Mi., 17.07.2019

Regeln für Portale gefordert Schwieriger Kampf gegen gefälschte Online-Bewertungen

Gefälschte Online-Bewertungen sind für Kunden oft kaum zu erkennen.

Das Internet mit seinem endlosen Warenangebot - traumhaft, aber auch unübersichtlich. Praktisch, dass andere mit ihren Erfahrungen Angebote bewerten können. Doch gerade Bewertungen mit Lobpreis oder vernichtender Kritik können gefälscht sein. Von dpa

Mi., 17.07.2019

1000 Aussteller erwartet Gamescom in Köln mit erweiterter Fläche

Besucher der Computerspielmesse Gamescom werden in diesem Jahr mehr Platz auf der Messe haben.

Berlin/Köln (dpa) - Für die Gamescom stellt die Koelnmesse in diesem Jahr rund fünf Prozent mehr Fläche zur Verfügung. Insgesamt werde das Event für digitale Spiele (20. bis 24. August) 210.000 Quadratmeter belegen, kündigte Gerald Böse, Chef der Koelnmesse, in Berlin an. Von dpa


Mi., 17.07.2019

Für iPhone und iPad Top-Apps: Selfies bearbeiten und sich verjüngen

Mit «FaceApp - AI Face Editor» lassen sich Selfies kreativ bearbeiten.

Blitzer PRO, GoodNotes, Amazon Prime - die Platzhirsche der App-Charts lassen auch in dieser Woche der Konkurrenz wenig Chance. Für etwas frischen Wind sorgt jedoch ein Neuzugang, mit dem iOS-Nutzer Selfies kreativ bearbeiten können. Von dpa


Mi., 17.07.2019

Top Ten der Spiele iOS-Games: Viren beseitigen und Züge sammeln

Bei «Dr. Mario World» geht es darum Viren mithilfe von Kapseln zu beseitigen.

In dieser Woche tauchen in den Charts wieder zwei Neulinge auf. Einer von ihnen landet sogar auf dem Treppchen. Das könnte an der kniffligen Aufgabe liegen, die iOS-Nutzer bewältigen müssen. Von dpa


Anzeige

Mi., 17.07.2019

Ärzteportal Jameda setzt auf Boom bei Online-Sprechstunden

Auf einem iPad ist das Ärztebewertungsportal Jameda zu sehen ist.

Telemedizin ist auf dem Vormarsch in Deutschland. So sieht es die Ärzteplattform Jameda und erwartet für die nächsten Jahre eine große Umsatzsteigerung. Von dpa


Di., 16.07.2019

Bedenken vor Kryptowährung Bericht: Finanzministerium warnt vor Facebook-Währung Libra

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hatte im Juni die Einführung der eigenen Internet-Währung Libra angekündigt.

Facebooks geplante Digitalwährung hat in der Politik wenig Fans. Die Libra könne keine Alternative zum Euro sein, warnt das Finanzministerium. Nicht nur dort fürchtet man Geldwäsche und Terrorfinanzierung. Von dpa


Di., 16.07.2019

18,6 Millionen Spieler Umfrage: Smartphone ist populärste Spiele-Plattform

Laut Umfrage spielen die Menschen in Deutschland am liebsten auf dem Smartphone.

Berlin (dpa) - Am liebsten spielen die Menschen in Deutschland auf dem Smartphone. Das geht aus Erhebungen der Marktforschungsfirma GfK hervor, die der Branchenverband game am Dienstag veröffentlichte. Von dpa


So., 14.07.2019

Microsoft-Betriebssystem Support-Ende für Windows 7 - Ein Software-Dino verschwindet

Ab dem 14. Januar 2020 stellt Microsoft den Support für das Betriebssystem Windows 7 ein.

Es hat schon einige Jahre auf dem Buckel - nun kommt das Ende des Supports für Windows 7 in Sicht. Danach drohen Nutzern klaffende Sicherheitslücken. Die Zeit läuft. Von dpa


Fr., 12.07.2019

Und was ist eine Diskette? Faxgerät für viele Kinder und Jugendliche gänzlich unbekannt

Kennen wir nicht: Faxgeräte - einst ein Meilenstein in der Bürokommunikation- sind für viele Kinder und Jugendliche gänzlich unbekannt.

Pager, Faxgerät, Mini-Disc - den Heranwachsenden des 21. Jahrhunderts sagen diese technischen Errungenschaften so gut wie gar nichts. Nur eine einzige Erfindung aus den 60er-Jahren ist noch nicht in Vergessenheit geraten. Von dpa


Fr., 12.07.2019

Destatis Jede zweite Person nutzt Internet für Behördenkontakte

Destatis: Jede zweite Person nutzt Internet für Behördenkontakte

Behördengänge sparen und online erledigen - in Deutschland ist in Sachen Digitale Verwaltung noch viel Luft nach oben. Immerhin nutzen 50 Prozent der Menschen in Deutschland entsprechende Angebot, wie das Statistische Bundesamt ermittelt hat. Von dpa


Do., 11.07.2019

Nicht erreichbar Störung beim Kurznachrichtendienst Twitter

Das Logo des sozialen Mediums Twitter ist auf dem Display eines Smartphones zu sehen.

Der Kurznachrichtendienst Twitter ist am Donnerstagabend nicht erreichbar gewesen. Nutzer weltweit konnten das Netzwerk nicht nutzen. Twitter untersucht das Problem. Von dpa


Do., 11.07.2019

Bis 2025 Amazon steckt 700 Millionen Dollar in Fortbildung

Die Fortbildungen, die für knapp ein Drittel der US-Stellen in Frage kommen, lässt sich Amazon rund 7000 Dollar pro Mitarbeiter kosten.

Seattle (dpa) - Der Internetriese Amazon will wegen des voranschreitenden technologischen Wandels 100 000 seiner Angestellten in den USA umschulen. Von dpa


Do., 11.07.2019

Archivierung Rettung für alte Bilder: Diascanner & weitere Tipps

Archivierung: Rettung für alte Bilder: Diascanner & weitere Tipps

Fotos in Papierform verlieren immer mehr an Bedeutung. Im Laufe der Zeit können sie die Farbe verlieren oder reißen. Auch Dias geraten in den Hintergrund, da die Fotos heute über den PC als Diashow angeschaut und mit dem entsprechenden Zubehör an die Wand projiziert werden können. Fotos in Papierform und Dias können digitalisiert werden. Sie können auf dem PC und auf Datenträgern gespeichert werden. Von Allgemeine Zeitung


Mi., 10.07.2019

Top Ten der Spiele iOS-Games: «Mister X» suchen und ein Zug-Taxi fahren

«Scottland Yard» ist die digitale Umsetzung des kultigen Brettspiels.

Zwei Neueinsteiger wirbeln die iOS-Charts auf. Einer von ihnen ist kein Unbekannter. Früher feierte er Erfolge als Brettspiel. Von dpa


Mi., 10.07.2019

Für iPhone und iPad Top-Apps: Lösungen für Entschleunigung und die letzte Meile

Mit der App von TIER können iPhone-Nutzer einen E-Scooter ausleihen.

Seit wenigen Wochen stehen in großen Städten überall E-Scooter bereit. Ein Anbieter scheint besonders beliebt zu sein. Dessen App ist in dieser Woche der Sprung in die iOS-Charts gelungen. Von dpa


Mi., 10.07.2019

Branchengesellschaft gfu Künstliche Intelligenz erreicht Unterhaltungselektronik

Auf der IFA, die in diesem Jahr vom 6. bis 11. September in Berlin stattfindet, werden die großen Hersteller vor allem ihre Lösungen für die smarte Vernetzung ihrer Geräte präsentieren.

Die Kaffee-Maschine hört aufs Wort, das TV-Gerät macht individuelle Vorschläge für die Abendunterhaltung. Ohne Künstliche Intelligenz geht in der Unterhaltungselektronik immer weniger. Auf der IFA in Berlin wird das Thema zu den wichtigsten Trends gehören. Von dpa


Mi., 10.07.2019

Mehr Mut zur Veränderung KI-Experte Boos empfiehlt Schwerpunkt «autonomes Fahren»

Ein autonom fahrendes Fahrzeug von BMW fährt auf einer Teststrecke bei der Eröffnung des BMW-Entwicklungszentrums «Campus Autonomes Fahren».

Beim Thema Digitalisierung scheint Deutschland im internationalen Vergleich weit abgeschlagen. Das hat auch der Digitalrat der Bundesregierung bislang nicht ändern können. Nun meldet sich ein Mitglied des Beratergremiums zu Wort. Von dpa


Di., 09.07.2019

Schutz für religiöse Gruppen Twitter verschärft Regeln gegen Hasskommentare

Twitter will künftig schärfer gegen Hasskommentare vorgehen.

San Francisco (dpa) - Twitter geht schärfer gegen Inhalte vor, die sich gegen Religionsgemeinschaften richten. So sollen künftig Nachrichten gelöscht werden, in denen religiöse Gruppen mit Ungeziefer und ansteckenden Krankheiten verglichen oder auf andere Art und Weise massiv beleidigt werden. Von dpa


Di., 09.07.2019

MacBook eingestellt Neue Version des MacBook Air richtet sich an Bildungsmarkt

Das preiswerteste Modell der MacBook-Pro-Reihe verfügt jetzt auch über den Tastaturbildschirmstreifen «Touch Bar» und den Fingerabdrucksensor «Touch ID».

Cupertino (dpa) - Apple hat zum Ende der Schul- und Semesterferien Teile seines Notebook-Angebots erneuert und Preise gesenkt. Der iPhone-Hersteller stellte am Dienstag eine neue Version des MacBook Air vor. Von dpa


Di., 09.07.2019

Partnerschaft vereinbart Google und Forscher aus Jülich bauen Quantencomputer

Der Supercomputers «Juwels» im Forschungszentrum Jülich. Der IT-Gigant Google und das Forschungszentrum Jülich arbeiten künftig bei der Entwicklung von superschnellen Rechnern zusammen.

Forscher aus Deutschland und Europa spielen im weltweiten Wettlauf um extrem hochleistungsfähige Quantencomputer ganz vorne mit. Bis Ende 2021 soll der Hochleistungscomputer «OpenSuperQ» in Jülich gebaut werden. Das hat auch die Aufmerksamkeit von Google geweckt. Von dpa


Di., 09.07.2019

Mangelnder Datenschutz Bundestags-Gutachten sieht bei Alexa Risiken für Kinder

Der Lautsprecher Amazon Echo mit dem Sprachassistenten «Alexa».

Sprachassistenten wie «Alexa», «Siri» oder der «Assistant» finden immer mehr Nutzer. Über zureichenden Daten- und Kinderschutz machen sich nicht alle von ihnen Gedanken. Ist hier der Gesetzgeber gefordert? Von dpa


Di., 09.07.2019

Für Vogelkundler App identifiziert Singvögel über ihr Zwitschern

Um Vogelstimmen leichter von anderen Geräuschen unterscheiden zu können, werden die Aufnahmen in der Birdnet-App auch visualisiert.

Vögel lassen sich über ihren Gesang gut bestimmen - aber nur, wenn man Vorwissen hat. Eine App ermöglicht die Klang-Zuordnung jetzt auch Laien. Von dpa


Mo., 08.07.2019

Arztbesuch im Internet Klinikkonzerne treiben Telemedizin voran

Eine Pflegerin legt einer Bewohnerin im Rahmen einer elektronischen Visite ein EKG-Gerät an, dass die Daten an einen Tablet-Computer und von dort aus zum Arzt überträgt.

Langwierige Terminsuche, Warten beim Arzt, dann oft der Gang in die nächste Praxis: Die Beratung per Video oder Telefon soll Patienten das Leben leichter machen, versprechen Krankenhausbetreiber. Doch die Hürden für Telemedizin sind noch hoch. Von dpa


Do., 04.07.2019

Illegale Plattform Betreiber der Untergrundplattform «Fraudsters» verhaftet

Illegale Plattform: Betreiber der Untergrundplattform «Fraudsters» verhaftet

Cyber-Fahnder haben schon lange gegen die illegale Plattform ermittelt. Jetzt haben sie in Schleswig-Holstein den mutmaßlichen technischen Leiter verhaftet. Von dpa


Do., 04.07.2019

Störung behoben Probleme bei Facebook, Instagram und Whatsapp gelöst

Instagram, Facebook und WhatsApp hatten technische Probleme.

Nutzer von Facebook, Instagram und WhatsApp konnten stundenlang keine Fotos und Videos hochladen. Das Problem wurde inzwischen weitgehend behoben. Auf die Frage nach den eigentlichen Ursachen der Störung gibt es bislang noch keine schlüssigen Antworten. Von dpa


76 - 100 von 3177 Beiträgen

Meist gelesen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige