Mi., 08.05.2019

Kredit auf anderen Wegen Günstige Zinsen und wenig Formalien beim Arbeitgeberdarlehen

Für Arbeitnehmer kann es sich lohnen, beim Chef nach einem zinsgünstigen Mitarbeiterdarlehen zu fragen.

Es muss nicht immer ein herkömmlicher Bankkredit sein. Viele Arbeitgeber bieten ihren Beschäftigten zinsgünstige Darlehen an. Die Konditionen hierfür sollten aber in jedem Fall vertraglich vereinbart werden. Von dpa

Mi., 08.05.2019

Urteil aus Rosenheim Erbe kann bei Anwendung ausländischen Rechts leer ausgehen

Ist der Erblasser Staatsangehöriger eines anderen Landes kann ausländisches Recht gelten. In einem Fall aus Rosenheim ging ein Erbe daher leer aus.

Stirbt ein Elternteil, erben hinterbliebene Kinder im Normalfall mindestens einen Pflichtteil. Doch wenn der Erblasser aus einem anderen Land kommt, muss das nicht so sein. Das zeigt ein Urteil des Amtsgerichts Rosenheim. Von dpa


Mi., 08.05.2019

Expertin klärt auf Diese Versicherungen greifen bei Diebstahl auf Campingplatz

Auf dem Campingplatz haben Diebe oftmals leicht. Stellt sich die Frage: Besteht dann Versicherungsschutz?

Das Gefühl von Freiheit, ein Hauch von Abenteuer - das reizt viele am Camping-Urlaub. Doch was, wenn man im Urlaub Opfer von Dieben wird? Greift dann eine Versicherung? Von dpa


Mi., 08.05.2019

Gerichtsurteil Kindergeld-Anspruch mehr als sechs Monate rückwirkend

Wurde das Kindergeld für mehr als 6 Monate festgesetzt, muss es auch ausgezahlt werden. So urteilten Richter des Niedersächsischen Finanzgerichts.

Kindergeldberechtigt sind Eltern ab Antragstellung auch rückwirkend - seit Anfang 2018 aber nur noch für die letzten sechs Monate. Das ist nicht immer rechtens, wie ein Fall vor Gericht zeigt. Von dpa


Anzeige

Di., 07.05.2019

Wende bei Bezahlmethoden? Deutsche zahlten 2018 mehr mit Karte als mit Bargeld

Im vergangenen Jahr gab es im stationären Handel erstmals mehr Karten- als Bargeldzahlungen.

Die Bundesbürger sind Bargeld-Liebhaber. In kaum einem anderen Land wird beim Bezahlen noch so oft zum Portemonnaie gegriffen wie in Deutschland. Doch eine neue Technik untergräbt derzeit die Begeisterung für Bares. Von dpa


Mo., 06.05.2019

Haushaltsnahe Dienstleistungen Bei diesen Arbeiten im Haus beteiligt sich das Finanzamt

Auch das Fensterputzen gilt als haushaltsnahe Dienstleistung. Wer sich professionelle Hilfe holt, kann daher einen Teil der Kosten von der Steuer absetzen.

Viele kennen das Problem: Kaum scheint die Sonne intensiver, sieht man den Staub auch wieder besser. Da hilft nur Frühjahrsputz. Die gute Nachricht: Wer sich dafür Hilfe holt, kann die Kosten absetzen. Von dpa


Mo., 06.05.2019

Verbrauchertipp Gartenhäuschen vom Rundfunkbeitrag befreien lassen

Bewohnbare Gartenhäuschen können als Nebenwohnung beitragsfrei gestellt werden. Ein entsprechender Antrag kann beim Beitragsservice für den Rundfunkbeitrag gestellt werden.

Bewohnbare Gartenhäuschen außerhalb von Kleingartenanlagen sind zunächst nicht vom Rundfunkbeitrag befreit. Die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern erklärt, wie Besitzer trotzdem eine Befreiung erreichen. Von dpa


Fr., 03.05.2019

Pilotprojekt Vereinfachte Steuererklärung für Rentner startet

Ausgaben für außergewöhnliche Belastungen können auch in der verkürzten Steuererklärung erfasst werden.

Von der einfachen Steuererklärung träumen viele. Für Rentner in vier Bundesländer wird sie jetzt Wirklichkeit. Doch das Pilotprojekt hat einen Nachteil. Von dpa


Fr., 03.05.2019

Wenig Online-Shopper Deutsche kaufen Lebensmittel lieber im Supermarkt

Bei Lebensmitteln und Drogerieprodukten bleiben Verbraucher dem stationären Handel treu. Nur jeder sechste deutsche Haushalt kauft solche Waren gelegentlich online.

Selbst der US-Gigant Amazon konnte die Machtverhältnisse im Lebensmittelhandel bislang nicht verändern. Bei Fleisch, Obst und Gemüse bleiben die Verbraucher Edeka, Rewe, Aldi und Lidl treu. Aber wird das immer so bleiben? Von dpa


Do., 02.05.2019

Verbraucherschützer warnen Kredite ohne Bonitätsprüfung sind unseriös

Verbraucherschützer warnen: Kredite ohne Bonitätsprüfung sind unseriös

Wer dringend Geld braucht, schaut bei Kreditangeboten oft nicht so genau hin. Doch das kann ein teurer Fehler sein. Am Ende gibt es statt eines Darlehens oft nur Rechnungen. Von dpa


Do., 02.05.2019

Anlagen richtig ausfüllen Rentenversicherung unterstützt bei Steuererklärung

Auch Rentner müssen teilweise eine Steuererklärung einreichen. Dabei hilft eine Bescheinigung der Rentenversicherung.

Bevor Rentner ihre Steuererklärung machen, sollten sie sich eine Bescheinigung der Rentenversicherung zuschicken lassen. Der Beleg hilft beim Ausfüllen der relevanten Anlagen. Wo und wie ist er anzufordern? Von dpa


Mi., 01.05.2019

Mein, dein, unser Das neues Güterrecht für Ehen in der EU

Seit Januar gilt die neue EU-Güterrechtsverordnung. Sie ist für alle Paare wichtig, die ins Ausland gehen oder wenn die Partner unterschiedliche Staatsangehörigkeiten haben.

Die Menschen werden mobiler, Familien und Ehen internationaler. Die EU hat das eheliche Güterrecht vereinheitlicht. Damit soll bei der Scheidung von Paaren mit unterschiedlichen Pässen und einem Ende des Güterstands der Krach ums Geld verhindert werden. Von dpa


Mi., 01.05.2019

Verbotene Bafin-Werbung Wie Finanzdienstleister Kunden locken

Wer im Internet nach Angeboten von Banken, Versicherern oder Investmentverwaltern sucht, sollte sich durch irreführende Werbung mit dem Bafin-Logo nicht blenden lassen.

Besonders im komplizierten Finanzbereich sind Siegel und Bewertungen von Produkten willkommene Hinweisgeber für Verbraucher. Unternehmen wissen das. Einige werben deshalb mit einer Bewertung der Finanzaufsicht Bafin. Doch das ist nur selten erlaubt. Von dpa


Mi., 01.05.2019

Vorsätzliches Vergehen Erblasser beklaut - keinen Anspruch auf Pflichtteil

Wer einem Erblasser Geld stiehlt, kann seinen Anspruch auf den Pflichtteil verlieren.

Zu seinen Verwandten sollte man besser nett sein. Denn sonst setzt man unter Umständen sein Erbe aufs Spiel. Bei manchen Missetaten geht selbst der Pflichtteil verloren. Von dpa


Mi., 01.05.2019

Immobilienrecht Hausverkauf bleibt trotz Kurzzeit-Vermietung steuerfrei

Haben Immobilienbesitzer ein Objekt selbst bewohnt, müssen sie den Gewinn aus dem Verkauf nicht versteuern.

Wenn Immobilienbesitzer ein Haus oder eine Wohnung verkaufen, müssen sie den Gewinn nicht immer versteuern. Welche Kriterien dafür erfüllt sein müssen, zeigt ein Urteil aus Baden-Württemberg. Von dpa


Di., 30.04.2019

150 Euro für Wunschpräparate Hartz-IV-Empfänger muss Alternativmedizin selbst bezahlen

Stehen Präparate nicht im Leistungskatalog der Krankenkassen, müssen auch Hartz-IV-Empfänger die Kosten selbst tragen.

Jobcenter müssen für Hartz-IV-Empfänger die ausreichende medizinische Versorgung sicherstellen. Dies geschieht in der Regel durch Übernahme der Krankenversicherungsbeiträge. Doch was ist, wenn ein Patient einen Mehrbedarf anmeldet? Von dpa


Mo., 29.04.2019

Ohne Kaufverpflichtung Arbeitslosengeld-Vorschuss im Supermarkt nun auch bundesweit

Arbeitslosengeld-Empfänger können sich einen Vorschuss von nun an auch an Supermarktkassen auszahlen lassen.

Schnelles Bargeld für den Notfall? Arbeitslosengeld-Empfänger bekommen den Vorschuss an nun auch an Supermarktkassen. Nach einer Testphase 2018 gilt das neue Verfahren bundesweit. Von dpa


Mo., 29.04.2019

Gerichtsurteil Falsche Angaben zu Effektivzins rechtfertigen Widerruf

Ein Darlehensvertrag mit falschen Angaben zum Effektivzins kann auch nach Jahren noch widerrufen werden.

Falsche Widerrufsbelehrungen können dazu führen, dass Kreditverträge auch nach Jahren noch widerrufen werden können. Ein Urteil zeigt nun: Das ist auch möglich, wenn falsche Angaben zum Effektivzins gemacht wurden. Von dpa


Mo., 29.04.2019

Alternative Kunststoffe Wie umweltfreundlich sind biologisch abbaubare Plastiktüten?

Eine Plastiktüte, die drei Jahre lang Umwelteinflüssen ausgesetzt wird, hält noch 2,25 Kilogramm Gewicht - auch wenn sie aus biologisch abbaubarem Kunststoff besteht. Das ergibt eine Studie der Universität Plymouth.

Für Müll, Hundekot oder zum Einkaufen: Tüten aus Bioplastik werden oft als umweltfreundliche Alternative beworben. Eine echte Alternative sind sie oft nicht, bemängeln Experten schon länger. Eine aktuelle Studie bestätigt das. Von dpa


Fr., 26.04.2019

Unbegrenzt umtauschbar Ausgabe des 500-Euro-Scheins endet

Nach dem Ausgabestopp bleiben die lilafarbenen 500-Euro-Banknoten unbegrenzt umtauschbar.

Die Tage des 500-Euro-Scheins sind gezählt. Ob mit dem Ausgabestopp wie erhofft Schwarzarbeit und Terrorfinanzierung zurückgedrängt werden, scheint allerdings fraglich. Von dpa


Do., 25.04.2019

Ordnung im Ablagestapel Diese Unterlagen müssen Sie aufbewahren

Rechnungen, Verträge, Kontoauszüge oder Urkunden: Was davon kann weg und was sollte man besser aufheben?

Alte Rechnungen, Belege und Verträge schlummern in vielen Aktenordnern. Die wenigsten Unterlagen müssen Verbraucher über Jahre aufbewahren. Welche Dokumente sie wann getrost entsorgen können. Von dpa


Do., 25.04.2019

Gerichtsurteil Strafgefangener hat Hartz IV-Anspruch bei Haftunterbrechung

Für die Dauer eines stationären Heilverfahrens außerhalb des Gefängnisses hat ein Strafgefangener Anspruch auf Unterstützung

Häftlinge haben keinen zusätzlichen Anspruch auf Sozialleistungen. Schließlich werden sie im Gefängnis versorgt. Was aber gilt, wenn die Haft unterbrochen wird? Von dpa


Mi., 24.04.2019

Streitfrage Sind zurückerstattete Rentenbeiträge zu versteuern?

Streitfrage: Sind zurückerstattete Rentenbeiträge zu versteuern?

Wechseln Arbeitnehmer von einem Angestellten in ein Beamtenverhältnis, werden die gezahlten Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung zurückerstattet. Müssen diese Beiträge versteuert werden? Damit befasste sich Finanzgericht Düsseldorf. Von dpa


Mi., 24.04.2019

Mythen im Faktencheck Wie man Vermögen ohne Ärger vererbt

Das Erbrecht regelt, wer den Besitz eines Verstorbenen erhält.

Der Partner erbt immer automatisch, enterbte Kinder bekommen nichts. Und ein Testament ist in jedem Fall zwingend nötig, um den Wunsch des Verstorbenen festzuhalten. Wirklich? Nicht unbedingt. Bei dem Thema Erben gibt es so manche Irrtümer. Von dpa


Mi., 24.04.2019

Geldsegen für Aktionäre Warum sich Dividenden meist auszahlen

Geldsegen für Aktionäre: Warum sich Dividenden meist auszahlen

Bei Aktien kommt es nicht nur auf die Kursentwicklung an. Rendite erzielen Anleger auch über Dividenden. Allerdings kommt es nicht allein auf eine hohe Ausschüttung an. Worauf sollten Anleger achten? Von dpa


26 - 50 von 1576 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige