Do., 12.03.2020

Bundesfinanzhof entscheidet Für Seitensprung-Kinder gilt schlechtere Steuerklasse

Seitensprung-Kinder sind beim Erbe schlechter gestellt als ehelicher Nachwuchs und Stiefkinder.

Wie viel Steuern man auf das Erbe des Vaters zahlen muss, hängt davon ab, ob es sich um ein rechtliches oder biologisches Verwandschaftsverhältnis handelt. Aber ist das rechtens? Von dpa

Mi., 11.03.2020

Crash-Angst Wie Anleger mit Kollaps-Prognosen umgehen sollten

Kommt der Crash oder kommt er nicht? Diese Frage versuchen viele Experten zu beantworten.

Der Euro am Ende? Börsen vor dem Zusammenbruch? Bücher mit steilen Thesen zur Wirtschaft haben Konjunktur - nicht erst jetzt, wo sie wegen des neuen Coronavirus schwächelt. Experten raten zu Vorsicht. Von dpa


Mi., 11.03.2020

Abzocke in der Not Woran Sie unseriöse Schlüsseldienste erkennen

Wer sich ausschließt, ruft meist einen Schlüsseldienst. Gegen überzogene Rechnungen kann man sich zur Wehr setzen.

Die Haustür fällt zu, der Schlüssel liegt drinnen. Schlüsseldienste sind in solchen Fällen zwar schnell zur Stelle. Doch oft ist der Noteinsatz auch enorm teuer. Was können Verbraucher tun? Von dpa


Mi., 11.03.2020

Hilfe im Ernstfall Was man zum Thema Betreuung wissen sollte

Eine Beratungsstelle kann Angehörigen erklären, wann ein rechtlicher Betreuer sinnvoll ist und was seine Aufgaben sind.

Wer seinen Alltag nicht selbst bewältigen kann, bekommt einen Betreuer zur Seite. Dieser kann oft weitreichende Entscheidungen treffen. Darum sollte man im Zweifel selbst Regelungen treffen. Von dpa


Anzeige

Mi., 11.03.2020

Erbrechts-Tipp Nachlassgericht zweifelt festgestellte Vaterschaft nicht an

Die Vaterschaft wird durch ein Familiengericht festgestellt. Ein Nachlassgericht muss dies nicht überprüfen.

Zu den gesetzlichen Erben zählen Kinder. Dabei kommt es allerdings auf die rechtliche, nicht die biologische Abstammung an. Doch wer überprüft im Erbscheinverfahren die Feststellung der Vaterschaft? Von dpa


Mi., 11.03.2020

Jobticket oder Gutschein Steuerfreie Zusatzleistungen vertraglich aushandeln

Statt einer Lohnerhöhung kann sich etwa auch ein vom Chef bezahltes Jobticket lohnen. Denn hierbei lässt sich Steuervorteil nutzen.

Spendiert der Chef seinen Mitarbeitern ein Gehaltsextra, so kann das steuerfrei bleiben. Das gilt allerdings nicht bei Gehaltsumwandlungen. Worauf kommt es an? Von dpa


Di., 10.03.2020

Corona Rechte von Ticketinhabern bei abgesagten Veranstaltungen

Wenn ein Veranstalter ein Event abgesagt, können Ticketinhaber ihr Geld von ihm zurückfordern.

Wegen des neuen Coronavirus werden Konzerte und Großveranstaltungen abgesagt. Viele Betroffene fragen sich, ob sie dann ihr Geld zurückbekommen. Welche Rechte haben Ticketinhaber? Von dpa


Di., 10.03.2020

Nutzung verboten Verbraucher dürfen Himmelslaternen nur kaufen - nicht zünden

Himmelslaternen sehen schön aus: Doch es ist verboten, sie zu zünden - außer es besteht eine behördlich genehmigte Ausnahme.

Manchmal ist die Rechtslage widersprüchlich. So dürfen Kunden bestimmte Produkte zwar kaufen, aber in Deutschland nicht benutzen. Auf Händlerangaben darf man sich dabei nicht immer verlassen. Von dpa


Di., 10.03.2020

Zusätzliche Einkünfte Rentner profitieren von einem Freibetrag

Rentner mit zusätzlichen Einkünften profitieren unter bestimmten Voraussetzungen vom sogenannten Altersentlastungsbetrag.

Auch wenn Rentner eine Steuererklärung abgeben müssen, bedeutet dies nicht automatisch, dass Steuern anfallen. Wer zum Beispiel zusätzlich zur Rente Einkünfte hat, kann einen Steuerfreibetrag nutzen. Von dpa


Mo., 09.03.2020

Börsen sacken ab Müssen Anleger auf die Krise reagieren?

Der Dax verzeichnete zum Handelsstart am Montag ein dickes Minus - unter anderem aufgrund der Unsicherheit durch den Sars-CoV-2-Virus.

Die Börsen sind weiter im Sinkflug. Schuld daran sind der sich ausbreitende Sars-CoV-2-Virus - und nun noch ein Ölpreis-Crash. Was Experten besorgten Anlegern jetzt raten. Von dpa


Mo., 09.03.2020

Was kommt im Alter raus? Jährliche Infos zur Lebensversicherung haben sich verbessert

Lebensversicherungen müssen jährlich über den Stand der Policen informieren. In den meisten Fällen werden dabei die gesetzlichen Mindestanforderungen erfüllt.

Wer fürs Alter zusätzlich mit einer Lebensversicherung vorsorgt, will wissen, was am Ende rauskommt. Doch nicht immer erhalten Verbraucher die für sie wesentlichen Informationen. Von dpa


Mo., 09.03.2020

Vorsorge oder Hysterie Braucht man Notvorräte in Corona-Zeiten?

51.931 Kilokalorien enthält der Notvorrat «Classic». Laut dem Hersteller «SicherSatt» bietet er genügend Lebensmittel, um eine Person 30 Tage lang zu versorgen.

Aus Sorge vor dem Coronavirus Sars-CoV-2 legen viele Menschen auch in Deutschland derzeit Vorräte an. Aber was ist eigentlich sinnvolles Vorsorgen - und wo beginnt vielleicht schon die Hysterie? Von dpa


Mo., 09.03.2020

Risiken minimieren So lässt sich Ordnung ins Depot bringen

Unruhige Zeiten an der Börse sind ein guter Zeitpunkt, um die eigene Anlagestrategie auf den Prüfstand zu stellen.

Die Ausbreitung des Coronavirus hat auch die Finanzmärkte geschockt. Weltweit gaben die Kurse kräftig nach. Ein guter Zeitpunkt, die eigene Anlagestrategie zu überprüfen. Von dpa


Do., 05.03.2020

Corona-Auswirkungen Arbeitgeber kann sich an Kosten für Homeoffice beteiligen

Heimischer Schreibtisch statt Büro: Weist der Arbeitgeber an, von zu Hause aus zu arbeiten, kann er Beschäftigten die Kosten steuerfrei erstatten.

Von zu Hause arbeiten wegen der Ausbreitung des Coronavirus? In manchen Firmen ist das Realität. Arbeitnehmer können in diesem Fall unter Umständen die Kosten für ein Arbeitszimmer absetzen. Von dpa


Do., 05.03.2020

Masernimpfpflicht, Waffenrecht Das ändert sich für Verbraucher im März

Seit 1. März gilt eine strengere Impfpflicht für Kinder und Erwachsene.

Nach erneuten Masern-Ausbrüchen gelten mit Beginn des März verschärfte Impfregeln. Zudem wird der Besitz von Waffen neu geregelt. Von dpa


Mi., 04.03.2020

Bescheinigung beantragen Rentenversicherung hilft Senioren bei Steuererklärung

Renter können von der Rentenversicheurng Unterstützung für ihre Steuererklärung bekommen.

Die Abgabe der Steuererklärung stellt eine komplexe Angelegenheit dar. Auch viele Rentner müssen sie abgeben. Was viele nicht wissen: Die Rentenversicherung hilft Senioren dabei. Von dpa


Mi., 04.03.2020

Finanzen Gold und Bitcoin im Trend – Coronavirus als Auslöser

Finanzen: Gold und Bitcoin im Trend – Coronavirus als Auslöser

Die Infizierten werden täglich mehr. Und auch wenn die Lungenkrankheit nach aktuellem Krankheitsstand nur minimal letal ist, haben viele Angst. Dennoch sind die Folgen für die Wirtschaft in den betroffenen Ländern und vor allem weltweit nicht abschätzbar. Die Anleger suchen deshalb die sicheren Alternativen. Von Allgemeine Zeitung Coesfeld


Mi., 04.03.2020

Steuerexperten klären auf Was Erben als Kostenpauschale beim Finanzamt ansetzen dürfen

Die Erbfallkostenpauschale deckt nicht nur Kosten für die Beerdigung ab, sondern auch Ausgaben, die dem Erben im Zusammenhang mit der Abwicklung des Nachlasses entstehen.

Erben können in ihrer Erbschaftsteuererklärung die Kosten für die Bestattung, ein angemessenes Grabdenkmal und Grabpflege angeben - oder eine Pauschale geltend machen. Was gibt es dabei zu beachten? Von dpa


Mi., 04.03.2020

Reicht die Hausratpolice? Wie Kunst versichert werden kann

Manche Bilder sind wertvoller als andere. Für teure Kunst kann sich eine spezielle Versicherung lohnen.

Wer wertvolle Kunstobjekte zu Hause hat, sollte sich absichern. Eine Hausratversicherung reicht häufig nicht aus. Spezielle Policen bieten hier meist die besseren Konditionen. Von dpa


Di., 03.03.2020

Live-Tracking Post will Paket-Empfänger digital besser informieren

Mit einer Digitalisierungsinitiative will die Deutsche Post den Versand und Empfang von Briefen und Paketen erleichtern. Die Sendungen sollen besser nachverfolgbar sein.

Online-Shopping hat sich fest etabliert. Doch bevor die Waren beim Kunden landen, müssen sie einen fehleranfälligen Versandweg überstehen. DHL reagiert nun auf Beschwerden und will die Auslieferung transparenter machen. Von dpa


Di., 03.03.2020

Vergleichsportal zeigt Immer mehr Banken kassieren Negativzinsen

Laut Daten des Vergleichsportals Verivox haben in diesem Jahr schon 35 Banken Negativzinsen für Guthaben vor allem auf dem Tagesgeldkonto eingeführt.

Das Geld auf dem Tagesgeldkonto wird weniger statt mehr. Die Zahl der Kreditinstitute steigt, die Negativzinsen an Sparer weitergeben. Es trifft inzwischen nicht mehr nur vermögende Privatkunden. Von dpa


Mo., 02.03.2020

Steuererklärung 2019 Steuern: Wie die Formulare jetzt ausgefüllt werden

Die Formulare für die Steuererklärung 2019 sind geändert worden: Den vierseitigen Mantelbogen zum Beispiel gibt es nicht mehr.

Der März ist für viele eine gute Zeit, mit der Steuererklärung zu beginnen. Das gilt vor allem, wenn eine Rückerstattung zu erwarten ist. Bei den Papierformularen gibt es in diesem Jahr Neuerungen. Von dpa


Fr., 28.02.2020

Bei Lebensmitteldiscountern Virus-Angst sorgt für Hamsterkäufe

Angst vor dem Coronavirus? Deutschlands Lebensmitteldiscounter melden verstärkte Nachfrage bei bestimmten Produkten.

In zahlreichen Filialen von Lebensmitteldiscountern kam es zu ersten Hamsterkäufen. Der vermutete Grund: Angst vor dem Coronavirus. Von dpa


Fr., 28.02.2020

Unruhige Zeiten an der Börse Kursrutsch wegen Coronavirus: Anleger sollten Ruhe bewahren

Die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus drückt auf die Kurse an den Börsen. Immer mehr Unternehmen treten bei Prognosen für künftige Geschäfte auf die Bremse.

Das neuartige Coronavirus sorgt für große Verunsicherung an den Börsen: Die Kurse haben kräftig nachgegeben. Wie sollten Anleger darauf reagieren? Von dpa


Do., 27.02.2020

Geld für sich arbeiten lassen So nutzen Sie den Zinseszinseffekt

Auch aus kleinen Beträgen kann ein Vermögen wachsen. Der Zinseszinseffekt macht es möglich.

Reich werden im Schlaf? Was wie ein Märchen klingt, ist in der Praxis durchaus möglich. Anleger brauchen nur ein wenig Zeit. Von dpa


151 - 175 von 2301 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige