Fr., 24.01.2020

Abgesetztes Öl Warum Flüssigkeit auf Senf nicht schlimm ist

Dass sich auf dem Senf Flüssigkeit absetzt, kann schon mal passieren. Die schnelle Lösung dafür: einfach umrühren!.

Wer auf Speisen oder Lebensmittel gerne seinen Senf dazugibt, stutzt schon mal: Manchmal hat sich Flüssigkeit auf der gelben Masse im Töpfchen abgesetzt. Macht das den Senf schlechter? Von dpa

Fr., 24.01.2020

Schwarzwälder Brennerei Gin des Jahres 2019 stammt aus dem Renchtal

Hannes Schmidt, Geschäftsführer der Boar Destillerie, kann sich freuen: Der Gin wurde bei mehreren Wettbewerben für Spirituosen ausgezeichnet.

Dass im Schwarzwald guter Gin gebrannt wird, ist spätestens seit der Erfolgsstory von Monkey 47 bekannt. Doch jetzt ergattert eine kleine Familien-Brennerei im Renchtal hohe internationale Preise. Von dpa


Fr., 24.01.2020

Bezahlen für den Namen Wenn Promis eigene Produkte auf den Markt bringen

Wein von Günter Jauch oder Bier von den Toten Hosen - Promis platzieren ihre eigenen Produkte bei den Discountern.

Vielen deutschen Prominenten reicht es nicht mehr, mit Werbung für Autos oder Limonaden Geld zu verdienen. Sie bringen eigenen Produkte auf den Markt. Und das kann sich lohnen. Von dpa


Mi., 22.01.2020

Zubereitung nach Mathe-Formel Was den Espresso perfekt macht

Der schwarz-braune Espresso wird in Italien meisterlich zubereitet. Nun hat eine Gruppe von Wissenschaftlern versucht, dem Geheimnis des Heißgetränks mit Mathematik auf die Spur zu kommen.

Wissenschaftler aus den USA und Australien machen einen Vorschlag für einen etwas anderen Espresso - man könnte ihn moderner nennen. Was sagen Italiener? Sie bestellen «un caffè» und genießen. Von dpa


Anzeige

Mi., 22.01.2020

Schön pink Mit Roter Bete in Spätzle essen sogar Kinder Gemüse

Die Färbekraft von Rote Bete lässt sich auch nutzen, um etwa Teig zu färben.

Bei der Zubereitung von roter Bete sollte man immer Handschuhe tragen. Doch die Färbewucht des Gemüses lässt sich auch nutzen, etwa wenn Kinder an Gemüse rummäkeln. Dann landet es eben im Teig. Von dpa


Mi., 22.01.2020

Einfach, aber genial Streetfood-Feeling für zu Hause

Die Tunnbrödsrulle (deutsch: Dünnbrotsrolle)ist in Schweden ein Streetfood-Hit. Der Berliner Thomas Hoppe bietet ihn als Hotdog-Wrap an.

Von gefüllten Pitas über Burritos bis Crêpes bieten Foodtrucks für jeden Geschmack etwas - und oft auch einen Hauch Urlaubsstimmung gleich dazu. Warum nicht Streetfood-Feeling mal daheim genießen? Von dpa


Mi., 22.01.2020

Ein bisschen Sommer Rezept für Limetten-Kokos-Hähnchen auf Ingwer-Reis

Die Hähnchenteile werden scharf in Kokosöl angebraten und dann mit Honig sowie Limetten- und Zitronensaft abgelöscht.

Sommer kann man schmecken, das steht für Food-Bloggerin Julia Uehren fest. Weil sie es nicht mehr erwarten kann, zaubert sie mit ihrem Rezept schon mal den Sonnenschein auf den Teller. Von dpa


Mi., 22.01.2020

Gift oder Genuss Wie ungesund sind Fleisch und Wurst?

In Maßen genießen: Erwachsene sollten pro Woche nicht mehr als 300 bis 600 Gramm Fleisch und Wurst essen, raten Experten.

Die einen essen es gar nicht, für die anderen ist es unverzichtbar: Geht es um Fleisch und Wurst, kennen viele Menschen nur Extreme. Besser wäre aber oft ein Mittelweg. Von dpa


Di., 21.01.2020

Bio-Aufdruck Lasern schadet Obst und Gemüse nicht

Beim Lasern von Logos oder Kennzeichnungen wird die Farbe aus der obersten Zellschicht von Obst oder Gemüse entfernt - wie hier bei einem Apfel auf der Grünen Woche.

Um Bio-Obst und Bio-Gemüse zu kennzeichnen, wurde lange Folie verwendet. Doch Bio und Folie passen nicht zusammen. Deshalb setzt sich Natural Branding durch. Hat das Einfluss auf die Lebensmittel? Von dpa


Di., 21.01.2020

Tipp vom Profi-Koch Linsen vor dem Kochen keimen lassen

Für den Linsentopf mit Karotten, Sellerie und Kartoffelwürfel werden Linsen verwendet, die man zuvor zwei bis drei Tage keimen lässt.

Sie machen lange satt, blähen weniger als Bohnen und können ihr Volumen verdreifachen - wenn man Linsen nur richtig keimen lässt. Wie das funktioniert, erklärt ein Bio-Koch. Von dpa


Mo., 20.01.2020

Nährwertlogo Nestlé startet mit Nutri-Score auf ersten Tiefkühlpizzen

Nesté will seine Produkte nach und nach mit dem «Nutri-Score» kennzeichnen.

Ist das Müsli grün, gelb oder dunkelrot? Ob sie einen «Dickmacher» kaufen, sollen Verbraucher bei mehr und mehr Fertigprodukten leichter erkennen können - noch bevor eine amtliche Verordnung dafür greift. Von dpa


Mo., 20.01.2020

«Topf Secret» Plattform bringt Lebensmittelkontrollberichte ins Netz

Die Plattform macht Kontrollergebnisse von Lebensmittelbetrieben transparent.

Dreht der Dönerladen um die Ecke mir Gammelfleisch an? Arbeitet mein Lieblingsitaliener sauber? Solche Fragen können Verbraucher mit Hilfe der Internetplattform «Topf Secret» beantwortet bekommen. Doch die Aktion schmeckt nicht jedem. Von dpa


Mo., 20.01.2020

In Zukunft isst man blau Brot und Bier aus Mikroalgen

Mikroalgen wachsen schnell und sind vielseitig einsetzbar.

Was die Hochschule Anhalt auf der Grünen Woche serviert, sieht für den Laien alles andere als natürlich aus. Doch die bunten Lebensmittel kommen ohne Chemie aus - und könnten einen Vorgeschmack auf die Nahrung der Zukunft sein. Von dpa


Fr., 17.01.2020

Fluffig wie vom Bäcker Bei einem Hefezopf ist Geduld gefragt

Wenn der Hefezopf platt wie eine Flunder wird, kann das an der Hefe liegen.

Der Kuchen ist hart wie ein Brett? Und der Hefezopf platt wie eine Flunder? Dann könnte es daran liegen, dass die Hefe abgestorben ist. Wie man sensibel mit ihr umgeht, erklärt die Bäckerinnung. Von dpa


Fr., 17.01.2020

Der Essig-Trick So brät man Heringe ohne fiesen Geruch

Das «Silber des Meeres». Heringe auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

Wegen ihrer glänzenden Haut werden sie «Silber des Meeres» genannt. Warum man frische Heringe auch außerhalb der Saison kaufen kann, aber das Braten lieber ins Freie verlagert, erklärt eine Expertin. Von dpa


Fr., 17.01.2020

Knuspriger Snack Heuschrecken und Mehlwürmer im Insekten-Kochstudio

In Honig gebratene Heuschrecken eignen sich als Garnitur - etwa auf einer pochierten Birne mit Joghurt.

Insekten sollen als Nahrungsquelle immer wichtiger werden, sind für viele aber zunächst mal ekelig. Und wie soll man die Tierchen zubereiten? Das lässt sich in speziellen Kochkursen lernen. Übrigens: Insekten werden nicht geschlachtet. Von dpa


Do., 16.01.2020

Bohnen, Reis und Grünkohl Nicht-EU-Erzeugnisse mehr mit Pflanzenschutzmitteln belastet

Bei Bohnen mit Hülsen, Reis und Grünkohl aus Nicht-EU-Ländern wird der Grenzwert für Pestizide besonders häufig überschritten.

Wer konventionelles Obst und Gemüse kauft, muss mit Spuren von Pflanzenschutzmitteln rechnen. Allerdings dürfen die Rückstände einen bestimmten Grenzwert nicht überschreiten. Bei Lebensmitteln, die nicht aus der EU stammen, ist das nicht immer Fall. Von dpa


Do., 16.01.2020

Genuss mit gutem Gewissen Mehr «Tierwohl»-Fleisch geplant

Ab 2021 soll mehr Schweinefleisch das Tierwohllabel tragen.

Viele Verbraucher wünschen Fleisch aus tiergerechter Haltung. Das Tierwohl-Label soll hier eine Orientierung bieten. In Zukunft könnte vor allem Schweinefleisch häufiger mit dem Siegel gekennzeichnet sein. Von dpa


Mi., 15.01.2020

Was steckt im Essen? Jeder Zweite achtet bei Lebensmitteln auf Siegel und Label

Jeder Zweite achtet beim Einkauf von Lebensmitteln auf Label wie das MSC-Siegel für zertifizierte nachhaltige Fischerei.

Inhaltsangaben beim Einkauf von Nahrung und Getränken checken und Verpackungen nach Bio-Labeln oder Siegeln scannen - das raten Verbraucherschützer. Und was macht der Kunde? Von dpa


Mi., 15.01.2020

Würzige Pasta Rezept für Liebstöckel-Tagliatelle mit Pesto all'arrabbiata

Bei der Herstellung des Pestos all’arrabbiata zunächst nur mit einem kleinen Stück der Peperonischote beginnen. Das Ganze erst ziehen lassen, bevor man nachlegt.

Gegen graue Tage in der kalten Jahreszeit hat Food-Blogger Manfred Zimmer das richtige Rezept gefunden: Italienische Küche mit herzhaften Zutaten lässt einen schon mal an sonnige Tage denken. Von dpa


Mi., 15.01.2020

Altbackenes So wird aus Brotresten Suppe, Salat und Kuchen

Ruckzuck ist aus altem Brot ein Brotsalat gemacht. In Italien wird er Panzanella genannt und ist meist aus geröstetem Ciabatta, roten Zwiebeln, Tomaten und Basilikum.

Es ist wie verhext mit altem Brot. Paniermehl draus zu machen, ist eine gute Idee. Aber wer braucht kiloweise Semmelbrösel? Dann doch lieber etwas Leckeres aus den Brotresten zaubern. Von dpa


Di., 14.01.2020

10 Cent teurer Aldi und Lidl heben die Eierpreise an

Aldi schraubt an den Eierpreisen. Weitere Händler dürften dem Beispiel folgen.

Ein Cent je Ei mehr: Im deutschen Lebensmittelhandel ziehen die Preise für die am meisten verkauften Eier aus Freiland- sowie Bodenhaltung leicht an. Aldi und Lidl haben schon erhöht, weitere Ketten dürften nachziehen. Von dpa


Do., 09.01.2020

Nur selten verwenden Flavdrops können Geschmackssinn verderben

Nach einem Workout gönnen sich Freizeitsportler manchmal einen Proteinshake. Der Geschmack lässt sich mit sogenannten Flavdrops aufpeppen.

Aromatropfen geben langweiligen Shakes oder fade schmeckendem Porridge erst Geschmack. Sportfans und Kalorienzähler lieben sie dafür. Aber was machen sie mit dem Geschmackssinn? Von dpa


Mi., 08.01.2020

Verbraucherschutz Zu wenige Infos über Lebensmittel-Qualität

Die Verbraucherzentralen fordern mehr Informationen für Kaufentscheidungen im Supermarkt.

Was können Supermarktkunden tun, damit mehr Lebensmittel schonender produziert werden? Weniger zu Schnäppchen greifen, appellieren Bauern und Politik. Verbraucherschützer warnen, so einfach sei das nicht. Von dpa


Mi., 08.01.2020

Cremig, saftig, aromatisch So gelingt ein Risotto zum Verlieben

Risotto mit Spargelpüree, Frühlingspilzen und Wachtelei steht auf der Karte im «Atto Primo» in Shanghai.

Ob mit Pilzen, Fisch oder Fleisch: Bei einem Risotto kommt es weniger auf die Zutaten an. Erst die richtige Brühe macht es genial - und der richtige Reis. Und manchmal gelingt es sogar ganz ohne Reis. Von dpa


1 - 25 von 2349 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige