Mi., 09.12.2015

Ernährung Das Dessert für kalte Tage: Bratapfel mit Zimt und Nusspaste

Zimtstangen verleihen den Bratäpfeln schon im Ofen ein weihnachtliches Aroma.

Bratäpfel sind in der Vorweihnachtszeit ein klassisches Dessert. Sie sind warm und verströmen alle Aromen, die zu dieser Jahreszeit dazugehören. In dieser Variante sind die Bratäpfel sogar ruckzuck gemacht. Von dpa

Mi., 09.12.2015

Ernährung Kuchen zum Eindruckschinden: So gelingt Frankfurter Kranz

Leckeres Kunstwerk: Die Mühe, die man beim Backen investiert, sieht man dem Frankfurter Kranz an.

Er ist der Über-Klassiker unter den Kuchen: der Frankfurter Kranz. Das eher als altmodisch verschrieene Backwerk ist noch immer perfekt für festliche Anlässe. Schließlich macht man ihn nicht mal eben so. Von dpa


Do., 03.12.2015

Ernährung Nicht jeder Lebkuchen ist ein Elisenlebkuchen

In den Elisenlebkuchen gehören vor allem viele Nüsse und Mandeln, aber auch Gewürze wie Zimt.

Oft liest man auf der Verpackung «Elisenlebkuchen». Aber was ist eigentlich der Unterschied zu anderen Lebkuchen? Darüber entscheidet vor allem der Anteil an Nüssen und Mandeln im Vergleich zu Mehl. Von dpa


Mi., 02.12.2015

Ernährung Algen sind der perfekte Jod-Lieferant für Vegetarier

Thunfisch mit Sesamkruste auf Algen.

Ein Spurenelement, das Vegetariern und Veganern oft fehlt, ist Jod. Schließlich nimmt man Jod normalerweise vor allem durch Fisch auf. Aber es gibt auch eine Pflanze, die sich hervorragend als Jod-Lieferant eignet. Von dpa


Anzeige

Mi., 02.12.2015

Ernährung Estragon-Schokoladenkuchen

Zum Schokoladenkuchen mit Estragon passt ein Glas Portwein.

Schokoladenkuchen geht eigentlich immer. Dieser kommt vom Blech und ist deshalb perfekt für größere Gruppen - etwa als Mitbringsel zum Brunch. Und: er hat einen ganz besonderen Pfiff. Denn Estragon verleiht dem süßen Kuchen eine würzige und einmalige Note. Von dpa


Mi., 25.11.2015

Ernährung Wirkt antibakteriell und ist in Maßen gesund: Zimt

Der Weihnachtsklassiker Zimtsterne: Zu viel Zimt sollten Hobbybäcker lieber nicht naschen.

«...und ein bischen Zimt? Das stimmt.», heißt es bei Rolf Zuckowski. Denn das Gewürz darf in keiner Weihnachtsbäckerei fehlen. Zu viel sollten Hobbybäcker allerdings nicht davon naschen. In Maßen wirkt Zimt antibakteriell und fördert die Darmbewegung. Von dpa


Mi., 25.11.2015

Ernährung Rehrollbraten mit Aprikosen

Die Füllung aus getrockneten Früchten und Pistazien verleihen dem Rehbraten eine ganz besondere Note.

Ein Rehbraten kommt bei vielen nur zu besonderen Anlässen auf den Tisch. Aufgerollt mit einer Füllung aus getrockneten Früchten und Pistazien bekommt das Fleisch eine ganz besondere Note. Von dpa


Mi., 25.11.2015

Ernährung «Geschenk der Natur» - Winzer schwärmen vom neuen Jahrgang

Die richtige Mischung aus Sonne und Regen: In diesem Jahr ernten die Winzer fruchtige und aromatische Trauben.

Er hat die Chance, ein ganz großer zu werden: Der Weinjahrgang 2015. Die Winzer scheinen durchweg begeistert. Dabei sah es erst heiß, trocken und deshalb nicht so rosig aus. Von dpa


Di., 24.11.2015

Ernährung Edel-Burger per Kurier: Lieferdienste für Gourmet-Gerichte

Statt eines bunten Flyers gibt es einen professionellen Internetauftritt. Lieferdienste wie Foodora bringen Gourmet-Gerichte zu den Kunden nach Hause.

Hip essen - aber zu Hause bleiben? Das wollen neue Bringdienste bieten. Sie haben sich auf gehobene Küche und qualitätsbewusste Großstädter spezialisiert. Von dpa


Mi., 18.11.2015

Ernährung Mandarinen sind gut für Stoffwechsel und Blutgerinnung

Schon eine Mandarine deckt 43 Prozent des Tagesbaedarfs an Vitamin C eines Erwachsenen.

Nicht nur Vitamin C: Im Winter sind Mandarinen besonders wichtige Energielieferanten. Sie fördern aber auch die Blutgerinnung, sind gut für die Schilddrüse und regen den Stoffwechsel an. Von dpa


Mi., 18.11.2015

Ernährung Pastinake, Sellerie und Co: Altes Gemüse neu inszeniert

Zum Gemüsebratling passt als Beilage ein Pastinakenpürree.

Ein Müsli aus Petersilienwurzel oder Schnitzel aus Knollensellerie: Wurzelgemüse kommt längst nicht mehr nur in Suppen auf den Tisch. Kein Wunder, dass es so beliebt ist - schließlich ist frisches heimisches Gemüse im Winter eher eine Rarität. Von dpa


Mi., 18.11.2015

Ernährung Salatpäckchen mit krosser Ente

Über die Schiffchen aus Salat und krosser Ente kommt ein Dressing. Dazu passt außerdem Sojasoße.

Mit einem Confit verbinden die meisten wohl kein krosses Fleisch. Dafür werden die Entenkeulen erst confiert - also mit Salz eingerieben und später in Fett gegart. Schließlich kommt die Ente noch mal in die Pfanne, um auf den Salatschiffchen der Höhepunkt zu werden. Von dpa


Di., 17.11.2015

Ernährung Manche mögen's heiß: Glühweinkönigin rät zu Winzerwein

Die neue deutsche Glühweinkönigin Sarah Schmitt trinkt am liebsten einen Riesling als Glühwein. Zimt, Zucker und Orangen dürfen darin nicht fehlen.

Für Sarah Schmitt gehört Glühwein zur Vorweihnachtszeit. Jetzt kann sie offiziell die Tasse heben: Sie ist neue deutsche Glühweinkönigin. Die 20-Jährige macht sich für Würzwein vom Winzer stark. Von dpa


Fr., 13.11.2015

Ernährung Mit Kokos, Ingwer und Curry - Grünkohl als exotische Beilage

Wer den Grünkohl mal anders als klassisch genießen will, kann eine exotische Variante wählen: mit Kokos und Ingwer.

Es muss nicht immer Pinkel sein. Denn Grünkohl lässt sich auch ganz anders zubereiten, wie eine Restaurantleiterin aus Sri Lanka weiß. Sie würzt den Kohl exotisch im Wok. Von dpa


Mi., 11.11.2015

Ernährung Mit cremigem Eiweiß: So gelingt ein Käsekuchen ohne Risse

Der perfekte Käsekuchen: Damit die Käsemasse nicht reißt, darf das Eiweiß nicht zu fest geschlagen werden.

Ein Käsekuchen hat seine Tücken. Bei manchem Hobbybäcker wird die Käsedecke rissig. Und was für ein Jammer, wenn die hohe Käsepracht nach dem Backen wieder zusammenfällt. Profis wissen, wie sich das verhindern lässt. Von dpa


Mi., 11.11.2015

Ernährung Bittere Knospe mit Gesundheitsplus: Rosenkohl

Ernährung : Bittere Knospe mit Gesundheitsplus: Rosenkohl

In der Winterzeit gibt diese Knospe einen richtigen Gesundheitskick: Rosenkohl ist reich an Vitaminen und hilft, Krankheitserreger abzuwehren. Von dpa


Fr., 06.11.2015

Ernährung Gänsepreise zum Martinsfest stabil

Am 11. November kommt bei vielen eine Martinsgans auf den Tisch.

Im November geht es vielen Gänsen an den Kragen: Verbraucher bestellen zum Martinstag (11.11.) einen Festtagsbraten. Dabei muss die Gans nicht immer ganz sein: Der Trend geht zu Brust oder Keule. Von dpa


Do., 05.11.2015

Essen & Trinken Treten im Akkord: Sauerkrautproduzent setzt auf Tradition

Die Firma Spreewaldmüller GmbH & Co. KG in Lübbenau stellt das Sauerkraut noch in einem Tretfass her.

Treten, Treten, Treten: Im Spreewald gibt es erfolgreiche Firmen, die Sauerkraut durch stundenlanges Stampfen herstellen. Besuch bei einer Mitarbeiterin, die in einem meterhohen Fass arbeitet. Von dpa


Mi., 04.11.2015

Ernährung Austern sind die allerbesten Zink-Lieferanten

Sie ist die beste Lieferantin für das wichtige Spurenelement Zink: die Auster.

Einen Testosteron-Spiegel wie Casanova - wer wünscht ihn sich nicht? Aber nicht nur die Männlichkeits-Hormone beflügelt die Meeresfrucht - sondern auch den Stoffwechsel und die Abwehrkräfte. Die Rede ist von einer Meeresfrucht: der Auster. Von dpa


Mi., 04.11.2015

Ernährung Reispfanne mit Curryblumenkohl und Erbsen

Gemüse in der Hauptrolle: Zum Reis kommen Blumenkohl, Erbsen, Zuckerschoten und Kirschtomaten auf den Tisch.

Eine Reispfanne mit Curry ist normalerweise schnell gemacht, einfach - und schmeckt fast jedem. So ist es auch mit diesem Gericht. Während viele Blumenkohl eher gedünstet und beispielsweise als Beilage kennen, spielt er hier - geröstet und würzig - die Hauptrolle. Von dpa


Mi., 04.11.2015

Ernährung Grün und hart: Wie Bananen nach Deutschland kommen

Die Früchte aus Übersee waren kurz zuvor von einem Bananenfrachter entladen worden.

Für Bananen ist Bremerhaven einer der großen Umschlaghäfen in Europa. 400 000 Tonnen der noch grünen Früchte kommen pro Jahr aus den Tropen an, um bundesweit und nach Skandinavien verteilt zu werden. Von dpa


Mo., 02.11.2015

Essen & Trinken Äppelwoi bringt auch Gott zum Lachen

Apfelwein ist das hessische Nationalgetränk. Die Nachfrage ist oft größer als die Produzenten herstellen können.

Was nach dem Dreißigjährigen Krieg vor allem für billige Räusche sorgte, gehört heute zur Landeskultur: der «Äppelwoi». Auf dem Frankfurter Lohrberg ist die Tradition lebendig. Von dpa


Do., 29.10.2015

Ernährung Kulinarische Reise durch Deutschland

Ernährung : Kulinarische Reise durch Deutschland

Deutschland hat eine enorm vielfältige Landschaft und in ihr Leben knapp 80 Millionen Menschen. Unterteilt in 16 Bundesländer und unzählige Naturräume kennen die Bewohner Deutschlands von der Nordsee bis zu den Alpen eine unüberschaubare Vielfalt regionaler Spezialitäten. Von Allgemeine Zeitung Coesfeld


Mi., 28.10.2015

Ernährung Perfekt für stillende Mütter: Anis kurbelt Milchbildung an

Sternanis passt klassisch besonders gut zu Weihnachtsgebäck. Seine ätherischen Öle können bei stillenden Müttern die Milchbildung anregen.

Anis erweist sich für stillende Mütter als wahres Wundermittel. Es regt die Milchbildung an und kann Krämpfe lindern. Das Gewürz ist außerdem sehr vielseitig. Mit der Heilpflanze lässt sich gut backen und kochen. Von dpa


Mi., 28.10.2015

Ernährung Grüner wirds nicht - So funktioniert Matcha in Speisen

Der zart blumige Geschmack von Matcha passt besonders gut zu süßen Speisen wie diesem Matcha-Trifle.

Es sieht gewöhnungsbedürftig aus - aber bringt Pepp auf den Teller: Matcha-Tee eignet sich als färbende, leckere und gesunde Zutat in der Küche. Das grüne Pulver schmeckt längst nicht nur zu Süßem. Von dpa


1551 - 1575 von 2003 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige