Do., 06.06.2019

Gesundheit Die Vorteile von Cannabis

Gesundheit: Die Vorteile von Cannabis

Cannabis kann zu medizinischen Zwecken eingesetzt werden. Das bringt einige Vorteile mit sich, die im folgenden erläutert werden sollen. Diese wurden auf Basis von mehr als 10.000 medizinischen Studien seit dem Jahr 1999 gefunden. Unzählige Wissenschaftler haben sich dabei mit dem Konsum von Cannabinoiden beschäftigt. Daraus folgten Aussagen, die sich wissenschaftlich belegen lassen. Von Allgemeine Zeitung Coesfeld

Do., 06.06.2019

Gesundheit Schlafmangel durch Melatoninmangel

Gesundheit: Schlafmangel durch Melatoninmangel

Jeden Morgen quält man sich aus dem Bett, obwohl man das Gefühl hat, die ganze Nacht nicht geschlafen zu haben. Fast täglich muss man sich mit Schlafmangel auf der Arbeit herumplagen. Sie kennen das Problem? Kein Wunder, denn die Schlafstörung ist ein Problem, die quer durch alle Bevölkerungsschichten in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen ist. Von Allgemeine Zeitung Coesfeld


Do., 06.06.2019

Gut durch den Sommer Neun hilfreiche Tipps für heiße Tage

Um den Körper nicht zusätzlich zu beschweren, sollten Berufstätige bei hohen Temperaturen auf leichte Kost setzen.

Monatelang freuen sich Menschen auf den Sommer, doch Hitze setzt vielen auch zu. Tipps und etwas Vorbereitung helfen, die heißen Tage angenehmer zu gestalten. Von dpa


Mi., 05.06.2019

Neurologische Erkrankungen Schlaganfall-Folgen sind oft unsichtbar

Ob ein Schlaganfall vorliegt, lässt sich mit bildgebenden Verfahren klären. Gedächtnislücken, Sprach- oder Sehstörungen können die Folge sein.

Jüngere Menschen können einen Schlaganfall häufig ohne sichtbare Folgen überstehen. Die Schäden zeigen sich aber oft erst einige Zeit später - zum Beispiel in Form von Gedächtnis- oder Konzentrationsproblemen. Von dpa


Anzeige

Mi., 05.06.2019

Handhygiene im Alltag Mit Handtuch und Seife gegen die Keime

Mindestens 20 Sekunden lang: Für das Händewaschen sollte man sich ruhig etwas mehr Zeit nehmen.

Die Tastatur am Geldautomaten, der Haltegriff in der Bahn, und noch viel schlimmer: andere Menschen! Keimschleudern lauern in unserem Alltag hinter jeder Ecke - regelmäßiges Händewaschen ist daher unumgänglich. Doch kaum jemand weiß, wie es richtig geht. Von dpa


Di., 04.06.2019

Was im Sommer wichtig ist Sport treiben bei Hitze

Frauen walken am frühen Morgen.

Auch im Sommer bei großer Hitze mögen viele Sportler nicht auf ihr tägliches Training verzichten. Was müssen sie bei hohen Temperaturen beachten? Von dpa


Di., 04.06.2019

Gesundheit Was tun gegen Wassereinlagerungen?

Gesundheit: Was tun gegen Wassereinlagerungen?

Wassereinlagerungen sind lästig. Sie zeigen sich hauptsächlich durch geschwollene Knöchel, Finger und Handgelenke, die unnatürlich dick sind oder auch direkt im Gesicht. Das kann aufgedunsen wirken. Selbstverständlich gibt es für alle diese Erscheinungsformen auch unzählige andere Möglichkeiten, doch dass es sich um eine Wassereinlagerung handelt, ist gar nicht so selten. Von Allgemeine Zeitung Coesfeld


Mo., 03.06.2019

Plagegeister abschrecken Was gegen Mückenstiche hilft

Schön einsprühen, dann bleiben die Mücken fern. Wer dazu auch Sonnenschutz benutzt, sollte diesen rund 20 Minuten vor dem Mückenspray auftragen.

Sommerzeit ist Mückenzeit. Doch mit den richtigen Mitteln kann man sie sich vor den Quälgeistern schützen. Warum dazu nicht nur die gängigen Abwehrpräparate aus der Apotheke gehören. Von dpa


Mo., 03.06.2019

Schwer zu fassen Das Kreuz mit dem chronischen Schmerz

Chronischer Schmerz schränkt Betroffene oft erheblich ein, auch im Berufs- oder Sozialleben.

Schmerzen hat jeder mal. Doch was, wenn sie nicht wieder weggehen - ohne dass es eine klare Ursache dafür gibt? Dann sprechen Experten von chronischem Schmerz. Für Betroffene beginnt damit oft ein langer Leidensweg. Von dpa


Mo., 03.06.2019

Gesundheit Renaissance der Kräuter?

Gesundheit: Renaissance der Kräuter?

Die Anzahl der verkauften, frei erhältlichen Medikamente steigt weiter. Besonders bei den Schmerzmitteln gab es einen sichtbaren Zuwachs. Doch ohne Folgen ist der hohe Medikamentenkonsum natürlich nicht. Nicht für den Menschen und nicht für die Natur. Denn die Abbauprodukte der Medikamente landen mit dem Abwasser auch in die Umwelt.  Von Allgemeine Zeitung Coesfeld


Sa., 01.06.2019

Faktencheck Kann Milch Krebs verursachen?

Zu der Frage, ob Milch krebserregend ist, gibt es noch keine belastbaren Forschungsergebnisse.

Als Joghurt, Käse oder pur: Kuhmilch kommt bei vielen Menschen täglich auf den Tisch. Jetzt warnen manche Forscher: Milch ist krebserregend. Andere halten das für Quark. Ein Faktencheck. Von dpa


Fr., 31.05.2019

Keine harmlose Variante E-Zigaretten in der Schwangerschaft schaden dem Ungeborenen

Auch E-Zigaretten sind in der Schwangerschaft schädlich.

Schwangere sollten nicht rauchen, auch nicht die vermeintlich sauberen E-Zigaretten. Dies kann dem Ungeborenen gesundheitlich schaden, warnen Fachverbände. Von dpa


Fr., 31.05.2019

Viele Altersgruppen betroffen Einsamkeit der Menschen in Deutschland nimmt zu

In einer Langzeitstudie (KiGGS) gaben 4,2 Prozent der 11- bis 17-Jährigen an, sich oft oder immer einsam zu fühlen.

Nicht jeder, der alleine lebt, ist einsam. Doch das Gefühl der Einsamkeit verbreitet sich in Deutschland. Andere Länder gehen gezielt dagegen vor. Von dpa


Fr., 31.05.2019

In Textilien oder Möbeln Kalter Rauch gefährdet besonders Kleinkinder

Auch wenn die Zigarette längst aus ist, können Rückstände von Rauch Schadstoffe abgeben.

Sie sind unsichtbar, aber dennoch nicht ohne Wirkung - Rückstände von Tabakrauch. Auch in ihnen stecken Schadstoffe. Für die Wissenschaft ist der kalte Rauch aber noch Neuland. Von dpa


Fr., 31.05.2019

Nachgefragt Wie wirksam ist das Training mit Faszienrollen?

Unklare Wirkung: Das Training mit Faszienrollen soll viele positive Effekte haben - wissenschaftlich bewiesen ist aber kaum etwas davon.

Ein Fitnessgerät liegt derzeit besonders im Trend: die Faszienrolle. Übungen hiermit sollen Verspannungen lösen und das Bindegewebe straffen. Wird dieser Trainingseffekt tatsächlich erzielt? Von dpa


Do., 30.05.2019

Gerichtsurteil Kassen müssen Rauchern keine Entwöhnungs-Medikamente zahlen

Wer das Rauchen mit Hilfe von Medikamenten aufgeben will, bekommt keine Unterstützung von der gesetzlichen Krankenkasse.

Mit Hilfe von Medikamenten das Rauchen aufgeben - klingt gut. Gesetzliche Krankenkassen müssen für solche Mittel einem Urteil zufolge aber nicht zahlen. Geklagt hatte eine Raucherin. Von dpa


Do., 30.05.2019

Bundesinstitut warnt Große Mengen Energydrinks sind riskant für Kinder

Energydrinks sind bei Kindern und Jugendlichen beliebt, schaden ihnen aber.

Das Herz-Kreislaufsystem von Kindern und Jugendlichen verkraftet hohe Mengen der koffein- und zuckerreichen Energydrinks nur schlecht - mit zum Teil üblen Nebenwirkungen. Darauf weisen Experten des Bundesinstituts für Risikobewertung hin. Von dpa


Mi., 29.05.2019

Gerichtsurteil Bundesweit erster Docmorris-Apothekenautomat bleibt verboten

Der von DocMorris betriebene Aothekenautomat in Hüffenhardt (Baden-Württemberg) verstößt gegen das Arzneimittelgesetz, so das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe.

Es bleibt dabei: In Deutschland gibt es Medikamente nur von der Apotheke. Vorerst zumindest. Doch das endgültige Aus bedeutet das noch nicht. Von dpa


Mi., 29.05.2019

Krank vor Angst vor Krankheit Wann ist Hypochondrie eine gefährliche Störung?

Nur Kopfschmerz - oder etwas ernsteres? Menschen mit Hypochondrie vermuten hinter Allerwelts-Symptomen schwere, manchmal tödliche Krankheiten.

Mancher kokettiert damit, ein Hypochonder zu sein - und ist es eigentlich kaum. Für ernsthaft Betroffene ist die Angst vor der Krankheit aber selbst eine Krankheit, mit ernsten Folgen bis hin zur Arbeitsunfähigkeit. Von dpa


Mi., 29.05.2019

Nächtliches Kopfkino Das passiert im Gehirn, während wir träumen

Nächtliches Kopfkino: Das passiert im Gehirn, während wir träumen

Nachts zu träumen, ist ganz normal - und sich nicht daran erinnern zu können, ist auch nicht ungewöhnlich. Wer mag, kann sich die Fähigkeit zum Träume-Speichern aber antrainieren. Von dpa


Mi., 29.05.2019

Sterbehilfe-Urteil Kein Zugang zu tödlichem Medikament für gesunde Patienten

Tödliche Medikamente gibt es weiterhin nur in besonderen Fällen für schwerkranke Patienten.

Medikamente für einen Suizid gibt es in Deutschland nur für Schwerkranke in extremen Lagen. Das Bundesverwaltungsgericht hat eine Revision eines gesunden Ehepaares zu dem Tema zurückgewiesen. Von dpa


Mi., 29.05.2019

Starke Nebenwirkungen Gefährliche Antibiotika trotz Nebenwirkungen oft eingesetzt

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat im April in einem «Rote Hand Brief» geraten, dass Ärzte Fluorchinolone nur noch im Einzelfall verschreiben.

Die teils erheblichen Nebenwirkungen von Fluorchinolon-Antibiotika sind lange bekannt - trotzdem werden die Präparate noch häufig verschrieben. Ein Versagen der Arzneimittelüberwachung, kritisieren Experten. Von dpa


Mi., 29.05.2019

Lust auf Deftiges oder Süßes Was hinter dem Heißhunger steckt

Heißhunger auf Chips oder Schokolade kann verschiedene Ursachen haben.

Nicht immer ist es sinnvoll, Heißhunger nachzugeben. Doch was sagen bestimmte Essens-Gelüste über uns aus - etwa die Lust auf Süßes oder Deftiges? Von dpa


Mi., 29.05.2019

Fit durch den Alltag Nackenblockade verschwindet meist von alleine

Fehlhaltungen am Arbeitsplatz bekommt man schnell im Nacken zu spüren.

Wenn der Nacken plötzlich höllisch weh tut, könnte es sich um eine Blockade handeln. Wieso entsteht so etwas und wie lässt sie sich wieder lösen? Von dpa


Di., 28.05.2019

Ursachenforschung Warum hat mein Kind Kopfschmerzen?

Haben Kinder regelmäßig Kopfschmerzen, können Eltern ein Schmerz-Tagebuch anlegen, um den Ursachen auf die Spur zu kommen.

Auch Kinder leiden ab und zu unter Kopfschmerzen. Wann sind die Beschwerden ein Fall für den Arzt? Und wie lässt sich die Ursache klären? Von dpa


101 - 125 von 1709 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige