Auto - Archiv


Do., 05.01.2017

CES in Las Vegas Toyota: Konzept für Auto mit künstlicher Intelligenz vor

So sieht Toyotas Prototyp «Concept-i» innen aus. Es ist ein selbstfahrendes Auto mit künstlicher Intelligenz. Vorgestellt wird es auf der CES in Las Vegas.

«Yui» ist der Assistent für alle Fälle. Denn «Yui» soll die Knöpfe und Touchscreens in einem Auto ersetzen. Insassen können sich zurücklehnen und sprechen mit ihm. Das ist die Zukunftsvision von Toyota, verpackt im Prototypen «Concept-i». Von dpa


Do., 05.01.2017

Von BMW bis Toyota US-Automesse: Die wichtigsten Neuheiten in Detroit

Auf Hochglanz poliert: VW will sich in Detroit von seiner besten Seite zeigen. Der Autobauer stellt unter anderem die Studie eines Elektro-Bulli vor.

Die «North American International Auto Show» (NAIAS) in Detroit eröffnet traditionell das Autojahr. Sie ist die Leitmesse für Nordamerika. Vertreten sind auch deutsche Hersteller, wie BMW, Volkswagen und Daimler. Welche Neuheiten sie präsentieren, zeigt ein kurzer Überblick. Von dpa


Do., 05.01.2017

Von Anfahren bis Bremsen Was Autofahrer bei Schnee und Eis beachten müssen

Das Schneeflockensymbol zeigt es an: Auf dieser Straße droht Schnee- oder Eisglätte. Autofahrer sollten dort besonders vorsichtig fahren.

Beim Anfahren drehen die Räder durch, beim Bremsen blockieren sie: Auf glatten Straßen rutschen Autos manchmal mehr als sie fahren. Autofahrer müssen ihren Fahrstil derzeit entsprechend anpassen. Von dpa


Do., 05.01.2017

Geringer Ölpreis als Ursache ADAC: 2016 günstigstes Tankjahr seit sieben Jahren

Günstig tanken: Autofahrer mussten für einen Liter Diesel im Jahr 2016 fast zehn Cent pro Liter weniger zahlen als im Jahr davor.

2016 war ein gutes Jahr für die Geldbörsen von Autofahrern: Der Benzinpreis sank im Vergleich zum Vorjahr um fast zehn Cent. Allerdings zeigen vor allem die Preise im Dezember, dass es nicht bei günstigen Literpreisen bleiben muss. Von dpa


Anzeige

Mi., 04.01.2017

Elektronikmesse CES Faraday Future zeigt Hochleistungs-Stromer FF91

Eigenwilliges Design, viel Leistung und rundum vernetzt: Der FF91 von Faraday Future soll vom Jahr 2018 an über die Straßen rollen.

Beschleunigung, Reichweite, Akku-Ladezeit und die Spekulationen über den vermutlichen Preis: Ein neues Elektrofahrzeug des Unternehmens Faraday Future bietet so einige Superlative. Das Modell FF91 ist nun in den USA vorgestellt worden. Was soll der Stromer alles können? Von dpa


Mi., 04.01.2017

Neues von der CES Chrysler stellt Minivan-Prototypen mit Schiebetüren vor

Beim «Portal» lassen sich die Türen nach links und rechts aufschieben.

Unkonventionell kommt der «Portal» daher. Der Prototyp von Fiat Chrysler fällt vor allem durch seinen flexiblen Innenraum und seine Türen auf. Letztere lassen sich nach links und rechts aufschieben. Von dpa


Mi., 04.01.2017

Gerichtsurteil Glatte Straße: Schleudern ohne Anlass spricht für Fahrfehler

Wer einen Unfall auf glatter Straße verursacht, muss für eventuelle Folgeschäden von anderen Autofahrern selbst aufkommen.

Der erste Schnee ist vielerorts in Deutschland gefallen und damit werden auch die Straßen zur Gefahr. Wer als Autofahrer unvorsichtig auf dem glatten Untergrund unterwegs ist und ohne triftigen Grund Folgeschäden verursacht, wird in der Regel dafür selbst belangt. Von dpa


Di., 03.01.2017

Eine Frage der Optik Sind Leichtmetallräder wirklich leichter als Stahlräder?

Leichtmetallräder müssen nicht zwangsweise leichter als Stahlräder sein.

Alufelgen, die auch als Leichtmetallräder bezeichnet werden, sind meist ein Kennzeichen von sportlichen Autos. Außerdem fallen sie durch ihr besonderes Design schnell auf. Aber sind sie wirklich leichter als Stahlräder und sorgen damit für finanzielle Vorteile? Von dpa


Mo., 02.01.2017

Smartphone im Cockpit Auto-Apps von Apple und Android lohnen sich selten

Mit den Apps Apple CarPlay oder Android Auto lassen sich Smartphones an den Bordcomputer koppeln. Dies lohnt sich jedoch nur in wenigen Autos.

Besondere Apps von Apple und Android sollen das Smartphone für die Nutzung im Auto optimieren. Jedoch bringen diese Programme nicht immer den erhofften Vorteil, wie eine Auto-Zeitschrift herausfand. Von dpa


Sa., 31.12.2016

VW-Dieselwagen Erste Briefe für weitere Rückrufaktion versendet

Umrüstung: VW verschickt an Halter von Dieselfahrzeugen mit Motoren des Typs EA189 Anschreiben.

Wer einen Diesel von Volkswagen besitzt, sollte in nächster Zeit gut auf die ankommende Post achten. Viele Fahrzeughalter wurden bereits von VW zwecks Umrüstung ihrer Motorsteuergeräte angeschrieben. Zwar gibt es keine Entschädigung, dafür ist die Prozedur völlig kostenlos. Von dpa


Fr., 30.12.2016

Gefährlicher Spaß Böllerwurf auf Autos kann den Führerschein kosten

Wer einen Silvesterböller auf ein fahrendes Autos wirft, riskiert den Führerscheinverlust.

Nicht nur parkende auch fahrende Autos werden in der Silvesternacht oft zur Zielscheibe. Nachtschwärmer, die einen Böller auf Fahrzeuge werfen, müssen jedoch mit Konsequenzen rechnen. Denn sie gefährden damit den Verkehr. Von dpa


Fr., 30.12.2016

Wenn es knallt Was Autobesitzer zu Silvester beachten sollten

Funkenflug und Böllerreste können am Auto Spuren hinterlassen. Am sichersten steht das Fahrzeug in der Silvesternacht deshalb in einer Garage oder unter Bäumen.

Bei so vielen Raketen, Böllern und Krachern zu Silvester stellen sich viele Autofahrer die Frage: Wo ist mein Auto sicher? Und wer zahlt für entstandene Schäden? Von dpa


Fr., 30.12.2016

Silvesterknaller Kfz-Versicherung zahlt nicht für alle Schäden

Nicht immer fliegen Knaller in den Himmel.

Silvesterknaller können auch Autos treffen. Nur wer Vollkasko versichert ist, kann auf Entschädigung hoffen. Von dpa


Do., 29.12.2016

ADAC Skier und Snowboards im Kofferraum fest verzurren

In einer Dachbox transportieren Urlauber ihre Ski-Ausrüstung am sichersten.

Bevor es in den lang ersehnten Ski-Urlaub geht, stehen viele Reisende vor einer logistischen Herausforderung: Wie lassen sich Skier, Snowboards und Equipment am besten verstauen? Der ADAC gibt Tipps. Von dpa


Do., 29.12.2016

Verkehrsprognose Zum Jahreswechsel drohen viele Staus

Verkehrsprognose : Zum Jahreswechsel drohen viele Staus

Staus sind zum Jahreswechsel vorprogrammiert. Autofahrer müssen bereits ab Freitag (30. Dezember) mit viel Verkehr auf den Autobahnen rechnen. Auf welchen Strecken sie geduldig sein müssen, verraten die Automobilclubs. Von dpa


Mi., 28.12.2016

Gefahr im Winter Fliegende Eisplatten vom Lkw: Tempo runter

Im Winter kann es passieren, dass sich von einem Lkw Eisplatten lösen. Nachfolgende Autofahrer weichen am besten nicht aus, sondern reduzieren ihr Tempo.

Zwar sind Lastwagenfahrer grundsätzlich verpflichtet, die Dächer ihrer Fahrzeuge von Eis und Schnee zu befreien. Doch immer wieder lösen sich gefährliche Eisbrocken von fahrenden Lkw. Ausweichen sollten Autofahrer denen möglichst nicht. Von dpa


Mi., 28.12.2016

Fahren in Wohngebieten Wie schnell ist Schrittgeschwindigkeit?

In Wohngebieten gilt meist Schrittgeschwindigkeit. Aber wie schnell ist das eigentlich?

Jeder Fahranfänger lernt, wann er mit seinem Auto nur in Schrittgeschwindigkeit fahren darf. Doch wie schnell soll man sich dabei eigentlich genau bewegen? Dazu waren auch die Gerichte schon unterschiedlicher Ansicht. Von dpa


Di., 27.12.2016

Tücken im Winter Muss man verschneite Verkehrsschilder beachten?

Wenn manche Verkehrszeichen verschneit sind, verlieren sie ihre Gültigkeit. Das gilt jedoch nicht für ortskundige Fahrer.

Verkehrsschilder sollten immer gut erkennbar sein. Schwierig wird es jedoch, wenn Schnee fällt. Sind ganz bestimmte Zeichen betroffen, müssen ortskundige Autofahrer besonders stark aufpassen. Von dpa


Mo., 26.12.2016

Sicherheit im Verkehr Betrunkene Radfahrer riskieren Führerschein und Strafen

Wer alkoholisiert auf das Fahrrad steigt, muss wie Autofahrer mit strafrechtlichen Folgen rechnen.

Wer alkoholisiert hinter dem Steuer sitzt, ist eine Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer. Das gilt auch für Fahrradfahrer. Deswegen müssen sie ab einem bestimmten Promillewert mit ernsten Konsequenzen rechnen. Von dpa


Fr., 23.12.2016

Probleme mit Feuchtigkeit Scheiben beschlagen ständig: Entlüftung im Kofferraum prüfen

Wenn die Autoscheiben oft beschlagen, kann das an den verstellten Entlüftungsöffnungen im Kofferraum liegen.

Gerade im Winter beschlagen die Autoscheiben schnell. Doch manchmal häuft sich das so oft, dass die Fahrer mit dem Wischen nicht hinterherkommen. In solchen Fällen liegt das Problem im Kofferraum. Von dpa


Do., 22.12.2016

Sichere Beleuchtung Scheinwerfer vom Auto am besten zu zweit checken

Sichere Beleuchtung : Scheinwerfer vom Auto am besten zu zweit checken

Defekte Scheinwerfer am Auto sind hohes Sicherheitsrisiko. Die Leuchttechnik sollte daher regelmäßig überprüft werden - eine Aufgabe, die am besten zu zweit erledigt wird. Von dpa


Do., 22.12.2016

Jetzt umrüsten Auch für Motorradfahrer gilt die Winterreifenpflicht

Winter auf dem Roller: Wer im Winter weiterfahren will, muss die Reifen der Wetterlage entsprechend wechseln.

Wenn die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen, wird das Fahrrad oft stehen gelassen. Andere Zweiräder sind auch bei Schnee und Eis unterwegs - Helm und Handschuhe schützen Motorradfahrer und Roller-Nutzer vor Kälte. Nur ein letztes Detail wird häufig vergessen. Von dpa


Mi., 21.12.2016

Umrüstung von Motoren VW und der Dieselrückruf: Was Kunden jetzt erwartet

VW will die Autobesitzer in den kommenden Wochen anschreiben. Dann kann ein Termin mit einer Vertragswerkstatt vereinbart werden.

Nicht alles lief glatt bei der Abarbeitung des Diesel-Rückrufs von VW in Deutschland und Europa. Dem ursprünglichen Zeitplan hinkt der Konzern deutlich hinterher. Jetzt soll es aber zügig vorangehen. Von dpa


Mi., 21.12.2016

Neuer Look Lamborghini frischt den Aventador auf

Kraftprotz mit Allradantrieb und Vierradlenkung: Der Lamborghini Aventador S leistet 544 kW/740 PS und soll im Frühjahr 2017 zu den Kunden kommen.

Der neue Supersportler von Lamborghini zeigt sich kampfbereit: Mit neuem Design, Vierradlenkung und verbesserter Leistung soll der Aventador im kommenden Jahr auf der Rennstrecke auftrumpfen. Von dpa


Di., 20.12.2016

Wissenswertes rund ums Auto Was ist der Unterschied zwischen Getriebe- und Motoröl?

Motoröl muss in regelmäßigen Abständen gewechselt werden, weil es aufgrund der Verbrennungsvorgänge im Motor verschmutzt und dadurch seine Schmierfähigkeit verliert.

Öl ist Öl - nicht ganz. Vor allem bei den Ölen, die im Auto zum Einsatz kommen, gibt es große Unterschiede. Getriebeöl zum Beispiel ist dünnflüssig und wird in der Regel nicht gewechselt. Von dpa


251 - 275 von 3817 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige