Di., 06.08.2019

Streaming statt Taschengeld Kinder leben zunehmend digital

Statt ihr Taschengeld am Kiosk auszugeben, bezahlen Kinder zunehmend für digitale Dienste wie Film- und Spiele-Plattformen.

Kinder sind in der analogen Welt genauso zu Hause wie in der digitalen. Youtube steht bei ihnen hoch im Kurs, am liebsten spielen sie trotzdem im Freien. Sie bekommen weniger Taschengeld, müssen aber beim Konsumieren nicht unbedingt zurückstecken. Von dpa

Di., 06.08.2019

Patientenschützer zieht Bilanz Ist das Darlehen für Pflege gescheitert?

Menschen in Deutschland können ein zinsloses Darlehen nutzen, wenn sie zur Pflege eines Angehörigen eine Auszeit nehmen. Doch nur wenige machen Gebrauch davon.

Wird ein naher Angehöriger zum Pflegefall, kommt auf die Angehörigen oft die Hauptlast zu. Treten sie im Job kürzer, können sie ein Darlehen beantragen - doch nur ganz wenige machen davon Gebrauch. Von dpa


Di., 06.08.2019

Schweden als Vorbild Wie lassen sich Spielplätze am besten von Kippen befreien?

Ein Rauchverbot auf Spielplätzen zeigt meist nur Wirkung, wenn mit einem Schild darauf hingewiesen wird. Das geht aus einem Bericht des Deutschen Krebsforschungszentrums hervor.

Zigarettenqualm und achtlos weggeworfene Kippen sind auf Schwedens Spielplätzen seit wenigen Wochen gesetzlich verboten. Auch in Deutschland gibt es in einigen Bundesländern Rauchverbote. In Berlin darf jedoch weiter gequalmt werden. Von dpa


Mo., 05.08.2019

Entlastung für den Rücken Warum Kinder den Schulranzen clever packen sollten

Beim Packen des Schulranzens sollte darauf geachtet werden, dass schwere Dinge wie Bücher dicht am Rücken getragen werden.

Schulbücher, Hefte, Federtasche und Trinkflasche - ein voller Schulranzen bringt einige Kilos auf die Waage. Damit der Kinderrücken nicht unter dem Gewicht leidet, sollte es richtig verteilt sein. Tipps gibt ein Kinderorthopäde. Von dpa


Anzeige

Mo., 05.08.2019

Helfende Händchen So können Kinder in der Küche mitmischen

Wer sein Kind nicht mit dem Messer arbeiten lassen möchte, überlässt ihm am besten das Schrubben von Gemüse, das Quetschen von Tomaten oder das Rupfen von Salat und Kräutern.

Was macht das Kind, während ich das Essen vorbereite? Für Erziehungexperten ist die Antwort ganz klar: mithelfen. Allerdings können die Kleinen nicht jede Aufgabe übernehmen. Von dpa


Fr., 02.08.2019

Koffer packen nach der Geburt Sind Reisen während der Elternzeit ratsam?

Viele Eltern nutzen die Elternzeit für längere Abstecher in die Ferne. Bei der Planung sollte man aber auch gesundheitliche Fragen bedenken.

Kaum ist das Kind geboren, werden die Koffer gepackt. Viele junge Familien nutzen die gemeinsame Elternzeit für ausgiebige Reisen. Doch ist das gut für die Kinder? Von dpa


Fr., 02.08.2019

Pflegeantrag stellen Kasse muss Fristen einhalten oder zahlen

Wenn die zuständige Pflegekasse einen Antrag auf Pflegestufe nicht rechtzeitig bearbeitet, muss sie automatisch Geld an den Versicherten zahlen.

Wer einen Pflegeantrag bei der Pflegekasse einreicht, hat das Recht auf zeitnahe Bearbeitung. Aber was geschieht, wenn die zuständige Krankenkasse den Termin verstreichen lässt? Von dpa


Do., 01.08.2019

«Geh nicht mit Fremden mit!» Wie mache ich mein Kind stark?

Selbstbewusste Kinder können Erwachsenen gegenüber viel besser «Nein» sagen.

Was ist, wenn Fremde die eigenen Kinder ansprechen? Wenn jemand ihnen sagt: «Komm mit, ich habe Schokolade für dich»? Eltern können ihre Kinder nicht ständig im Blick haben. Aber sie können sie zu Wachsamkeit erziehen, zum Nein-Sagen. Von dpa


Do., 01.08.2019

Lernen daheim Erstklässler-Schreibplatz muss hell und ruhig sein

Der Schreibtisch für die Hausaufgaben steht zu Hause am besten an einem hellen und ungestörten Ort.

In der Küche zwischen den laut sprechenden Familienmitgliedern lernt kein Schulkind gut. Aber wie sieht der optimale Arbeitsplatz für Schüler aus? Von dpa


Do., 01.08.2019

Schockstarre Besondere Aufmerksamkeit brauchen Kinder im Schwimmbad

Jedes Jahr ertrinken in Deutschland Hunderte Menschen. Besonders Kinder haben ein erhöhtes Risiko, denn sie machen in Gefahr nicht auf sich aufmerksam.

Kinder machen beim Ertrinken nicht auf sich aufmerksam. Sie verfallen in Schockstarre und verschwinden ganz plötzlich und leise, ganz ohne zappeln und schreien. Von Eltern und Großeltern ist daher gerade in den Sommermonaten erhöhte Aufmerksamkeit gefordert. Von dpa


Do., 01.08.2019

Forsa-Studie Dank Haushaltshilfen können viele Senioren zu Hause leben

Eine Frau putzt den Fußboden.

Um in den eigenen vier Wänden bleiben zu können, brauchen Senioren oft Hilfe beim Putzen, Bügeln und Wäschewaschen. Verwandte und Bekannte können das oft nicht mehr leisten. Eine immer größere Rolle spielen deshalb bezahlte Haushaltshilfen. Von dpa


Mi., 31.07.2019

Fit genug fürs ABC? Das letzte Jahr vor der Einschulung

Schreiben lernen vor der Schule? Wenn die Kinder Lust drauf haben, ist Vorauslernen in Ordnung. Forcieren sollten Eltern das nicht.

Stillsitzen! Konzentrieren! Hausaufgaben! Die Grundschule ist vielleicht nicht der Ernst des Lebens - aber doch ganz anders als die Kita-Zeit. Um das gut zu meistern, müssen Kinder vor allem emotional stabil sein, sagen Experten. Rechnen lernen sie ja noch früh genug. Von dpa


Di., 30.07.2019

Umfrage Im Schnitt hat jeder drei beste Freunde

Fast alle Befragten (96 Prozent) sind sich einig, dass gemeinsame Zeit die Freundschaft verbessert.

Wer viel Zeit mit seinen Freunde verbringt, den wird folgendes nicht wundern: Die Deutschen sind nicht alleine, denn fast jeder hat im Schnitt drei gute Freunde. Von dpa


Di., 30.07.2019

Lieblingsspiele Raus an die frische Luft: Spiele-Tipps für Kinder

Ob Schaukeln, Hopsekästchen oder einfach Versteckenspielen: Kinder, die häufig an der frischen Luft spielen, sind später im Leben meist geünder als reine «Stubenhocker».

Wer in jungen Jahren viel draußen spielt, anstatt sich drinnen hinter der Konsole zu vergraben, der ist später gesünder. Frische Luft, Bewegung und ausreichend Licht sorgen für Ausgleich und Gesundheit. Genügend Spiele gibt es auch: Von dpa


Mo., 29.07.2019

Tipps für den Kauf Schulranzen sollte nicht über die Schulter hinausragen

Schulranzen müssen gut angepasst sitzen. Sonst drohen Rückenschäden, warnen Kinderärzte.

Die große Frage nach den Sommerferien: welcher Schulranzen passt meinem Kind. Aus Leder, Stoff oder der klassische Tornister? Viele Eltern verlieren im Dschungel des Überangebots den Überblick. Hier ein paar Tipps: Von dpa


Fr., 26.07.2019

Verantwortung übergeben Den Schulranzen richtig packen

Eine Schulanfängerin steht mit Schulranzen und Schultüte in ihrer Schule.

Vom Kindergarten in die Schule: Mit dem neuen Lebensabschnitt bekommen die Kleinen eine Menge neuer Aufgaben. Wo sollen die Eltern helfen und wo sollten sie die Verantwortung dem Kind überlassen? Von dpa


Fr., 26.07.2019

Änderungen ab August Mehr Geld für bedürftige Kinder

Bildung soll in Deutschland nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen.

Für Kinder in Hartz-IV-Familien und Geringverdiener-Haushalten gibt es mehr Geld. Wie viel und wofür gibt es das sogenannte Bildungs- und Teilhabepaket für Schulkinder? Von dpa


Fr., 26.07.2019

Anschluss nicht verpassen So gelingt Austauschschülern die Rückkehr an die Schule

Nach der 9. Klasse wechselte Nico für ein Austauschjahr an eine kanadische Schule.

Nach den Sommerferien bleiben manche Stühle im Klassenzimmer leer, denn einige Schülerinnen und Schüler absolvieren dann ein Austauschjahr an einer ausländischen Gastschule. Der Anschluss an die Abiturvorbereitung kann aber gut vorbereitet werden. Von dpa


Fr., 26.07.2019

Tipps für Pflegebedürftige Richtig trinken im Sommer

Vor allem bei Hitze, aber längst nicht nur dann ist ausreichendes Trinken wichtig.

Bei sommerlichen Temperaturen ist es gerade für Senioren und Pflegebedürftige wichtig, ausreichend zu trinken. Aber was gilt es dabei zu beachten? Von dpa


Do., 25.07.2019

Praktische Beschäftigung? Warum Smartphones für Kleinkinder tabu sind

Kleine Kinder wollen überall dabei sein. Beim Kochen oder Spülen zuzusehen, ist für sie ein Erlebnis.

Putzen, kochen, waschen und nebenbei ein Kleinkind betreuen - das ist keine leichte Aufgabe. Wie praktisch scheint es da, dass Kind einfach mit dem Smartphone ruhigzustellen. Erziehungsexperten raten allerdings dringend davon ab. Von dpa


Do., 25.07.2019

Spaß für die Kleinsten Bei Babykonzerten gibt es Klassik für die Allerkleinsten

Die Babykonzerte sind für Kinder bis drei Jahre gedacht.

Hier muss niemand still sitzen: Bei «Babykonzerten» ist Krabbeln, Singen, Tanzen oder Spielen ausdrücklich erwünscht. Die Kinder genießen es, aber ist es auch hilfreich für ihre Entwicklung? Experten sehen das skeptisch. Von dpa


Do., 25.07.2019

Die Gartentherapeutin hilft Grüne Stunde für Alte und Kranke

Jede Woche treffen sich ältere Menschen zur «Grünen Stunde» mit Gartentherapeutin Marlit Bromm.

Den Sommerstrauß im Foyer einer Senioreneinrichtung haben Bewohner selbst zusammengestellt. Sie befühlen auch Pflanzen und graben Erinnerungen aus. Eine Therapeutin hat die Lust aufs Grüne geweckt. Von dpa


Mi., 24.07.2019

Gamen ohne Ende Was tun, wenn das Kind verrückt nach Videospielen ist?

Aus den berühmten zehn Minuten, die Kinder ein Videogame spielen wollen, werden oft Stunden.

«Nur noch zehn Minuten!». Eltern können diesen Satz oft nicht mehr hören. Wenn es um Videogames wie Fortnite, FIFA und Co geht, werden aus Minuten oft Stunden. Wie darauf reagieren? Eine Expertin gibt Tipps. Von dpa


Mi., 24.07.2019

Ab 260 Euro Tester können sechs Kinderwagen empfehlen

Ein Kinderwagen sollte genügend Sitzkomfort bieten. Stiftung Warentest hat nun geprüft, welche Modelle das Kriterium erfüllen.

Sicherheit, Sitz- und Liegekomfort, Schadstoffe - Eltern, die einen Kinderwagen kaufen, haben auf einiges zu achten. Welche Modelle überzeugen Stiftung Warentest? Von dpa


Di., 23.07.2019

Fit durch Memorebox Warum jetzt auch in Seniorenheimen gezockt wird

Fit durch Memorebox: Warum jetzt auch in Seniorenheimen gezockt wird

Videospiele machen Spaß, doch als gesundheitsfördernd gelten sie kaum. Das Projekt einer Krankenkasse könnte das ändern: Hessische Seniorenheime testen nun den Einsatz von therapeutischen Videospielen. Von dpa


126 - 150 von 3165 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige