Kultur
Eberhofer ermittelt in der «Grießnockerlaffäre»

Berlin (dpa) - Jetzt geht es dem Eberhofer ans Leder. In der «Grießnockerlaffäre» wird Rita Falks bayerisches Ermittler-Original tatsächlich selbst des Mordes verdächtigt.

Dienstag, 04.12.2012, 13:59 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 04.12.2012, 13:59 Uhr

Zum vierten Mal spielt Comdey-Star Christian Tramitz den Provinz-Polizisten Franz Eberhofer - und natürlich spricht der Schauspieler auch wieder alle Nebenfiguren von den skurrilen Kommissarskollegen bis zu Franz' schwerhöriger Oma, die ihre Jugendliebe wiederfindet. Nachdem sein Erzfeind Barschl tot aufgefunden worden ist, gilt Eberhofer als Hauptverdächtiger. Er wird vom Fall suspendiert und ermittelt in eigener Sache, bei Barschls Witwe auch mit vollem Körpereinsatz. Ein echtes Hörvergnügen - weil der Eberhofer aber wieder kein Blatt vor den Mund nimmt und auch mit deftigen Zoten nicht spart, vielleicht eher nichts für Zartbesaitete.

Grießnockerlaffäre : Der Audio Verlag , Berlin, 388 Min., Euro 19,99, ISBN 978-3-86231-204-7

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1325108?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F
Nachrichten-Ticker