Corona-Krise
Kerstin Ott muss Tournee verschieben

Die «Die immer lacht»-Sängerin kann dieses Jahr nicht mehr vor ein Live-Publikum auftreten. Ihre Konzertreise wird ins kommende Jahr verlegt.

Freitag, 04.09.2020, 18:51 Uhr aktualisiert: 04.09.2020, 18:54 Uhr
Kerstin Ott sagt Konzerte 2020 ab.
Kerstin Ott sagt Konzerte 2020 ab. Foto: Britta Pedersen

Bayreuth (dpa) - Schlechte Nachrichten für die Fans von Kerstin Ott: Die Schlagersängerin hat ihre Tournee wegen der Corona-Krise auf das Frühjahr 2021 verschoben.

Nachdem große Konzerte bundesweit bis Ende des Jahres verboten seien, sehe man sich «schweren Herzens» dazu gezwungen, teilte ihre Agentur am Freitag in Bayreuth mit. «Ich geh' meinen Weg - Die Tour 2020» war eigentlich für November und Dezember geplant.

Für 20 Konzerte in großen Arenen mussten nun neue Termine gefunden werden. «Wir hoffen, dass wir mit der Verschiebung allen Besuchern mehr Planungssicherheit und einen unbeschwerten Konzertbesuch ermöglichen können», hieß es weiter. Die Tickets seien weiter gültig. Die Sängerin wurde durch das Lied «Die immer lacht» bekannt.

© dpa-infocom, dpa:200904-99-435760/2

Nachrichten-Ticker