Kultur
Schauspielhaus Düsseldorf setzt aufs «Weiße Rössl»

Düsseldorf (dpa) - Mit heiter-ironischen Stücken und einem stärkeren rheinischen Bezug will das krisengeschüttelte Düsseldorfer Schauspielhaus wieder mehr Zuschauer anlocken.

Dienstag, 07.05.2013, 17:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 07.05.2013, 16:54 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 07.05.2013, 17:00 Uhr

«Global denken und lokal handeln» sei die Devise für die kommende Spielzeit 2013/14, sagte Interimsintendant Manfred Weber am Dienstag in Düsseldorf . Die Zuschauerauslastung sei mit 60 Prozent zwar etwas besser geworden, aber nicht zufriedenstellend.

Das Schauspielhaus, eines der größten Sprechtheater in Deutschland , sucht seit dem überstürzten Weggang von Intendant Staffan Holm im November einen Nachfolger. Holm hatte auf Internationalisierung gesetzt, aber damit wenig Anklang bei den Zuschauern gefunden. Es habe daher Korrekturen in der Ausrichtung der Bühne gegeben, sagte Weber. Generell gehe es jetzt darum, «diese Stadt zu meinen und nicht zu meiden».

Unter anderem inszeniert das Schauspielhaus in der neuen Saison das Singspiel «Im Weißen Rössl» und ein seltenes Lustspiel von Friedrich Schiller mit dem Titel «Der Parasit». Aber auch politische und zeitkritische Stoffe stehen auf dem Programm wie etwa die Uraufführung des Stückes «Jalta» in der Regie von Ex-Intendant Holm oder das Auftragwerk «Schuss» des chilenischen Autors Guillermo Calderón, das den Mord an Treuhandchef Detlev Karsten Rohwedder 1991 in Düsseldorf thematisiert.

Bei der Intendantensuche war es kürzlich zum Eklat gekommen, als Bewerbernamen öffentlich wurden und prominente Theaterleute die Findungskommission aus Protest verließen. Jetzt suchen die beiden Gesellschafter, die Stadt Düsseldorf und das NRW-Kulturministerium, im Alleingang einen Intendanten. Die Intendantenfrage müsse bald geklärt sein, weil sie für Schauspieler «als Identifikation existenziell» sei, sagte Weber.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1647579?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F
Nachrichten-Ticker