Mo., 05.06.2017

Geldmangel Viele Eltern sichern Kinder nicht finanziell ab

Viele Eltern haben nicht die finanziellen Mittel, um für ihre Kinder Geld anzulegen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage.

Vor allem die Ausbildung der Kinder kann viel Geld kosten. Doch die meisten Eltern schaffen es nicht, für ihren Nachwuchs finanziell vorzusorgen. Grund ist häufig ein zu knappes Budget. Von dpa

Fr., 02.06.2017

Die passende Police? Vergleichsportale helfen nicht in jedem Fall

Bei der Suche nach der passenden Versicherung helfen Vergleichsportale nicht in jedem Fall weiter. Denn einige Kriterien lassen sich dort oft nicht überprüfen.

Wer eine Versicherung sucht, wird im Internet schnell fündig. Vergleichsportale machen die Suche nach einer passenden Police unkompliziert. Ob der Vertrag aber auch zu den eigenen Bedürfnissen passt, ist nicht immer sichergestellt. Von dpa


Do., 01.06.2017

Kein messbarer Schaden Pfandflaschendiebe bleiben straffrei

Es ist keine Straftat, Pfandflaschen aus einem Altglascontainer zu fischen.

Viele Menschen verdienen sich Extra-Geld mit dem Sammeln von Flaschen. Manche fischen sie sogar aus Altglascontainern. Ob sie das dürfen, hat jetzt das Amtsgericht München entschieden. Von dpa


Mi., 31.05.2017

Sonderausgaben Nachgezahlte Kirchensteuern mindern Steuern beim Erben

Laut Bundesfinanzhof können offene Kirchensteuern eines Verstorbenen als Sonderausgaben geltend gemacht werden.

Der Nachlass verstorbener Menschen bereitet den Erben normalerweise keine großen Probleme. Das sieht anders aus, wenn sie offene Steuern übernehmen müssen. Doch zum Glück gibt es die Möglichkeit, diese Forderungen zu minimieren. Von dpa


Anzeige

Mi., 31.05.2017

Richter stellen klar Umzug ins Pflegeheim: Welches Nachlassgericht zuständig ist

Richter stellen klar : Umzug ins Pflegeheim: Welches Nachlassgericht zuständig ist

Nach dem Tod eines Angehörigen muss der Nachlass geregelt werden. Nicht immer ist dafür das Nachlassgericht am Ort des Pflegeheims zuständig. Ein aktuelles Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) München gibt Aufschluss. Von dpa


Mi., 31.05.2017

Urteil der Woche Falsche Rechnung - Krankenhaus muss zurückzahlen

Medizinische Leistungen müssen für eine Abrechnung genau belegt werden.

Auch ein Krankenhaus muss seine Leistung korrekt abrechnen. Sonst bekommt es kein Geld von der Krankenkasse. In einem Fall stritten sich beide Parteien über die Kosten für Nebendiagnosen. Von dpa


Mi., 31.05.2017

Gut hinschauen Post vom Inkassobüro: Abzocke oder berechtigte Forderung?

Briefe von Inkassounternehmen sind unangenehm. Aber nicht jede Forderung ist auch berechtigt. Empfänger sollten prüfen, ob es das Inkassobüro auch wirklich gibt.

Kommt ein Brief vom Inkassounternehmen, sollten Verbraucher vorsichtig sein. Berechtigte Forderungen müssen sie bezahlen. Doch mitunter stammen die Schreiben von Betrügern. Wie man unseriöse Forderungen erkennt - und wie man darauf reagieren sollte. Von dpa


Di., 30.05.2017

Vorsicht bei Trennung Spekulationsfrist für privaten Hausverkauf

Wer sein Haus verkauft, muss keine Steuern für den Erlös zahlen. Voraussetzung ist, dass die Anschaffung mehr als zehn Jahr zurückliegt.

Eigentümer müssen auf den Gewinn, den sie mit ihrer Immobilie erzielen, nicht in jedem Fall Steuern zahlen. Allerdings sind dafür eine Reihe von Kriterien zu erfüllen. Schwierig kann das für Paare werden, die sich trennen. Von dpa


Sa., 27.05.2017

«Focus»-Liste Ratgeber-Bestseller: «Bonusjahre» auf Platz eins

Ein erfülltes, gesundes und langes Leben wünscht sich jeder. Wie man das schafft, erklärt Frank Elstner in seinem neuen Buch.

Frank Elstner ist zurück an der Spitze. Sein Buch «Bonusjahre» klettert wieder auf den ersten Platz der Ratgeber-Bestsellerliste. Diese präsentiert auch zwei Neueinsteiger. Von dpa


Fr., 26.05.2017

Virtueller Berater Anwälte: Rechtsberatung über Internet nimmt zu

Bei Routine-Aufgaben werden Anwälte immer weniger gebraucht. Standardisierte Aufgaben werden besser über Internetplattformen erledigt.

Der Gang zu einem Anwalt kann in manchen Fällen überflüssig sein. Zum Beispiel wenn es um Schadensersatz bei Flugverspätungen geht. Routine-Aufgaben können auf Internet-Platzformen geprüft werden. Das spart Zeit und Geld. Von dpa


Fr., 26.05.2017

Arbeitswohnung absetzen Zwei Haushalte: Lebensmittelpunkt am Heimatort nachweisen

Jeder, der aus beruflichen Gründen einen zweiten Wohnsitz in Anspruch nehmen muss, kann diesen steuerlich geltend machen. Allerdings nur unter Nachweis, dass der Erstwohnsitz auch zentraler Ort des sozialen Umfelds ist.

Steuerzahler aufgepasst: Wer aus beruflichen Gründen auf einen zweiten Wohnsitz angewiesen ist, kann diesen steuerlich geltend machen. Dafür gibt es jedoch ein paar Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen. Von dpa


Mi., 24.05.2017

Am besten gleich melden Was, wann, wo: Wie Versicherte einen Schaden melden

Am besten gleich melden : Was, wann, wo: Wie Versicherte einen Schaden melden

Unfälle passieren. Es ist gut, in einem solchen Fall eine Versicherung zu haben. Doch diese sollte möglichst schnell darüber informiert werden. Worauf Versicherte achten sollten. Von dpa


Mi., 24.05.2017

Sozialgericht Dortmund ALG II: Fahrtkostenpauschale bei Nebenjob anrechnungsfrei

Das Jobcenter darf eine Fahrtkostenpauschale nicht als Einkommen anrechnen. So urteilte das Sozialgericht Dortmund.

Arbeitslosengeld-II-Bezieher dürfen geringfügig dazuverdienen, ohne mit Abzügen rechnen zu müssen. Wird eine Fahrtkostenpauschale gezahlt, gilt dies nicht als zusätzliches Einkommen. Das zeigt ein Urteil aus Dortmund. Von dpa


Mi., 24.05.2017

Bei intakter Ehe Ehegattensplitting trotz räumlicher Trennung möglich

Bei intakter Ehe muss das Finanzamt den Splittingtarif akzeptieren, auch wenn beide Partner räumlich getrennt leben.

Nur räumlich getrennt: Lebt ein Paar in unterschiedlichen Wohnungen, führt aber dennoch eine intakte Ehe, kann es bei der Steuererklärung das Ehegattensplitting anwenden. Das geht aus einem Urteil des Finanzgerichts Münster hervor. Von dpa


Mi., 24.05.2017

Am Bedarf vorbei Passende Finanzprodukte sind nicht leicht zu finden

Bei der Finanzberatung geht es auch ums Geschäft. Das ist Verbrauchern aber nicht immer bewusst.

Bausparvertrag, Rentenversicherung, Fondssparplan - es gibt viele Finanzprodukte. Aber nicht immer passt ein Produkt zu den Bedürfnissen des Anlegers. Die Finanzmarktrichtlinie MIFID II soll das ändern. Anleger befreit das aber nicht von ihrer Verantwortung. Von dpa


Mi., 24.05.2017

Kluges Investment Endlich Rendite? - Wie Anleger von Dividenden profitieren

Die Kurse klettern derzeit an den Börsen. Profitieren können Anleger aber auch von Dividenden. Die Ausschüttungen sind ebenfalls auf Rekordniveau.

Der Deutsche Aktienindex ist auf Rekordkurs - Anleger aber meiden Aktien nach wie vor. Dabei können sie neben Kursgewinnen bei vielen Papieren auch noch eine jährliche Ausschüttung einstreichen. Die Dividendensaison läuft bald auf Hochtouren. Von dpa


Di., 23.05.2017

Aktuellste Version nutzen Zahl der Online-Steuererklärungen steigt

Seit 2012 hat sich die Zahl der Online-Steuererklärungen beinahe verdoppelt.

Die Digitalisierung schreitet voran. Immer mehr Verbraucher erledigen nicht nur ihre Bankgeschäfte im Internet, sondern geben auch ihre Steuererklärung online ab. Dabei sind nicht alle dazu verpflichtet. Von dpa


Mo., 22.05.2017

Finanzen Leasingübernahme: Wie geleaste Fahrzeuge bequem den Besitzer wechseln

Finanzen : Leasingübernahme: Wie geleaste Fahrzeuge bequem den Besitzer wechseln

Leasing bewährt sich als Finanzierungsmodell auf dem Fahrzeugmarkt schon seit Jahrzehnten. Üblicherweise werden Ihnen dabei Neuwagen vom Hersteller selbst oder seinen Vertragshändlern gegen Monatsraten für einen bestimmten Zeitraum zur Nutzung überlassen. Von Allgemeine Zeitung Coesfeld


Mo., 22.05.2017

Finanzspritze Rentner können mit Minijob ihre eigene Rente erhöhen

Senioren könne sich mit einem Mini-Job etwas zur Rente hinzuverdienen. Freiwillig gezahlte Rentenversicherungsbeiträge erhöhen auch die Monatsrente.

Um das monatliche Einkommen zu verbessern, suchen sich viele Senioren einen Minijob. Was viele nicht wissen: Durch freiwillig gezahlte Beiträge kann die Rentensumme steigen. Von dpa


Fr., 19.05.2017

Neue Regeln Versicherer überschütten Kunden und Anleger mit Infos

Versicherer müssen bei extremen Kursschwankungen Berichte zu ihrer Finanzlage veröffentlichen.

Europas Versicherer müssen die Öffentlichkeit erstmals darüber informieren, wie gut sie für Krisen gerüstet sind. Die ersten Berichte liegen jetzt vor - mit eher durchwachsener Resonanz. Von dpa


Fr., 19.05.2017

«Konsumentenplage» Verbraucherschützer wollen Inkassokosten senken

Einige Unternehmen geben versäumte Zahlungen ohne Mahnung an ein Inkassobüro weiter. Dadurch entstehen für den Kunden oft hohe Kosten.

Im Aufpumpen von Inkassokosten zeigen sich etliche Unternehmen der Branche allzu kreativ, finden Verbraucherschützer. Jetzt wollen sie mit juristischer Nadel den Kostenballons zu Leibe rücken. Von dpa


Fr., 19.05.2017

Kassenzettel genau prüfen Kein Rechtsanspruch auf Aktionspreise

Es besteht generell kein Rechtsanspruch auf Angebotspreise. Ist die Ware an der Kasse teurer als in einem Prospekt, kann der Kunde nicht den niedrigeren Preis verlangen.

Schnäppchenjäger sollten immer noch einmal auf den Kassenbon schauen. Denn nicht immer werden Aktionspreise beim Bezahlen auch berücksichtigt. Welche Rechte Verbraucher in einem solchen Fall haben, erklärt die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern. Von dpa


Do., 18.05.2017

«Bar oder nicht bar?» Mehrheit der Deutschen zahlt im Laden mit Banknoten

Auf eine Ladenkasse mit Bargeld können die meisten Geschäfte bisher nicht verzichten. Denn die Deutschen halten an Bargeldzahlung fest.

Bargeld ist aus dem Alltag der meisten Deutschen nicht wegzudenken. Das dürfte sich so schnell auch nicht ändern - allen Neuerungen zum Trotz. Radikale Vorschläge erreichen bisweilen eher das Gegenteil. Von dpa


Do., 18.05.2017

Nicht blind zugreifen Was bei der Finanzberatung zu beachten ist

Nicht blind zugreifen : Was bei der Finanzberatung zu beachten ist

Finanzprodukte gibt es viele. Kaum ein Anleger kann sich in diesem Dschungel zurechtfinden. Finanzberater können bei der Auswahl helfen. Das entbindet Anleger aber nicht von ihrer Verantwortung. Von dpa


Mi., 17.05.2017

Schriftlich mit Termin Eine Versicherung richtig kündigen

Bei einem Kündigungsschreiben gibt es einiges zu beachten - Fristen sind einzuhalten und es sollte immer eine Bestätigung über den Erhalt der Kündigung angefordert werden.

Wer mit einer Versicherung nicht mehr zufrieden ist, kann diese kündigen. Doch was gilt es dabei alles zu beachten? Ein Überblick über wichtige Regelungen - von Fristen bis zur Form. Von dpa


1501 - 1525 von 1588 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige