Finanzen - Archiv


Mi., 08.02.2017

Totaler Haarausfall Patientin hat jedes Jahr Anspruch auf neue Echthaarperücke

Bei Patienten mit einem totalen Haarausfall zahlt die Krankenkasse in der Regel eine Echthaarperücke. Auch eine jährliche Beschaffung kann gerechtfertigt sein.

Wer aus gesundheitlichen Gründen seine Kopfhaare verliert, leidet darunter sehr. In der Regel übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Echthaarperücke. Doch wie häufig können Patienten diese austauschen? Ein Urteil gibt die Antwort. Von dpa


Mi., 08.02.2017

Einfacher Weg zu mehr Rendite So wechseln Anleger ihr Wertpapierdepot

Einfacher Weg zu mehr Rendite : So wechseln Anleger ihr Wertpapierdepot

Verursacht ein Wertpapierdepot zu hohe Kosten, sollten Anleger einen Wechsel erwägen. Wickelt dann die neue Bank den Transfer ab, darf sie dafür keine Gebühren berechnen. In einigen Fällen erhalten Kunden sogar eine Wechselprämie. Von dpa


Mi., 08.02.2017

Lebensversicherung ausgezahlt Erstattung zu viel gezahlter Steuern

Lebensversicherung: Unterlagen mit Euro-Geldscheinen.

Seit dem Jahr 2005 bleibt bei Lebensversicherungen der Kapitalertrag nur noch zur Hälfte steuerfrei. Das gilt, wenn die Auszahlung frühestens nach zwölf Jahren ausgezahlt wird. Steuerzahler müssen einige Details beachten. Von dpa


Mi., 08.02.2017

Das Smartphone als Bank Was Fintech-Apps und –Dienste können

Mal eben schauen, wie die Aktien stehen? Mit einem Smartphone kein Problem. Wer sein Depot mobil verwaltet, sollte aber die Software immer auf dem neuesten Stand halten.

Es kann Videos aufnehmen, Flüge buchen und den Schlaf überwachen – und jetzt wird das Smartphone auch noch zum Finanzberater. Fintech-Apps und -Dienste sind gerade schwer in Mode. Was das für Verbraucher genau bedeutet, ist aber noch nicht ganz klar. Von dpa


Anzeige

Di., 07.02.2017

Abschreiben oder absetzen? BFH: Vermieter können neue Einbauküche nicht sofort absetzen

Vermieter können in der Regel alle Kosten für eine Immobilie absetzen. Allerdings gilt das nicht für die Erneuerung der Einbauküchen.

Vermieter können Investitionen in ihre Objekte steuerlich geltend machen. Doch ob die Ausgaben sofort abziehbar sind oder über einen längeren Zeitraum abgeschrieben werden müssen, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Für Einbauküchen herrscht Klarheit. Von dpa


Di., 07.02.2017

Intransparent und teuer Kauf per Rechnung im Online-Shop: Auf Zahlfristen achten

Wer im Internet Ware auf Rechnung bestellt, sollte die Bezahlfristen gut prüfen.

Das Bezahlen per Rechnung ist bei vielen Online-Käufern beliebt. Doch ganz so unkompliziert wie erhofft, ist die Zahlart oft nicht. Wer etwa Zahlungsfristen übersieht, muss mit Mahngebühren rechnen. Von dpa


Mo., 06.02.2017

Gebühren wegen Zinsflaute Bausparkassen: Servicepauschale als Ertragsquelle?

Weil sich mit alten Bausparverträgen kaum noch Geld verdienen lässt, erheben nun einige Bausparkassen eine Servicepascuhale.

Die Zinsflaute macht Bausparkassen das Leben schwer. Das bekommen auch die Kunden zu spüren. Nach der Kündigung von hochverzinsten Altverträgen sorgt jetzt die Einführung von Servicepauschalen für Unmut. Von dpa


Mo., 06.02.2017

Frist beachten Fehler im Steuerbescheid: Für Einspruch bleibt ein Monat

Frist beachten : Fehler im Steuerbescheid: Für Einspruch bleibt ein Monat

Wer seinen Steuerbescheid bekommt und feststellt, dass ein Fehler vorliegt, der sollte schnell handeln. Die Einspruchsfrist ist kurz, aber dafür einer Erfolgsaussicht verbunden. Von dpa


Sa., 04.02.2017

«Focus»-Bestseller Ratgeber-Charts: «Die Ernährungs-Docs» wieder ganz oben

Eine gesunde Ernährung beugt Krankheiten vor. In «Die Ernährungs-Docs» erfahren Leser, wie sie sich selber helfen können.

Körperliches Wohlbefinden beginnt beim Essen. Deswegen führen Ernährungsratgeber die Charts an. Neulinge gibt es in der Bestseller-Liste nicht, dafür verbessert sich ein Titel gleich um mehrere Plätze. Von dpa


Fr., 03.02.2017

Vortäuschung der Ortsnähe Rufnummer darf lokale Ansässigkeit nicht vortäuschen

Wer Ortsansässigkeit vortäuscht, betreibt irreführende Werbung und verstößt dadurch gegen das Wettbewerbsrecht.

Dieser Trick ist bei manchen Unternehmen beliebt: Sie geben in Werbungsanzeigen eine gewerbliche Telefonnummer an, die auf lokale Ansässigkeit hindeutet. Doch der Schein trügt. Von dpa


Do., 02.02.2017

Private Vorsorge Im Ehrenamt rundum abgesichert: Versicherungsschutz prüfen

Private Vorsorge : Im Ehrenamt rundum abgesichert: Versicherungsschutz prüfen

Nicht wenige Menschen gehen zusätzlich zu ihrem Beruf einer ehrenamtlichen Beschäftigung nach. Doch auch hierbei sind sie einem Unfallrisiko ausgesetzt, weshalb ein Versicherungsschutz sehr wichtig ist. Deswegen raten Experten zu einer privaten Vorsorge. Von dpa


Do., 02.02.2017

Vorsorge Bei privater Krankenversicherung ist Tarifwechsel möglich

Bei einer Beitragserhöhung in der privaten Krankenversicherung hat man die Möglichkeit, den Tarif innerhalb der Gesellschaft zu wechseln.

Die Beiträge steigen in vielen Bereichen. Das spüren gerade vor allem Menschen, die eine private Krankenversicherung abgeschlossen haben. Allerdings gibt es eine Möglichkeit, die eigene Situation zu verbessern. Von dpa


Mi., 01.02.2017

Fragen und Antworten Roamingfreie Zone: Telefonieren und Surfen ohne Kostenschere

Telefonieren am Strand wird günstiger: Die Zusatzkosten für Handynutzer im EU-Ausland werden wie geplant im Juni 2017 abgeschafft.

Für Urlauber und Geschäftsreisende beginnt in Europa ab Juni eine neue Zeitrechnung. Dann dürfen die Telekom-Konzerne für das Surfen und Telefonieren in anderen Netzen nicht mehr extra kassieren. Aber was bedeutet der Wegfall des Roaming eigentlich? Von dpa


Mi., 01.02.2017

Gute Nachrichten für Reisende Roaming-Gebühren in Europa fallen im Juni

Telefonieren am Strand wird günstiger: Die Zusatzkosten für Handynutzer im EU-Ausland werden wie geplant im Juni 2017 abgeschafft.

Wer einen Urlaub im EU-Ausland plant, kann sich freuen: Handy-Telefonate, SMS-Versand und das Surfen im Internet kosten bald nicht mehr als Zuhause. Von dpa


Mi., 01.02.2017

Finanzielle Erleichterung Kosten für das Schneeschieben von der Steuer absetzen

Die Kosten für ein Unternehmen, das zum Schneeschieben beauftragt wird, lassen sich von der Steuer absetzen.

Darüber werden sich einige Hausbesitzer freuen: Wer das Schneeräumen nicht selbst übernehmen möchte und ein Unternehmen dafür engagiert, kann dies zum Teil in der Steuererklärung geltend machen. Von dpa


Mi., 01.02.2017

Herkunft spielt keine Rolle Händler dürfen bei Pfandflaschen keine Bedingungen stellen

Händler, die PET-Einwegflaschen verkaufen, müssen für alle gekennzeichneten Flaschen einen Pfand auszahlen - auch wenn sie aus einem anderen Geschäft stammen.

Bei den meisten Menschen sammeln sich zu Hause schnell einige Pfandflaschen an. Und nur selten stammen sie aus dem selben Geschäft. Das spielt bei der Rückgabe auch keine Rolle. Denn nur wenige Händler dürfen sich weigern, sie anzunehmen. Von dpa


Mi., 01.02.2017

Oberlandesgericht München Nachlassgericht muss alle potenziellen Erben beteiligen

Nicht nur die feststehenden Erben, sondern auch Vermächtnisnehmer müssen beim Nachlassverfahren berücksichtigt werden.

Auch wenn jemand weder gesetzlicher noch testamentarischer Erbe ist, kann er in einem Nachlassverfahren eine Rolle spielen. Das Gericht muss ihn in dem Fall miteinbeziehen. Von dpa


Mi., 01.02.2017

Am besten mit Video Wert des Hausrats richtig schätzen

Wenn ein Feuer ausbricht, geht der Hausrat verloren. Mit einer Hausratversicherung können zumindest die finanziellen Folgen abgefedert werden.

Brände oder Unwetter können großen Schaden anrichten. Gut, wenn in einem solchen Fall eine Hausratversicherung existiert. Bei der Versicherungssumme kommt es auf Genauigkeit an - doch wie viel ist der Hausrat eigentlich wert? Von dpa


Mi., 01.02.2017

Bargeldloses Bezahlen Kauf mit Plastik: Vor- und Nachteile von Kreditkarten

Die Kreditkarte ist praktisch, um damit im Internet einzukaufen. Doch manche Karten-Typen haben auch ihre Tücken.

Im Ausland oder beim Online-Shopping sind Kreditkarten praktisch. Doch während manche Plastikkärtchen Vorteile bieten, locken andere in die Schuldenfalle. Welche unterschiedlichen Karten-Typen es gibt - und wie sie funktionieren. Von dpa


Mi., 01.02.2017

Eingliederungshilfe Kind mit Down-Syndrom hat Anspruch auf Schulbegleiter

Für die Schulbegleitung behinderter Kinder muss der Sozialhilfeträger zahlen.

In Deutschland erhalten behinderte Kinder eine Eingliederungshilfe. Das kann etwa ein Sozialarbeiter sein, der die Betroffenen in die Schule begleiten. Wer die Kosten dafür zu tragen hat, geht aus einem neuen Urteil hervor. Von dpa


Di., 31.01.2017

Immobilien, Verkehr, Kosmetik Gesetzliche Neuregelungen zum Februar

Die steuerlich absetzbaren Pauschbeträge für einen beruflich bedingten Umzug steigen zum 1. Februar 2017.

Ab Februar treten einige gesetzliche Neuregelungen in Kraft: Die Umzugskostenpauschale wird höher, die Gurtpflicht für den Transport von Rollstuhlfahrern verändert sich und in Hautcremes ist ein bestimmter Konservierungsstoff verboten. Von dpa


Mo., 30.01.2017

Betrugsnachrichten Bundeszentralamt für Steuern warnt vor gefälschten E-Mails

Betrüger versenden derzeit im Namen des Bundeszentralamts für Steuern E-Mails und stellen eine Steuererstattung in Aussicht. Dafür sollen die Opfer ihre Kontoverbindung nennen.

Im Internet tummeln sich sehr viele Betrüger. Momentan verschicken sie E-Mails und ködern die Opfer mit einer Steuererstattung. Betroffen sind auch WhatsApp-Nutzer. Von dpa


Fr., 27.01.2017

Sicherheitsmerkmale von Noten Hologramme, Wasserzeichen und Relief: Falschgeld erkennen

Ein genauer Blick kann viel Ärger sparen: Falschgeld erkennt man am Hologramm, Wasserzeichen und Relief.

Über Euro-Noten freut sich jeder. Die Begeisterung lässt aber schnell nach, wenn sich darunter Falschgeld befindet. Erkennbar sind die Blüten an einigen Sicherheitsmerkmalen. Von dpa


Fr., 27.01.2017

Oberlandesgericht Köln Auch Testamentskopie kann als Erbnachweis ausreichen

Geht eine Testamentsurkunde verloren, kann unter Umständen auch eine Kopie den Erbanspruch nachweisen, wie ein Urteil des Oberlandesgerichts Köln zeigt.

Der letzte Wille kann sich ändern. Die Folge: Mitunter gibt es nicht nur ein Testament, sondern mehrere. Problematisch kann es werden, wenn das Originaldokument nicht mehr auffindbar ist. Allerdings wird das Testament dadurch nicht automatisch ungültig. Von dpa


Do., 26.01.2017

Auslaufendes Geschäftsmodell Nachfrageflaute und Zinstief setzen Riester-Anbietern zu

Wegen des anhaltenden Zinstiefs sind klassische Riester-Rentenversicherungen kaum noch gefragt.

Versicherer legen ihr Riester-Geschäft zunehmend auf Eis. Andere suchen ihr Heil in neuen Produkten. Das Geschäft mit der staatlich geförderten Altersversorgung gerät in der Zinsflaute unter Druck. Von dpa


176 - 200 von 3367 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige