Mo., 22.01.2018

600 Millionen Schadprogramme IT-Standards zum Schutz vor Cyber-Attacken gefordert

Der Erpressungstrojaner «Locky» hat in diesem Fall zugeschlagen - einziger wirklicher Schutz in solchen Fällen sind tägliche Backups.

München (dpa) - Der Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, hat strengere Vorschriften für Internet-Sicherheit gefordert. Heute seien Milliarden Geräte vernetzt, zugleich seien 600 Millionen Schadprogramme unterwegs, «und jeden Tag kommen 280.000 dazu». Von dpa

Mo., 22.01.2018

Trump, Kritik und Grübeln Tech-Branche verspricht mehr Verantwortung

Für den New Yorker Marketing-Professor Scott Galloway zahlen Internet-Riesen zu wenig Steuern.

Die DLD-Konferenz war einst der Ort, an dem Visionäre aus dem Silicon Valley von Europäern bejubelt wurden. Inzwischen schlägt ihnen hier Kritik entgegen - und auch Top-Player der Branche kommen mit einem Ton der Demut nach München. Von dpa


Mo., 22.01.2018

Fahrdienst-Vermittler Uber-Chef verspricht Neuanfang und Wachstum in Deutschland

Der Uber-Chef Dara Khosrowshahi möchte einen Neuanfang in Deutschland wagen.

Uber-Chef Dara Khosrowshahi muss nicht nur gegen die Konkurrenz, sondern auch gegen den schlechten Ruf des Fahrdienst-Vermittlers ankämpfen. Er kam nach München mit einer Botschaft der Demut - und wurde trotzdem von Taxifahrern ausgepfiffen. Von dpa


Mo., 22.01.2018

Enormes Potenzial Microsoft regt Debatte um Künstliche Intelligenz an

Microsoft regt eine globale Diskussion über die ethischen und rechtlichen Folgen von Künstlicher Intelligenz an.

Berlin (dpa) - Angesichts der rapiden Fortschritte bei Künstlicher Intelligenz regt Microsoft eine globale Diskussion über die ethischen und rechtlichen Folgen an. Von dpa


Anzeige

Mo., 22.01.2018

Staatliche Reglementierung Tech-Pioniere beklagen auf der DLD bürokratische Hürden

Florian Reuter, Geschäftsführer der Volocopter GmbH, beklagt bürokratische Hürden in Deutschland.

München (dpa) - Unternehmer und Forscher beklagen fehlende oder veraltete Rechtsvorschriften für Drohnen, Lufttaxis und andere neue Mobilitätsdienste. Von dpa


Mo., 22.01.2018

Innovationskonferenz DLD BMW setzt auf Pferde-Stärken

Christoph Grote, Leiter des Bereichs Forschung, Neue Technologien und Innovationen in der BMW Group, spricht auf der Innovationskonferenz Digital-Life-Design (DLD) in München.

München (dpa) - Für BMW-Manager Christoph Grote gibt es Ähnlichkeiten zwischen einem autonom fahrenden Auto und einem Pferd. Die Menschen hätten über Jahrtausende hinweg gelernt, mit Tieren intuitiv zu kommunizieren. Von dpa


So., 21.01.2018

Technologie-Wettstreit Europäer suchen Platz neben USA und China

Facebooks Kommunikations- und Politikchef nutzte seinen DLD-Auftritt, um die Kritik am deutschen Gesetz gegen Hass im Netz zu bekräftigen.

Europa ist aufgewacht: Politik und Wirtschaft wollen die Zukunft nicht Technologie-Giganten aus den USA und China überlassen. Bei der Innovationskonferenz DLD ist es in diesem Jahr ein zentrales Thema. Von dpa


Sa., 20.01.2018

US-Präsidentenwahl 2016 Twitter findet noch mehr Accounts mit Russland-Verbindung

Die russische Regierung hatte alle Vorwürfe der Einmischung stets zurückgewiesen.

San Francisco (dpa) - Twitter hat nach einer neuen Untersuchung zahlreiche weitere aus Russland gesteuerte Accounts gefunden, die zur US-Präsidentenwahl 2016 die öffentliche Meinung in den USA manipulieren sollten. Von dpa


Sa., 20.01.2018

Flut gefälschter Nachrichten Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden

«Als Teil unserer laufenden Qualitätsüberprüfungen werden wir die Leute nun fragen, ob sie eine Nachrichtenquelle kennen - und wenn ja, ob sie ihr vertrauen», sagt Zuckerberg.

Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen setzen zu lassen, rekrutiert das Online-Netzwerk nun seine Mitglieder. Von dpa


Fr., 19.01.2018

Breitbandanschlüsse Deutschland bei schnellem Internet weiter nur EU-Mittelfeld

Glaserfaseranschlüsse in einem Verteilerkasten in Sachsen-Anhalt: Deutschland liegt bei schnellem Internet wie in den Vorjahren im europäischen Mittelfeld.

Deutschland strebt eine führende Rolle in der Digitalisierung in Europa an. Doch beim schnellen Internet haben Länder wie Dänemark oder die Niederlande die Nase vorn. Deutschland droht, abgehängt zu werden, mahnt das Institut der deutschen Wirtschaft. Von dpa


Fr., 19.01.2018

EU: Erfolg auch ohne Gesetze Hass im Netz: Unternehmen steigern Löschquote

Blick ins Löschzentrum von Facebook in einem Service-Center in Berlin.

Braucht es ein Gesetz wie in Deutschland, um das Problem von Hasskommentaren im Internet in den Griff zu bekommen? Die jüngsten Zahlen der EU-Kommission scheinen auf diese Frage eine klare Antwort zu geben. Von dpa


Fr., 19.01.2018

Beliebte iOS-Programme App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad

Messenger-Apps gehören zur Grundausstattung auf dem Smartphone.

Ein Smartphone oder Tablet als Weihnachtsgeschenk: Da muss das Gerät erstmal mit den grundlegendsten Apps ausgestattet werden - Messenger und Streaming-Dienste zum Beispiel. Genau solche Apps sind in dieser Woche in den Top Ten der iOS-Apps zu finden. Von dpa


Fr., 19.01.2018

Datenzugriff in Europa Bitkom warnt Obersten Gerichtshof der USA

Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder warnt vor einem tiefen Einschnitt in den europäischen Datenschutz.

Berlin (dpa) - Der Digitalverband Bitkom und Unternehmen sehen wegen eines anstehenden Urteils beim Obersten Gerichtshof der USA die Datensouveränität in Deutschland und Europa massiv in Gefahr. Von dpa


Fr., 19.01.2018

Spiel-Hits für iPhone und iPad Game-Charts: Was für dicke Karren

Spiel-Hits für iPhone und iPad: Game-Charts: Was für dicke Karren

Bei dem kalten und stürmischen Wetter bleibt man am liebsten zu Hause. Wer sich die Zeit mit Spielen vertrieben hat, wird vermutlich die Rolle eines Rennfahrers oder Bauers geschlüpft sein. Denn das besagen die iOS-App-Charts der Woche. Von dpa


Fr., 19.01.2018

Bildungsinitiative Apple dehnt «Jeder kann programmieren» auf Europa aus

Apple erweitert seine Bildungsinitiative «Jeder kann programmieren».

Der Technologiesektor wächst auch in Europa so stark, dass der Branche die Fachleute fehlen, die programmieren können. Vor diesem Hintergrund fördert der Hightech-Riese Apple Programmierkurse an Schulen und Universitäten, darunter in sieben deutschen Städten. Von dpa


Fr., 19.01.2018

Grundsatzänderung unabdingbar SPD-Innenpolitiker für aktive Abwehr bei Cyber-Angriffen

SPD-Innenpolitiker Burkhard Lischka sieht Deuschland bei Cyber-Angriffen nicht gewappnet.

Berlin (dpa) - Deutschland ist nach Einschätzung des SPD-Innenpolitikers Burkhard Lischka gegen Attacken von Cyber-Kriminellen noch «viel zu wenig gewappnet». Von dpa


Do., 18.01.2018

Chip-Deal EU-Wettbewerbshüter: Qualcomm darf NXP kaufen

Qualcomm hat die EU-Erlaubnis, die Firma NXP zu kaufen.

Brüssel (dpa) - Der US-Chiphersteller Qualcomm hat die EU-Erlaubnis für die Übernahme des niederländischen Konkurrenten NXP Semiconductors bekommen. Die Wettbewerbshüter der Brüsseler EU-Kommission stimmten dem geplanten Geschäft zu. Von dpa


Do., 18.01.2018

«WhatsApp Business» WhatsApp will Firmen Kunden-Kommunikation erleichtern

WhatsApp bringt jetzt die App «WhatsApp Business» heraus.

Mountain View (dpa) - Der Kurzmitteilungsdienst WhatsApp will sich stärker als Kanal für die Kommunikation kleiner Firmen mit ihren Kunden etablieren. Die Facebook-Tochter bringt deswegen die neue App «WhatsApp Business» heraus, die zusätzliche Werkzeuge für Unternehmen bereitstellt. Von dpa


Do., 18.01.2018

Im Ullsteinhaus Bosch eröffnet Campus fürs Internet der Dinge in Berlin

Das Bosch-Logo vor der Bosch-Konzernzentrale auf der Schillerhöhe in Gerlingen.

Berlin wird ein Stück mehr zur Hauptstadt des Internet der Dinge. Im neuen Bosch-Campus arbeiten die Mitarbeiter in innovativer Atmosphäre, die sie selbst mit gestaltet haben, an neuen vernetzten Lösungen. Von dpa


Do., 18.01.2018

Firmenchef Cook warnt aber Apple ermöglicht Nutzern Abschalten der iPhone-Drosselung

Die Leistungsdrosselung von iPhones kann nun durch den Nutzer selbstständig abgeschaltet werden.

Reno (dpa) - Apple wird iPhone-Nutzer die umstrittene Drosselung der Leistung ihrer Geräte bei abgenutzten Batterien abschalten lassen. «Wir empfehlen das nicht», weil das zu plötzlichen Neustarts der Geräte führen könne, schränkte Konzernchef Tim Cook in einem Interview des US-Senders ABC ein. Von dpa


Do., 18.01.2018

Gültig erst ab Umzugstermin Vodafone gewinnt Prozess um Sonderkündigungsrecht

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen ist in zweiter Instanz mit einer Klage gegen Vodafone Kabel Deutschland gescheitert.

Drei Monate für eine Leistung bezahlen, die man gar nicht mehr bekommt - das ist bei Internet- und Kabelfernsehkunden von Vodafone rechtens. Möglich macht es eine Lücke im Telekommunikationsgesetz. Von dpa


Do., 18.01.2018

Nach Druck aus Politik Facebook prüft russischen Einfluss auf Brexit-Referendum

Wurde Facebook für russische Kampagnen zur Brexit-Entscheidung missbraucht? Das Online-Netwerk fand zunächst keine Hinweise darauf - schaut jetzt aber noch einmal genauer hin.

Machten aus Russland gesteuerte Facebook-Accounts Stimmung für den Brexit? Facebook fand erst keine Hinweise darauf - schaut jetzt aber noch einmal genauer hin. Von dpa


Do., 18.01.2018

App im Play Store Innenleben des Android-Smartphones herausfinden mit «CPU-Z»

Mit der Android-App «CPU-Z» können User mehr über das Innenleben ihres Handys herausfinden.

Dein Smartphone, das unbekannte Wesen? Viele User würden gerne mehr darüber erfahren, welche Komponenten in ihrem Handy verbaut wurden. Dafür gibt es eine App. Von dpa


Mi., 17.01.2018

Cupertino Apple bringt nach Steuerreform Auslandsreserven in die USA

Apple-Chef Tim Cook spricht im kalifornischen Cupertino.

Jahrelang warteten Apple und andere US-Unternehmen auf eine Steuerreform, um ihre Auslandsgewinne nach Hause zu bringen. Jetzt ist es soweit - und der iPhone-Konzern verspricht einen Geldregen in den USA. Von dpa


Mi., 17.01.2018

Höhere Bandbreite Kabel-TV-Anbieter nehmen Volldigitalisierung in Angriff

Unitymedia hat als erster Kabelnetzbetreiber die Umstellung auf Volldigitalisierung vollzogen.

Das Kabelfernsehen soll in diesem Jahr auf den reinen digitalen Empfang umgestellt werden. Das analoge Signal wird abgeschaltet. Noch sind einige Hürden zu meistern. Von dpa


3001 - 3025 von 4425 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige