Di., 16.10.2018

Terrorprozess in Istanbul Ausreisesperre gegen Mesale Tolus Ehemann aufgehoben

Mesale Tolu kommt in Begleitung ihres Ehemannes Suat Corlu zur Gerichtsverhandlung in Istanbul.

Sie riskiert es trotz ihrer siebenmonatigen Haft in der Türkei: Die deutsche Journalistin Mesale Tolu ist zu ihrem Prozess nach Istanbul gekommen. Die Anschuldigungen sind schwerwiegend. Ihr drohen weitere 20 Jahre Haft. Doch Tolu will sich persönlich verteidigen. Von dpa

Di., 16.10.2018

Durchsuchung von Konsulat Saudi-Arabien plant offenbar Erklärung zu Journalisten-Tod

Ein Videostandbild zeigt laut der türkischen Zeitung «Hurriyet» Chaschukdschi beim Betreten des saudi-arabischen Konsulats in Istanbul.

Es kommt Bewegung in den Fall Chaschukdschi: Neun Stunden lang durchsuchen Ermittler das saudische Konsulat in Istanbul. Laut US-Medien bereitet Saudi-Arabien einen Bericht vor, der die Tötung des Journalisten eingesteht. Von dpa


Di., 16.10.2018

Sondierungen schon am Mittwoch Aufarbeitung geht weiter: CSU analysiert Wahlpleite

Aus is' - Wahlplakate der CSU mit einem auf dem Kopf stehenden Markus Söder werden abtransportiert.

Auch ohne eine tiefere Analyse ihres schlechten Abschneidens bei der Landtagswahl muss die CSU den Blick nach vorne richten. Schon am Mittwoch sollen die Sondierungen starten. Von dpa


Di., 16.10.2018

Nach Ministerrücktritten Macron bildet französisches Kabinett um

Gleich zwei Minister aus dem Kabinett des französischen Präsidenten Emmanuel Macron sind von ihren Ämtern zurückgetreten.

Die Umfragewerte von Frankreichs Staatschef Macron sind schlecht und gleich zwei wichtige Minister warfen das Handtuch. Mit einer großen Regierungsumbildung hat der sozialliberale Reformer nun auf die Turbulenzen reagiert. Von dpa


Di., 16.10.2018

Nach Fiasko bei Bayernwahl Erster CSU-Kreisverband fordert offen Ablösung Seehofers

«Wir glauben, dass alles seine Zeit hat»: Der CSU-Kreisverband Kronach fordert die Ablösung des von Parteichef Horst Seehofer.

Es ist bisher nur ein Kreisverband der CSU, der Horst Seehofer nicht mehr als Parteichef sehen will. Doch noch haben die zehn mächtigen Bezirksverbände noch nicht Stellung zum Wahldesaster der Christsozialen bezogen. Von dpa


Di., 16.10.2018

Verleumdungsklage abgewiesen Stormy Daniels steckt juristische Niederlage gegen Trump ein

Stormy Daniels gibt an 2006 eine Affäre mit US-Präsident Trump gehabt zu haben. Trump bestreitet das.

Pornodarstellerin Stormy Daniels behauptete, sie sei von einem Mann bedroht worden, als sie ihre angebliche Affäre mit US-Präsident Trump öffentlich machen wollte. Sie veröffentlichte ein Phantombild des Mannes, Trump sprach von Betrug - und der Fall landete vor Gericht. Von dpa


Di., 16.10.2018

Sicherheitsüberprüfungen Bundeswehr hat seit 2008 fast 200 Rechtsextreme entlassen

Soldaten der Bundeswehr beim Appell. Als Konsequenz aus rechtsextremistischen Vorfällen hat das Verteidigungsministerium den Militärischen Abschirmdienst beauftragt, jeden Bewerber zu durchleuchten.

Berlin (dpa) - Die Bundeswehr hat in den vergangenen zehn Jahren knapp 200 Rechtsextremisten entlarvt und fast alle entlassen. Bei fünf Rechtsextremisten steht die Entlassung noch aus, weil gerade gerichtliche oder truppendienstliche Verfahren gegen sie laufen. Von dpa


Di., 16.10.2018

Angriff auf Freiheit der Lehre Ungarns Regierung verbannt Gender Studies von Universitäten

Ungarn Ministerpräsident Viktor Orban hat einen Regierungserlass unterzeichnet, der das Studienfach Gender Studies von den Universitäten verbannt.

Budapest (dpa) - Ungarns rechts-nationale Regierung hat das Studienfach Geschlechterforschung - auch Gender Studies genannt - von den Universitäten verbannt. Von dpa


Di., 16.10.2018

Warnung vor GroKo-Aus Gabriel: Bundesregierung muss Kraft zu Neustart finden

Der frühere SPD-Chef Sigmar Gabriel ermahnt seine Partei nicht auf ein rasches Ende der großen Koalition zu setzen.

Man müssen diesen Denkzettel akzeptieren und dürfe die Brocken nicht nicht hinschmeißen, sagt EX-SPD-Chef Sigmar Gabriel mit Blick auf das Wahl-Fiasko in Bayern. Das heiße in erster Linie «besser zu regieren». Von dpa


Di., 16.10.2018

May sieht «echten Fortschritt» Vor EU-Gipfel: Harter Brexit «wahrscheinlicher denn je»

Noch ist das Reisen einfach: Grenzbeamte am Londoner Flughafen Heathrow unter einem Grenzschild.

Die britische Premierministerin May gibt sich optimistisch, dass bald ein Brexit-Abkommen möglich ist. EU-Ratspräsident Tusk wiederum meint, ein Brexit ohne Abkommen sei «wahrscheinlicher denn je». Von dpa


1 - 10 von 6662 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook