Kultur
Schiele-Selbstbildnis weit über Schätzwert versteigert

New York (dpa) - Für fast das Doppelte des Schätzpreises ist in New York ein Selbstporträt von Egon Schiele versteigert worden.

Donnerstag, 09.05.2013, 09:30 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 09.05.2013, 09:27 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 09.05.2013, 09:30 Uhr

Das « Selbstbildnis mit Modell» war von Experten auf fünf bis sieben Millionen Dollar geschätzt worden - tatsächlich wurden es am Mittwochabend bei Christie's in New York mehr als 11,3 Millionen (8,6 Millionen Euro).

Damit gehörte das Bild, das von der Neuen Galerie in New York verkauft wurde, zu den Höhepunkten der ersten Auktion von Christie's in diesem Frühjahr.

Das Bild ist nur ein Fragment, aber dennoch gewaltig. Bei gut 70 Zentimetern Höhe ist es 2,41 Meter breit. «Selbstbildnis mit Modell» zeigt Schiele mit seiner Geliebten Valerie Walburga Neuzil . Schiele, fast wie ein Geist in dem düsteren Gemälde, streckt seine Hände nach Neuzil aus, doch die blickt ihn gelangweilt nicht einmal an. Das Bild entstand 1913. Fünf Jahre später starb Schiele, mit gerade 28, an der Spanischen Grippe - nur drei Tage nach seiner im sechsten Monat schwangeren Frau. Zehn Monate zuvor war Wally Neuzil gestorben, nur 23 Jahre alt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1650100?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F
Nachrichten-Ticker