Finanzen - Archiv


Di., 03.01.2017

Gut versichert? Kfz-Kasko: Auf Klausel zu grober Fahrlässigkeit achten

Wer eine Kfz-Kasko-Versicherung abschließt, prüft am besten, ob der Versicherer auch bei grober Fahrlässigkeit für den entstandenen Schaden aufkommt.

Mit Tempo 130 und stark abgefahrenen Reifen auf der Autobahn unterwegs - so ein Verhalten ist grob fahrlässig. Passiert dann ein Unfall, muss die Kasko-Versicherung nicht in jedem Fall für Schäden aufkommen. Was Autofahrer bei der Tarifsuche beachten sollten. Von dpa


Mo., 02.01.2017

Händler legt Bedingungen fest Kein generelles Umtauschrecht beim Kauf im Laden

Wenn man etwas zurückgeben will, gilt kein allgemein Umtauschrecht. Vorher sollte man sich beim Händler nach den Bedingungen erkundigen.

Das Szenario droht jedes Jahr: Irgendjemand aus dem Familien- oder Freundeskreis ist mit seinem Weihnachtsgeschenk nicht zufrieden. Daher möchte er es umtauschen. Hierbei muss einiges beachtet werden. Von dpa


Fr., 30.12.2016

Wenn der Schein trügt Verbraucherschützer kritisieren zu viel Luft in Packungen

Von der Verbraucherzentrale Hamburg herausgegebene Röntgenaufnahmen zeigen eine Packung Süßigkeiten und eine Packung Risotto (r), die etwa zur Hälfte Luft enthalten.

Viel Verpackung, wenig Inhalt - mit dieser Tatsache sind Verbraucher häufig konfrontiert. Gerade bei Lebensmittel- oder Kosmetikprodukten fällt die Menge oft viel kleiner aus als angenommen. Das ergab eine Stichprobe der Verbraucherzentrale Hamburg. Von dpa


Fr., 30.12.2016

Ökostrom-Umlage als ein Grund 2017 wird Strom für viele Haushalte teurer

Viele Grundversorger erhöhen ab Januar die Strompreise.

Schlechte Nachrichten für Verbraucher: Viele Stromversorger erhöhen mit dem Jahresbeginn ihre Tarife. Für die steigenden Kosten gibt es verschiedene Ursachen. Von dpa


Anzeige

Fr., 30.12.2016

So klappt es mit dem Maler Drei Tipps für den richtigen Umgang mit Handwerkern

Um Streit mit dem Handwerker zu vermeiden, sollten Verbraucher mehrere Angebote vergleichen. Auch sind klare Vereinbarungen und rechtzeitige Kontrollen wichtig.

Ein kaputtes Auto, eine defekte Waschmaschine oder ein plötzlicher Rohrbruch: Handwerker und Kundendienste sind im ersten Moment oft die Retter in der Not. Damit es auch später keinen Ärger gibt, sollten Verbraucher auf ein paar Dinge achten. Von dpa


Fr., 30.12.2016

Gefahren von Feuerwerkskörpern Blindgänger nicht erneut zünden: Knaller richtig entsorgen

Nicht jeder Böller knallt beim ersten Mal. Bei solchen Blindgängern ist besonders große Vorsicht geboten.

In der Silvesternacht zünden viele Menschen Feuerwerkskörper an. Manche Böller erweisen sich jedoch als Blindgänger. Wer seine Gesundheit nicht gefährden möchte, sollte mit ihnen besonders vorsichtig umgehen. Von dpa


Fr., 30.12.2016

Mahnverfahren Rundfunkbeiträge: Inkassofirmen dürfen früher eintreiben

Wer seinen Rundfunkbeitrag nicht zahlt, kann künftig schneller Post von Inkassofirmen bekommen.

Inkassofirmen sollen säumige Zahler von Rundfunkbeiträgen künftig schneller kontaktieren können. Der Beitragsservice möchte Mahnverfahren dadurch schneller klären. Auch Betroffene können davon profitieren. Von dpa


Fr., 30.12.2016

Silvester Gefährlich und verboten: Feuerwerk nicht selber basteln

Wer Feuerwerkskörper selber bastelt, riskiert eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren.

Besonders jüngere Menschen wollen es in der Silvesternacht knallen lassen. Um den Effekt zu steigern, basteln manche sogar ihre eigenen Feuerwerkskörper. Dass sie dabei hohe Strafen riskieren, wissen jedoch nur die wenigsten. Von dpa


Do., 29.12.2016

Gelungene Neujahrsparty Böllern und feiern: So läuft an Silvester alles glatt

Geprüftes Feuerwerk erkennen Käufer am CE-Zeichen und der nachfolgenden Registriernummer. Die BAM-Kennzeichnung ist ebenfalls ein Nachweis für sichere Knallkörper.

Bis zum Jahresende sind es nur noch wenige Tage. Wie das Böllern unfallfrei bleibt, das Buffet gut gefüllt ist, und Hund sowie Halter die Nerven behalten, zeigen folgende Tipps für Verbraucher. Von dpa


Mi., 28.12.2016

Belege aufbewahren Was Steuerzahler entsorgen dürfen

Belege aufbewahren : Was Steuerzahler entsorgen dürfen

Steuerzahler müssen ihre Einkünfte und Ausgaben nachweisen können. Wer die Belege bereits vorgelegt und einen endgültigen Steuerbescheid erhalten hat, muss sie in der Regel nicht länger aufbewahren. Allerdings gibt es Ausnahmen. Von dpa


Mi., 28.12.2016

Urteil eines Sozialgerichts Während Ausbildung: Rentenbeitragszahlung muss belegt werden

Urteil eines Sozialgerichts : Während Ausbildung: Rentenbeitragszahlung muss belegt werden

Ein Arbeitnehmer sollte stets alle Informationen zu seinen gezahlten Rentenbeiträgen aufbewahren. Der Grund: Der Arbeitnehmer ist in der Pflicht, im Zweifelsfall Angaben die gezahlten Beiträge in die Rentenkasse zu machen. Dies zeigt ein Gerichtsurteil. Von dpa


Mi., 28.12.2016

Gold, Häuser und Sparkonten Wie die Deutschen ihr Geld anlegen

Gold, Häuser und Sparkonten : Wie die Deutschen ihr Geld anlegen

Auch wenn die Zinsen aktuell sehr niedrig sind, bleiben die Deutschen auch im Jahr 2016 sehr sparfreudig. Das zeigen diverse Zahlen von Banken, Börse und Versicherern. Von dpa


Mi., 28.12.2016

Änderungen zum Jahreswechsel Neu ab 1. Januar: Höherer Freibetrag und neuer Mindestlohn

Änderungen zum Jahreswechsel : Neu ab 1. Januar: Höherer Freibetrag und neuer Mindestlohn

Der 1. Januar ist ein wichtiger Stichtag. Denn an diesem Datum treten regelmäßig wichtige Änderungen in Kraft. 2017 ist das nicht anders. Von dpa


Mi., 28.12.2016

Feuerwerk für Silvester Bei Raketen an vorgegebene Zeiten und Altersgrenzen halten

Vor dem Jahreswechsel kaufen viele Verbraucher Feuerwerkskörper. Laut Gesetz dürfen sie in der Silvesternacht nur Erwachsene anzünden.

2017 rückt immer näher. Deshalb decken sich viele Menschen frühzeitig mit Feuerwerk ein, um den Jahreswechsel lautstark zu feiern. Allerdings sollten sie nicht vergessen, dass es dabei einige gesetzliche Regelungen zu beachten gilt. Von dpa


Di., 27.12.2016

Tipps für die Altersvorsorge Rentenfaktor: Anhaltspunkt für die spätere Rente

Mit Abschluss eines Altersvorsorgevertrages steht gleichzeitig auch der Rentenfaktor fest. Dieser ist ein wichtiger Baustein für die Bestimmung der späteren Rente.

Neben der gesetzlichen Rente kann der Abschluss einer privaten Rentenversicherung als weitere Sicherheit im Alter dienen. Hierbei spielt der Rentenfaktor eine wichtige Rolle, der als Orientierung für die spätere Rente gilt. Von dpa


Di., 27.12.2016

Riskante Investments Pennystocks: Wertpapiere für wenig Geld

Riskante Investments : Pennystocks: Wertpapiere für wenig Geld

Penny Stocks sind Aktien, die in der Anschaffung nur wenig kosten. Was sich erstmal nach einer lohnenden Investition anhört, ist jedoch auch mit einigen Gefahren verbunden. Von dpa


Mo., 26.12.2016

Mit klaren Formulierungen Bezugsrecht bei Lebensversicherungen regeln

Wer richtig vererben will, muss klar formulieren.

Wer vermeiden will, dass sich seine Erben streiten, muss möglichst klare Aussagen treffen. Andernfalls entscheiden Gerichte, wem etwas zusteht - zum Beispiel das Geld aus einer Lebensversicherung. Von dpa


Sa., 24.12.2016

«Focus»-Bestseller Köche belegen Spitzenplätze unter den Ratgebern

«Focus»-Bestseller : Köche belegen Spitzenplätze unter den Ratgebern

Unter den Ratgeber-Bestsellern befinden sich diese Woche jede Menge Kochbücher. Den besten Platz belegt die «Die Küche» von Tim Mälzer auf Rang zwei. An der Spitze befindet sich zwar auch ein Koch, allerdings mit einer Biografie. Von dpa


Fr., 23.12.2016

Fahrlässigkeit entscheidend Selbst schuld: Wann Versicherer Zahlungen kürzen dürfen

Fahrlässigkeit entscheidend : Selbst schuld: Wann Versicherer Zahlungen kürzen dürfen

Wer grob fahrlässig einen Schaden verursacht, muss damit rechnen, dass die Versicherung ihre Leistung kürzt. Manche Versicherer verzichten allerdings auf die Fahrlässigkeitsklausel. Von dpa


Fr., 23.12.2016

Wichtiges auf einen Blick Riester- und Rürup-Verträge bekommen Produktinformationsblatt

Wer einen Riester-Vertrag abschließen möchte, kann ab 2017 die Produkte besser vergleichen. Möglich macht dies ein individuelles Produktinformationsblatt.

Um Finanzprodukte für die private Altersvorsorge bewerten zu können, muss man meist seitenweise Vertragsinhalte studieren. Zumindest bei Riester- und Rürup-Verträgen wird sich dies nun ändern. Von dpa


Do., 22.12.2016

Ein Fall für den Ombudsmann Ärger über Versicherungen: Tausende Beschwerden von Kunden

Viele Kunden zeigten sich 2016 unzufrieden mit der Versicherung. 500 Fälle landeten beim Ombudsmann.

Immer wieder sind Kunden unzufrieden mit ihrer Versicherung. Viele Fälle landen bei der Finanzaufsicht oder beim Ombudsmann. Vor allem zwei Themen sorgten in diesem Jahr für Ärger. Von dpa


Do., 22.12.2016

Unbemannte Luftfahrzeuge Drohnen brauchen häufig eigene Versicherung

Wer sich eine Drohne anschafft, muss auch eine spezielle Versicherung abschließen.

Drohnen kommen nicht nur für militärische Zwecke zum Einsatz. Deswegen schaffen sie auch Privatpersonen gerne an. Dass sie der Kauf zusätzlich zum Abschluss einer Versicherung verpflichtet, wissen jedoch nur die wenigsten. Von dpa


Mi., 21.12.2016

Gerichtsurteil Betreuungsbehörde kann Vorsorgevollmacht beglaubigen

Eine Vorsorgevollmacht kann eine städtische Betreuungsbehörde beglaubigen. Das entschied ein Oberlandesgericht.

Mit einer Vorsorgevollmacht betrauen betreuungsbedürftige Menschen eine andere Person mit der Wahrnehmung ihrer vermögensrechtlichen oder privaten Angelegenheiten. Ein Gerichtsurteil zeigt, dass die Vollmacht auch nach dem Tod gültig sein kann. Von dpa


Mi., 21.12.2016

Teures Recht Oft hohe Gebühren für «Jedermann-Konto»

Die Frankfurter Sparkasse lehnt einen Konto-Antrag nur ab, wenn die gesetzlichen Bedingungen nicht erfüllt sind, sagt eine Sprecherin.

Seit einem halben Jahr haben alle Menschen in Deutschland einen Rechtsanspruch auf ein Girokonto. Das soll denen helfen, die viele Banken früher abwiesen. Ganz billig ist die neue Regelung für Kunden aber nicht - im Gegenteil. Von dpa


Mi., 21.12.2016

Was wirklich zählt Worauf es bei der BU-Versicherung ankommt

Was wirklich zählt : Worauf es bei der BU-Versicherung ankommt

Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann, dem drohen finanzielle Probleme. Hilfe bietet die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU). Doch worauf muss man achten? Welche Klauseln sind nötig im Vertrag und welche nicht? Von dpa


251 - 275 von 3367 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige