Finanzen - Archiv


Mi., 15.03.2017

Steuererklärung 2016 Computer, Buch, Arbeitsweg: Welche Ausgaben absetzbar sind

Wer sich seine Sicherheitsschuhe oder sein Werkzeug selber kaufen muss, kann die Kosten in seiner Steuererklärung geltend machen.

Fachliteratur, Arbeitsschuhe, Dienstreisen und das häusliche Arbeitszimmer: Arbeitnehmer können viele Ausgaben für den Beruf beim Finanzamt angeben. Ein Überblick zeigt, welche Voraussetzungen und Pauschalen im Einzelnen gelten. Und wie man die Steuerlast mindert. Von dpa


Mi., 15.03.2017

Altersvorsorge Für wen sich der Abschluss der Rürup-Rente lohnen kann

Für das Alter vorsorgen und gleichzeitig Steuern sparen: Für Gutverdiener kann sich der Abschluss einer Rürup-Rente lohnen.

Den Abschluss einer Rürup-Rente sollten sich Versicherte genau überlegen - nicht zuletzt angesichts niedriger Garantiezinsen. Besonders Gutverdiener, die hohe Steuern zahlen müssen, können aber in der Regel sofort von Steuerersparnissen profitieren. Von dpa


Mi., 15.03.2017

Helfer in der Not Streit mit der Versicherung - Ombudsmann kann helfen

Helfer in der Not : Streit mit der Versicherung - Ombudsmann kann helfen

Manchmal sind Versicherungsunternehmen und -nehmer verschiedener Meinung. Kommt es dann zu einem Rechtsstreit, fallen hohe Kosten an. Billiger wird es, wenn man sich an einen Schlichter wendet. Von dpa


Mi., 15.03.2017

Erbrecht Testamente müssen handschriftlich verfasst werden

Testamente müssen handschriftlich verfasst werden, damit sie wirksam sind.

Wenn es um den letzten Willen geht, kann einiges misslingen. Wer sein Testament selbst verfassen möchte, sollte eine wichtige Sache berücksichtigen. Sonst ist das Testament unwirksam. Von dpa


Anzeige

Mi., 15.03.2017

Rentenbeiträge Beamter auf Zeit: Kein Anspruch auf Vorab-Zahlung

Rentenbeiträge : Beamter auf Zeit: Kein Anspruch auf Vorab-Zahlung

Selbst eingezahlte Rentenbeiträge kann man sich vorzeitig auszahlen lassen. Allerdings gilt das nicht für alle Bediensteten. Die Rentenversicherung verwehrte einem Beamten auf Zeit die Zahlung. Das ließ er sich nicht bieten und zog vor Gericht. Von dpa


Di., 14.03.2017

Beiträge und Zinsen Lebensversicherung: Vor Kündigung Widerrufsbelehrung prüfen

Wer seine Lebensversicherung kündigen möchte, sollte unbedingt die Widerrufsbelehrung überprüfen.

Wer seine Lebensversicherung vorzeitig kündigt, sieht in aller Regel nicht sein ganzes Geld wieder. Oft kommt es auf Details an, ob und welche Ansprüche der Versicherte geltend machen kann. Von dpa


Di., 14.03.2017

Inflation im Februar Verbraucherpreise so stark gestiegen wie seit Jahren nicht

Für Gemüse und Speisefette bzw. -öl mussten deutsche Verbraucher mehr ausgeben.

Erstmals seit über vier Jahren klettert die Inflation in Deutschland wieder um mehr als zwei Prozent. Verbraucher müssen demnach deutlich mehr für Energie und Nahrungsmittel zahlen. Von dpa


Di., 14.03.2017

Geldanlage Umfrage: Grauer Kapitalmarkt ist vielen kein Begriff

Geldanlage : Umfrage: Grauer Kapitalmarkt ist vielen kein Begriff

Kennen sie den Begriff «Grauer Kapitalmarkt»? Nein? Macht nichts, denn laut einer Umfrage haben 66 Prozent der Befragten noch nie davon gehört und nur 6 Prozent konnten erklären, worum es sich dabei handelt. Von dpa


Mo., 13.03.2017

Schneller und unbürokratischer Kontowechsel: Nutzen Verbraucher die neue Freiheit?

Schneller und unbürokratischer : Kontowechsel: Nutzen Verbraucher die neue Freiheit?

Viele Verbraucher scheuen sich, ihre Hauptbankverbindung zu wechseln, obwohl das Girokonto bei einem anderen Anbieter womöglich günstiger ist. Seit einem halben Jahr sind Banken verpflichtet, Kunden beim Umzug des Kontos zu unterstützen. Gibt es eine Wechselwelle? Von dpa


Mo., 13.03.2017

Hartz IV Jobcenter muss Einstieg in Börsengeschäfte nicht fördern

Das Jobcenter muss nicht jede Art von Existenzgründung bezuschussen, dass hat das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen in einem Urteil entschieden.

Für den Sprung in die Selbstständigkeit können Hartz-IV-Empfänger Unterstützung bekommen. Allerdings muss das Geschäftsmodell stimmen. Denn jede Tätigkeit muss das Jobcenter nicht fördern. Von dpa


Fr., 10.03.2017

Geschenk vom Chef Vermögenswirksame Leistungen: Trotz Niedrigzins vorsorgen

Geschenk vom Chef : Vermögenswirksame Leistungen: Trotz Niedrigzins vorsorgen

Auch in der Niedrigzinsphase können Arbeitnehmer privat für das Alter vorsorgen. Mit vermögenswirksamen Leistungen lässt sich Kapital aufbauen. Von dpa


Fr., 10.03.2017

Steuerfalle Tarifanpassung bei Lebensversicherung birgt Nachteile

Bei der Änderung von Lebensversicherungen ist einiges zu beachten.

Bei langjährig laufenden Lebensversicherungen möchte man ab und zu Änderungen vornehmen. Hier ist besonderes Augenmerk geboten - die Laufzeit könnte wieder von vorne beginnen. Von dpa


Do., 09.03.2017

Aktenübersicht Steuerzahler müssen alte Unterlagen meist nicht archivieren

Die meisten Steuerzahler müssen ihre Unterlagen nicht mehrere Jahre lang aufbewahren.

Dicke Ordner voller Belege und Quittungen stapeln sich im Regal. Das muss nicht sein, denn die meisten Steuerzahler müssen ihre Unterlagen nur eine relativ kurze Zeit lang aufbewahren. Von dpa


Do., 09.03.2017

Unmissverständlich und aktuell Patientenverfügung genau überprüfen

Oft reichen allgemeine Anweisungen in einer Patientenverfügung nicht aus. Mustervorlagen können nur als Anregung dienen.

Eine Patientenverfügung kann ohne konkrete Anweisungen unwirksam sein. Deshalb ist es wichtig, Wünsche und medizinischen Maßnahmen klar zu formulieren und gegebenenfalls zu aktualisieren. Von dpa


Mi., 08.03.2017

GfK Markt-Studie Fast jede zweite Flasche Wein stammt vom Discounter

Die Deutschen achten auch bei Wein gern auf den Preis: Laut einer Marktuntersuchung wurde 2016 fast die Hälfte der Weinflaschen bei Discountern eingekauft.

Die Suche nach einem leckeren Wein endet für die meisten Verbraucher immer wieder bei Aldi, Lidl und Co.. Denn die Discounter bieten längst mehr als nur Billigware. Doch nun schlagen manche Supermärkte mit regionalen Angeboten zurück. Von dpa


Mi., 08.03.2017

Irreführendes Angebot BGH klärt Streit um zweideutige Preisangabe auf Ebay

Käufer können sich bei Ebay nicht immer auf die AGB's stützen. Der BGH gab in einem Fall den individuellen Vereinbarungen mehr Gewicht.

Kaufgeschäfte bei Ebay unterliegen in der Regel den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Auktionsplattform. In Ausnahmefällen können jedoch auch individuelle Vereinbarungen Vorrang haben. Das zeigt ein BGH-Urteil. Von dpa


Mi., 08.03.2017

Ungleiche Besteuerung EuGH: Keine ermäßigte Mehrwertsteuer für E-Books

Bei elektronischen Büchern darf eine höhere Mehrwertsteuer erhoben werden als bei gedruckten Ausgaben. Das entschied der EuGH.

Ein großer Unterschied ist es eigentlich nicht, ob man ein gedrucktes Buch liest oder einen E-Reader dafür benutzt. Daher ist es für manchen kaum verständlich, warum bei der digitalen Variante eine höhere Mehrwertsteuer anfällt. Doch das EuGH gibt dieser Praxis Recht. Von dpa


Mi., 08.03.2017

Zeit ist Geld Warum Altersvorsorge für junge Menschen attraktiv ist

Wer frühzeitig für das Alter spart, kann jeden Monat kleine Raten einzahlen. Denn der Faktor Zeit spielt Sparern in die Hände.

Frühzeitig vorsorgen lohnt sich: Sparer profitieren von langen Laufzeiten. Wer die Zeit bis zur Rente nutzt, kann kleinere Monatsraten einzahlen und mehr Risiko wagen. Doch gerade junge Menschen sollten flexibel sparen, denn derzeit sind die Zinsen niedrig. Von dpa


Mi., 08.03.2017

Streitfälle ohne Klage lösen Schlichtung oder Schiedsverfahren

Ein Streit muss nicht immer vor Gericht landen. Manchmal bieten sich auch Schlichtungsverfahren an.

Nicht jeder Streitfall gehört gleich vor ein staatliches Gericht. Es gibt auch andere Wege der Konfliktbeilegung. Eine Alternative ist das Schiedsverfahren. Von dpa


Mi., 08.03.2017

Defekte Ware Richtig reklamieren: Wie Käufer zu ihrem Recht kommen

Auch wenn ein Händler keinen Umtausch gewährt, ist er verpflichtet, mangelhafte Ware zu ersetzen.

Auch wenn ein Händler keinen Umtausch einräumt, haben Kunden grundsätzlich das Recht, defekte Ware zu reklamieren. Laut Gesetz ist das bis zu zwei Jahre nach dem Kauf möglich. Von dpa


Mi., 08.03.2017

Praktikantenverhältnis Arbeitslos nach Anerkennungsjahr: Meldepflicht entfällt

Die übliche Meldepflicht gilt nicht bei einem Ausbildungsverhältnis oder der Absolvierung eines Anerkennungsjahres.

Bei einem betrieblichen Ausbildungsverhältnis oder der Absolvierung eines Anerkennungsjahres entfällt die übliche Meldefrist bei der Agentur für Arbeit. Das geht aus einer Entscheidung des Hessischen Landessozialgerichts hervor. Von dpa


Mi., 08.03.2017

Gerichtsurteil Kein Arbeitslohn: Chef zahlt Falschparker-Knöllchen

Es ist ratsam, Einspruch einzulegen, wenn das Finanzamt die Übernahme der Verwarngelder durch den Chef mit Lohnsteuer belegt.

Wenn der Chef die Strafzettel fürs Falschparken im Dienst bezahlt, zählt das dann steuerrechtlich zum Arbeitslohn? Das Finanzgericht Düsseldorf verneint dies. Nun liegt der Fall beim Bundesfinanzhof. Von dpa


Di., 07.03.2017

Sparen per Smartphone Neue EU-Regeln im Zahlungsverkehr: Was sie bedeuten

Die Einführung der Kreditkarte beudeutete für den Zahlungsverkehr bereits eine Zeitenwende. Beim nächsten Umbruch könnte es um den Zugriff auf Kontodaten gehen.

Mit einer neuen Richtlinie will die EU Geldtransfers bequemer, billiger und sicherer machen. Experten sehen darin einen grundlegenden Wandel für Bankkunden - wenn sie sich auf die Digitalisierung einlassen wollen. Von dpa


Di., 07.03.2017

Klausel beachten Versicherung darf Bargeld-Ersatz nach Einbruch begrenzen

Wer zu Hause Bargeld aufbewahrt, sollte sich informieren, welchen Höchstbetrag die Hausratversicherung im Falle eines Einbruchdiebstahls ersetzt.

Wer zu Hause Bargeld hortet, sollte es besser in einem Tresor aufbewahren. Denn: Ist das Geld nicht sicher, bekommt man nach einem Einbruch möglicherweise nicht alles von der Versicherung zurück. Von dpa


Mo., 06.03.2017

Internet-Währung Bitcoin teurer als Gold: Was steckt dahinter?

Wertanlagen aus Edelmetall haben die Währung Bitcoin bisher in den Schatten gestellt. Das könnte sich nun umkehren.

Der Bitcoin knackt Rekordmarken und kostet inzwischen mehr als die Feinunze Gold. Taugt das virtuelle Geld etwa doch als Alternativwährung? Oder platzt bald wieder eine Spekulationsblase? Von dpa


101 - 125 von 3367 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige