Di., 13.08.2019

Baby an Bord Was Eltern jetzt finanziell beachten sollten

Für Ehepaare, die in Elternzeit gehen wollen, lohnt es sich, zu rechnen: Es kann günstiger sein, sich einzeln steuerlich veranlagen zu lassen.

Elterngeld, Kindergeld oder doch lieber Freibetrag - Eltern haben einen gewissen finanziellen Gestaltungsspielraum. Richtig genutzt, kann der ein oder andere Euro vom Finanzamt zurückgeholt werden. Von dpa

Di., 13.08.2019

Umfrage Jeder fünfte Verbraucher nutzt daheim Ökostrom

Wind statt Kohle: Viele Haushalte verwenden inzwischen Strom aus umweltfreundlichen Quellen.

Ökostrom, nachhaltiger Ökostrom - wer im Alltag den Ausbau erneuerbarer Energien unterstützen will, kann bestimmte Tarife wählen. Ein Teil der Deutschen tut dies bereits. Von dpa


Di., 13.08.2019

Umfrage Welche Sparformen bei Anlegern derzeit hoch im Kurs stehen

Traditionelle Sparformen wie das Sparbuch bleiben trotz des Niedrigzinses angesagt.

Der anhaltende Niedrigzins macht es Sparern schwer. Eine hohe Rendite lässt sich derzeit wohl nur mit Aktien erzielen. Doch hier kann das Risiko ebenfalls hoch sein. Wie legen Verbraucher ihr Geld also am liebsten an? Eine Umfrage zeigt es. Von dpa


Mo., 12.08.2019

Hausratversicherung Manche Studentenbude ist über die Eltern mitversichert

Hausratversicherung: Manche Studentenbude ist über die Eltern mitversichert

Studenten oder Auszubildende sind meist weiterhin über die Hausratversicherung der Eltern versichert. Im Schadensfall umfasst diese dennoch nur einen Teil der Versicherungssumme. Von dpa


Anzeige

Fr., 09.08.2019

Kryptowährungen Geld in Kryptowährungen anlegen

Kryptowährungen: Geld in Kryptowährungen anlegen

Immer mehr Menschen sind auf der Suche nach der perfekten Möglichkeit, das eigene Geld effizient und gewinnbringend anzulegen. Schon längst ist das Sparbuch keine Lösung mehr, denn hier liegen die Zinsen bei durchschnittlich 0,1%.  Von Allgemeine Zeitung


Fr., 09.08.2019

«Sharing Economy» Häuser, Kleider, Scooter: So nachhaltig ist Teilen wirklich

Gerade in den Großstädten und für junge Leute wird die sogenannte «Sharing Economy» immer wichtiger.

In Zeiten, in denen Sharing-Angebote boomen, ist es leicht, sich gegen Besitz zu entscheiden und damit sogar das eigene Gewissen zu beruhigen. Aber stimmt das überhaupt? Von dpa


Fr., 09.08.2019

Schulischer Mehrbedarf Unterhalt: Kosten für Internat müssen angemessen sein

Wo Kinder am besten gefördert werden, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Eltern müssen daher nicht für alle Schulen Unterhalt zahlen.

Ist nach der Trennung ein Elternteil unterhaltspflichtig, muss er eventuell auch für ein Internat zahlen. Entscheidend ist dabei zum Beispiel die Schulempfehlung - und die Aussicht auf Erfolg. Von dpa


Do., 08.08.2019

Umfrage Jüngere sparen im Schnitt 141 Euro pro Monat

Sparen steht bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen hoch im Kurs.

Junge Leute geben ihr Geld nicht leichtfertig aus, sondern legen einen Teil zur Seite. Eine neue Umfrage zeigt, wie viel sie sparen und welche Anlageformen sie bevorzugen. Von dpa


Do., 08.08.2019

Sneakers hoch im Kurs Der Turnschuh als Anlageobjekt

Das Paar Nike-Turnschuhe mit dem Namen «Moon Shoe» ist in New York für mehr als 400.000 Dollar versteigert worden.

Jordan-Index statt Dax oder Dow Jones? Klingt skurril, doch begehrte Sportschuhe haben sich von Liebhaber- zu Anlageobjekten entwickelt. An Online-Börsen werden sie inzwischen wie Wertpapiere gehandelt. Von dpa


Do., 08.08.2019

Wirtschaft Firmenübernahmen in der Region und global: Wann sind sie sinnvoll und wie wirken sie sich auf Arbeitsplätze und Börse aus?

Wirtschaft: Firmenübernahmen in der Region und global: Wann sind sie sinnvoll und wie wirken sie sich auf Arbeitsplätze und Börse aus?

Billerbecker Firmen sind von Akquisitionen definitiv nicht ausgenommen: Zur jüngsten Übernahme eines Unternehmens in Billerbeck kam es 2018 mit der Akquisition der Concept-Gruppe durch die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft (MBG). Erstere Firma konnte auf diese Weise vor der Insolvenz bewahrt werden, die Arbeitsplätze der Mitarbeiter blieben erhalten. Von Allgemeine Zeitung


Mi., 07.08.2019

Werbungskosten Was Vermieter bei der Steuererklärung alles absetzen können

Vermieter können viele Ausgaben, die mit ihrer Immobilie zu tun haben, als Werbungskosten steuerlich geltend machen.

Maklerhonorare, Müllabfuhr, Fahrten zur Wohnung: Wer vermietet, hat Ausgaben. Doch welche Posten können von der Steuer abgesetzt werden? Von dpa


Mi., 07.08.2019

Aktive Fonds Wenn Managementkosten die Rendite senken

Indexfonds bilden die Kursentwicklung eines Indizes ab. Dabei entstehen nur geringe Kosten.

Besser sein als der Markt? Aktiv gemanagten Aktienfonds soll dies durch kluges Verwalten glücken. Finanzexperten beobachten, ob und zu welchem Preis das gelingt - und geben eine einhellige Empfehlung. Von dpa


Mi., 07.08.2019

Einspruch gegen Steuerbescheid Der Fiskus berechnet nicht erhaltenes Kindergeld

Kindergeld kann auch für volljährige Kinder beantragt werden.

Was tun, wenn im Einkommensteuerbescheid der Eltern nicht erhaltenes Kindergeld angerechnet wurde? Wann besteht überhaupt noch Anspruch auf Kindergeld? Von dpa


Mi., 07.08.2019

Vorzeitiger Ruhestand Rentenabschläge mit Sonderzahlungen ausgleichen

Wer in den vorzeitigen Ruhestand gehen möchte kann die Rentenabschläge mit Sonderzahlungen ausgleichen.

Wer früher in Rente gehen möchte, der muss Abschläge in Kauf nehmen. Ab dem 50. Lebensjahr kann man diese durch Ausgleichszahlungen mindern oder gar verhindern. Von dpa


Di., 06.08.2019

Vererben, vermachen Das Vermächtnis ist die Kirsche auf der Erbschaftstorte

Im Vermächtnis kann man beispielsweise festlegen, welcher Verwandte ein bestimmtes Schmuckstück erhalten soll.

Wer seinen Nachlass regelt, legt fest, wer was bekommen soll. Über ein Vermächtnis werden auch Freunde und Verwandte bedacht, die sonst außen vor bleiben - oder sogar Tiere. Von dpa


Di., 06.08.2019

Schutz für Verbraucher Sparverträge werden oft falsch verzinst

Geldinstitute haben nach Angaben von Verbraucherschützern jahrelang Zinsen bei Sparverträgen falsch angepasst.

Zum Nachteil der Kunden berechnen manche Geldinstitute die Sparzinsen falsch. Die Rechtsprechung ist allerdings klar und mehrere Urteile entschieden ein rechtswidriges Zinsanpassungsverhalten. Von dpa


Mo., 05.08.2019

Steuernachzahlung Einspruch beim Finanzamt hat einen Monat Zeit

Nicht immer stimmen die Angaben im Steuerbescheid. Daher kann sich ein Einspruch für Steuerzahler durchaus lohnen.

Wenn der Steuerbescheid eine unerfreuliche Überraschung ist, können Steuerpflichtige Einspruch einlegen. Lange zögern sollten sie aber nicht - und Nachteile darf der Protest ihnen auch nicht bringen. Von dpa


Mo., 05.08.2019

BGH «Erbe nur bei gleichzeitigem Tod» ist wörtlich zu nehmen

Mit der Formulierung «Erbe nur bei gleichzeitigem Tod» ist die Erbfolge nur für diesen Fall geregelt. Versterben die Erblasser nacheinander, können auch andere Personen erbberechtigt sein.

Setzen sich Ehepartner gegenseitig als Erben ein, können sie auch regeln, was geschieht, wenn sie zur gleichen Zeit sterben. Hat das Auswirkungen, wenn die Partner mit zeitlichem Abstand sterben? Von dpa


Fr., 02.08.2019

Vor Abschluss unbedingt prüfen Versicherung bei Bankschließfach-Vertrag nicht immer dabei

Der Inhalt von Bankschließfächern sollte versichert sein.

Bei vielen Verträgen zum Mieten eines Bankschließfachs besteht kein Anspruch auf Schadenersatz. Daher sollten Verbraucher vor Abschluss genau lesen, ob ihre gelagerten Wertsachen auch versichert sind. Von dpa


Do., 01.08.2019

Zu wenig Zinsen erhalten Wie Sparer Geld nachfordern können

Einigen Sparern wurden bei Prämiensparverträgen zu wenig Zinsen gutgeschrieben.

Kunden von Sparverträgen haben jahrelang zu wenig Zinsen bekommen - das haben Verbraucherschützer herausgefunden. Wer ist betroffen? Und was können Verbraucher nun tun? Von dpa


Do., 01.08.2019

Verbraucherschützer warnen Dubiose Anbieter werben für Geldanlagen in sozialen Medien

Die Verbraucherzentrale warnt vor unseriösen Schneeballsystemen in den Sozialen Netzwerken.

Verbraucherschützer warnen aktuell vor Betrügern, die junge Menschen in den Sozialen Netzwerken in unseriöse Schneeballsysteme locken. Angeblich erfolgreiche Geldanlagemöglichkeiten entpuppen sich meist als reine Bauernfängerei. Von dpa


Mi., 31.07.2019

Polster fürs Studium Lohnt sich eine Ausbildungsversicherung?

Ist das Geld auf den Namen des Kindes angelegt, dürfen Eltern nicht mehr eigenmächtig darüber verfügen.

Ausbildungsversicherungen sind bei Großeltern oder Eltern durchaus gefragt. Schließlich versprechen die Policen, die Ausbildung der Kinder zu finanzieren. Das klingt bequem. Aber ist das wirklich die beste Art, finanziell für den Nachwuchs vorzusorgen? Von dpa


Mi., 31.07.2019

Was sich ändert Das sind die neuen Regeln fürs Onlinebanking

Was sich ändert: Das sind die neuen Regeln fürs Onlinebanking

Eine EU-Richtlinie verbannt TAN-Listen aus Papier und öffnet neuen Dienstleistern den Weg zum Bankkonto. Verbrauchern bringt das Vor- und Nachteile - und mehr Aufwand. Von dpa


Mi., 31.07.2019

Internet oder Laden? So können Kunden bequemer shoppen

Beim Online-Kauf können Kunden Bestelltes innerhalb von 14 Tagen zurückschicken und erhalten ihr Geld zurück.

Online einzukaufen, ist praktisch. Unpraktisch wird es aber, wenn man die Hälfte der Sachen doch wieder zurückschicken muss. Ist das Einkaufen im Laden am Ende also doch besser? Oder wie sieht der goldene Mittelweg aus? Von dpa


Mi., 31.07.2019

Polster fürs Studium Lohnt sich eine Ausbildungsversicherung?

Mit der Einschulung beginnt oft eine lange Bildungskarriere. Damit diese auch finanziert werden kann, bieten Versicherungen entprechende Produkte an.

Ausbildungsversicherungen sind bei Großeltern oder Eltern durchaus gefragt. Schließlich versprechen die Policen, die Ausbildung der Kinder zu finanzieren. Das klingt bequem. Aber ist das wirklich die beste Art, finanziell für den Nachwuchs vorzusorgen? Von dpa


251 - 275 von 1978 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige