Fr., 22.03.2019

Aufwand zahlt sich oft aus Sonderausgaben von der Steuer absetzen

Sonderausgaben sind ein großer Posten bei der Steuererklärung. Wer sie geltend macht, kann seine Steuerlast senken.

Als Sonderausgaben lassen sich auch manche private Kosten etwa für Kinderbetreuung oder Altersvorsorge von der Steuer absetzen. Die Angabe lohnt sich. Von dpa

Do., 21.03.2019

Urteil Spendenabzug bei Geldgeschenk an Ehefrau möglich

Der Bundesfinanzhof hat entschieden: Ein Spendenabzug ist auch dann möglich, wenn ein Steuerzahler den Geldbetrag vorher dem Ehepartner geschenkt hat.

Mit Spenden kann man seine Steuerlast senken. Doch was gilt, wenn man vorher den Betrag geschenkt bekommen hat? Der BFH hat dazu ein Urteil gesprochen. Von dpa


Mi., 20.03.2019

Erhöhung ab Juli Renten steigen um mehr als drei Prozent

Zum 1. Juli steigt die Rente.

Gute Nachrichten für Deutschlands Rentner. Sie erhalten bald deutlich mehr Geld auf ihrem Konto. Doch es mehren sich mahnende Worte. Von dpa


Mi., 20.03.2019

Zweifel an Schutzgemeinschaft Gericht weist Musterklage zum «Widerrufs-Joker» ab        

Das Oberlandesgericht sieht die Schutzgemeinschaft für Bankkunden nicht als berechtigt an, eine Musterklage gegen die Mercedes-Benz Bank zu führen.

Per «Widerrufs-Joker» ein Diesel-Auto loswerden: Mit der ersten Musterklage überhaupt wollte ein Verein dafür den Weg bereiten. Doch die Richter in Stuttgart spielen nicht mit - allerdings nicht aus inhaltlichen Gründen. Von dpa


Anzeige

Mi., 20.03.2019

Rat für Hauskäufer Immobilienmakler muss nicht über Steuerrisiken aufklären

Wenn eine Immobilie innerhalb der zehnjährigen Spekulationsfrist verkauft wird, werden auf den Veräußerungsgewinn Steuern fällig.

Der Kauf eines Hauses kann steuerliche Auswirkungen haben. Darüber sollten sich Immobilienkäufer gesondert informieren. Wie ein Gerichtsurteil zeigt, können sie nicht davon ausgehen, dass der Makler sie aufklärt. Von dpa


Mi., 20.03.2019

Rechtslage Minijobber im Privathaushalt anmelden

Wer zu Hause eine Haushaltshilfe beschäftigen möchte, muss sie bei der Minijob-Zentrale anmelden.

Manche Menschen beschäftigen eine Haushaltshilfe. Nach deutschem Recht müssen sie diese bei der Minijob-Zentrale anmelden. Nachteile ergeben sich dadurch aber nicht - im Gegenteil. Von dpa


Di., 19.03.2019

Nicht nur Steuervorteile Was bei Schenkung zu Lebzeiten zählt

Wer sein Haus zu Lebzeiten verschenkt, kann sich ein lebenslanges Wohnrecht sichern sowie eine Rückforderung vorbehalten.

Eine Schenkung bietet Angehörigen Steuervorteile. Wer schon zu Lebzeiten Vermögen weitergibt, sollte dies schriftlich vereinbaren. So kann man Streit unter späteren Erben vermeiden und sich eigene Rechte sichern - etwa ein lebenslanges Wohnrecht in einer Immobilie. Von dpa


Di., 19.03.2019

OECD-Studie Rente gehört zu den Hauptsorgen der Deutschen

Laut OECD-Studie macht sich die Mehrzahl der Befragten Sorgen um die eigene Rente.

Was sind die größten wirtschaftlichen und sozialen Ängste in Deutschland? Die OECD hat nachgefragt. An Norbert Blüms früheres Credo «Die Rente ist sicher» glaubt danach kaum noch jemand. Von dpa


Di., 19.03.2019

Hilfe gefällig? So wechseln Sie bequem Ihren Stromanbieter

Wer einen neuen Stromanbieter sucht, kann damit auch einen Wechseldienst beauftragen. Die Zeitschrift «Finanztest» hat deren Angebote untersucht.

Die Suche eines günstigeren Stromanbieters kann mühsam sein. Wer die Zeit und Nerven dafür nicht hat, kann einen Wechseldienst beauftragen. Wie geht das und welche Dienstleister sind empfehlenswert? Von dpa


Mo., 18.03.2019

Hohe Risiken Anleger können bei Direktinvestments Geld komplett verlieren

Anleger gehen bei Direktinvestments hohe Risiken ein.

Eine Beteiligung etwa an einem Windpark oder an Schiffscontainern kann für Anleger sehr teuer werden. Insbesondere, wenn der Ertrag ausbleibt und sie plötzlich mehr als das zunächst investierte Geld zahlen müssen. Verbraucherschützer warnen vor dem Investment. Von dpa


Fr., 15.03.2019

Bundesfinanzhof Kindergeldanspruch entfällt bei beruflicher Weiterbildung

Setzt das Kind ein Masterstudium neben dem Beruf fort, verlieren Eltern den Anspruch auf Kindergeld. Das zeigt ein Urteil des Bundesfinanzhofes.

Eigentlich endet der Anspruch auf Kindergeld, wenn der Nachwuchs volljährig wird. Machen die Kinder aber noch eine Ausbildung, kann sich der Bezug verlängern. Das gilt allerdings nicht, wenn die Ausbildung neben der Arbeit absolviert wird. Von dpa


Fr., 15.03.2019

Alarm am Schokoregal? Was der Brexit für Naschkatzen bedeutet

Winegums, Shortbread und Pralinen aus Großbritannien haben in Deutschland einige Abnehmer. Doch der Import der Süßwaren dürfte nach dem Brexit schwieriger werden?

Winegums, Shortbread, Pralinen aus der achteckigen Metallbox: Noch liegen britische Süßigkeiten wie selbstverständlich neben deutschen Gummibären in den Regalen. Doch was passiert auf dem deutschen Süßwarenmarkt nach einem Brexit? Von dpa


Do., 14.03.2019

Kosten im Zweifel angeben Mit außergewöhnlichen Belastungen Steuern mindern

Wer längere Zeit ins Krankenhaus muss, hat womöglich auch höhere Kosten, um wieder gesund zu werden. Einen Teil davon erkennt das Finanzamt als außergewöhnliche Belastungen an.

Neue Brille, Hörgerät oder Zahnersatz: Solche Kosten können zu außergewöhnlichen Belastungen zählen. Damit lässt sich die Steuerschuld mindern. Entscheidend dabei ist nicht nur die Summe. Von dpa


Do., 14.03.2019

Innerhalb von zehn Jahren Immobilienschenkung kann zurückgefordert werden

Verschenkte Immobilien können innerhalb von zehn Jahren durch den Sozialhilfeträger zurückgefordert werden, wenn der ehemalige Eigentümer auf Sozialleistungen angewiesen ist.

«Geschenkt ist geschenkt, zurückholen ist gestohlen» - dieses Sprichwort gilt nicht bei Immobilien. Der Schenkende kann die Schenkung innerhalb einer Frist rückgängig machen. Doch darf auch der Sozialhilfeträger diesen Schritt veranlassen? Von dpa


Do., 14.03.2019

Brexit EU-Vorsteuervergütung zügig stellen

Selbstständige und Freiberufler, die ihre Umsatzsteuer im EU-Ausland gezahlt haben, können das Geld wiederbekommen. Anträge für in Großbritannien gezahlte Beiträge sollten bis Mitte März gestellt sein.

Noch lässt der geplante Brexit viele Fragen offen. Ungeklärt ist auch, welche steuerrechtlichen Folgen der Austritt haben wird. Selbstständige und Freiberufler, die Umsatzsteuer in Großbritannien gezahlt haben, sollten Anträge zur Rückerstattung daher rasch einsenden. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Begründung beilegen Wann lohnt sich der Einspruch gegen die Steuererklärung?

Wer nicht zufrieden ist mit seinem Steuerbescheid, sollte Einspruch einlegen. Begründet werden muss er im Prinzip nicht. Allerdings ist es hilfreich, das zu tun.

Nicht einverstanden mit dem Steuerbescheid? Kein Problem: Grundsätzlich kann jeder Steuerzahler Einspruch einlegen. Allerdings bleibt dafür nicht ewig Zeit. Und: Wer dem Finanzamt eine Begründung gibt, hat bessere Aussichten auf Erfolg. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Wer, wann, wie? Checkliste für die Steuererklärung 2018

Zugegeben, der Papierkram macht eine Steuererklärung für viele lästig. Die Aussicht auf die Erstattung kann aber wiederum für Freude sorgen.

Vor dem Aufwand einer Steuererklärung schrecken viele zurück. Doch damit verschenken sie unter Umständen Geld. Denn in der Regel bekommen Steuerzahler etwas vom Finanzamt zurück. Die gute Nachricht: Für die Steuererklärung bleibt ab jetzt mehr Zeit. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Urteil zum Nachlass Testament weg? - Erbschein kann trotzdem ausgestellt werden

Ein nicht mehr vorhandenes Testament ist nicht allein wegen seiner Unauffindbarkeit ungültig, erklärte das Gericht.

Grundlage für die Aufteilung des Nachlasses ist das Testament. Doch was passiert, wenn dieses verschwunden ist? Es muss jedenfalls nicht bedeuten, dass es ungültig ist. Von dpa


Mi., 13.03.2019

Berufskleidung Ist auch der schwarze Anzug steuerlich absetzbar?

Dürfen Kellner ihr schwarze Berufskleidung von der Steuer absetzen?

Bestatter, Kellner, Trauerredner: In einigen Berufen ist das Tragen schwarzer Kleidung Pflicht. Lassen sich die Kosten dafür von der Steuer absetzen? Von dpa


Di., 12.03.2019

Selbstbestimmt bis zum Ende Patientenverfügung ist für Ärzte bindend

Die Angaben in der Patientenverfügung müssen möglichst genau sein. Lebensverlängernde Maßnahmen auszuschließen, reicht nicht.

In einer Patientenverfügung kann jeder festlegen, welche ärztliche Behandlung er für bestimmte Situationen einfordert oder ablehnt. Am besten ist es, das Schriftstück in Zeiten guter Gesundheit zu verfassen. Von dpa


Di., 12.03.2019

Urteil Nachlasspfleger hat Auskunftsanspruch bei Lebensversicherung

Eine Lebensversicherung darf Nachlasspflegern nicht die Auskunft über die Verträge des Erblassers verweigern.

Was gehört zu einem Erbe? Und welche Ansprüche stehen den Erben zu? Das sind einige der Fragen, die ein Nachlasspfleger beantworten soll. Dafür muss er viele Informationen sammeln - die ihm ein Versicherer im Zweifel auch erteilen muss. Von dpa


Mo., 11.03.2019

Ein Fall für die Versicherung Sturmschäden richtig regulieren

Durch einen Sturm verursachte Gebäudeschäden deckt die Wohngebäudeversicherung ab. Dazu können auch Folgeschäden gehören.

Umgestürzte Bäume, abgedeckte Dächer, Beulen am Auto - Sturm «Eberhard» hat vielerorts Schäden angerichtet. Die gute Nachricht: In der Regel kommt dafür die Versicherung auf. Von dpa


Mo., 11.03.2019

Gute Zeiten für Verbraucher Lebensmittelhändler senken die Preise

Verbraucher können sich in diesen Wochen über Sonderangebote freuen. Denn der Streit zwischen Aldi und Lidl um die Preishoheit im Discount-Geschäft gewinnt wieder an Schärfe.

Verbraucher können sich in diesen Wochen über besonders günstige Sonderangebote freuen. Denn der Streit zwischen Aldi und Lidl um die Preishoheit im Discount-Geschäft gewinnt wieder an Schärfe. Doch wie lange wird das dauern? Von dpa


Fr., 08.03.2019

Angst vor Aktien? Drei Grundregeln für den Erfolg an der Börse

Wer einen langen Atem hat, kann an der Börse gute Renditen erzielen.

Aktien gelten vielen als zu riskant. Denn ob die Kurse steigen oder fallen, lässt sich nicht vorhersagen. Aus Angst vor Verlusten parken Sparer ihr Geld deshalb oft auf dem Sparbuch. Wer drei Grundregeln beachtet, braucht aber keine Angst vor der Börse zu haben. Von dpa


Fr., 08.03.2019

«Tampon Tax» und Formulare Zum Stand der (Un-)Gleichberechtigung

Studien zufolge verdienen Mütter weniger und werden seltener zu Vorstellungsgesprächen eingeladen als Frauen ohne Kind. Bei Vätern ist es umgekehrt.

Es sind nur ein paar Euro im Jahr, doch die Symbolkraft ist groß: Warum müssen Frauen auf Tampons hohe Mehrwertsteuern zahlen? Andere Missstände machen noch viel mehr aus. Von dpa


126 - 150 von 1588 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige