Kultur
Wotan Wilke Möhring will keine Fernsehserien drehen

Konstanz (dpa) - Der Schauspieler Wotan Wilke Möhring (45) möchte keine Fernsehserien drehen. «Ich hätte Sorge, dass ich irgendwann müde und lustlos zum Set gehe. Mir würde die Abwechslung fehlen», sagte Möhring dem «Südkurier» (Mittwoch). «Du spielst einen Charakter und der geht dir dann irgendwann auf den Nerv.»

Mittwoch, 02.01.2013, 13:55 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 02.01.2013, 13:45 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 02.01.2013, 13:55 Uhr

Er habe den Beruf des Schauspielers gewählt, um sich nicht festlegen zu müssen. «Wenn ich einen Job wegen der Sicherheit machen will, dann werde ich Beamter», sagte der 45-Jährige, der am 6. Januar auch im ZDF-Epos «Adlon» als Portier Friedrich zu sehen sein wird.

Bei seiner neuen Rolle als norddeutscher Kommissar im ARD-«Tatort» hat Möhring dagegen keine Angst vor zu viel Routine. «Eine der großen Herausforderungen dabei für mich ist, dass ich bleibe - Kamera , Regie und das Team wechseln, ich nicht», sagte der Schauspieler. «Der Tatort als Institution wird sonntags eingeschaltet. Ich bin mir der Bedeutung und der großen Fangemeinde bewusst.»

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1379816?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F
Nachrichten-Ticker