Mi., 03.04.2019

Diskriminierung Alt und abgehängt? Von Wohnungsnot bis Versicherungsrabatt

Senioren beklagen Altersdiskriminierung in vielen Bereichen.

Diskriminierung von Senioren wird auf vielen verschiedenen Ebenen beklagt - von fehlenden Rollen für Schauspieler bis zur Altersgrenze für Schöffen. Manche Benachteiligung ist sogar erlaubt. Von dpa

Di., 02.04.2019

Erziehungs-Tipp Kinderzimmer aufräumen ist doof? So klappt es spielend

Mit Spielen und anderen Tricks kann man die Kinder leichter zum Aufräumen bewegen.

Wenn sich die Zimmertür nur noch halb öffnen lässt und man Gefahr läuft in ein Nagelbett aus Legosteinen zu treten, dann ist es an der Zeit, das Kinderzimmer aufzuräumen. Mit ein paar Tricks kann das sogar Spaß machen: Von dpa


Mo., 01.04.2019

Anlaufstellen im Netz Diese Internetseiten geben Kindern Tipps bei Cybermobbing

Zahlreiche Hilfeangebote im Netz können Kindern helfen, das Mobbing-Problem in den Griff zu bekommen.

Bei Cybermobbing stehen Kinder oft alleine da. Sie schämen sich und suchen selten Hilfe. Beratungsangebote im Internet können eine erste Anlaufstelle sein und Unterstützung bieten. Von dpa


Fr., 29.03.2019

Unbedingt Hilfe suchen Depression und Co. werden im Alter oft übersehen

Depressionen im Alter müssen nicht hingenommen werden. Es gibt spezielle Therapieangebote für Senioren.

Wer im Alter mit Ängsten, Sucht oder Depressionen zu kämpfen hat, sollte dies nicht leichtfertig als altersbedingte Begleiterscheinungen abtun. Es lohnt sich, professionelle Hilfe zu suchen. Von dpa


Anzeige

Fr., 29.03.2019

Auf Irrwegen Demenzpatienten orientieren statt einsperren

Schon einfache Hilfsmittel können helfen, damit sich Demnzkranke in der eigenen Wohnung zurechtfinden.

Häufig verlieren Demenzkranke schlicht die Orientierung in den eigenen vier Wänden und verfallen in Panik. Doch wie können ihnen Angehörige helfen, sich wieder zuhause zurecht zu finden? Von dpa


Fr., 29.03.2019

Auf eigene Daten aufpassen Wir bleiben in Kontakt - Soziale Netzwerke für Senioren

Das Tor zur Welt: Auch mit einem Smartphone können Ältere in sozialen Netzwerken surfen - und so zum Beispiel mit Kindern und Enkeln kommunizieren. Facebook: Christin Klose/dpa-tmn

Soziale Netzwerke gehören für viele Menschen zum Alltag. Gerade Ältere scheuen aber oft die Nutzung, aus Angst oder Unsicherheit. Dabei ist der Einstieg nicht so schwer - vor allem mit Lehrern im richtigen Alter. Von dpa


Fr., 29.03.2019

Einfach da sein Hospizdienste helfen Familien mit kranken Kindern

Gut umsorgt: Neo König (M), mit seiner Mutter Andrea (r), Zwillingsbruder Marlon und der ehrenamtlichen Kinderhospizhelferin Birgit Schleich. Helferinnen wie Schleich entlasten die Familien schwer kranker Kinder in ihrem oft stressigen Alltag.

Ein Kind erkrankt schwer - für Eltern und Geschwister ändert sich damit alles. Doch es gibt Unterstützung. Ehrenamtliche Helfer ambulanter Hospizdienste begleiten die Familien. Dabei schenken sie vor allem, was den Betroffenen fehlt: Zeit. Von dpa


Do., 28.03.2019

Offen miteinander sprechen Darf ich Kinder für Hausarbeit bezahlen?

Geld sollte man den Kleinen nicht bieten, damit sie im Haushalt helfen.

Geschirrspüler ausräumen 50 Cent, Müll runterbringen 1 Euro, staubsaugen 2: Damit Kinder und vor allem Teenager überhaupt im Haushalt mitmachen, bieten manche Eltern Geld. Doch sollte man Kinder tatsächlich für Hausarbeit bezahlen? Von dpa


Do., 28.03.2019

Offen darüber sprechen Wie Eltern bei Verdacht auf Kindesmissbrauch handeln sollten

Für Kindesmissbrauch gibt es oft keine eindeutigen Anzeichen - Eltern sollten bei Verhaltensänderung ihres Kindes aber hellhörig werden.

Für Eltern ist es eine Horrorvorstellung, wenn sie den Verdacht haben, das eigene Kind könnte sexuell missbraucht werden. Wie sollten sie in solchen Fällen reagieren? Von dpa


Mi., 27.03.2019

Messe Altenpflege Pflegeroboter und «intelligente Matratzen»

Pflegeroboter "Lio" des Schweizer Herstellers F&P Robotics AG auf der Messe Altenpflege 2019 im Messezentrum in Nürnberg.

Die Messe Altenpflege zeigt, wie Robotik und Digitalisierung den Alltag in Pflegeberufen entlasten sollen. Doch die größte Herausforderung der Branche liegt ganz klassisch im analogen Bereich. Von dpa


Mi., 27.03.2019

Nur allein und erst ab sechs Diese Regeln gelten für Kinder auf dem Trampolin

Bei den meisten Trampolinen werden die Sprungmatten von Stahlfedern gehalten. Wer auf diese fällt, kann sich weh tun - trotz Abdeckung.

Trampoline stehen inzwischen in vielen Gärten. Für Kinder ist die Hüpferei eine Gaudi, bei der sie auch noch ihr Körpergefühl trainieren - wenn sie es richtig machen. Sonst drohen üble Verletzungen. Von dpa


Di., 26.03.2019

Nicht rechtzeitig gelernt? Immer mehr Schüler fallen durchs Abitur

In vielen Bundesländern stieg die Durchfallquote im Abiturjahrgang 2018 erneut. Grund könnte sein, dass Schüler nicht kontinuierlich lernen.

In den nächsten Wochen wird es für viele Schüler stressig: Die Abiprüfungen stehen an. Immer wieder wird eine Inflation guter Noten beklagt - doch auch am anderen Ende gibt es einen besorgniserregenden Trend. Von dpa


Di., 26.03.2019

Achtung, Unfallgefahr Babytrage auf keinen Fall beim Sport tragen

Tragetücher oder Baby-Tragen sollte man auf keinem Fall beim Sport benutzen. Das Unfallrisiko ist zu hoch!

Wollen sie den sperrigen Kinderwagen mal zu Hause lassen, greifen viele Eltern zu Babytragen oder Tragetüchern. Doch wie sicher sind die Tragehilfen? Und warum sollte man beim Sport besser darauf verzichten? Von dpa


Mo., 25.03.2019

Erlauben oder nicht? Tipps für Eltern zu Lasertag und Co

Rote Strahlen im Nebel: Bei Lasertag jagen sich die Teilnehmer gegenseitig mit waffenähnlichen Geräten - nicht allen Eltern gefällt es, wenn ihre Kinder bei solchen Kampfspielen mitmachen wollen.

Von Ballspielen zu Ballerspielen - nicht allen Eltern gefällt diese Entwicklung. Doch wie sollten sie sich gegenüber ihren Kindern verhalten, wenn diese etwa Lasertag mögen? Sie müssen eine Entscheidung treffen, sagt der Pädagoge. Von dpa


Mo., 25.03.2019

Studie Ganztagsbetreuung für Grundschüler lohnt auch ökonomisch

Laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung hat eine Ganztagsbetreuung für Kinder positive Auswirkungen auf die Erwerbstätigkeit der Mütter.

Schulkinder mittags nach Hause zu schicken, sei ein «Luxus», den sich Deutschland nicht mehr leisten könne - sagt eine Studie. Die Autoren blicken auf Bildungschancen der Schüler, aber auch auf die Volkswirtschaft. Von dpa


Fr., 22.03.2019

Den Tod verstehen Was trauernde Kinder wirklich brauchen

Trauernde Kinder brauchen Halt. Jedoch sollte auf keinen Fall der Satz «Sei doch nicht traurig» fallen.

Sie können weinen und gleich wieder fröhlich sein. Kinder trauern in Schüben - ganz anders als Erwachsene. Und die sind häufig verunsichert. Was braucht ein trauerndes Kind wirklich? Schonung oder ehrliche Worte? Von dpa


Fr., 22.03.2019

Erziehungs-Tipp Das Kind schläft nicht im eigenen Bett - Na und?

Schon kleinen Kindern wird oft beigebracht, im eigenen Bett zu schlafen. Wenn das nicht klappt, dürfen Eltern jedoch entspannt bleiben.

Wenn Kinder nicht im eigenen Bett schlafen wollen, gilt das oft als Erziehungsfehler. Expertin Danielle Graf sieht das ganz anders und erklärt, warum. Von dpa


Fr., 22.03.2019

Finanzierung der Pflegepause Pflegende Angehörige können Hilfen für Auszeit kombinieren

Es gibt zwei Varianten, wie eine Vertretungspflege für Angehörige finanziert werden kann.

Ob für Urlaub oder im Krankheitsfall - auch pflegende Angehörige brauchen mal eine Auszeit. Dann können sie finanzielle Unterstützung für eine Pflegevertretung beantragen. Hierbei gibt es zwei Varianten. Von dpa


Do., 21.03.2019

Trauer im engsten Kreis Wer darf nach der Abschiedszeremonie mit zum Leichenschmaus?

Das Dirigieren der Trauergäste, die im Anschluss an die Beerdigung mit zum «Leichenschmaus» gehen, sollte von jemandem aus der mittelnahen Familie übernommen werden.

Nach einer Beerdigung gibt es Suppe und Schnittchen, so die Tradition. Aber muss wirklich jeder Teilnehmer einer Beerdigungszeremonie mit zum «Leichenschmaus» eingeladen werden? Von dpa


Mi., 20.03.2019

UN-Ranking Finnen sind am glücklichsten, Deutsche etwas unglücklicher

Die Lebensqualität im hohen Norden sorgt dafür, dass im Weltglücksreport neben den Finnen auch andere Skandinavier weit vorne stehen.

Die Lebensqualität im hohen Norden hat damit zu tun, dass im Weltglücksreport neben den Finnen auch andere Skandinavier weit vorne stehen. Eine Forscherin der Universität Helsinki verrät, was die Menschen in Finnland so glücklich macht. Von dpa


Mi., 20.03.2019

Interview Glück wäre ohne Tiefpunkte langweilig

Ernst Fritz-Schubert ist systemischer Therapeut am Fritz-Schubert-Institut.

Ernst Fritz-Schubert will dem Glück junger Menschen auf die Sprünge helfen. Dafür bilden er und sein Team Lehrer aus, die das Fach Glück lehren. Er selbst hält sich für einen glücklichen Mann. Von dpa


Di., 19.03.2019

Früher war mehr Stress Ehepaare fühlen sich heute glücklicher

Menschen gehen heute bewusster eine Ehe ein. Meist gibt es auch weniger Unterschiede beim Alter oder Bildungsstand.

Für viele Deutsche galt die Ehe lange als Anleitung zum Unglücklichsein. Noch in den 60er Jahren lief vor lauter gesellschaftlichen Zwängen fast nichts ohne Trauschein. Dann kam die große Gegenbewegung. Und heute - macht Ehe wieder Spaß? Von dpa


Di., 19.03.2019

Umfrage Bei vielen Müttern heißt es: Schuhe aus

Schuhe müssen draußen bleiben: Eine knappe Mehrheit der Mütter möchte nicht, dass Besucher mit ihren Schuhen Dreck in die Wohnung bringen.

Waren Kinder draußen spielen, haben sie oft viel Dreck unter den Schuhen. Damit der Schmutz nicht in die Wohnung getragen wird, müssen die Schuhe bei manchen Familien vor der Tür bleiben. Ein Marktforschungsinstitut ermittelte, wie viele Mütter darauf wertlegen. Von dpa


Mo., 18.03.2019

Lerntipp Rechts oder Links? Kindern zunächst nur eine Seite lernen

Ein Aufkleber auf dem Lenker kann helfen, sich einzuprägen, wo rechts und links ist.

«Wo ist noch mal links?» - Für Kinder ist es nicht einfach, sich zu merken, wo rechts und links ist. Selbst Erwachsene haben das manchmal nicht gleich parat. Doch es gibt einen einfachen Lerntrick. Von dpa


Fr., 15.03.2019

Digitalpakt steht Laptops und Schul-WLAN können kommen

Schüler einer 5. Klasse lernen mit iPads im Englischunterricht an der Oberschule Gehrden in der Region Hannover. Künftig erhalten Schulen für digitale Geräte und Lernprogramme auch Geld vom Bund.

Ganz ausgeräumt ist der Streit noch nicht, doch der Beschluss fällt am Ende einstimmig: Der Bund darf den Ländern jetzt Geld für modernere Schulen geben. Nach den Sommerferien sollen Schüler schon etwas merken. Von dpa


326 - 350 von 3158 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige