Schriftzug an Fassade
Ermittler: Politischer Hintergrund bei Explosion in Eisenach

Auf ein Wohnhaus in Eisenach ist ein Anschlag verübt worden. Nach Angaben der Polizei detonierten am frühen Montagmorgen offenbar Sprengsätze vor oder in dem Gebäude. Verletzt wurde niemand. Der genaue Hintergrund ist unklar.

Montag, 11.01.2021, 19:29 Uhr aktualisiert: 11.01.2021, 19:32 Uhr
Polizisten ermitteln am Tatort in Eisenach.
Polizisten ermitteln am Tatort in Eisenach. Foto: Michael Reichel

Eisenach (dpa) - Nach einer Explosion am frühen Montagmorgen in Eisenach gehen die Ermittler von einem politischen Hintergrund aus.

An der Fassade eines Hauses sei ein Schriftzug mit politischem Hintergrund angebracht worden, teilte die Polizei mit. Vor oder in dem Wohn- und Geschäftshaus sei Sprengstoff zur Explosion gebracht worden. Menschen wurden bei der Detonation nicht verletzt, das Wohnhaus wurde den Angaben zufolge jedoch geräumt. Zudem wurde die Umgebung weiträumig abgesperrt.

Die Kriminalpolizei Gotha und das Thüringer Landeskriminalamt haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei hat mögliche Zeugen aufgerufen, sich zu melden, wenn sie verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Tatort gesehen haben.

© dpa-infocom, dpa:210111-99-978768/4

Nachrichten-Ticker