Finanzen - Archiv


Mi., 12.04.2017

Steuer-Rat Keine Dienstwagenbesteuerung bei Fahruntüchtigkeit

Bleibt der Dienstwagen aus Krankheitsgründen stehen, dann muss auch kein Nutzungsvorteil versteuert werden.

Arbeitnehmer, die ihren Dienstwagen wegen einer Erkrankung nicht nutzen können, müssen auch keinen Nutzungsvorteil versteuern. Das geht aus einem Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf hervor. Von dpa


Di., 11.04.2017

Gerichtsurteil Häusliches Arbeitszimmer für Wochenenddienste absetzbar

Wer am Wochenende sein Arbeitszimmer zu Hause nutzen muss, kann dies steuerlich geltend machen.

Gute Nachrichten für Arbeitnehmer, die ein Arbeitszimmer in der eigenen Immobilie haben. Wenn das Büro in der Firma am Wochenende nicht nutzbar ist, lässt sich das eigene Arbeitszimmer steuerlich anrechnen. Von dpa


Mo., 10.04.2017

Tipps in der Broschüre Progression bei Unfallversicherung erhöht Leistung

Sportunfälle können zu irreparablen Schäden führen. Unfallversicherte erhalten in dem Fall finanzielle Leistungen.

Gerade für junge Menschen lohnt sich eine Unfallversicherung, zum Beispiel nach Sportunfällen. Aber auch für Personen über 30 Jahre kann eine Police Vorteile bringen. Worauf Verbraucher achten sollten: Von dpa


Fr., 07.04.2017

Die Sehnsucht nach Zinsen Finanzportale locken ins EU-Ausland

Finanzportale locken Anleger mit Zinsen bis zu 1,6 Prozent. Doch oft verbirgt sich hinter solchen Angeboten auch ein höheres Risiko.

Geld aufs Sparbuch und Jahr für Jahr ansehnliche Zinsen einstreichen. Was früher üblich war, klingt heute wirklichkeitsfremd. Moment mal - im Internet gibt es doch Angebote für attraktive Festgelder. Also per Klick ins Zinsglück? Von dpa


Anzeige

Fr., 07.04.2017

Schutz vor Reparaturkosten Immer mehr Hausbesitzer gegen Elementarschäden versichert

Wird durch einem Sturm das Dach abgedeckt, kommen auf den Hausbesitzer hohe Kosten. Immer mehr Eigentümer wollen sich dagegen absichern.

Extreme Wetterphänomene wie Sturm und Starkregen nehmen zu. Damit steigt auch das Risiko, dass Gebäude beschädigt werden. Versicherer bekommen das zu spüren. Die Zahlen des GDV: Von dpa


Do., 06.04.2017

Den günstigsten Preis finden Bei Vergleichsportalen Zusatzkosten im Blick haben

Wer über ein Vergleichsportal nach günstigen Reiseangeboten sucht, sollte auch die Kosten für Gepäck oder Versicherungen einbeziehen.

Die Suchergebnisse bei Vergleichsportalen sind oft mit Vorsicht zu bewerten. Denn hinter den angezeigten Preisen können sich noch weitere Kosten verbergen. Wie man einen solchen Onlinedienst am besten nutzt, erklärt eine Verbraucherschützerin. Von dpa


Do., 06.04.2017

Wettbewerb im Online-Handel Verbot von Preissuchmaschinen durch Hersteller unzulässig

Angebote finden und eingrenzen: Dabei helfen Preissuchmaschinen. Hersteller können ihren Händlern die Nutzung nicht verbieten.

Preissuchmaschinen sind für viele Verbraucher ein gern genutztes Instrument zum Geldsparen beim Online-Kauf. Manchen Herstellern sind sie deshalb ein Dorn im Auge. Ein Gerichtsurteil dürfte Verbraucher nun erfreuen. Von dpa


Do., 06.04.2017

Landgericht Nürnberg-Fürth Bausparkasse darf Vertragslaufzeit nicht einseitig begrenzen

Bausparkassen dürfen die Vertragslaufzeit nicht aus «bauspartechnischen Gründen» verkürzen. Entsprechende Klauseln sind unwirksam.

Haben Bausparer ihren Vertrag bereits vor einigen Jahren abgeschlossen, profitieren sie oft noch von etwas höheren Zinsen. So kann es passieren, dass Bausparkassen den Vertrag beenden wollen. Dafür ist jedoch nicht jedes Mittel zulässig, wie ein Gerichtsurteil zeigt. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Finanzgericht Düsseldorf Reiserabatte sind kein Arbeitslohn - Einspruch einlegen

Wer in einem Reisebüro arbeitet, erhält oft einen Reiserabatt. Laut einem Urteil dürfen Finanzämter auf diesen Preisvorteil jedoch keine Lohnsteuer erheben.

Bei vielen Firmen, die bestimmte Dienstleistungen oder Produkte anbieten, erhalten Mitarbeiter beim Kauf bevorzugte Konditionen. Doch müssen diese Vergünstigungen als Arbeitslohn versteuert werden? Ein Gerichtsurteil gibt Aufschluss. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Urteil der Woche Busfahrer ohne eigenen Bus sind sozialversicherungspflichtig

Wollen Busfahrer selbstständig tätig sein, brauchen sie ein eigenen Fahrzeug.

Busfahrer sind nur selbstständig, wenn sie mit einem eigenen Bus unterwegs sind. Ein Gericht urteilte damit gegen ein Omnibusunternehmen, das den Fahrer in dessen Überzeugung frei beschäftigte. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Tücken in der Formulierung Der letzte Wille zählt - Worauf es im Testament ankommt

Im Testament kommt es auf die richtige Formulierung an, um spätere Missverständnisse zu vermeiden.

Wer sein Erbe regeln will, schreibt ein Testament. Doch dabei kommt es auf die richtige Formulierung an. Nicht jeder Begriff, der auf den ersten Blick eindeutig erscheint, ist es am Ende auch. Von dpa


Mi., 05.04.2017

Günstiges Geld Wo Käufer gute Kredite für ihre Immobilien finden

Wo findet sich der günstigste Kredit für das eigene Heim? Im Internet oder bei der Hausbank? Käufer sollten sich am Besten umfassend informieren, um am Ende die beste Finanzierung zu bekommen.

Immobilienkredite gewährt heutzutage längst nicht mehr nur die Hausbank. Kreditvermittler und Online-Plattformen können Alternativen sein. Worauf es bei der Suche nach einem günstigen Kredit ankommt. Von dpa


Di., 04.04.2017

Lifting für den Fünfziger Den echten 50-Euro-Schein erkennen - Merkmale im Überblick

So sieht er aus, der neue 50-Euro-Schein.

Die neue Serie des Fünfzigers ist seit Dienstag (4. April) in Umlauf. Ob der neue Schein echt ist, erkennen Verbraucher an einer Reihe von Sicherheitsmerkmalen. Von dpa


Di., 04.04.2017

Erbregelung Keine Zeitvorgabe für Unterschrift unter Ehegattentestament

Errichten Eheleute ein gemeinsames Testament, muss die Unterschrift nicht unbedingt zu gleicher Zeit erfolgen.

Ehegatten errichten oft gemeinsam ein Testament. Was aber, wenn das Dokument zunächst nur von einem der Partner unterschrieben wurde? Ist das Testament dann ungültig? Nicht unbedingt, entschied jetzt ein Gericht. Von dpa


Mo., 03.04.2017

Gebühren fürs Abheben Das Ende der Umsonstkultur am Geldautomaten

Kunden müssen bei einigen Sparkassen und Volksbanken nun auch fürs Geldabheben zahlen.

Weg von der Gratiskultur heißt es seit geraumer Zeit, egal ob bei den Sparkassen, Genossenschafts- oder Privatbanken. Jetzt kassieren einige Institute von ihren Kunden auch Gebühren fürs Geldabheben am eigenen Automaten. Wird daraus ein flächendeckender Trend? Von dpa


Sa., 01.04.2017

«Focus»-Bestseller Ratgeber-Charts: Doppelter Neueinstieg für Pamela Reif

«Focus»-Bestseller : Ratgeber-Charts: Doppelter Neueinstieg für Pamela Reif

Es tut sich wenig an der Spitze der Ratgeber-Charts. Allerdings haben es gleich drei neue Titel auf die Liste geschafft. Zwei von ihnen liegen sogar weit vorn. Von dpa


Fr., 31.03.2017

Ausgeschlossen Mit Schlüsseldienst vorab Festpreis vereinbaren

Wer sich versehentlich ausschließt, ist mitunter auf den Schlüsseldienst angewiesen. Das kann jedoch teuer werden.

Die Tür fällt ins Schloss, der Schlüssel liegt drinnen. Ein solches Szenario will natürlich jeder vermeiden. Wem es doch einmal passiert, der sollte sich gut informieren, bevor er den Schlüsseldienst ruft. Von dpa


Do., 30.03.2017

Keine Schwarzarbeit Haushaltshilfe anmelden hilft Steuern sparen

Kosten für eine Haushaltshilfe können in der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Viele Haushaltshilfen in Deutschland arbeiten schwarz. Dabei haben beide Seiten etwas davon, wenn die Tätigkeit bei der Minijob-Zentrale angemeldet wird. Von dpa


Mi., 29.03.2017

Urteil des Bundesfinanzhofes Außergewöhnliche Belastung: Eigenanteil gestaffelt berechnen

Steuerzahler können künftig Krankheitskosten viel weitergehender als bislang geltend machen.

Gute Nachrichten für Steuerzahler: Krankheitskosten oder andere Gesundheitskosten wirken sich künftig stärker steuerlich aus. Denn der Bundesfinanzhof hat die Berechnungsmethode des zumutbaren Eigenanteils geändert. Von dpa


Mi., 29.03.2017

Aufwendungen für das Kind Babysitter und Co: So reduzieren Eltern ihre Steuerlast

Kinder sind mitunter teuer. Einen Teil der Ausgaben können Eltern aber in der Steuererklärung geltend machen.

Kosten für Kita und Babysitter - alles Punkte, die Familien bei ihrer Steuererklärung geltend machen können. Dabei müssen sie aber ein paar Regeln einhalten. Von dpa


Mi., 29.03.2017

Hoher Freibetrag Geschenke vom leiblichen Vater sind steuerbegünstigt

Der Steuerfreibetrag bei Geldgeschenken an die eigenen Kinder beträgt 400 000 Euro. Das gilt auch, wenn der leibliche nicht der rechtliche Vater ist.

Bekommen Kinder von ihrem Vater einen größeren Geldbetrag geschenkt, wird bei der Schenkungssteuer ein Freibetrag gewährt. Die Höhe ist unabhängig davon, ob es sich um den leiblichen oder rechtlichen Vater handelt. Das stellt das Hessische Finanzgericht klar. Von dpa


Mi., 29.03.2017

Urteil der Woche Angespartes Blindengeld nicht für Heimunterbringung nutzen

Das angesparte Blindengeld darf nur zum Teil angerechnet werden. Denn eigentlich ist dafür da, dass sich der Empfänger persönliche Wünsche erfüllen kann.

Darf angespartes Blindengeld als einzusetzendes Vermögen für einen Wohnheim-Platz angerechnet werden? Mit dieser Frage beschäftigte sich das Sozialgericht Dortmund - mit dem Ergebnis: nicht vollständig. Von dpa


Mi., 29.03.2017

Tipp für Geringverdiener Von Abgeltungsteuer befreit: Wie der Antrag zu stellen ist

Wer sich von der Abgeltungssteuer befreien lassen will, braucht eine Nichtveranlagungsbescheinigung. Dafür ist ein Antrag beim Finanzamt zu stellen.

Wer Einküfte erzielt, muss einen Anteil an das Finanzamt abführen. Allerdings nur bis zu einem bestimmten Betrag. Deswegen lohnt es sich für Geringverdiener, die Befreiung von der Abgeltungssteuer zu beantragen. Von dpa


Mi., 29.03.2017

Haftpflicht-Police Versicherungsdetails: Was Drohnen-Besitzer wissen sollten

Je größer die Drohne, desto wichtiger die Frage: Brauche ich eine Versicherung? Für größere Fluggeräte empfiehlt sich ein Haftpflichtschutz in jedem Fall.

Ob als Spielzeug oder für gewerbliche Zwecke - Flug-Drohnen werden in Deutschland immer beliebter. Doch was, wenn das Gerät einmal herunterkracht? Brauchen Piloten hierfür eine Extra-Versicherung, oder regelt das die Haftpflicht? Von dpa


Mi., 29.03.2017

Erbrechtstipp Eltern geschlagen - Pflichtteil kann entzogen werden

Erbrechtstipp : Eltern geschlagen - Pflichtteil kann entzogen werden

In Erbfällen kommt es immer wieder zu Streitigkeiten. Selbst, wenn ein Hinterbliebener laut Testament enterbt wird, steht ihm noch der Pflichtteil zu. In besonders schweren Fällen kann aber auch dieser wegfallen. Von dpa


51 - 75 von 3367 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige