Auto - Archiv


Di., 31.01.2017

Robuster SUV Scout fürs Gelände: Skoda stellt Kodiaq-Variante vor

Robuster SUV : Scout fürs Gelände: Skoda stellt Kodiaq-Variante vor

Der Skoda Kodiaq wandelt sich mit einer neuen Variante vom Großstadt-SUV zu einem wahren Geländegänger. Dank eines Schlechtwege-Pakets können ihm raue Strecken nur wenig anhaben. Von dpa


Mo., 30.01.2017

Ladestationen Elektrotankstellen-Netz an Autobahnen zu 25 Prozent fertig

Alle 30 Kilometer soll bis Ende 2017 an deutschen Autobahnen eine Elektro-Tankstelle stehen.

Von den Alpen bis zur Nordsee - um diese Strecke mit Elektroautos schaffen zu können, sollen an den Autobahnen 400 Stromtankstellen entstehen. Die 100. davon ist nun fertig. Und in der Nähe will ein kleiner Ort Elektroauto-Modellkommune werden. Von dpa


Mo., 30.01.2017

Genfer Autosalon Mercedes bereitet Start des E-Klasse-Cabrios vor

Bei Testfahrten in den USA lässt Mercedes das neue Cabrio der E-Klasse noch nicht ganz ungetarnt fahren.

Auf dem Genfer Autosalon im März sollen die Hüllen des neuen Cabrio der Mercedes E-Klasse fallen. In den USA unternimmt der Hersteller letzte Testfahrten - und hat nun einige Details zum Auto mitgeteilt. Von dpa


Fr., 27.01.2017

Besser ans Ziel «test»: Auf Mobilitäts-Apps nicht blind verlassen

Als einzige Mobilitäts-App bewerten die Tester von Stiftung Warentest «Qixxit» als «hilfreich».

Mobilitäts-Apps ermitteln, mit welchem Verkehrsmittel man am besten von einem Ort zum anderen kommt. Zumindest versprechen sie das. Doch Stiftung Warentest fand heraus, dass dabei auch unsinnige Verbindungen herauskommen können. Von dpa


Anzeige

Do., 26.01.2017

Kompakt-SUV in Zweitauflage Neuer Subaru XV kommt im November

Schattenspiele: Die zweite Generation des Kompakt-SUVs XV zeigt Subaru auf dem Genfer Autosalon und bringt es voraussichtlich diesen November in den Handel.

Vor fünf Jahren kam Subarus Kompakt-SUV XV auf den Markt. In diesem Jahr soll die Zweitauflage folgen. Den ersten Blick auf das Modell gewährt der japanische Hersteller auf dem Genfer Autosalon. Von dpa


Mi., 25.01.2017

Fit für den Winterurlaub Schneeketten für Österreich brauchen Ö-Norm

An die Kette gelegt: Schneeketten sind auf einigen winterlichen Strecken Pflicht - in Österreich müssen die Ketten eine besondere Ö-Norm aufweisen.

Um mit dem Auto auf verschneiten Straßen gut voranzukommen, sind Schneeketten notwendig. In Österreich sind sie auf bestimmten Strecken sogar Pflicht - und Ketten mit Ö-Norm müssen es sein. Von dpa


Di., 24.01.2017

Als Langversion und E-Hybrid Porsche erweitert die Panamera-Familie

Als Plug-in-Hybrid soll sich der Porsche Panamera 4 E-Hybrid bis zu 50 Kilometer weit rein elektrisch bewegen lassen.

Im April erweitert Porsche sein Angebot beim Panamera. Neben einer Langversion kommt dann auch ein Hybridmodell der Oberklasse-Limousine zu den Händlern. Es soll die Fahrleistungen eines Sportwagens mit dem Verbrauch eines Kleinfahrzeugs kombinieren. Von dpa


Di., 24.01.2017

Was Autofahrer wissen wollen Darf man mit Kopfhörern Auto fahren?

Wer Auto fährt, sollte keine Kopfhörer aufsetzen.

Theoretisch erlaubt, in der Praxis aber gefährlich: Wer mit Kopfhörer Auto fährt, hat eine andere Außenwarnehmung. Kommt es zum Unfall, sieht es in Sachen Schuldfrage nicht gut aus. Von dpa


Mo., 23.01.2017

Deutscher Verkehrsgerichtstag Verkehrsexperte: Multitasking ist ein Mythos

Kostet 60 Euro und einen Punkt: Das Smartphone während der Fahrt oder bei laufendem Motor in die Hand zu nehmen, ist verboten.

Handy am Steuer - das ist eine riskante Kombination. Die Stimmen für schärfere Konsequenzen mehren sich. Denn mit Googeln und Mailen während der Fahrt geht man ein zwölffach höheres Unfallrisiko ein. Von dpa


Mo., 23.01.2017

Wenn die Straße steil wird Gemüt und Getriebe runterschalten: Fahrtipps fürs Gebirge

Prachtvolles Panorama: Autofahrer sollten im Gebirge besonders umsichtig fahren, um sicher durch Gefälle, Steigungen und enge Kehren zu kommen.

Gebirgsregionen nehmen Autofahrer ganz besonders in Anspruch: Enge Kurven, Steigungen und Gefälle verlangen höchste Aufmerksamkeit. Wer einige Tipps beherzigt, ist für die Herausforderung aber gewappnet. Von dpa


Mo., 23.01.2017

Nur nicht Festfrieren Laternenparker sollten Scheibenwischer schützen

Die Fontscheibe eines Wagens sollte nicht zufrieren. Experten raten zu einer Alufolie-Abdeckung. kann

Wer die Frontscheibe seines Autos im Winter abdeckt, schont den Geldbeutel. Denn so schonen Autobesitzer die Gummilippen des Scheibenwischers. Doch der Tüv Rheinland gibt zu bedenken: Nicht alle Materialien sollten auf die Scheibe gelegt werden. Von dpa


Fr., 20.01.2017

Urteil Elektroautos müssen bei Ladestation auch aufladen

Die Ladesäule für Elektroautos ist kein Parkplatz.

«Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs frei»: Wer dieses Schild liest, darf sein E-Auto gerne dort aufladen. Allein zum Parken sind diese Stellflächen aber nicht gedacht. Von dpa


Do., 19.01.2017

Eckdaten für Europa Kia Stinger kommt mit zwei Benzinern und einem Diesel

Die sportliche Limousine Kia Stinger mit Coupé-Silhouette kommt im zweiten Halbjahr auch nach Europa.

Kias neue Powerlimousine wird es auch in Europa geben. der Autobauer plant, dass der Stinger im zweiten Halbjahr bei den Händlern stehen wird - und zwar mit verschiedenen Antrieben. Von dpa


Do., 19.01.2017

Vom Van zum Crossover Der Opel Meriva wird zum Crossland X

Verwandlung: Den bisherigen Van Meriva gestaltet Opel zum Crossover mit dem Namen Crossland X um.

Aus dem bisherigen Van Meriva macht Opel einen Crossover und lässt ihn fortan als Crossland X einen deutlich bulligeren Auftritt hinlegen. Von dpa


Mi., 18.01.2017

Kleinwagen Nissan Micra wird größer und teurer

Ab März für mindestens 12 990 Euro im Handel: die fünfte Generation des Nissan Micra.

Im März rollt der neue Nissan Micra zu den Händlern. Mit mindestens 12 990 Euro wird die Basis gut 2500 Euro teurer als bisher. Dafür soll der Kleinwagen aber mehr Platz und mehr Assistenzsysteme bieten. Von dpa


Mi., 18.01.2017

Start Ende Januar Dritter Hyundai i30 kommt als Trio

Auftakt: Die dritte Generation des i30 startet Hyundai Ende Januar mit dem Fünftürer, der ab 17 450 Euro zu haben sein soll.

Die dritte Generation des i30 startet Hyundai Ende Januar mit dem Fünftürer. Auf dem Genfer Salon zeigen die Koreaner dann auch den Kombi und kündigen für die IAA im September eine Mischung aus Coupé, Limousine und Kombi an. Auch ein Sportler ist in der Pipeline. Von dpa


Mi., 18.01.2017

BMW-Entwicklungschef Wasserstoff-Antrieb lohnt für schwere Wagen

CO2-Ziele und den Emissionsskandal könnten die Entwicklung des Wasserstoff-Antriebs vorantreiben. Geeignet ist die Technik für große Autos mit hoher Reichweiten-Anforderung.

Eine Allianz aus Autobauern und Energiekonzernen will dem Wasserstoffantrieb nach langem Dornröschenschlaf neues Leben einhauchen. BMW-Entwicklungschef Klaus Fröhlich erklärt, warum seiner Meinung nach die Zeit reif dafür ist. Von dpa


Mi., 18.01.2017

Effektives Aufwärmen Nach Kaltstart hohe Drehzahlen vermeiden

Bei mittleren Drehzahlen erreicht der Motor schneller seine Betriebstemperatur als im Leerlauf.

Wer kennt das nicht: Irgendwo gibt es immer jemanden, der morgens seinen Wagen startet und erstmal warm laufen lässt. Doch das ist verboten. Es gibt eine viel effektivere Möglichkeit, Öl und Kühlwasser auf Betriebstemperatur zu bringen. Von dpa


Di., 17.01.2017

Auto-ABC Sind gelbe Scheinwerfer zulässig?

In Deutschland dürfen Scheinwerfer nur weiß leuchten. Das hat einen Grund.

Gelb statt Weiß: Nicht alle Autos auf deutschen Straßen leuchten in der gleichen Farbe. Wer darf da was?, fragt man sich als Fahrer. Der Tüv Nord klärt auf. Von dpa


Di., 17.01.2017

Klare «Sicht» für Sensoren Sensoren für Auto-Assistenzsysteme im Winter freihalten

Blindflug im Winter: Nicht nur die Autofahrer selbst müssen den Durchblick behalten - sie sollten auch die Sensoren und Kameras der Assistenzsysteme an ihrem Fahrzeug von Schmutz befreien.

Die Sensoren und Kameras der Assistenzsysteme in modernen Fahrzeugen brauchen freie Sicht. Für die sollten Autofahrer im Winter regelmäßig sorgen, damit die Systeme einwandfrei funktionieren. Besonders schwierig ist das nicht - man muss nur immer wieder daran denken. Von dpa


Mo., 16.01.2017

Verkehrsregeln Mit Schneeketten am Auto gilt Tempo 50

Schneeketten gehören auf die Räder der angetriebenen Achse. Außerdem darf man mit ihnen nicht schneller als 50 km/h fahren.

Schnee ist in Deutschland selten geworden. Wenn er aber in großen Mengen fällt, zwingt er Autofahrer dazu, Ketten auf die Räder zu ziehen. In solchen Situationen müssen sie eine wichtige Regel beachten. Von dpa


Mo., 16.01.2017

ADAC-Umfrage Rund jeder Dritte würde selbstfahrende Autos nutzen

Selbstfahrende Autos sorgen für mehr Sicherheit im Verkehr. Viele Deutsche glauben jedoch, dass Computer in unvermeidbaren Unfallsituationen unethisch handeln würden.

Moderne Technologien haben dazu geführt, dass in den nächsten Jahren immer mehr selbstfahrende Autos auf den Markt kommen. Allerdings ist der Großteil der Deutschen noch nicht vorbereitet dafür. Welche Vorbehalte sie haben, geht aus einer Umfrage des ADAC hervor. Von dpa


Fr., 13.01.2017

Verkehr Bei Schnee und Glätte Motorbremse nur sehr vorsichtig nutzen

Sind die Straßen glatt, benutzen Autofahrer am besten auch die Motorbremse.

Bei glatter Fahrbahn ist das Bremsen für Autofahrer meist eine große Herausforderung. Ein Tüv-Experte erklärt, wie man bei kritischen Straßenverhältnissen am besten das Tempo verringert. Von dpa


Fr., 13.01.2017

Fahrradrevolution Sicher unterwegs mit dem Pedelec

Übung macht den Meister: Manche Händler bieten Kurse an, um Kunden auf das Fahren mit einem Pedelec vorzubereiten.

Pedelecs werden immer beliebter. Doch für eine sichere Fahrt erfordern diese Fahrräder, die den Fahrer beim Treten elektrisch unterstützen, eine kleine Umgewöhnung. Fünf Tipps können dabei helfen, sicherer mit dem neuen Elektrofahrrad unterwegs zu sein. Von dpa


Do., 12.01.2017

Zusammenstöße im Verkehr Abrupte Vollbremsung führt zu Teilschuld beim Auffahrunfall

Wer vor einem Blitzer oder neben einer Parklücke stark bremst und einen Auffahrunfall verursacht, muss zum Teil für den Schaden haften.

Im Verkehrsalltag sind Auffahrunfälle keine Seltenheit. Meistens haftet dann der Hinterfahrer. Doch es gibt auch Situationen, in denen der Vorausfahrende die Verantwortung übernehmen muss. Von dpa


201 - 225 von 3817 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige