Digitales
Malta-Projekt: Mr Green reinigt den Ozean

Abenteuer und Unterhaltung werden bei Mr Green groß geschrieben. Es handelt sich um ein Online-Unternehmen, das Online-Casino, Sportwetten und Live-Casino in zwölf Ländern anbietet.

Donnerstag, 24.08.2017, 14:54 Uhr

Digitales : Malta-Projekt: Mr Green reinigt den Ozean
Foto: pixabay.com

Mr Greenen ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der schwedischen Firma Mr Green & Co AB, und wird seit 2016 auf dem Stockholmer Nasdaq Hauptmarkt gelistet. Dieses Unternehmen hat jedoch auch noch andere Interessen, die weniger bekannt sind. Unter anderem ist dieser Konzern ein echter Umweltfreund. Aus diesem Grund wird der "grüne Gentleman" dieses Jahr Maßnahmen ergreifen, die zu einem saubereren Mittelmeer beitragen sollen.

Das Malta-Projekt

Im Sommer 2017 wurde das Projekt "Mr Green Malta Projekt reinigt den Ozean" ins Leben gerufen, das in Zusammenarbeit mit der Universität Malta und dem Internationalen Ozean-Institut entstanden ist. Der Zweck der Initiative ist unter anderem herauszufinden, an welchen Stellen entlang der maltesischen Küste Müll in das Meer geworfen wird und wo er sich gehäuft ansammelt. Dies wird dazu beitragen, dass Umweltbehörden ein besseres Verständnis der maltesischen Küstendynamik und der Bewegung des Mülls rund um die maltesischen Inseln erhalten, sodass letztendlich Empfehlungen für zukünftige Umweltstrategien ausgesprochen werden können. Der Aufbau des Malta-Projekts sieht vor, dass sich Mitarbeiter von Mr Green jeden Morgen mit einem Team von Studenten aus der University of York, UK an die Ufer der Gewässer begeben und unter der Leitung des International Ocean Institute Regisseurs Alan Deidun den Müll rund um Malta aufzusammeln. Gleichzeitig sollen Daten zur Analyse der Meeresküsten erhoben werden.

Neben dem aktuellen Projekt bietet Mr Green noch weitere Initiativen an: Allen Mitarbeitern des Konzerns wird die Möglichkeit geboten, sich für verschiedene Wohltätigkeits- oder Umweltprojekte auf der ganzen Welt freiwillig zu engagieren und trotzdem ihre volle Bezahlung zu erhalten. Und das alles ohne eigene Urlaubstage zu verlieren. So entstand auch das Malta-Projekt aus einer Vision von Mr Greens CEO Jesper Kärrbrink, der gleichermaßen eine Leidenschaft für eine gesunde Umwelt und eine Liebe zum Ozean hat. Nachhaltigkeitspraktiken stellen daher ein integriertes Element von diesem Unternehmen dar und sind Teil der Grundwerte des Betriebes. Diese Nachhaltigkeitspraktiken werden unter dem Begriff " The Green Way" konsolidiert, welcher regelt, wie sich das Unternehmen mit Umweltfragen und personellen Angelegenheiten befasst und wie mit der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und ethischen Fragen bei der Durchführung umgegangen werden soll.

Bisher wurde die Müllüberwachung an den Stränden Maltas entlang der Küstenlinie lediglich im kleinen Rahmen durchgeführt. Die operative und systematische Überwachung gilt dabei als Indikator der Meeresstrategierahmenrichtlinie (MSRL) der Marine Strategy Framework Directive (MSFD). Zu den erwarteten Ergebnissen aus der Malta-Initiative von Mr Green zählt allen voran die vorläufige Identifizierung von Müll-Hotspots entlang der überwachten Strände. 

Infos zu Mr. Green

Seit der Gründung im Jahr 2007 hat sich Mr Green zügig zu einem wichtigen Akteur in der iGaming-Industrie entwickelt. Der selbsternannte "Gentleman's Bookmaker" hat einen Hauch frischen Wind in die Industrie gebraucht, welcher einen neuen Stil und Raffinesse ins Spiel bringt. Mr Green bietet eine umfangreiche Auswahl an Slots, Tischspielen, Video-Poker und Live-Casinospiele. Das Repertoire an Spielen wird von Top-Software-Entwicklern wie Playtech, Playson, Betsoft, NetEnt und Microgaming zur Verfügung gestellt. Das schwedische Unternehmen ist bei der eGaming Review (EGR) und der International Gaming Awards (IGA) als Online Gaming Operator des Jahres 2016 ausgezeichnet worden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5098664?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F1200957%2F1201056%2F
Nachrichten-Ticker