Mo., 22.04.2019

Belastendes Material Nach Mueller-Bericht: Demokraten ringen um Strategie

Nach den Erkenntnissen Muellers gab es «zahlreiche» Kontakte zwischen Trumps Wahlkampflager und Vertretern Russlands, aber keine Beweise für eine Straftat.

Wie geht es nach dem Mueller-Bericht weiter? Während die Demokraten eine Antwort auf diese Frage suchen, wischt Donald Trump jede Kritik weg. Bei seinen Republikanern lässt aber eine Aussage aufhorchen. Von dpa

So., 21.04.2019

Stichwahl Komiker Selenskyj als neuer Präsident der Ukraine gefeiert

Wolodymyr Selenskyj (M) jubelt seinen Unterstützern in seinem Hauptquartier zu.

Der TV-Star Wolodymyr Selenskyj hat bei der Stichwahl in der Ukraine den von der EU und den USA unterstützten Präsidenten Petro Poroschenko besiegt. Aber kann ein Komiker ohne politische Erfahrung das von einem Krieg geschwächte Land aus der Krise führen? Von dpa


So., 21.04.2019

Mindestens acht Detonationen Mehr als 200 Tote bei Anschlagsserie in Sri Lanka

Eine mit Blutflecken beschmierte Jesus-Figur in der St.-Sebastians-Kirche.

Es trifft Gläubige während des Ostergottesdienstes und Gäste von Luxushotels: Eine verheerende Serie von Explosionen erschüttert das Urlaubsparadies Sri Lanka und sorgt international für Entsetzen und Bestürzung. Wer steckt hinter den Bluttaten? Von dpa


So., 21.04.2019

Testwahl für die Regierung Nordmazedonier wählen neues Staatsoberhaupt

Gordana Siljanovska-Davkova gibt ihre Stimme ab.

Skopje (dpa) - Nordmazedonien hat einen neuen Präsidenten gewählt. Die Abstimmung gilt als Testwahl für die Regierung des Sozialdemokraten Zoran Zaev, nachdem sich die frühere jugoslawische Republik Mazedonien erst im Februar in Nordmazedonien umbenannt hatte. Von dpa


So., 21.04.2019

Kemal Kilicdaroglu Türkischer Oppositionsführer in Ankara von Mob angegriffen

Kemal Kilicdaroglu: Türkischer Oppositionsführer in Ankara von Mob angegriffen

Istanbul (dpa) - Drei Wochen nach der Kommunalwahl in der Türkei ist der Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu auf der Beerdigung eines Soldaten von einem Mob angegriffen worden. Von dpa


So., 21.04.2019

Medienbericht Familienministerin Giffey will Altersempfehlungen für Apps

Franziska Giffey will sich für Altersangaben einsetzen, um Kinder vor gefährlichen Inhalten in Apps zu schützen.

Berlin (dpa) - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey will Kinder und Jugendliche besser vor gefährlichen Inhalten in Apps schützen. Die SPD-Politikerin sagte der «Bild am Sonntag», sie wolle sich für transparente und leicht zugängliche Altersangaben einsetzen. Von dpa


So., 21.04.2019

Osterfeierlichkeiten in Rom Papst beklagt «grausame Gewalt» in Sri Lanka

Papst Franziskus feiert die Ostermesse auf dem Petersplatz im Vatikan.

Ostern ist für Christen in aller Welt ein Anlass zur Freude. Doch in diesem Jahr steht über allem das immense Blutvergießen in Sri Lanka. Die Friedens-Appelle des Papstes wirken dringender denn je. Von dpa


So., 21.04.2019

Wenig Bereitschaft Kaum Interesse der Länder an eigenen Missbrauchsbeauftragten

Johannes-Wilhelm Rörig, der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, steht neben Franziska Giffey (SPD), Familienministerin.

Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung hat die Länder aufgefordert, eigene Stellen nach seinem Vorbild einzurichten. Die Reaktionen dürften ihn nicht zufrieden stellen. Von dpa


So., 21.04.2019

Ringen um eine Verschärfung Streit um Düngeregeln: Agrarministerin für mehr Flexibilität

Julia Klöckner, Landwirtschaftsministerin, spricht vor der Demo. Tausende Landwirte demonstrierten gegen die Verschärfung des Düngerechts.

Berlin (dpa) - Im Ringen um eine Verschärfung der Düngeregeln für die deutschen Bauern dringt Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) auf mehr Flexibilität der EU-Vorschriften. Von dpa


So., 21.04.2019

EVP-Spitzenkandidat Weber für globales Verbot von Einweg-Kunststoffen

Manfred Weber (CSU) ist Spitzenkandidat der konservativen Europäischen Volkspartei (EVP) bei der Europawahl.

Berlin (dpa) - EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) will sich für ein weltweites Verbot von Einweg-Kunststoffen einsetzen. Das berichtet die «Bild am Sonntag» unter Berufung auf zentrale Punkte des Programms Webers für die Europawahl Ende Mai. Von dpa


41 - 50 von 9101 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook