Sonne ist tabu
Kompressionsstrümpfe richtig trocknen

Gerade bei großer Hitze sind Kompressionsstrümpfe wichtig, da die Wärme den Venen zusetzt. Die Strümpfe müssen zudem regelmäßig in die Wäsche. Beim Trocknen hilft ein Handtuch.

Freitag, 07.08.2020, 13:24 Uhr aktualisiert: 07.08.2020, 13:32 Uhr
Damit Kompressionsstrümpfe möglichst lange halten, trocknet man sie nach dem Waschen lieber behutsam.
Damit Kompressionsstrümpfe möglichst lange halten, trocknet man sie nach dem Waschen lieber behutsam. Foto: Andrea Warnecke

Baierbrunn (dpa/tmn) - Kompressionsstrümpfe sollte man nach dem Waschen nicht auswringen und zum Trocknen niemals in die Sonne oder auf einen warmen Heizkörper legen. Am besten trocknen die Strümpfe, die bei Venenerkrankungen helfen, liegend auf einem Handtuch. Das berichtet die Zeitschrift «Senioren Ratgeber» (Ausgabe 8/20).

Es ist ratsam, die Strümpfe nach jedem Tragen zu waschen. Aus dem Grund hat man idealerweise ein zweites Paar zum Wechseln.

Je nach Angaben auf dem Etikett sind Handwäsche oder auch ein Feinwaschgang bei 30 Grad möglich. Dabei empfiehlt sich das Nutzen eines Feinwaschmittels. Keinesfalls Vollwaschmittel, Weichspüler oder Fleckentferner nehmen, heißt es in dem Bericht.

© dpa-infocom, dpa:200807-99-80413/2

Nachrichten-Ticker