Mo., 22.04.2019

Schnellschuss im Louvre Ein Selfie mit der Mona Lisa

Gedränge vor der Mona Lisa.

Der Hype um die Mona Lisa kennt keine Grenzen. Millionen drängeln sich im Pariser Louvre jedes Jahr um das Meisterwerk von Leonardo da Vinci. Wichtigstes Ziel: Ein Selfie. Von dpa

Mo., 22.04.2019

Diebstahl? Prozess um Skizzen aus Gerhard Richters Altpapier

Gerhard Richter würde es begrüßen, wenn seine weggeworfenen Skizzen tatsächlich vernichtet würden.

Der Maler Gerhard Richter schmeißt ein paar seiner Entwürfe ins Altpapier. Ein Mann fischt die Blätter heraus und versucht, sie zu Geld zu machen. Nun beschäftigt der Fall das Kölner Amtsgericht. Von dpa


So., 21.04.2019

Kunstsammlung Fluentum Videokunst im Berliner Kasernengebäude

Künstler Guido van der Werve (l) und Sammler Markus Hannebauer im Privatmuseum der neuen Kunstsammlung Fluentum.

Vor einem Eisbrecher spazieren und den Marianengraben in der Badewanne durchwaten. Zwischen dunklem Marmor transferieren Kunstvideos einen historischen Berliner Bau aus bewegter Vergangenheit ins Hier und Jetzt. Von dpa


Fr., 19.04.2019

Kunstgeschichte umschreiben Frauenkünstler in der Tate Britain

Die Skulptur «Pauline Bunny» (1997) von Sarah Lucas ist Teil der Ausstellung «Sixty Years» in der Tate Britain.

Die Tate-Galerien in Großbritannien preschen bei der Gleichstellung von Mann und Frau in der Kunst voran. In einem neuen Projekt sollen die Männer sogar vorübergehend von den Wänden verschwinden. Von dpa


Do., 18.04.2019

Einigung Umstrittener documenta-Obelisk steht wieder in Kassel

Der Obelisk von Olu Oguibe wird an der Treppenstraße in der Kasseler Innenstadt wieder aufgebaut.

Der Streit um den documenta-Obelisken von Olu Oguibe hat ein versöhnliches Ende gefunden. Das Kunstwerk findet seinen Platz jetzt am Rande der Innenstadt von Kassel. Von dpa


Do., 18.04.2019

Gegen das Vergessen Luigi Toscano zeigt Porträts von Holocaust-Überlebenden

Luigi Toscano vor dem Porträt des Holocaust-Überlebenden Sol Farkas. Der in Rumänien geborene Farkas ist jetzt 100 Jahre alt und lebt in San Francisco.

Es sind eindringliche Porträts: Fast 400 Holocaust-Überlebende hat der deutsch-italienische Fotograf Luigi Toscano in aller Welt aufgenommen. 78 Bilder machen jetzt in San Francisco Station. Von dpa


Mi., 17.04.2019

Der Himmel über Paris Wim Wenders zeigt Riesen-Installation in Paris

Szene aus «Paris, Texas» von Wenders mit Harry Dean Stanton im Pariser Grand Palais.

In einem Film spazieren gehen. So beschreibt Wim Wenders die Bilder-Schau, die im Pariser Grand Palais zu sehen sein wird. Von dpa


Mi., 17.04.2019

Kandinsky und Klee Saniertes Meisterhaus wiedereröffnet

Nach dreijähriger Bauzeit erstrahlt das Meisterhaus in neuem Glanz.

Das Meisterhaus der Maler Wassily Kandinsky und Paul Klee liegt idyllisch in einem Kiefernwäldchen, es gehört zur Unesco-Welterbestätte Bauhaus. Die Sanierung bringt auch Neues für die Besucher. Von dpa


Di., 16.04.2019

Caravaggios Meisterwerk Wie die «Grablegung Christi» nach München kam

«Die Grablegung Christi» von Dirk van Baburen (r) und Caravaggio (Mitte) und Nicolas Tournier (l) in München.

Meisterwerke in einer Ausstellung locken Besucher an und versprechen besonderen Kunstgenuss. Doch wertvolle Schätze bei anderen Museen auszuleihen, ist kompliziert. Oft gelingt es nur mit geschickter Diplomatie, wie die Caravaggio-Ausstellung in München zeigt. Von dpa


Di., 16.04.2019

Künstlerin aus Berlin Alicja Kwade auf Dach von New Yorker Met Museum

Präzise, bedeutungsschwanger und verwirrend: «Parapivot» von Alicja Kwade.

Seit sieben Jahren werden auf der Dachterrasse des New Yorker Metropolitan Museums Kunstwerke gezeigt. Diesmal gibt es Stangen und Kugeln von einer in Berlin lebeneden Künstlerin zu sehen. Von dpa


Di., 16.04.2019

Kunstgeschichte umschreiben Tate Britain macht Platz für Künstlerinnen

Sarah Lucas, Pauline Bunny, 1997.

Die Tate-Galerien in Großbritannien preschen bei der Gleichstellung von Mann und Frau in der Kunst voran. In einem neuen Projekt sollen die Männer sogar vorübergehend von den Wänden verschwinden. Von dpa


So., 14.04.2019

Dix, Picasso, Richter Rückblick auf 100 Jahre Moderne in Wuppertal

Das Gemälde „Der Brand von Rom“ von Georges Mathieu (1954) und die Skulptur „Mann mit Sack“ von Karl Röhrig (1945) in Wuppertal.

Das Von der Heydt-Museum lässt hundert Jahre in der Kunst Revue passieren. Das gelingt ohne Leihgaben. Das Haus besitzt Werke vieler berühmter Künstler: Von Chagall bis Picasso, Gerhard Richter bis Bernd und Hilla Becher. Von dpa


Sa., 13.04.2019

Münchner Künstler Michael Pendry hängt Papiertauben in New Yorker Kirche auf

Die Installation «Les Colombes», bestehend aus rund 2000 weißen Papiertauben des Münchner Künstlers Michael Pendry, hängt in der Kirche Church of the Heavenly Rest. Die Skulptur ist ein Symbol des Geistes und des Friedens.

In einer New Yorker Kirche hängen derzeit 2000 weiße Papiertauben. Verantwortlich dafür ist der Münchner Künstler Michael Pendry. Das Kunstwerk soll etwas ganz Bestimmtes symbolisieren. Von dpa


Sa., 13.04.2019

Friedensnobelpreisträger Zeichnung von Nelson Mandela wird in New York versteigert

Die Zeichnung «The Cell Door, Robben Island» des 2013 gestorbenen südafrikanischen Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela wird in New York versteigert.

Nelson Mandela genießt noch immer große Popularität. Seine Fans können bald ein Bild ersteigern, das er selber gezeichnet hat. Das Werk thematisiert seine Zeit im Gefängnis. Von dpa


Sa., 13.04.2019

Chinesischer Künstler Ai Weiwei erinnert an verschleppte Studenten

Mit einer Million Lego-Steinen hat der im Berliner Exil lebende Künstler die Gesichter der 43 jungen Männer nachgebildet, die seit einem Polizeieinsatz vor fast fünf Jahren als vermisst gelten.

Ai Weiwei gilt als politischer Künstler, der zeitgeschichtliche Ereignisse kommentiert. Sein neues Werk erinnert an die verschleppten Studenten von Ayotzinapa in Mexiko. Eine wesentliche Rolle spielen dabei Lego-Steine. Von dpa


Fr., 12.04.2019

Studie NS-Raubkunst: Ferdinand von Schirach räumt auf

Der Autor Ferdinand von Schirach hat den Kunstbesitz seiner Familie untersuchen lassen.

Der Jurist und Schriftsteller hat eine Untersuchung in Auftrag gegeben, den Kunstbesitz seiner Familie aus den Jahren 1933 bis 1945 zu rekonstruieren. Jetzt stellt er die Ergebnisse vor. Von dpa


Do., 11.04.2019

Renomierte Kunstausstellung Gropius-Chefin Rosenthal übernimmt Jury der Biennale Venedig

Stephanie Rosenthal ist seit einem Jahr Direktorin des Martin-Gropius-Baus.

Seit gerade einem Jahr ist sie die erste Chefin des Gropius Baus in Berlin. Nun übernimmt Stephanie Rosenthal noch eine reizvolle Aufgabe in Venedig. Von dpa


Do., 11.04.2019

Zeitreise in die 60er Baselitz, Richter, Polke, Kiefer in Stuttgart

Eine Frau betrachtet in der Staatsgalerie Stuttgart Werke von Baselitz.

Sie zählen zu den bedeutendsten und auch teuersten Künstlern aus Deutschland. Werke von Georg Baselitz, Gerhard Richter, Sigmar Polke und Anselm Kiefer sind in einer Ausstellung vereint. Im Fokus stehen in der Stuttgarter Staatsgalerie ihre Frühwerke. Von dpa


Do., 11.04.2019

«Da muss Nolde jetzt durch» Ausstellung zeigt Maler-Ikone Nolde als Nazi

Ein Mann filmt im Hamburger Bahnhof der Berliner Nationalgalerie die Werke «Pfingsten» und «Sechs Herren» von Emil Nolde.

Aus dem Kanzleramt ist Emil Nolde bereits verbannt. Nun nimmt eine Ausstellung die Ikone des Expressionismus auseinander. Zum Image vom Opfer der Nazis kommt das Nolde-Bild des glühenden NS-Ideologen. Von dpa


Do., 11.04.2019

«Elementarteile» Nolde-Bild wird nach Jahrzehnten wieder öffentlich gezeigt

Das jahrzehntelang verschollene Bild «Sonnenblumen» von Emil Nolde hängt erstmals in der Ausstellung «Elementarteile» im Sprengel Museum Hannover.

Die öffentliche Debatte und Emil Nolde und seine nazi-Verstrickungen geht weiter. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Personalien Ex-Balletttänzer Holten wird Chef der Kunsthalle Mannheim

Johan Holten geht nach Mannheim.

Der gebürtige Däne wechselt im Herbst von Baden-Baden nach Mannheim. Er wurde als Nachfolger von Ulrike Lorenz, die im Sommer an die Spitze der Klassik Stiftung Weimar wechselt, bestimmt. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Vier Monologe Frühwerke großer Künstler - Zeitreise in die 60er

«Umgeschlagenes Blatt» des Künstlers Gerhard Richter aus dem Jahr 1965.

Sie zählen zu den bedeutendsten und auch teuersten Künstlern aus Deutschland. Zum ersten Mal sind die Werke von Georg Baselitz, Gerhard Richter, Sigmar Polke und Anselm Kiefer in einer Ausstellung vereint. Im Fokus stehen in der Stuttgarter Staatsgalerie ihre Frühwerke. Von dpa


Mi., 10.04.2019

176 Aussteller Von Kirchner bis Richter - Art Cologne eröffnet

Bei der Art Cologne wurden in diesm Jahr weniger Aussteller zugelassen.

Es ist wieder Art-Cologne-Zeit. Die größte deutsche Kunstmesse ist dieses Jahr kleiner - weil sie es selbst so will. Direktor Daniel Hug verfolgt damit ein ganz bestimmtes Ziel. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Kunst und Kommerz Die Art Cologne kann auf Nolde nicht verzichten

Galerist Thole Rotermund, Schatzmeister des Bundesverbands Deutscher Galerien und Kunsthändler (BVDG), vor Bildern von Emil Nolde.

Der Expressionist Emil Nolde war ein überzeugter Nazi. Kanzlerin Merkel will seine Werke lieber nicht mehr in ihrem Arbeitszimmer hängen haben. Auf der Kunstmesse Art Cologne dagegen ist er nach wie vor gefragt. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Liebe und Angst Edvard Munchs «visuelle Sprache» in der Druckkunst

Ein Highlight der Ausstellung: Edvard Munchs «Der Schrei» (1895).

Liebe, Angst, Eifersucht, Krankheit und Tod - das waren die Themen des norwegischen Künstlers Edvard Munch. Eine neue Ausstellung im British Museum in London wirft ein Schlaglicht auf seine bahnbrechende Arbeit in der Druckkunst. Von dpa


1 - 25 von 2240 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook