Do., 28.12.2017

Hackerkongress in Leipzig Vom Lötkolben zur Big-Data-Kritik

Emily Hammes lötet während des 34. Chaos Communication Congress (34c3) LED-Schmuck. Das Do It Yourself ist ein wesentlicher Grundsatz der Hackerszene.

Der kritische Blick auf die digitale Gesellschaft beginnt mit Auseinanderbauen und Zusammenlöten. Auf dem Chaos Communication Congress in Leipzig treffen düstere Zukunftsszenarien auf eine bunt blinkende Gegenwelt. Von dpa

Do., 28.12.2017

Chaos Communication Congress Datenjournalist sieht Fehler in Social Bots-Forschung

«Ihr Kernphänomen ist nicht deren Existenz, sondern dass sie sich so gut im Netz verbreiten können,» erklärt Michael Kreil zum Phänomen der Fake News.

Leipzig (dpa) - Für den Datenjournalisten Michael Kreil steckt die aktuelle Forschung um Fake News, Social Bots und Filterblasen noch in den Kinderschuhen und muss dringend verbessert werden. Von dpa


Do., 28.12.2017

Online-Banking Informatiker warnt vor Mobile Banking mit nur einer App

Beim Online-Banking raten Experten zur Zwei-Geräte-Authentifizierung.

Leipzig/Nürnberg (dpa) - Die zunehmende Benutzerfreundlichkeit beim Online-Banking mit dem Smartphone geht nach Überzeugung von Informatikern der Universität Erlangen-Nürnberg zwangsläufig auf Kosten der Sicherheit. Von dpa


Do., 28.12.2017

Still halten Selfissimo ist eine Selfie-Fotobude für iPhones

Mit der App «Selfissimo» werden Selfies noch einfacher. Sie nimmt immer dann ein Bild auf, wenn man gerade still hält.

Selfies sind bei Smartphone-Besitzern sehr beliebt. Google hat nun eine Kamera-App entwickelt, die genau solche Fotos schießt. Allerdings ist sie nicht mit allen mobilen Betriebssystemen kompatibel. Von dpa


Anzeige

Mi., 27.12.2017

Chaos Computer Club Hacker kritisieren Sicherheitsmängel bei Stromtankstellen

Bei dem größten Hackerkongress Europas haben sich rund 15.000 Teilnehmer angemeldet.

«Tuwat». Unter diesem Motto wollen rund 15 000 Teilnehmer beim Kongress des Chaos Computer Clubs aktiv werden für eine «lebenswerte digitale Gesellschaft». Zum Start zerpflückt ein Tüftler die Technik von Stromtankstellen und deckt Sicherheitsmängel auf. Von dpa


Mi., 27.12.2017

Digitales Kostenlose Casino Apps – Kinder effektiv und einfach schützen

Einfach immer und überall auf das beliebte Online Casino zugreifen und auch von unterwegs aus immer aktiv sein, in der heutigen Zeit ist dies natürlich gar kein Problem mehr. Denn Smartphone, Tablet PC und Co. sind einfach immer mit dabei.  Von Allgemeine Zeitung


Mi., 27.12.2017

Klare Regeln bei der Auswahl Ein deutsches Puzzle-Teil kommt bald als Emoji auf Handys

Die ersten Emojis entstanden etwa 1999 in Japan und wurden sofort zum Hit in der digitalen Kommunikation.

Ein Bild von einem fett lachenden Smiley ersetzt beim online Chatten viele Worte, ein Flugzeug-Symbol ist kürzer als das Wort selbst. Ein Konsortium wacht darüber, dass im Reich der Symbole Ordnung herrscht. Was kommt im nächsten Jahr neu ins Emoji-Arsenal? Von dpa


Fr., 22.12.2017

Android-News Google drängt Entwickler zur App-Modernisierung

Um Android-Apps moderner zu machen, werden zukünftig im Google Play Store nur diejenigen Apps akzeptiert, die aktuelle Android-Funktionen unterstützen.

Gute Nachrichten für Nutzer von Android-Apps: Der Google Play Store billigt künftig nur noch Programme und Spiele, die die neusten Funktionen des Betriebssystems unterstützen. Das bedeutet unter anderem mehr Sicherheit für Nutzer. Von dpa


Fr., 22.12.2017

Zum Neukauf verleitet? Erste US-Verbraucher verklagen Apple wegen iPhone-Drosselung

Bei iPhones mit alten Akkus wurde die Spitzenleistung des Prozessors gedrosselt, ohne dass die Kunden davon wussten.

Tests zeigen, dass beim iPhone mit alter Batterie die Spitzenleistung des Prozessors gedrosselt war - anders als bei neuen Akkus. Der US-Konzern hat zwar eine Erklärung dafür, wird jetzt aber dennoch von Kunden verklagt. Von dpa


Do., 21.12.2017

«Presseähnliches» Angebot Urteil gegen die «Tagesschau»-App nun rechtskräftig

Tagesschau-App: ARD und NDR wollen nun prüfen, ob sie eine Verfassungsbeschwerde in Gang bringen.

Hamburg/Berlin (dpa) - Der Bundesgerichtshof (BGH) hat im Rechtsstreit um die «Tagesschau»-App den Antrag des NDR auf Zulassung der Revision nicht zugelassen. «Das vorangehende Urteil des Oberlandesgerichts Köln wird damit rechtskräftig», teilte der Norddeutsche Rundfunk mit. Von dpa


Do., 21.12.2017

Spekulationen iPhones mit angeschlagenen Akkus können in Schonmodus laufen

Apple iPhone 6: Die Spekulation, Apple bremse absichtlich ältere iPhones aus, damit sich die Kunden neue Geräte kaufen, taucht regelmäßig auf.

Tests zeigen, dass beim iPhone mit alter Batterie die Spitzenleistung des Prozessors gedrosselt war - anders als bei neuen Akkus. Der US-Konzern hat eine Erklärung dafür. Von dpa


Do., 21.12.2017

Expansionskurs Chinas Fahrdienst Didi besorgt sich 4 Milliarden Dollar

Im vergangenen Jahr hatte Didi das Uber-Geschäft in China komplett übernommen,

Peking/New York (dpa) - Der chinesische Uber-Rivale Didi Chuxing hat bei Investoren frisches Kapital in Höhe von 4 Milliarden Dollar eingesammelt. Von dpa


Do., 21.12.2017

Mobil-Game «Space Frontier»: Mit explosiven Raketen zu Planeten

«Space Frontier» ist ein einfaches Raketenspiel.

Wenn es mal wieder länger dauert, könnte dieses Handy-Spiel helfen. «Space Frontier» ist ein spaßiger Zeitvertreib. Dazu ist die App gratis. Von dpa


Mi., 20.12.2017

ÜberPop wie ein Taxi-Betrieb Gericht: Keine Privatleute als Uber-Fahrer in Europa

Also doch ein Taxi: Mit dem Dienst UberPop werden Privatleute als Fahrgäste befördert.

Uber brachte mit der Vermittlung von Privatleuten als Fahrer Behörden und Taxi-Branche gegen sich auf - und musste den Service fast überall in Europa einstellen. Der Europäische Gerichtshof sorgt nun dafür, dass es dabei bleibt. Für Uber-Kunden ändert sich erst einmal nichts. Von dpa


Mi., 20.12.2017

Bundesnetzagentur Mehr Schutz gegen Abzocke auf Handys durch Drittanbieter

In einem ersten Schritt will die Bundesnetzagentur die Erfahrungen und Einschätzungen von betroffenen Unternehmen, Fachkreisen und Verbraucherverbänden einholen.

Bonn (dpa) - Die Bundesnetzagentur will Verbraucher besser vor ungewollten Abrechnungen auf ihrer Mobilfunkrechnung schützen und hat dafür ein Verfahren zur Festlegung entsprechender Regeln eröffnet. Von dpa


Mi., 20.12.2017

Nach Gerichtsurteil Vollversion der DWD-WarnWetter-App jetzt kostenpflichtig

Schluss mit kostenlosen Profi-Wetterinformationen. Der Deutsche Wetterdienst muss nach einem Gerichtsurteil für die volle Funktionalität seiner WarnWetter-App nun Geld verlangen.

Weil ein privater Anbieter gegen die kostenlose Wetter-App des Deutschen Wetterdienstes geklagt hat, muss der DWD für einige Funktionen nun Geld verlangen. Mit der Einführung der Version 1.8 kostet die Vollversion der WarnWetter-App 1,99 Euro. Von dpa


Mi., 20.12.2017

Digitales Vorhersage zur Produkthaltbarkeit: Statistische Berechnungen für sichere Prognosen

Digitales: Vorhersage zur Produkthaltbarkeit: Statistische Berechnungen für sichere Prognosen

Wie lange ist ein Produkt haltbar und welche Faktoren beeinflussen die Haltbarkeit wirklich? Gerade in der Herstellung und Verpackung von Lebensmitteln spielen plausible Prognosen eine übergeordnete Rolle. Von Allgemeine Zeitung Coesfeld


Di., 19.12.2017

Seit 2016 unter Beobachtung Kartellamt sieht missbräuchliche Datensammlung bei Facebook

Das Bundeskartellamt nimmt seit 2016 mögliche Datenschutzverletzungen von Facebook unter die Lupe.

Nimmt Facebook eine marktbeherrschende Stellung ein? Die Kartellwächter in Deutschland sind davon überzeugt. Sie werfen dem weltgrößten Online-Netzwerk deshalb nun das missbräuchliche Sammeln und Verwerten von Daten aus Drittquellen vor. Von dpa


Di., 19.12.2017

Klage eingereicht Kaspersky klagt gegen Verbot seiner Software in US-Behörden

Die Zentrale des IT-Sicherheitsspezialisten Kaspersky in Moskau.

Im September untersagte das US-Heimatschutzministerium amerikanischen Behörden, Software der russischen Firma Kaspersky zu nutzen. Die Moskauer Virenjäger versuchen, das Verbot zu kippen. Von dpa


Di., 19.12.2017

Erpressersoftware USA machen Nordkorea für «WannaCry»-Angriff verantwortlich

Bei der Wannacry-Attacke wurden Computer in mehr als 150 Ländern infiziert. 

Über ein halbes Jahr nach der weltumspannenden Cyberattacke mit der Erpressungssoftware «WannaCry» hat die US-Regierung offiziell einen Schuldigen benannt: Nordkorea. Der Vorwurf fügt sich in die Spannungen um das Atom- und Raketenprogramm Pjöngjangs ein. Von dpa


Mo., 18.12.2017

Chaos Computer Club Probleme bei Ladekarten für Stromtankstellen aufgespürt

Die Ladekarten für Stromtankstellen könnten mit einfachen Mitteln manipuliert werden, sagt ein Experte.

Die Infrastruktur für die Elektro-Autos ist Thema auf dem bevorstehenden Kongress des Chaos Computer Clubs (CCC). Ein Experte aus Kaiserslautern hat sich die Technik genauer angeschaut. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Konzern will swich wehren Netzagentur untersagt Teile von Telekom-Tarif «StreamOn»

Die Bundesnetzagentur will am «StreamOn»-Tarif Änderungen sehen.

Das «StreamOn»-Angebot der Deutschen Telekom hat über 700 000 Kunden. Damit können bestimmte Dienste wie Netflix oder Apple Music genutzt werden, ohne dass das Daten-Inklusivvolumen aufgebraucht wird. Die Bundesnetzagentur will jedoch Änderungen. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Überholspur im Internet? Netzneutralität: Experten befürchten negative Folgen

Der Grundsatz der Netzneutralität besagt, dass alle Daten gleich behandelt werden müssen.

Netzneutralität gilt für viele Menschen als Fundament des Internet. In den USA sollen Provider nun zahlenden Kunden den Vortritt lassen können. Das könnte auch Auswirkungen für deutsche Verbraucher haben, befürchten Verbraucherschützer und Netzpolitiker. Von dpa


Fr., 15.12.2017

Cloud-Geschäft Siemens kooperiert mit Amazon

Siemens-Chef Joe Kaeser will Software und digitale Dienstleistungen für die Industrie zu einem wichtigen Standbein des Konzerns machen.

Siemens gilt als klassischer Vertreter der alten Industrie. Nun will das Traditionsunternehmen in vorderster Front der Digitalisierung mitspielen. Von dpa


Do., 14.12.2017

Beliebt auf iPhone und iPad Spiele-Charts: Von digitalen Wimmelbildern und Highscores

Platz zwei der kostenpflichtigen iPad-Games: «Hidden Folks».

Auf die Suche, fertig, los: Auf dem iPad wird gerade gesucht und gesucht. Denn das Wimmelbildspiel «Hidden Folks» verzaubert Spieler mit seinen Schwarzweiss-Zeichnungen. Es steigt neu in die App-Charts ein - und befindet sich in guter Gesellschaft mit tapferen Rittern. Von dpa


3101 - 3125 von 4440 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige