Finanzen - Archiv


Mi., 21.12.2016

Dienstfahrten Mitnahmepauschalen sind nicht steuerfrei

Für gezahlte Mitnahmepauschalen bei Dienstfahrten kann der Arbeitgeber Lohnsteuer abrechnen.

Werden Kosten für Dienstfahrten vom Chef beglichen, fallen für den Arbeitnehmer in der Regel keine Steuern an. Anders verhält es sich jedoch bei der Mitnahme von Kollegen. Wer die Ausgaben hierfür erstattet bekommt, zahlt darauf eine Lohnsteuer. Von dpa


Mi., 21.12.2016

Gerichtsurteil Arbeitsagentur muss Gehbehinderten Ausbildung finanzieren

Ein Urteil eines Landessozialgerichts hatte zur Folge, dass die Bundesagentur für Arbeit die Ausbildungskosten eines stark pflegebedürftigen Menschen übernehmen muss.

Auch stark pflegebedürftige Menschen haben einen Anspruch auf Ausbildungsförderung. Elementar für eine finanzielle Unterstützung ist, ob auf dem Arbeitsmarkt eine Chance auf Weiterbeschäftigung besteht. Von dpa


Mi., 21.12.2016

Leistungen vergleichen Ambulanten Pflegedienst finden: Was im Vertrag stehen muss

Leistungen vergleichen : Ambulanten Pflegedienst finden: Was im Vertrag stehen muss

Ein ambulanter Pflegedienst kann Pflegebedürftigen und deren Angehörigen helfen, den Alltag in den eigenen Wänden zu meistern. Was Betroffene bei der Suche nach einem Anbieter beachten sollten. Und was in dem Vertrag stehen sollte. Von dpa


Di., 20.12.2016

Geldwert statt Päckchen Geschenkgutscheine und Tickets - Tipps für Verbraucher

Ist kein anderes Datum als Frist angegeben, haben Gutscheine in der Regel eine dreijährige Verjährungsfrist.

An Weihnachten werden stets viele Umschläge geöffnet. In einigen stecken Karten, in anderen Bargeld - und in wieder anderen ein Gutschein oder Ticket. Doch solche Geschenke sind nicht ewig gültig. Von dpa


Anzeige

Di., 20.12.2016

Beteiligung des Arbeitgebers Beschäftigte können ab 2017 mehr betrieblich vorsorgen

Beteiligung des Arbeitgebers : Beschäftigte können ab 2017 mehr betrieblich vorsorgen

Für Beschäftigte ist die betriebliche Altersvorsorge oft eine gute Möglichkeit, das Renteneinkommen aufzubessern. Bisher blieb der Jahresbeitrag jedoch auf 2976 Euro beschränkt. Das ändert sich ab dem 1. Januar. Von dpa


Mo., 19.12.2016

Politische Börsen Wenn Kurse Schlagzeilen machen

Politische Entwicklungen können die Stimmung auf den Finanzmärkten stark beeinflussen. Das lässt sich oft auch an der Dax-Kurve ablesen.

Einer der wichtigsten Faktoren an der Börse ist die Stimmung. Hinter dem eher schwammigen Begriff verbergen sich oft knallharte politische Vorgänge - etwa die Trump-Wahl oder der Brexit. Wie sollten Anleger hier reagieren? Von dpa


Fr., 16.12.2016

Sendung verloren? Wie Pakete richtig ankommen

Wer will, das die Weihnachtspost rechtzeitig ankommt, sollte besonders gut auf die richtige Beschriftung achten und die Paketnummer zur Nachverfolgung notieren.

Weihnachtsgeschenke im Internet zu bestellen, ist manchmal eine heikle Sache. Denn treffen sie nicht rechtzeitig ein, ist der Ärger groß. Doch wer beim Bestellen sorgfältig vorgeht, kann dem vorbeugen. Von dpa


Fr., 16.12.2016

Umfrage An Weihnachten werden oft Gutscheine verschenkt

Rund die Hälfte der Deutschen verschenkt einer Umfrage zufolge zu Weihnachten Gutscheine.

Was soll ich schenken? Diese Frage treibt vor Weihnachten viele Menschen um. Häufig ist man sich nicht sicher, was dem Beschenkten wirklich gefällt. Vielleicht verschenkt die Hälfte der Deutschen deshalb Gutscheine. Außerdem stehen diese Geschenke hoch im Kurs. Von dpa


Do., 15.12.2016

Aktien und Kredite Zinswende in den USA: Was das für Verbraucher bedeutet

Auch wenn die US-Notenbank den Leitzins erhöht hat - in Europa merkt man nichts von einer Zinswende.

Zum zweiten Mal seit 2006 hat die US-Notenbank Fed den Leitzins erhöht. Aber welche Bedeutung hat das für Anleger und Sparer in Europa? Von dpa


Do., 15.12.2016

Vorsicht Falle Leere Hände an Heiligabend: Warnungen vor Fakeshops

Immer wieder gelangen Online-Einkäufer in die Fänge von Fakeshops. Am Ende ist dann bezahlt, aber der Einkaufswagen leer.

Espressomaschinen, Kühlschränke oder Fotokameras mit satten Rabatten: Damit locken Fakeshops im Internet, liefern die Ware aber nie. Käufer sollen im Voraus bezahlen - und tappen in die Falle. Von dpa


Do., 15.12.2016

Betrugsmasche SMS statt E-Mail: Dubiose Inkasso-Firmen nutzen neue Wege

Mit einer dreisten Masche geben sich Betrüger als Inkasso-Unternehmen aus. Per SMS setzen sie Betroffene unter Druck. Erhält man eine solche SMS, sollte man nicht einfach zahlen.

Sie geben sich als Inkasso-Unternehmen aus und bedrohen die vermeintlichen Gläubiger per SMS. Mit einer dreisten Masche versuchen Betrüger ahnungslose Betroffene um ihr Geld zu bringen. Von dpa


Mi., 14.12.2016

Sicher knallen Beim Kauf von Silvesterböllern auf Prüfzeichen achten

Geprüftes Feuerwerk erkennen Käufer am CE-Zeichen und der nachfolgenden Registriernummer. Die BAM-Kennzeichnung ist ebenfalls ein Nachweis für sichere Knallkörper.

Silvester ohne Feuerwerk geht für viele Deutsche nicht. Daher haben billige, aber verbotene Böller aus China Hochkonjunktur. Wer sich mit Knallern eindecken will, sollte diese Dinge beachten: Von dpa


Mi., 14.12.2016

Keine Investition mehr möglich Verdammter Erfolg: Wenn gute Fonds schließen

Erfolg kann auch zur Last werden. Einige gute Fonds nehmen derzeit keine neuen Gelder mehr an, unter anderem weil aussichtsreiche Investmentchancen rar geworden sind.

Schlechte Nachrichten für Anleger: Einige erfolgreiche Fonds nehmen vorerst keine neuen Gelder mehr an. Warum aber reagieren die Fonds-Manager so? Und was bedeutet das für Anleger? Von dpa


Mi., 14.12.2016

Erstattung oder Nachzahlung? Lohnsteuerklassen überprüfen: Wechsel bis Jahresende möglich

Ein Wechsel der Lohnsteuerklasse kann sich für einen Arbeitnehmer finanziell lohnen. Bis zum Jahresende ist dies noch möglich.

Jetzt aber schnell: Bis zum 31. Dezember kann man noch die Lohnsteuerklasse wechseln, um als Ehepaar im kommenden Jahr mehr Geld zur Verfügung zu haben. Eine Änderung lohnt sich vor allem dann, wenn ein Wandel der Lebensumstände absehbar ist. Von dpa


Mi., 14.12.2016

Urteil eines Sozialgerichts Pflegebetrug kann Leistungskürzungen zur Folge haben

Urteil eines Sozialgerichts : Pflegebetrug kann Leistungskürzungen zur Folge haben

Ein Pflegebetrug kann teuer werden: Wer bei der Abrechnung von Pflegeleistungen falsche Angaben macht, dem droht die Kürzung weiterer finanzieller Hilfen - und das auch rückwirkend. Von dpa


Mi., 14.12.2016

Vorsicht, Crowdfunding! Werden Schneeballsysteme im Netz populär?

Vorsicht, Crowdfunding! : Werden Schneeballsysteme im Netz populär?

Verbraucherschützer warnen vor Investment-Betrügern im Internet. Was als modernes Crowdfunding mit hohen Renditen daherkomme, sei in Wahrheit ein verbotenes Schneeballsystem. Woran können Sparer solche Fallen erkennen? Von dpa


Di., 13.12.2016

Keine Überweisung möglich Postbank hat Probleme mit Serviceterminals

Die Serviceterminals der Postbank-Filialen führen derzeit keine Überweisungen aus.

Postbank-Kunden können derzeit an den Serviceterminals keine Überweisungen tätigen. Sie weichen am besten auf Online- oder Telefon-Banking aus. Mögliche Kosten werden erstattet. Von dpa


Di., 13.12.2016

Kündigung richtig ausstellen Verträge kündigen: Auf Formulierung achten

Fehlt bei der Kündigung eines Vertrags der Zusatz «hilfsweise zum nächstmöglichen Zeitpunkt» und ist die Kündigung aufgrund nicht eingehaltener Frist unwirksam, verlängert sich der Vertrag.

Vom Handyvertrag, über den Stromanbieter bis zur Haftpflicht - im Laufe der Zeit kommen einige Verträge zusammen. Hin und wieder lohnt sich die Kündigung. Um diese rechtskräftig auszusprechen, sollte man präzise formulieren. Diese Tipps helfen dabei. Von dpa


Mo., 12.12.2016

Ausgespäht im Kinderzimmer Verbraucherschützer warnen vor Puppen mit Internetanbindung

Datenleck im Kinderzimmer - Verbraucherschützer warnen vor Kinderspielzeug mit Internetverbindung. Über einige Spielzeuge könnten sich Dritte problemlos wegen der unsicheren Datenverbindung mit dem Kind unterhalten.

Das Internet weiß Antwort auf viele Fragen. Für Puppen mit Netzanbindung gilt das auch: Sogar einfache Matheaufgaben können die Figuren lösen. Doch Verbraucherschützer mahnen, das Spielzeug drohe zum Spion im Kinderzimmer zu werden. Von dpa


Sa., 10.12.2016

«Focus»-Bestseller Horst Lichter zurück auf Platz eins der Ratgeber

Horst Lichters Biografie «Keine Zeit für Arschlöcher!» landet wieder auf Rang eins der «Focus»-Ratgeber-Bestseller.

Kein Kochbuch, sondern eine Autobiografie ist derzeit das Erfolgsrezept von TV-Koch Horst Lichter: «Keine Zeit für Arschlöcher!» führt erneut die Ratgeber-Bestseller an. Wieder dabei ist das Jahrbuch «Kosmos Himmelsjahr 2017». Von dpa


Fr., 09.12.2016

Urteil «Alter Mann» ist nicht unbedingt eine Beleidigung

Mit 57 Jahren geht man nicht mehr als jung durch.

Mit dem Altern haben manche Menschen Probleme. Dennoch müssen sie sich ab einem bestimmten Punkt gefallen lassen, wenn sie als alt bezeichnet werden. Eine Anzeige wegen Beleidigung hat in so einem Fall wenig Aussichten auf Erfolg. Von dpa


Do., 08.12.2016

Urteil Angaben bei Zugewinnausgleich müssen ehrlich sein

Wenn bei Paaren die Luft raus ist und sie sich trennen, geht es auch ums Geld.

Bei einer Trennung geht es nicht immer nett zu. Geht es ums Geld, sollten beide Seiten aber ehrlich sein. Sonst landet man am Ende vor Gericht. Von dpa


Do., 08.12.2016

Recht auf Reklamation Geschenke vom Weihnachtsmarkt: Quittung nicht vergessen

Auch wer auf einem Weihnachtsmarkt einkauft, hat das Recht, die Ware in den ersten sechs Monaten zu reklamieren. Besucher sollten sich daher die Händleradresse geben lassen.

Auf Weihnachtsmärkten in besinnlicher Atmosphäre nach Geschenken stöbern - für viele gibt es nichts Schöneres. Auch wenn der Handel mit Kunsthandwerk noch wie in alten Zeiten zu sein scheint, sollten Kunden nicht auf einen Kaufbeleg verzichten. Von dpa


Do., 08.12.2016

«Haushaltsnah» Finanzamt erkennt Kosten für Schneeräumen auf dem Gehweg an

Schneeschippen auf dem Gehweg: Der Winterdienst kann auch steuerlich berücksichtigt werden.

Frost, Kälte, Schnee: Mit dem Winter wird es meist ungemütlich in der Stadt. Auch Eigentümer müssen sich auf die Witterung einstellen und beispielsweise Schnee beseitigen - bei den Kosten sollten daher einige steuerliche Details beachtet werden. Von dpa


Mi., 07.12.2016

Familiengericht Erbausschlagung eines Kindes darf nicht verwehrt werden

Minderjährige, die Schulden erben, können die Erbschaft ausschlagen. Ein Familiengericht darf ihnen dies nicht versagen.

Nicht nur Vermögen, sondern auch Schulden können vererbt werden. Jedoch haben Angehörige auch die Möglichkeit, das Erbe auszuschlagen. Vor allem wenn sie noch minderjährig sind. Das zeigt ein Urteil des Oberlandgerichts Zweibrücken. Von dpa


276 - 300 von 3367 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige