Wirtschaft
Alternativen zum Sparbuch - Tagesgeld bringt mehr Rendite

Stuttgart (dpa/tmn) - Viele Verbraucher in Deutschland gehen lieber auf Nummer sicher und lassen ihr Geld auf dem Sparbuch. Doch Tagesgeldkonten bringen mehr Zinsen und sind genauso sicher - wenn man bestimmte Dinge beachtet.

Freitag, 10.05.2013, 14:18 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 10.05.2013, 13:25 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 10.05.2013, 14:18 Uhr

Sparbücher sind bei den Anlegern in Deutschland beliebt. Für 55 Prozent ist es weiterhin die beliebteste Anlageform, wie eine repräsentative Befragung von TNS Infratest im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen ergab. «Das ist bei aller Kritik nicht immer schlecht», sagt Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in Stuttgart . Schließlich sei das Sparbuch eine solide und sichere Anlageform. «Es gibt allerdings bessere Alternativen, die auch sicher sind.»

Der Finanzexperte erklärt: «Für Anleger, für die Sicherheit im Vordergrund steht, bietet sich ein Tagesgeldkonto an.» Vor allem Direktbanken böten hier oft attraktive Zinsen, mit denen sich zumindest die Inflationsrate ausgleichen ließe. Laut der FMH-Finanzberatung in Frankfurt können Anleger derzeit bis zu 1,6 Prozent für Geld auf einem Tagesgeldkonto bekommen.

Wer auf sein Geld eine Weile verzichten kann, könne auch einen Sparbrief oder eine Festgeldanlage wählen. «Hier sind die Zinsen oft noch ein wenig besser», sagt Nauhauser. Eines sollten Sparer aber in jedem Fall beachten: «Wichtig ist, dass die deutsche Einlagensicherung gilt», erklärt der Verbraucherschützer. «Denn dann steht im Notfall mit ziemlicher Sicherheit der deutsche Staat dahinter.» Guthaben seien aber nur bis zu 100 000 Euro pro Kunde bei einer Bank abgesichert.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1651906?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F1200957%2F1201025%2F
Nachrichten-Ticker