Do., 12.03.2020

Globales Phänomen Munich Re: Cyberkriminelle erpressen immer höhere Summen

Nicht nur die Zahl der Attacken steigt, laut Rückversicherer Munich Re erpressen Cyberkriminelle auch immer höhere Geldsummen.

Kriminelle Hacker suchen sich ihre Opfer immer gezielter aus. Und die Corona-Epidemie vergrößert die möglichen Einfallstore, sagen die Fachleute des weltgrößten Rückversicherers. Von dpa

Mi., 11.03.2020

Sensoren statt Mitarbeiter Erste Kette nutzt Amazons Technik für Läden ohne Kassen

Supermarkt «Amazon Go Grocery Store»: Der Online-Händler hat seine Techniologie zum Einkaufen ohne Kassen erstmals bei einem anderen Einzelhändler untergebracht.

Seattle (dpa) - Amazon hat seine Technologie für Läden ohne Kassen erstmals bei einem anderen Einzelhändler untergebracht. Die US-Firma OTG will damit zunächst mehrere Lebensmittelgeschäfte an den New Yorker Flughäfen Newark und Laguardia ausstatten. Von dpa


Mi., 11.03.2020

Produktvorstellungen im Netz Auch Spielemesse E3 wegen Coronavirus-Risiken abgesagt

Besucher spielen Farpoint mit der Sony PlayStation VR auf der Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles.

Nun erfasst es auch die Games-Branche: Die traditionelle Fachmesse E3 in Los Angeles wird wegen des Coronavirus im Juni nicht stattfinden. Von dpa


Mi., 11.03.2020

Autonome Autos fürs Pendeln Waymo-Chef: Menschen am Steuer werden nicht verdrängen

Ein selbstfahrendes Auto der Google-Schwesterfirma Waymo.

Der Siegeszug autonomer Fahrzeuge auf den Straßen dürfte doch länger dauern, als zunächst erhofft. Autonome Autos könnten aber beim Pendelverkehr helfen, schätzt John Krafcik, Chef der Roboterfirma Waymo. Von dpa


Anzeige

Mi., 11.03.2020

Wegen Ansteckungsgefahr Google lässt in Deutschland von zu Hause aus arbeiten

Wegen Ansteckungsgefahr empfiehlt Google auch seinen Mitarbeitern in Deutschland, lieber von zu Hause aus zu arbeiten.

Berlin (dpa) - Google empfiehlt seinen Mitarbeitern in Deutschland, angesichts der Coronavirus-Ansteckungsgefahr von zu Hause aus zu arbeiten. Zugleich bleiben die Büros geöffnet, wie der Internet-Konzern am Mittwoch mitteilte. Von dpa


Mi., 11.03.2020

Ähnlich wie bei «Spectre» Weitere Sicherheitslücken in Prozessoren von Intel

Erneut zeigen sich Prozessoren von Intel anfällig für Angreifer - ganz ähnlich wie bei «Spectre» und «Meltdown» vor rund zwei Jahren.

Über zwei Jahre ist es her, dass in der Architektur moderner Prozessoren gravierende Schwachstellen bekanntwurden. Die damaligen Lücken sind inzwischen weitgehend gestopft - aber Forscher finden immer neue Angriffswege. Von dpa


Mi., 11.03.2020

Mehr als nur Durchblick Bahn testet neue Fenster für Handyempfang

Die Bahn experimentiert derzeit mit neuartigen Fenstern für einen besseren Handyempfang.

Das E steht für Edge: Vor allem Bahnfahrer kennen das Symbol für schlechten Empfang auf dem Handydisplay. Denn die Mobilfunkversorgung im Zug ist nach wie vor lückenhaft. Um das zu ändern, experimentiert die Bahn derzeit mit neuartigen Fenstern. Von dpa


Mi., 11.03.2020

Koordinierte Maßnahmen Microsoft zerschlägt aktivstes Botnet der Welt

Auch Smartphones kaperte Necurs für seine betrügerischen Absichten.

Millionenfacher Spam und Betrug liefen ungehindert über das weit verzweigte Botnet. Nun gelang es Microsoft, den Algorithmus zu knacken und «Necurs» zu zerschlagen - nach acht Jahren Vorbereitung. Von dpa


Di., 10.03.2020

Aktie zieht an Infineon nimmt wichtige Hürde für Cypress-Übernahme

Der Chiphersteller Infineon hat bei der geplanten Übernahme des US-Konkurrenten Cypress Semiconductor eine wichtige Hürde genommen.

Die USA haben den Weg für die milliardenschwere Übernahme von Cypress durch Infineon freigemacht. Noch fehlt das Ja aus China, doch die Börse feiert schon. Von dpa


Di., 10.03.2020

Kriminelle Inhalte 50 Prozent mehr Beschwerden zu Internet-Kriminalität

Über kriminelle Inhalte im Netz beschweren sich immer mehr Menschen.

Die Beschwerdestelle des Internet-Verbands eco verzeichnet weiter stark wachsenden Zulauf. Digitalstaatsministerin Bär will bei kriminellen Inhalten die Plattformbetreiber stärker in die Pflicht nehmen. Von dpa


Di., 10.03.2020

Israelische NSO in Verdacht Verfahren um Ausspähattacke auf WhatsApp vor neuer Runde

Das Logo von Facebook neben dem von WhatsApp auf einem Smartphone. Falschinformationen zum Coronavirus sollen auf der Plattform konsequent gelöscht werden.

Hat die israelische Firma NSO über den Chatdienst WhatsApp Journalisten, Dissidenten und Diplomaten ausgespäht? Ein Gerichtsverfahren geht diesem Vorwurf erneut nach. Von dpa


Di., 10.03.2020

Für Energiewende unerlässlich Strombranche fordert eigenes Funknetz

Energiewirtschaft und Automobilbranche fordern ein eigenständiges Funknetz für die Energiewende in Deutschland.

Für die Energie- und die Verkehrswende müssen Strom- und Kommunikationsnetze enger miteinander verknüpft werden. Doch die dafür geeigneten Funkfrequenzen sind knapp. Auch die Sicherheitsbehörden reklamieren das Spektrum für sich. Von dpa


Mo., 09.03.2020

Warnhinweis Twitter markiert virales Biden-Video als manipuliert

Joe Biden, ehemaliger US-Vizepräsident und Bewerber um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten.

Nach massenhaften Beschwerden von Nutzern hat Twitter ein sinnentstellendes Video von Ex-US-Vize Joe Biden als manipuliert markiert. Facebook will die Verbreitung zunächst nur seine Verbreitung reduzieren. Von dpa


Mo., 09.03.2020

Mehrere Vereinbarungen Amazon verkauft Kassen-freie Supermarkt-Technik an Händler

Blick auf den Supermarkt «Amazon Go Grocery Store».

In zwei Dutzend Läden von Amazon können Kunden Artikel aus dem Regal nehmen und das Geschäft verlassen. Die Technik für den kassenlosen Supermarkt sollen jetzt auch andere Einzelhändler nutzen können. Von dpa


Mo., 09.03.2020

South by Southwest abgesagt Festival SXSW nicht gegen Coronavirus-Absage versichert

Fahnen des Tech-Festival South by Southwest (SXSW) an Straßenlaternen der texanischen Metropole Austin.

Es findet schon seit 1987 statt und hat sich die letzten Jahre zu einem weltweit beachteten Musik- und Digital-Festival entwickelt. Nun steht für diesen März das Aus für das Festival South by Southwest fest. Mit teuren Folgen. Von dpa


Mo., 09.03.2020

Deal mit Finanzinvestoren Twitter-Chef sichert seinen Posten

Twitter-Chef Jack Dorsey überdenkt nach Druck von Investoren seine Absicht, ein halbes Jahr lang von Afrika aus zu arbeiten.

Der Job ist vorerst gesichert - doch der Druck auf Twitter-Chef Jack Dorsey dürfte so bald nicht nachlassen. Einflussreiche Finanzinvestoren rücken in den Verwaltungsrat vor. Von dpa


Mo., 09.03.2020

«Orfeo ed Euridice» Opernbesucher schauen mit VR-Brillen in die Unterwelt

Das Staatstheater Augsburg will Oper mit Virtual Reality erweitern.

Augsburg (dpa) - Das Augsburger Staatstheater will bei einer Operninszenierung erstmals eine reale Inszenierung mit Virtual Reality (VR) mischen. Von dpa


Mo., 09.03.2020

Expertenteam im Einsatz London bekämpft Fake News über das Coronavirus

Bei Nachrichten und Seiten, die angeblich mit dem neuartigen Coronavirus zu tun haben, sollte man äußerste Vorsicht walten lassen.

Kochsalz-Spülung hilft gegen Covid-19, es gibt auch schon Impfstoffe - Fake News zum neuen Coroanvirus sprießen im Netz wie Pilze aus dem Boden. London nimmt jetzt den Kampf auf. Von dpa


Mo., 09.03.2020

Ehrgeizige Pläne Payback wird 20: von China lernen, mehr Branchen erobern

Die Payback-App auf einem Smartphone.

Rabattprogramme nutzen die menschliche Neigung zur Schnäppchenjagd mit großem Erfolg aus - Kundendaten gegen Preisnachlass. Von dpa


So., 08.03.2020

Digitalisierung Studie: Viele Menschen begrüßen Gesundheits-Apps

An einer solchen digitalen Sammelstelle werden Rezepte gescannt und direkt an die Apotheke übermittelt.

Zum Arzt per Video, die Krankschreibung für den Chef digital und Pillen-Rezepte elektronisch: Viele Deutsche begrüßen Innovationen im Gesundheitswesen. Doch was den Alltagsgebrauch angeht, sind sie oft noch skeptisch - auch aus Datenschutzgründen. Von dpa


Sa., 07.03.2020

Spielekonsole «PlayStation»-Protoyp für 360.000 Dollar versteigert

Diesen «PlayStation»-Prototyp soll es nur noch ein einziges Mal auf der Welt geben - einem Käufer war das viel Geld wert.

Ein unbekannter Bieter greift für eine uralte «PlayStation» tief in die Tasche. Die Konsole ist ein echtes Unikat. Von dpa


Fr., 06.03.2020

Stellenabbau offen Karstadt Sports will Online-Geschäft verdoppeln

Karstadt-Sports will online kräftig wachsen.

Nach der Übernahme von Sport Scheck hat Karstadt Sports online große Pläne. Im Wettbewerb mit Amazon und Zalando setzt das Unternehmen auf sein großes Offline-Filialnetz. Von dpa


Fr., 06.03.2020

Druck von Investor Twitter-Chef kämpft um seinen Job

Twitter-Chef Jack Dorsey überdenkt nach Druck von Investoren seine Absicht, ein halbes Jahr lang von Afrika aus zu arbeiten.

Twitter-Chef Jack Dorsey vollzieht eine Kehrtwende bei seinen Afrika-Plänen und räumt Fehler in der Kommunikation ein. Von dpa


Fr., 06.03.2020

Nicht mal 20 Prozent Nur 17 Prozent Frauen in deutscher Internetbranche

Frauen in IT-Berufen sind laut einer neuen Studie klar unterrepräsentiert.

Die IT-Branche in Deutschland ist klar männerdominiert. Der Anteil an Frauen ist deutlich geringer als etwa in den USA oder Kanada. Dafür liegt ihr Gehalt um 25 Prozent unter dem ihrer männlichen Kollegen. Von dpa


Do., 05.03.2020

Offen für Sanktionen EU-Kommission diskutiert Maßnahmen gegen Hass im Internet

Im Kampf gegen Hassbotschaften im Internet will die EU-Kommission noch schärfer vorgehen.

Berlin (dpa) - Die EU-Kommission will schärfere Maßnahmen gegen Hass und Hetze im Internet diskutieren. Von dpa


326 - 350 von 4222 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige