Di., 02.03.2021

Patentrechtsverletzungen Verteidigungsministerium: Haenel raus aus Vergabeverfahren

Das Verteidigungsministerium hat Haenel vom Vergabeverfahren ausgeschlossen.

Heckler & Koch - erst Verlierer im Bieterrennen um das neue Sturmgewehr der Bundeswehr - kommt doch zum Zug. Der Grund: Dem Thüringer Konkurrenten Haenel werden Patentrechtsverletzungen vorgeworfen. Von dpa

Di., 02.03.2021

Corona-Pandemie Lockerungen in Sicht: Entwurf sieht Öffnungsschritte vor

Mit rot-weißem Absperrband ist der Zugang zu einem Restaurant in Boizenburg abgesperrt. Außenbereiche von Lokalen sollen dem Entwurf zufolge erst öffnen, wenn die Inzidenz 14 Tage stabil unter 35 bleibt.

Der Lockdown zehrt in Deutschland immer mehr an den Nerven, der Druck für Lockerungen wird größer. Bund und Länder müssen am Mittwoch darauf reagieren. Doch in wichtigen Details ist man sich offenkundig noch nicht einig. Von dpa


Di., 02.03.2021

Nach Überfall Hunderte verschleppte Schulmädchen in Nigeria wieder frei

Die verschleppten Schulmädchen sind wieder frei.

Nigeria wird von einer Welle von Kindesentführungen erschüttert. Es häufen sich Überfälle auf Schulen. Im jüngsten Fall endete die Verschleppung glimpflich - doch nun gibt es einen Angriff auf Helfer. Von dpa


Di., 02.03.2021

Kommando Spezialkräfte Einzelne und Gruppen im KSK haben «Maß und Mitte verloren»

Soldaten trainieren mit einem G36 Gewehr im Schießausbildungszentrum auf dem Kasernengelände des Kommandos Spezialkräfte (KSK).

Vorgänge in «nie vorstellbarer Dimension»: Die Militärführung sieht erhebliche Fehlentwicklungen im Kommando Spezialkräfte. Und die Ursachen reichen offenbar weit in die Vergangenheit zurück. Von dpa


Anzeige

Di., 02.03.2021

Kremlkritiker Fall Nawalny: USA und EU verhängen Sanktionen gegen Russland

Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny während einer Anhörung vor dem Bezirksgericht Babuskinsky in Moskau.

Die Forderungen der EU und der USA nach Freilassung des Kremlkritikers Nawalny zeigten bislang keine Wirkung. Dass die Amerikaner jetzt mit den Europäern an einem Strang ziehen, ist ein Kurswechsel. Von dpa


Di., 02.03.2021

Kritik an Arzneimittelbehörde Österreich will sich bei Impfstoffen nicht auf EU verlassen

«Sollten nicht mehr nur von der EU abhängig sein bei der Produktion von Impfungen der zweiten Generation»: Bundeskanzler Sebastian Kurz.

Kanzler Kurz ist unzufrieden - vor allem mit den zähen Zulassungsverfahren für Corona-Impfstoffe in der EU. Mit Dänemark wendet er sich an Impfweltmeister Israel. Bröckelt die gemeinsame Linie der EU? Von dpa


Di., 02.03.2021

Mehr Mitsprache Bundestag soll «Begleitgremium» zu Corona bekommen

Ralph Brinkhaus (CDU), Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, gibt eine Pressekonferenz zu Beginn der digitalen Fraktionssitzung der Union.

Lockdown, Grundrechtseinschränkungen, Öffnungsstrategien - darüber soll aus Sicht der Opposition der Bundestag entscheiden. Dieser soll nun ein neues Gremium zur Beratung von Corona-Fragen bekommen. Von dpa


Di., 02.03.2021

Vater der Deutschen Einheit 90. Geburtstag: Merkel, Biden und Putin würdigen Gorbatschow

Der frühere sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschow am Pariser Platz, im Hintergrund das Brandenburger Tor.

Richtig feiern kann der Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow seinen 90. Geburtstag wegen Corona nicht. Aber aus aller Welt erreichen ihn in Moskau Würdigungen. Von dpa


Di., 02.03.2021

Umstrittenes Handelsabkommen Karlsruhe weist Linken-Klage gegen Bundestag wegen Ceta ab

In Stuttgart wird 2016 gegen das Handelsabkommen der EU mit Kanada protestiert.

Das Handelsabkommen der EU mit Kanada ist nach wie vor hochumstritten. Jetzt hat das Bundesverfassungsgericht ein erstes Urteil gesprochen. In trockenen Tüchern ist Ceta damit noch nicht. Von dpa


Di., 02.03.2021

Umstrittenes Handelsabkommen Karlsruhe weist Linken-Klage gegen Bundestag wegen Ceta ab

Ein durchgestrichenes Ceta-Symbol auf einem Anhänger von Greenpeace-Aktivisten vor dem Landtag in Stuttgart.

Das Handelsabkommen der EU mit Kanada ist nach wie vor hochumstritten. Jetzt hat das Bundesverfassungsgericht ein erstes Urteil gesprochen. In trockenen Tüchern ist Ceta damit noch nicht. Von dpa


1 - 10 von 18323 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige