Kultur
Vatikan erstmals auf der Kunst-Biennale in Venedig

Rom (dpa) - Der Vatikan beteiligt sich in diesem Jahr erstmals an der Kunst-Biennale in Venedig - mit einem Pavillon, dessen Werke von der Schöpfung ausgehen und in eine Hoffnung auf eine Zukunft münden.

Dienstag, 14.05.2013, 14:18 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 14.05.2013, 14:10 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 14.05.2013, 14:18 Uhr

Es gehe dem Heiligen Stuhl darum, einen Dialog des Glaubens mit der Kunst und zeitgenössischen Kultur anzuregen. Das erklärte Kardinal Gianfranco Ravasi , Präsident des Päpstlichen Kulturrates, am Dienstag in Rom zu dieser besonderen Initiative der katholischen Kirche .

Ravasi ist auch Kommissar des Vatikan-Pavillons. Hintergrund des Programms werden die ersten elf Kapitel des biblischen Buchs Genesis sein, die von der Erschaffung der Welt bis zur großen Sintflut und dem Turmbau zu Babel erzählen, berichteten die Ausstellungsmacher.

Kurator Antonio Paolucci, Chef der Vatikanischen Museen, hat diese Begegnung von Kirche und Kunst in dialektischer Manier in drei Teile geteilt. Den Anfang macht dabei die Mailänder Gruppe Studio Azzurro mit einer interaktiven Installation zur Schöpfung und der zentralen Rolle des Menschen. Im zweiten Zeil liefert der bekannte tschechische Fotograf Josef Koudelka Fotos zu Unordnung und Chaos («De-Creazione») mit Blick auf den Menschen, der den Sinn für Moral und Natur verloren hat. Den abschließenden Teil bilden die Werke des in den USA lebenden Künstlers Lawrence Carroll. Er verwandelt Recycling-Material in Kunst und vermittelt damit Hoffnung auf «neues Leben», erklärt der Vatikan .

Der Vatikan-Pavillon auf der 55. Kunst-Biennale von Venedig (1. Juni - 24. November) kostet insgesamt 750 000 Euro. Diese Gelder sollen ausschließlich von Sponsoren und Spendern kommen. Ravasi hob auf die Ausstellungserfahrungen des Vatikans und seiner Museen ab, so habe sich der Heilige Stuhl an allen Weltausstellungen beteiligt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1659106?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F
Nachrichten-Ticker