Deutscher Edelpop
«Nonstop Christmas»: Erdmöbel live in Berlin

Erdmöbel in Berlin, das waren glückliche Fans, die begeistert mitsangen. Die weihnachtserprobte Band gab ein starkes Konzert. Schöne Bescherung vor dem Fest.

Sonntag, 17.12.2017, 14:04 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 17.12.2017, 14:02 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 17.12.2017, 14:04 Uhr
Schöne Bescherung mit Erdmöbel.
Schöne Bescherung mit Erdmöbel. Foto: Matthias Sandmann

Berlin (dpa) - Zum Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel und der ganzen dunklen Zeit drumherum hat die Kölner Band Erdmöbel ein ganz besonderes Verhältnis. Pünktlich im November gibt es meistens einen Weihnachtssong, und die Wochen vor dem Fest ist das Quartett meistens auf Tour.

Selbst in Songs, die absolut nichts mit dem Fest zu tun haben, schleicht sich schon mal eine «Weihnachtspyramide» ein, wie Bassist und Arrangeur Ekki Maas zugeben musste. Zusammen mit Sänger Markus Berges, Schlagzeuger Christian Wübben und Wolfgang Proppe an Piano und Akkordeon gab die Band ein hinreißendes Konzert im Berliner Frannz Club. Nach zwei kurzweiligen Stunden sang das Publikum minutenlang den Refrain «Nahe bei Dir», da musste es Zugaben geben.

Natürlich standen die popseligen Christmas-Classics der 1995 gegründeten Band im Vordergrund. Es drehte sich der «Goldene Stern» und mit ihm die entflammten Zuhörer, der «Erste Erste» wurde gefeiert, «Der letzte deutsche Schnee» rieselte sanft, der «Nikolaus» kam im Affenzahn, und im Duett mit Schauspielerin Maren Eggert ließ Sänger Markus Berges das «Lametta» rauschen. Aber als Opener sangen sie auch das düstere « Ich Wollte, Die Welt Ginge Immer Bergab».

Zum popaffinen, nie stereotypen Erdmöbel-Sound gehören längst Posaune und Querflöte, wie auch an diesem Abend. Die Band hat erstaunlich viele treue Fans, die fast alle Lieder mit den poetisch-skurrilen Lyrics von Berges locker mitsingen konnten. Ihre neue Single «Lass die Hoffnungsmaschine laufen» stellten die Kölner auch vor, kein Weihnachtslied, aber eins zum Mutmachen und Nachdenken in politisch finsteren Zeiten. Im Februar erscheint endlich das neue Album von Erdmöbel. Nach diesem Abend steigt die Vorfreude.

Tourdaten: 17. 12. Hamburg, Knust; 18. 12. Köln, Kulturkirche; 19. 12. Köln, Kulturkirche

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5364028?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947961%2F3314094%2F
Nachrichten-Ticker