Familie - Archiv


Do., 20.04.2017

Einfach nur lustlos Mehr als jeder Vierte ist häufig zu müde für Sex

Von wegen heiße Nächte: Viele sind dafür einfach zu erschöpft.

«Liebling, heute nicht. Ich bin zu müde.» Für den Partner heißt das, an diesem Abend geht es nicht heiß her. Sex-lose Tage sind keine Seltenheit bei deutschen Paaren. Eine Umfrage zeigt die Realität über das Liebesleben. Von dpa


Di., 18.04.2017

Rechte und Gefühle Was Nutzer von Dating-Portalen beachten müssen

Viele Menschen sind auf der Suche nach der großen Liebe. Dating-Portale können helfen.

Das Date erweist sich im echten Leben als Katastrophe, und noch dazu war die Suche danach teuer. Wer sich bei einem Dating-Portal anmeldet, weiß meist nicht, was er am Ende bekommt. Und passen Nutzer bei der Anmeldung nicht auf, kann es schnell teuer werden. Von dpa


Di., 04.04.2017

Grenzenlose Belästigung Stalking macht das Leben zur Hölle

Wenn der Verehrer keine Ruhe gibt: Fühlt sich jemand abgewiesen, kann das in einigen Fällen zu Stalking führen.

180 Mails und 120 Anrufe am Tag: Stalker können anderen Menschen das Leben zur Hölle machen. Vor kurzem wurde das Strafrecht verschärft. Aber Gesetze allein helfen wenig. Darum tagt in Berlin die größte Stalkingkonferenz seit 2005. Von dpa


Do., 23.03.2017

Bewusstsein für Buchstaben Kindergartenkinder profitieren von gemeinsamem Lesen

Wem schon im Kita-Alter viel vorgelesen wird, der hat es beim späteren Lesen- und Schreibenlernen leichter.

Dass Vorlese-Kinder besser in der Schule sind, wissen Forscher schon lange - und haben eine Vielzahl an Erklärungen. Nun haben Psychologen herausgefunden: Hilfreich ist es auch deshalb, weil die Kinder sich so mit Buchstaben vertraut machen. Von dpa


Anzeige

Do., 16.03.2017

Strafrecht Sexueller Missbrauch: Sonderregeln zur Verjährungsfrist

Bei sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche gibt es keine Entwarnung.

Fast jeder siebte Bundesbürger ist als Kind sexuell missbraucht worden. Das geht aus einer neuen wissenschaftlichen Studie hervor. Wer dies später zur Anzeige bringen möchte, sollte die Verjährungsfrist bedenken. Von dpa


Mo., 27.02.2017

Getrennte Eltern Geteilte Kinder-Betreuung: BGH stimmt «Wechselmodell» zu

Der Bundesgerichtshof stärkt die Rechte von Müttern und Vätern, die nach der Trennung ihr Kind im gleichen Umfang wie der Ex-Partner betreuen wollen.

Eine Woche bei Mama, eine Woche bei Papa: Dass Trennungskinder abwechselnd mit beiden Eltern leben, ist bislang eher die Ausnahme. Ein Gerichtsurteil bricht für das Betreuungsmodell nun eine Lanze - solange das Kind nicht darunter zu leiden hat. Von dpa


Mo., 20.02.2017

OECD-Studie Mütter in Deutschland weniger berufstätig als anderswo

Mit 39 Prozent arbeiten überdurchschnittlich viele Mütter in Deutschland in Teilzeit, das ergab eine Studie der OECD.

Familie oder Beruf? Diese Frage gehört für Frauen in Deutschland noch immer nicht der Vergangenheit an. Der Kompromiss heißt öfter als anderswo Teilzeit - mit starken Einbußen beim Einkommen. Von dpa


Fr., 17.02.2017

Rechtsfragen Aufsichtspflicht in der Kita: Wie viel Kontrolle muss sein?

Wenn dem Kind in der Kita etwas passiert, dann stellt sich die Frage nach der Aufsichtspflicht.

Wie viel Kontrolle von Kita-Kindern ist richtig? Die Frage nach dem richtigen Maß der Aufsichtspflicht verunsichert Eltern und Erzieher. Aktuell muss sich eine Erzieherin vor Gericht verantworten. Grundsätzliche Fragen beantwortet hier ein Jurist. Von dpa


Do., 16.02.2017

Bildungsmesse Didacta Zäher Abschied von der Kreide

Eine Mitarbeiterin des Bildungsmedienanbieters Gida stellt auf der Bildungsmesse Didacta ein interaktives Whiteboard vor.

Gefühlt ist die Digitalisierung seit zehn Jahren Topthema auf der jährlichen Bildungsmesse Didacta. Trotzdem kommen Deutschlands Schulen nicht so recht hinterher. Doch was sind die Gründe dafür? Von dpa


Di., 14.02.2017

Belastetes Kinderprodukt Test von Baby-Tees: Jeder 3. Tee enthielt Giftstoffe

Baby-Tees sind offenbar nicht so gesund wie viele Eltern glauben. Bei einer Laboruntersuchung kam heraus: Die Teekräuter enthalten oft pflanzliche Gifte.

Bei einem Test zeigt sich: Viele Baby-Tees enthalten potenziell gefährliche Pflanzenstoffe. Im Allgemeinen seien sie aber nur in hoher und langer Dosierung für Menschen gefährlich, sagt ein Experte. Von dpa


Mo., 23.01.2017

Gefahr an Schulen Was Eltern bei Drogenkonsum der Kinder tun können

Haben Eltern den Verdacht, dass ihr Kind Drogen konsumiert sollten sie sich Hilfe von außen holen.

Für viele Eltern dürfte der Trend beunruhigend sein: Drogendelikte an Schulen nehmen in vielen Bundesländern deutlich zu. Das kann im Einzelfall dramatische Folgen haben. Beobachten Eltern Auffälligkeiten, sollten sie Hilfe holen. Von dpa


Fr., 30.12.2016

Familienrecht Kein Kita-Platz: Eltern können Schadenersatz einfordern

Wer für sein Kind keinen Kita-Platz abbekommen hat, kann Klage erheben. Aussicht auf Erfolg hat diese jedoch nur, wenn tatsächlich ein Platz zur Verfügung steht.

Eigentlich gibt es einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz für Kleinkinder. Eigentlich. Doch was, wenn man auf etwas einen Anspruch hat, was einfach nicht vorhanden ist? Von dpa


Fr., 23.12.2016

Gutes tun und Single-Rituale Tipps gegen Einsamkeit an Weihnachten

Wer Weihnachten ohne Familie auskommen muss, kann etwas gegen die Einsamkeit tun - etwa Freunde und Nachbarn empfangen.

Nicht alle Menschen haben die Möglichkeit, die Weihnachtstage im Kreis ihrer Familie zu verbringen. Das heißt aber nicht, dass sie sich deprimiert zurückziehen müssen. Ein Beziehungscoach zeigt Alternativen auf. Von dpa


Di., 20.12.2016

Ehrlich sein und beruhigen Was Eltern nach dem Anschlag tun können

Von grausamen Ereignissen erfahren ältere Kinder oft aus dem Internet. Eltern sollten sie dann aber rigoros vor kursierenden Bildern und Videos schützen.

Mit Kindern über den Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt zu reden, ist eine schwierige Sache. Viele Eltern dürften sich fragen: Sollen sie das Thema ansprechen? Und wenn ja, wie? Von dpa


Fr., 09.12.2016

Anmache im Netz Cyber-Grooming: Eltern sollten mit Kindern offen sprechen

Jugendliche, die im Chat von Fremden über Persönliches ausgefragt werden, sollten mit ihren Eltern darüber sprechen.

Nicht nur auf Chatplattformen, sondern auch bei vielen Online-Spielen, können Kinder Kontakt zu Fremden bekommen. Mitunter haben Kriminelle dabei sexuelle Absichten im Sinn. Wie gehen Eltern damit am besten um? Von dpa


Di., 29.11.2016

Rosa Puppe oder blaues Auto? Spielzeug nicht nach Geschlecht des Kindes auswählen

Rosa Puppe oder blaues Auto? : Spielzeug nicht nach Geschlecht des Kindes auswählen

Ein Blick ins Kinderzimmer reicht meist, um zu wissen, ob es einem Jungen oder einem Mädchen gehört. Während die einen gern mit Autos und Rittern spielen, umgeben sich die anderen mit Feen und Schminkpuppen. Eltern sollten solchen Geschlechterklischees entgegenwirken. Von dpa


Mo., 28.11.2016

Vorsprung zu Gleichaltrigen Hochbegabtes Kind? - Wann Eltern aufmerksam werden sollten

Ob ein Kind überdurchschnittlich begabt ist, zeigt sich etwa an seinem Interesse für nicht altersgemäße Themen.

Eine Hochbegabung klingt erstmal toll - kann allerdings im Alltag auch zu Probleme führen. Wichtig ist, dass Eltern die besondere Begabung des Kindes erkennen und schätzen. Von dpa


Di., 22.11.2016

Zuflucht für Frauen Wo Opfer von Gewalt in der Partnerschaft Hilfe finden

Zuflucht für Frauen : Wo Opfer von Gewalt in der Partnerschaft Hilfe finden

Gewalt ist immer schrecklich - für viele Menschen allerdings Alltag. Wenn der eigene Partner plötzlich zuschlägt, ist das eine grausame Vorstellung. Welche Hilfsangebote gibt es für Opfer? Von dpa


Di., 22.11.2016

Schoko oder Spielzeug Der richtige Adventskalender für das Kind

Ein Adventskalender ist in vielen Familien Tradition. Doch immer wieder stellt sich für Eltern die Frage: Schokolade oder Spielzeug?

Auf diese 24 Türchen freuen sich Kinder jedes Jahr. Der Adventskalender ist ein Höhepunkt der Vorweihnachtszeit. Doch manche Eltern wissen nicht, welcher Kalender der richtige ist - oder, ob die Kinder überhaupt einen brauchen. Von dpa


Di., 15.11.2016

Signale richtig deuten Radikalisierung bei Jugendlichen erkennen

Salafisten gehen mit der Koran-Verteilaktion «Lies!» auch auf Jugendliche zu. Wer dadurch radikalisiert wird, ändert oft sein Verhalten gegenüber Freunden und Familie.

Jahrelang haben Salafisten in Fußgängerzonen den Koran verteilt. Nun ist die sogenannte Lies-Aktion verboten worden. Rund 140 junge Menschen aus Deutschland sollen von den Extremisten bereits für den Dschihad rekrutiert worden sein - ein Alptraum für Eltern. Von dpa


Mo., 14.11.2016

Kaffee und Kältetelefon So können Passanten Obdachlosen helfen

Eine warme Tasse Kaffee oder Tee und etwas zu essen hilft Obdachlosen im Winter.

Allein bei dem Gedanken, bei Minusgraden im Freien zu schlafen, fröstelt es den meisten. Für viele Menschen ist das jedoch bittere Realität. Schon kleine Gesten von Passanten können eine große Hilfe sein. Manchmal muss man aber auch mehr tun. Von dpa


Mo., 07.11.2016

Eingreifen oder nicht Was tun in Notsituationen?

Eingreifen oder nicht : Was tun in Notsituationen?

In der U-Bahn etwa prügelt jemand auf sein Opfer ein - eine schlimme Situation. Und eine gefährliche noch dazu. Als Zeuge möchte man helfen. Doch wie? Von dpa


Fr., 28.10.2016

Grade statt Stufen Das ändert sich mit der Pflegereform 2017

Grade statt Stufen : Das ändert sich mit der Pflegereform 2017

Ein neues Begutachtungsverfahren und die Umstellung von Stufen auf Grade sind Kernpunkte der Pflegeversicherungsreform, die ab Januar 2017 wirksam werden. Was bedeuten sie für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen? Von dpa


Mo., 17.10.2016

Angehörigen helfen Suizidgefahr: Klare Worte helfen am ehesten

Angehörigen helfen : Suizidgefahr: Klare Worte helfen am ehesten

Ein Verwandter zieht sich zurück. Ein Freund macht eigenartige Bemerkungen über Abschied. Wem das komisch vorkommt, der sollte rasch handeln. Denn Suizidgedanken können sich auch derart subtil äußern. Von dpa


Fr., 30.09.2016

Nebenbuhler Kind Wenn Eifersucht die Beziehung stört

Nebenbuhler Kind : Wenn Eifersucht die Beziehung stört

Immer nur das Baby! Wenn Partner das Gefühl haben, nur noch die zweite Geige zu spielen, kann der Nachwuchs nichts dafür. Das Problem steckt in der Beziehung. Von dpa


1 - 25 von 1228 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige