Finanzen - Archiv


Do., 20.04.2017

Absetzbare Posten Betriebskostenabrechnung macht sich steuerlich bezahlt

Mit Betriebskosten kann man Steuern sparen.

Wer seine Steuererklärung macht, sollte seine Betriebskostenabrechnung nicht vergessen. Denn viele der darin aufgeführten Posten können Mieter beim Finanzamt geltend machen. Von dpa


Mi., 19.04.2017

Abwicklung als Chance Lebensversicherer suchen nach Auswegen

Lebensversicherungen werden für Versicherer zum Minus-Geschäft. Daher übernehmen immer häufiger Abwickler die Alt-Policen.

Die Anbieter von Lebensversicherungen leiden unter den niedrigen Zinsen - und wollen teure Altverträge loswerden. Kritiker sehen Risiken für Verbraucher. Von dpa


Mi., 19.04.2017

Rentenversicherung Sozialwahl ist wichtig für Versicherte

Die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund, Gundula Roßbach, wirbt für die Sozialwahl und klärt Wahlberechtigte über ihre Mitbestimmungsmöglichkeiten auf.

Die Sozialwahlen sind für viele Versicherten ein Buch mit sieben Siegeln. Wer wird gewählt? Was bringt die Wahl? Die Sozialversicherer wollen dieses Mal mehr Wahlbeteiligung - und mehr aufklären. Von dpa


Mi., 19.04.2017

Der richtige Mix Finanztest: Worauf es bei flexiblen Mischfonds ankommt

Der richtige Mix : Finanztest: Worauf es bei flexiblen Mischfonds ankommt

Zinsen? Gibt es derzeit kaum. Anleger, die Rendite wollen, müssen nach Alternativen Ausschau halten. Viele greifen zu Mischfonds. Denn die erscheinen weniger riskant als Aktienfonds. Sie sind es aber nicht immer, wie eine Untersuchung der Stiftung Warentest zeigt. Von dpa


Anzeige

Mi., 19.04.2017

Urteil der Woche Heimleiter plant Bestattung: Sozialhilfeträger muss zahlen

Wenn Angehörige die Beerdigung nicht zahlen können, muss der Sozialhilfeträger einspringen.

Ein Streit um Beerdigungskosten landet vor Gericht. Wer muss für die Bestattung zahlen, wenn der Verstorbene von Sozialhilfe lebte und die Angehörigen selbst hilfebedürftig sind - das Pflegeheim oder der Wohlfahrtsverband? Von dpa


Mi., 19.04.2017

Der letzte Wille Erbe muss vom Erblasser selbst klar bestimmt werden

In einem Testament muss der Erbe ganz eindeutig mit Namen benannt werden.

Formulierungen im Testament müssen eindeutig sein. Vor allem, wenn es den Erben an sich geht. Sonst hat der Wortlaut keine Gültigkeit. So geschehen folgendem Fall. Letztlich stritten sich da zwei Brüder um das Erbe. Von dpa


Mi., 19.04.2017

Recht einfach VL-Fondssparplan abschließen - So kommen Sparer zum Vertrag

Das Geld vom Chef können Arbeitnehmer in einen Fondssparplan investieren. Damit können sie die meiste Rendite erzielen.

Arbeitnehmer freuen sich über zusätzliches Geld vom Chef. Das nennt sich vermögenswirksame Leistungen. Wie viel gezahlt wird und welche Sparformen sich dafür wirklich lohnen, erklärt Verbraucherschützer Niels Nauhauser. Von dpa


Mi., 19.04.2017

Geldanlage-Tipps von Profis Wie Anleger einen guten Finanzberater finden

Finanzplanung ist Vertrauenssache. Anleger sollten daher darauf achten, dass der Experte auch über genügend Fachkenntnisse verfügt.

In Zeiten von Mini-Zinsen ist es gar nicht so einfach, Geld zu guten Konditionen anzulegen. Weiterhelfen kann mitunter ein Finanzberater. Doch worauf Anleger sollten bei der Suche achten? Von dpa


Mi., 19.04.2017

Finanzangelegenheiten im Alter Keine Ruhe vor dem Fiskus: Rentner und die Steuererklärung

Auch wenn sie nicht mehr Arbeiten - viele Rentner sind trotzdem verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben.

Der Name täuscht: Im Ruhestand haben Rentner nicht immer nur Ruhe. Zumindest nicht vor dem Finanzamt. Denn auch im Alter müssen viele eine Steuererklärung abgeben. Allerdings können auch Rentner viele Kosten absetzen. Von dpa


Mi., 19.04.2017

Steuer-Rat Versandkosten bei 44-Euro-Freigrenze berücksichtigen

Sachbezüge bis zu 44 Euro sind steuerfrei. Gestritten wird gerade, ob darin auch die Versandkosten enthalten sind.

Von dieser Regelung profitieren eigentlich Arbeitnehmer und Arbeitgeber: Gutscheine und Sachgeschenke bis zu 44 Euro sind lohnsteuerfrei. Kompliziert wird es, wenn die Grenze allein durch die Versandkosten überschritten wird. Von dpa


Di., 18.04.2017

Finanz-Check Bafin informiert im Internet über unseriöse Geschäfte

Finanzprodukte müssen von der Bafin genehmigt werden. Doch trotz dieser Erlaubnis sind nicht alle Produkte unbedingt empfehlenswert.

Wertpapiere, Fonds, Sparpolicen - das Angebot an Geldanlagen scheint riesig. Doch wie erkennt man zweifelhafte Angebote? Auf ihrer Webseite nennt die Bafin wichtige Kriterien. Von dpa


Mo., 17.04.2017

Zahlungsunterbrechung droht Kindergeld ab 18: Studienpläne früh der Familienkasse melden

Eltern sollten die Familienkasse frühzeitig über die Pläne des Kindes nach dem Schulabschluss informieren. Sonst droht eine Unterbrechung der Zahlungen.

Nach Beendigung der Schule stehen für Kind und Eltern viele wichtige Entscheidungen an. Sobald feststeht, wie es für das Kind nach dem Schulabschluss weitergeht, sollten Eltern die Familienkasse benachrichtigen. So riskieren sie nicht den Verlust des Kindergeldes. Von dpa


Sa., 15.04.2017

«Focus»-Bestseller Ratgeber-Charts: Sanfte Herzmedizin neu an der Spitze

In «Meine sanfte Medizin für ein starkes Herz» erklärt Franziska Rubin, wie das Herz tickt.

Gesundheit ist ein wichtiges Gut. Doch um zur richtigen Lebensweise zu gelangen, brauchen viele Menschen etwas Unterstützung. Die bietet Franziska Rubin mit ihrem neuen Bestseller. Von dpa


Fr., 14.04.2017

Urteil Unfallversicherung ist auch für selbstständige Geistheiler Pflicht

Wie das Bayrische Landessozialgericht beschloss, sind auch selbstständige Geistheiler nicht von der Unfallversicherungspflicht befreit.

Selbstständige haben nicht immer üppige Einkünfte. Dennoch müssen sie gewisse Zahlungen in Kauf nehmen. Denn für manche Tätigkeiten besteht eine Versicherungspflicht. Von dpa


Do., 13.04.2017

Ungleiche Verteilung Trotz Minizinsen: Deutsche so reich wie nie

Die Deutschen verfügen statistisch gesehen über mehr Geldvermögen als je zuvor.

Die mickrigen Zinsen machen Anlegern zu schaffen. Und dennoch häufen Privathaushalte in Deutschland in Summe immer mehr Vermögen an. Der Reichtum ist allerdings ungleich verteilt. Von dpa


Do., 13.04.2017

Gemeinsamer Anwalt möglich Bei Scheidung besteht für beide Parteien Anwaltspflicht

Eine Scheidung ist mit einem oder zwei Anwälten möglich, je nachdem ob sich Ehegatten im Guten trennen oder nicht.

Eine Scheidung ohne Anwalt ist nicht möglich. Ob es nun ein oder zwei Juristen sein müssen, das hängt von der jeweiligen Situation ab. Von dpa


Mi., 12.04.2017

Wenn die Rente nicht reicht Grundsicherung: Weniger Bezieher - doch Altersarmut bleibt

Zwar gibt es weniger Menschen, die eine Grundsicherung erhalten, doch eine Trendwende bei Altersarmut zeichnet sich nicht ab.

Eigentlich klingt es nach einer guten Nachricht: Die Zahl der Menschen, die Grundsicherung erhalten, ist 2016 erstmals leicht zurückgegangen. Sozialverbände sehen dennoch keine Trendwende bei der Altersarmut. Von dpa


Mi., 12.04.2017

Nach BGH-Urteil Verbraucherschützer machen Bausparern etwas Hoffnung

Ein BGH-Urteil erlaubt es Bausparkassen, alte Verträge zu kündigen, wenn kein Darlehen genutzt wird. Doch Bonusverträge könnten dabei eine Ausnahme sein.

Mehr als eine Viertelmillion Bausparverträge sind seit 2015 gekündigt worden, weil die Sparer lieber Guthabenzinsen haben wollen, anstatt ein Darlehen abzurufen. Das ist rechtmäßig, urteilte der BGH. Aber nicht in allen Fällen, sagen nun Verbraucherschützer. Von dpa


Mi., 12.04.2017

Trotz niedriger Kakaopreise Österlicher Schokorausch bleibt teuer

Auch wenn die Leckereien teuer bleiben: Das Schokoladengeschäft zu Ostern übertrifft die Verkäufe in der Weihnachtszeit.

Osterhase schlägt Weihnachtsmann: für das Schokogeschäft ist Ostern die wichtigste Jahreszeit. Nun ist der Kakaopreis eingebrochen. Was passiert mit den Bauern? Und warum werden die Hasen nicht billiger? Von dpa


Mi., 12.04.2017

Flüssige Schätze Wein ist komplizierte Geldanlage

Die «WineBank» bietet die Möglichkeit, Weine unter optimalen Bedingungen, in repräsentativer Umgebung, sicher zu lagern.

Geld kann in Kunst angelegt werden, in Briefmarken, Münzen, Oldtimer und auch in Wein. In Zeiten des Zinstiefs winkt bei Luxusgütern eine teils stattliche Rendite. Nicht immer geht das gut - dann kann sich der Gaumen freuen. Von dpa


Mi., 12.04.2017

Mehr Mut zum Verhandeln Beim Einkauf feilschen - Wie Kunden Preisnachlässe bekommen

Preisnachlass gibt es nicht nur zum Schlussverkauf. Kunden können oft auch handeln. Wichtig dabei: Nicht zu forsch auftreten.

Den Preis stellen hierzulande nur wenige infrage. Beim Einkaufen kommt kaum jemand auf die Idee, den Händler nach einem Rabatt zu fragen. Allerdings kann sich das lohnen. Wer geschickt verhandelt, bekommt oft einen Preisnachlass - oder etwas oben drauf. Von dpa


Mi., 12.04.2017

Von Brille bis Zahnersatz Gesundheitskosten senken die Steuerlast

Medikamente kosten Geld. Steuerzahler können sich Ausgaben für die Gesundheit aber vom Finanzamt zurückholen. Allerdings werden die Ausgaben erst ab einer bestimmten Grenze anerkannt.

Belege sammeln kann sich lohnen: Egal, ob Brille, Kur oder orthopädische Schuheinlagen - Ausgaben für die Gesundheit mindern die Steuerlast. Anerkannt werden die Kosten aber erst ab einer bestimmten Grenze - und die ist für jeden Steuerzahler anders. Von dpa


Mi., 12.04.2017

Recht einfach Konto mit Video-Ident-Verfahren eröffnen - So geht's

Bankkunden brauchen für das Video-Ident-Verfahren nicht viel. Bei einigen Instituten genügen ein Ausweis, ein Laptop mit Kamera und eine Internetverbindung.

Nach dem Post-Ident-Verfahren kommt das Video-Ident-Verfahren. Dabei muss der Bankkunde nicht mal sein Wohnzimmer verlassen. Das Konto wird einfach online eröffnet. Wie das geht, beschreibt die Stiftung Warentest. Von dpa


Mi., 12.04.2017

Urteil der Woche Krankengeld bemisst sich an nachweisbarem Arbeitseinkommen

Will jemand seinen Schwarzlohn für das Krankengeld anrechnen lassen, muss er die Zahlung beweisen können.

Nach sechs Wochen Krankheit zahlt die Krankenkasse das Krankengeld. Dessen Höhe ist gesetzlich vorgeschrieben und richtet sich nach dem Gehalt. Diese Summe müssen Arbeitnehmer schwarz auf weiß nachweisen können. Von dpa


Mi., 12.04.2017

Erbrechts-Tipp Insolvente Organisation kann nicht erben

Wird explizit ein Verein im Testament erwähnt, geht auch das Vermögen dorthin.

Ein Tierheim soll allein erben. So hält es der Erblasser in seinem Testament fest. Doch als er stirbt, befindet sich der nun insolvente Tierschutzverein in neuen Händen. Wem gehört dann das Vermögen? Von dpa


26 - 50 von 3367 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige