Kultur
Neu entdecktes Andersen-Märchen wird verfilmt

Kopenhagen (dpa) - Das vor kurzem entdeckte frühe Märchen «Die Talgkerze» von Hans Christian Andersen wird verfilmt. Wie der Kopenhagener Nachrichtensender TV2 News meldete, will der dänische Regisseur Peter Flinth die Geschichte in einem kurzen Animationsfilm auf die Leinwand bringen.

Mittwoch, 19.12.2012, 13:18 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 19.12.2012, 13:18 Uhr

Der Lokalhistoriker Esben Brage hatte den Text in einem 190 Jahre alten Schreibheft mit Andersens Namen auf der Titelseite zufällig im Odenser Regionalarchiv für die Insel Fünen entdeckt. Hier war Andersen geboren und aufgewachsen.

Erzählt wird in dem Märchen «Die Talgkerze » («Tællelyset») von einer Kerze als lebendigem Wesen. Sie findet erst nach diversen Enttäuschungen am Ende «ihren richtigen Platz im Leben», als ein Feuerzeug sie entzündet. Der mit 70 Jahren 1875 in Kopenhagen gestorbene Andersen ist in 125 Sprachen übersetzt.

Dänische Experten stuften das jetzt gefundene Märchen als literarisch noch nicht hochklassige «Fingerübung» des angehenden Märchendichters ein. In die Gesamtausgabe seiner Werke soll es vorerst nicht aufgenommen werden, berichtete TV2 News.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1355233?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F
Nachrichten-Ticker