Mo., 25.11.2019

Täter kamen mit Axt Spektakulärer Einbruch in Grünes Gewölbe in Dresden

Von der Polizeidirektion Dresden herausgegebene undatierte Aufnahme eines Schmuckstücks aus dem Grünen Gewölbe.

Es geht um einen einmaligen Schatz, Brillanten und Diamanten aus dem 18. Jahrhundert: Mit dem Grünen Gewölbe in Dresden ist eines der bekanntesten Museen Deutschlands zur Zielscheibe von Einbrechern geworden. Nun wird das Sicherheitskonzept geprüft. Von dpa

Mo., 25.11.2019

Schaden unklar Einbruch in Dresdens Schatzkammer Grünes Gewölbe

Umringt von Kameras und Mikrofonen: Eva-Maria Stange (SPD, l), Wissenschaftsministerin von Sachsen, und Roland Wöller (CDU, r), Innenminister von Sachsen, bei einer Pressekonferenz im Kleinen Schlosshof des Residenzschlosses in Dresden.

Es geht um besonders wertvolle Juwelen und Kunstschätze: Das Grüne Gewölbe in Dresden, eines der bekanntesten Museen Deutschlands, wurde zur Zielscheibe von Einbrechern. Wie hoch ist der Schaden? Von dpa


So., 24.11.2019

Englische Kathedrale Mittelaterliche Wandgemälde neu zum Leben erweckt

Thomas Becket: vorher und nachher.

Viele Kunstwerke sind im L.aufe der Jahrhunderte verloren gegangen. Mit moderner Technik kann man aber einiges retten. Von dpa


Sa., 23.11.2019

ZERO-Künstler Heinz Mack wehrt sich gegen Vorwürfe

Der Zero-Künstler Heinz Mack wehrt sich gegen zwei prominente Kunstkenner, die ihm vorwerfen, beschädigte Werke von Künstlerfreunden eigenhändig aufgearbeitet und als Originale in den Markt gebracht zu haben.

Der betagte ZERO-Künstler Heinz Mack wehrt sich gegen Vorwürfe aus der Kunstszene. Es geht um einen Vorgang, der mehr als 30 Jahre zurückliegt. Erstmals nimmt Mack nun persönlich Stellung dazu. Von dpa


Anzeige

Fr., 22.11.2019

Unangepasst Schau würdigt Satiriker Manfred Deix

Die Witwe von Manfred Deix, Marietta Deix, in der Ausstellung "Deix" im Wilhelm Busch Museum.

Er hatte einen Blick für alles Peinliche: Der 2016 gestorbene Manfred Deix wäre in diesem Jahr 70 Jahre alt geworden. Das Museum Wilhelm Busch in Hannover zeigt 215 Bilder des Österreichers, darunter auch Unveröffentlichtes. Von dpa


Do., 21.11.2019

Ausstellung Zahlen und Daten über New York werden zu Kunst

Daten werden in der Ausstellung «Who We Are: Visualizing NYC by the Numbers» zu Kunstwerken umgemünzt.

Wer wohnt wo? Wo lässt es sich in New York noch einigermaßen günstig leben? Aus einer Flut von Daten sind Kunstwerke entstanden. Von dpa


Mi., 20.11.2019

Klassiker der Moderne Mack-Bild für Kunstsammlung des NRW-Landtags

Landtagspräsident Andre Kuper (r) und Valeria Mack, Tochter des Künstlers Heinz Mack, vor dem Bild "Ohne Titel XXV" von Heinz Mack.

Ein neues Gemälde für die Bürgerhalle des NRW-Landtages: Dort hängt bald ein Werk von Heinz Mack. Von dpa


Di., 19.11.2019

Kasseler Kunstschau Ausblick auf die documenta 15

Martin Eberle (l), Direktor der Museumslandschaft Hessen Kassel, und Sabine Schormann, Generaldirektorin der documenta, in der Dauerausstellung "about: documenta".

Die Kuratoren der documenta 15 geben einen Vorgeschmack auf die nächste Kunstaustellung. Sie haben in einem Kasseler Museum einen Raum gestaltet. Der Blick in die Zukunft fällt rätselhaft und ein bisschen skurril aus - macht aber trotzdem Lust auf mehr. Von dpa


Di., 19.11.2019

Mehr als Picassos Muse Tate Modern zeigt Dora Maar

Das Gemälde «La Conversation» (Die Unterhaltung, 1937) von Dora Maar in London.

Dora Maar traf Picasso im Winter 1935/36 in Paris. Wie die Ausstellung zeigt, war sie maßgeblich an der Entstehung von Picassos berühmtem Gemälde «Guernica» beteiligt. Er verewigte seine Geliebte in der Porträtserie der «Weinenden Frau». Von dpa


Di., 19.11.2019

Madrider Kunsttempel Prado feiert Jubiläum mit Goya-Schau

Königin Letizia von Spanien besuchte zum Jubiläum das Prado-Museum.

Der Prado zählt zu den wichtigsten Museen der Welt. Jetzt wird in Madrid der 200. Geburtstag gefeiert. Von dpa


Mo., 18.11.2019

Tod mit 91 Jahren Österreichischer Architekt Gustav Peichl gestorben

Gustav Peichl ist tot.

Mehr als 12.000 Karikaturen und Bauten wie die Bundeskunsthalle in Bonn hat Gustav Peichl in seinem Leben erschaffen. Der Wiener starb am Sonntag mit 91 Jahren - und hinterlässt ein großes Werk voller Anekdoten der Zeitgeschichte. Von dpa


So., 17.11.2019

Sinatra & Winehouse Star-Fotograf Terry O'Neill gestorben

Fotograf Terry O'Neil 1996 in London.

Er war der Chronist der «Swinging Sixties»: Der britische Fotograf Terry O'Neill ist mit 81 Jahren gestorben. Von dpa


Fr., 15.11.2019

4,8 Millionen Euro Gentileschis «Lucretia» bricht Auktionsrekord

Das Gemälde "Lucretia" (ca. 1630) von Artemisia Gentileschi erzielte in Paris einen Rekord.

So viele Malerinnen gab es im Barock nicht. Die Werke von Artemisia Gentileschi erzielen heute Rekordsummen. Von dpa


Do., 14.11.2019

Ranking in der Szene Aktivisten fordern Kunstbetrieb heraus

Nan Goldin ist laut Kunstranking «Power 100» auf Rang zwei der derzeit einflussreichsten Persönlichkeiten in der Kunstwelt.

Die Rangliste «Power 100» gilt als ein Gradmesser für die Machtverhältnisse in der globalen Kunstwelt. Dieses Jahr geht es vor allem um Protest gegen die Macht des Geldes. Aber das Ranking ist in der Szene auch durchaus umstritten. Von dpa


Do., 14.11.2019

«Super Arbeit» Japanisches Teehaus im Humboldt Forum installiert

Die Bauleiterin Saki Nakano (l) und die Teemeisterin Nobuko Socho Sugai-Baumgarten im entstehenden Teehaus fürs Humboldt-Forum.

Stahl, Holz, Lehm, Keramik und Lackelemente: Das Teehaus ist am Grundriss der Ruine der Berliner Gedächtniskirche angelehnt. Kostenpunkt: 300.000 Euro. Von dpa


Do., 14.11.2019

Power 100 MoMA-Direktor Lowry ist der Mächtigste in der Kunst

Glenn D. Lowry ist seit 1995 Direktor des Museum of Modern Art. Sein Vertrag läuft bis 2025.

Die jährliche Rangliste «Power 100» gilt als ein Gradmesser für die Machtverhältnisse in der internationalen Kunstwelt. Dieses Jahr wird das wachsende Misstrauen gegen die Macht des Geldes deutlich. Protest mischt den Kunstbetrieb auf. Von dpa


Do., 14.11.2019

Verschiedene Deutungen Aufregung um Arm-Statue in New York

«Unity» von Hank Willis Thomas. Der ausgestreckte Zeigefinger ist ein ambivalentes Symbol.

Mit seiner Skulptur will der Künstler Hank Willis Thomas den New Yorker Stadtteil Brooklyn feiern. Kritiker der Arbeit haben eine andere Deutung. Von dpa


Mi., 13.11.2019

Erinnerungskunst Boltanski-Retrospektive im Centre Pompidou

Eine Besucherin steht vor einem Kunstwerk, einem Streifenvorhang mit einem Porträt des französischen Konzeptkünstler Christian Boltanski.

Nackte Glühbirnen, Blicke anonymer Menschen, die einen verfolgen: Das Pariser Centre Pompidou widmet Christian Boltanski nach Jahrzehnten wieder eine Retrospektive. Dabei wird die Schau selbst zum Kunstwerk. Von dpa


So., 10.11.2019

Pariser Philharmonie Millionen-Konflikt um Jean Nouvel spitzt sich weiter zu

Teurer als geplant: die neue Pariser Philharmonie von Jean Nouvel.

Frankreichs Stararchitekt Jean Nouvel soll 170 Millionen Euro zahlen, weil die Pariser Philharmonie zu teuer geworden ist. Jetzt schlägt der berühmte Baumeister zurück. Nicht nur, um seine Existenz zu retten. Von dpa


Sa., 09.11.2019

«Infinity-Raum» Warteschlangen vorprogrammiert: Kusama-Schau in New York

Die Schau «Every Day I Pray For Love» mit rund 60 Werken der japanischen Künstlerin ist am Samstag gestartet.

Mit neuen Skulpturen und Gemälden hat in New York eine Yayoi Kusama-Ausstellung eröffnet. Die japanische Künstlerin ist derzeit so erfolgreich wie nie zuvor. Von dpa


Fr., 08.11.2019

Unterstützung gefordert Museen wollen Klimaschutz-Vorreiter werden

Das documenta-Kunstwerk «The Parthenon of Books» der argentinischen Künstlerin Marta Minujin vor dem Fridericianum in Kassel.

Klimaschutz kommt aus Sicht von Kritikern nicht recht voran in Deutschland. Oft fehlen demnach an entscheidenden Stellen die Initiativen. Nun kommt ein Vorstoß aus einem Bereich, der sonst als wenig umweltgetrieben gilt. Von dpa


Mi., 06.11.2019

Manet, Monet und Gauguin Impressionisten in der Hamburger Kunsthalle

Das Gemälde "Frau mit Fächer" von Berthe Morisot in der Hamburger Kunsthalle.

Flirrende Landschaften und einfühlsame Porträts: Die Impressionisten revolutionierten Ende des 19. Jahrhunderts die Malerei. Wie, das zeigt jetzt eine Ausstellung in Hamburg. Von dpa


Mi., 06.11.2019

Manifest ohne Grenzen Ai Weiwei fordert mehr Menschlichkeit gegenüber Flüchtlingen

Ai Weiwei signiert in Berlin sein neues Buch «Manifest ohne Grenzen».

Der chinesische Künstler Ai Weiwei hat sein Buch «Manifest ohne Grenzen» bei einer Veranstaltung in Berlin vorgestellt. Es ist ein Plädoyer für mehr Menschlichkeit. Von dpa


Di., 05.11.2019

Schaurig-schöne Naturgewalt Große Schau zu William Turner in Münster

Das Gemälde «Morgen in den Corniston Fells» von Wiliam Turner in Münster.

«Meister des Lichts» und «Wegbereiter der Moderne»: So lauten die bekannten Etiketten des britischen Malers William Turner. Eine große Ausstellung in Münster zeigt nun, wie wuchtig und emotional Landschaftsmalerei sein kann. Von dpa


Fr., 01.11.2019

Hochdotiert Nomura-Kunstpreis für Doris Salcedo

Doris Salcedo erhält den erstmals vergebenen Nomura-Kunstpreis.

«Ihre Skulpturen und Installationen fungieren als politische und mentale Archäologie und schaffen einen ebenso ergreifenden wie nachdrücklichen Raum der Trauer». So wird dei Preisträgerin Doris Salcedo gelobt. Von dpa


226 - 250 von 2728 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige