Di., 22.09.2020

Schärfere Maßnahmen Johnson: Militär zur Kontrolle von Corona-Regeln möglich

Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien, verlässt die 10 Downing Street auf dem Weg ins Parlament, um dort vor den Abgeordneten zu erscheinen und die nächsten Schritte zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vorzulegen.

Großbritannien befinde sich an einem «gefährlichen Wendepunkt» in der Corona-Pandemie, sagt Premier Johnson. Selbst den Einsatz von Militär zur Durchsetzung schärferer Regeln schließt er nicht aus. Von dpa

Di., 22.09.2020

Von USA bis Russland Tausende Tote, zweiter Lockdown: Corona-Hotspots weltweit

Ein Mann sprüht Desinfektionsmittel in einem Bereich vor dem Taj Mahal im nordindischen Agra. Das berühmte Mausoleum ist für Besucher wiedereröffnet worden, nachdem es Corona-bedingt mehr als sechs Monate lang geschlossen war.

Nach einer vorübergehenden Stabilisierung steigen die Corona-Infektionen auch in Deutschland wieder. In anderen Ländern ist die Lage aber noch deutlich dramatischer. Von dpa


Di., 22.09.2020

Hintergründe unklar Gewaltige Explosion im Süden des Libanons

Der Ort der gewaltigen Explosion im Libanon liegt in der südlichen Region nahe der Grenze zu Israel.

Im Südlibanon versetzt eine Explosion Anwohner eines Dorfes in Panik. Schwarzer Rauch steigt in den Bergen auf. Die Erinnerungen an die Katastrophe am 4. August in Beirut sind allgegenwärtig. Von dpa


Di., 22.09.2020

Synodaler Weg Bischöfe streiten über Reformen - Frauen machen Druck

Ein Plakat der Giordano-Bruno-Stiftung mit der Aufschrift "DAS ist die Katholische Kirche: Missbrauch vertuschen. Entschädigungen auf die lange Bank schieben. Aber Milliarden bunkern !" steht am Rande der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz auf dem Platz vor dem Dom.

Erstmals seit Jahrzehnten steckt die katholische Kirche in Deutschland mitten in einem Reformprozess. Doch nicht alle tragen diesen Synodalen Weg mit. Bringt das Treffen in Fulda Fortschritte? Von dpa


Anzeige

Di., 22.09.2020

Sorge vor «Kaltem Krieg» Trump greift China vor den UN scharf an

Donald Trump, Präsident der USA, spricht während einer vorab aufgezeichneten Videobotschaft anlässlich des Beginns der Generaldebatte der 75. UN-Vollversammlung.

Peking habe das «China-Virus» nicht gestoppt, wettert Wahlkämpfer Trump. Chinas Präsident Xi spricht sich in Richtung USA gegen Alleingänge aus. Im Streit der Großmächte bei der UN-Generaldebatte geht die Warnung vom UN-Chef vor einem neuen Kalten Krieg fast unter. Von dpa


Di., 22.09.2020

Trump kündigt Nominierung an Republikaner: Abstimmung über Ginsburg-Nachfolge 2020

Will die Ginsburg-Nachfolge noch unbedingt in dieser Amtszeit klären: US-Präsident Donald Trump.

Die US-Demokraten laufen Sturm gegen eine rasche Neubesetzung der freigewordenen Stelle im Supreme Court. Die Republikaner von Präsident Trump wollen die Nachfolge dagegen schnellstmöglich regeln - solange sie noch die notwendige Mehrheit im US-Senat dafür haben. Von dpa


Di., 22.09.2020

«Erfolge nicht gefährden» Steinmeier lädt zum Dialog im Kampf gegen Corona

Bundespräsident Steinmeier lädt bei seiner Gesprächsreihe "Kaffeetafel" seit 2018 Bürgerinnen und Bürgern ein, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen und deren Meinungen und Perspektiven kennenzulernen.

Der Bundespräsident hat zum Kaffee geladen, um über Corona zu reden - auch mit Kritikern der Maßnahmen. Sein Fazit: Die eine oder andere Frage lasse sich durchaus gemeinsam erörtern, wenn man die eigene Sicht nicht als Maß der Dinge sieht. Von dpa


Di., 22.09.2020

Weitere sollen folgen Erste Warnstreiks im öffentlichen Dienst begonnen

Verdi-Kundgebung auf dem Platz der Alten Synagoge in Freiburg.

Die Corona-Krise belastet die Staatseinnahmen, dennoch fordert die Gewerkschaft Verdi mehr Lohn für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes. Nach ersten Warnstreiks in mehreren Bundesländern sollen weitere folgen. Auch im öffentlichen Nahverkehr drohen Streiks. Von dpa


Di., 22.09.2020

Kein großer Wurf Nach «Schulgipfel» im Kanzleramt Kritik an Ergebnissen

Fazit nach dem «Schulgipfel»: Zufriedenheit bei den Teilnehmern, Ernüchterung bei Verbänden und Opposition.

Bund und Länder wollen bei der Schuldigitalisierung vorankommen und haben bei einem Treffen im Kanzleramt die nächsten Schritte vereinbart. Es bleiben aber Fragen offen und es gibt viel Kritik. Von dpa


Di., 22.09.2020

Vorwurf der «Doppelmoral» Chinesischer Botschafter warnt vor «erhobenem Zeigefinger»

Der chinesische Botschafter in Deutschland, Wu Ken.

Kanzlerin Merkel wollte die Beziehungen der EU zu China zu einem Schwerpunkt der deutschen EU-Ratspräsidentschaft machen. Die Liste der Streitthemen wird aber immer länger. Von dpa


121 - 130 von 16048 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige