Mo., 08.04.2019

Informationspflicht vor der OP Ärzte dürfen bei Komplikationsrisiko ungenau bleiben

Wenn Ärzte ihre Patienten vor einer OP oder Behandlung über mögliche Komplikationen informieren, müssen sie keine genauen Risikowerte angeben.

Keine OP ohne Unterschrift - Patienten haben ein Recht auf umfangreiche Aufklärung. Doch ein Gerichtsurteil zeigt: Ärzte müssen nicht jede Detailinformation herausrücken. Von dpa

Mo., 08.04.2019

Mineralreiche Ernährung Bei Laktose-Intoleranz auf Kalzium achten

Mineralreiche Ernährung: Bei Laktose-Intoleranz auf Kalzium achten

Eine Laktoseintoleranz geht meist mit dem Verzicht auf Milchprodukte einher. Diese sind jedoch ein wichtiger Kalzium-Lieferant. In welchen Lebensmitteln ist das Mineral also noch enthalten? Von dpa


Mo., 08.04.2019

Digital pumpt länger Wie Fitness-Studios mit neuer Technik den Spaßfaktor erhöhen

Spaß mit Strom: XBeat ist EMS-Gruppentraining mit Licht und Musik.

Menschen ins Fitnessstudio zu bekommen, ist oft gar nicht so schwer. Sie dort zu behalten, anscheinend schon. Um Kunden langfristig zu binden, lassen sich die Anbieter einiges einfallen - und wollen vor allem mit neuer Technik begeistern. Von dpa


Mo., 08.04.2019

Pool-Dancing und Bungee-Turnen Diese fünf neuen Sporttrends zeigt die Fitnessmesse in Köln

Beim Bungee Super Fly baumeln Sportler an Seilen von der Decke und können dank Sicherung 360-Grad-Übungen vollführen.

Gelangweilt beim Training? Muss nicht sein. Wer auf der Suche nach einer neuen Freizeit-Sportart ist, hat eine größere Auswahl - von Klassikern bis zu Kuriositäten. Pole Dancing im Wasser zum Beispiel. Von dpa


Anzeige

Fr., 05.04.2019

Richtig Luftholen Nasenatmung ist besser als durch den Mund

Die Nasenatmung ist aus medizinischer Sicht besser. Die eingeatmete Luft ist sauber und befeuchtet.

Die meisten Menschen holen durch die Nase Luft. Doch es gibt auch welche, die durch den Mund atmen. Warum sie sich umgewöhnen sollten und was dabei hilft: Von dpa


Fr., 05.04.2019

Studie Fast zwei Millionen von Schmerz- und Schlafmitteln abhängig

1,6 Millionen Menschen in Deutschland sind abhängig von Schmerzmitteln. Bei Schlaf- und Beruhigungsmitteln sind es 361.000 Konsumenten.

Ob Schmerz-, Schlaf- oder Beruhigungsmittel - für viele Menschen gehören Medikamente zum Alltag. Die Gefahr ist groß, durch die regelmäßige Einnahme eine Sucht zu entwickeln. Das zeigen Zahlen Bundesgesundheitsministeriums. Von dpa


Fr., 05.04.2019

Wettkampf ohne Eifer So gelingt das späte Sport-Comeback

Zum Anfangen ist es nie zu spät: Im Alter zählt besonders der Spaß an der Bewegung und nicht die Leistung.

Joggen im Wald, Tischtennis in der Halle oder Training im Studio: Ältere Freizeitsportler haben heute viele Möglichkeiten - auch wenn sie wenig oder gar keine Erfahrung haben. Blutige Anfänger sollten aber vor dem Start einmal zum Arzt. Von dpa


Do., 04.04.2019

Wiederbelebung Bei Erster Hilfe aufs Alter der Person achten

Bei einem Atemstillstand zählt jede Sekunde: Ersthelfer sollten daher schnell mit einer Herzdruckmassage und Mund-zu-Mund-Beatmung beginnen, bis die Rettungskräfte eintreffen und übernehmen.

Niemand rechnet damit, doch passieren kann es jedem: Ein Notfall tritt ein, und man muss Erste Hilfe leisten. Was ist dann zu unternehmen? Bei Erwachsenen hilft eine Faustregel, bei Kindern Feingefühl. Von dpa


Do., 04.04.2019

Studie Millionen Menschen sterben im Jahr durch ungesunde Ernährung

Eine ungesunde Ernährung senkt die Lebenserwartung. Schätzungsweise sind elf Millionen Todesfälle im Jahr weltweit darauf zurückzuführen, wie ein internationales Forscherteam herausfand.

Zu einem gesunden Lebensstil gehört auch eine ausgewogene Ernährung. Welche Folgen ein einseitiger Speiseplan haben kann, und wie viele Menschen wegen Falschernährung frühzeitig sterben, zeigt eine internationale Studie. Von dpa


Mi., 03.04.2019

Mehrere Schritte Das ist beim Verdacht auf einen Behandlungsfehler zu tun

Zu einem Behandlungsfehler kann es an verschiedenen Stellen kommen: nicht nur bei der Therapie oder Operation, sondern auch schon im Aufklärungsgespräch.

Behandlungsfehler in Arztpraxen und Krankenhäusern können Ursache für gesundheitliche Schäden sein. Was können Patienten machen, wenn sie den Verdacht haben, dass der Arzt etwas falsch gemacht hat? Von dpa


Mi., 03.04.2019

Studie der ADAC Stiftung Zu wenig Ersthelfer in Nord- und Ostdeutschland

Reanimation an einer Übungspuppe: Ersthelfer sind oft schneller am Unfallort als der Rettungsdienst und können so Leben retten.

Ein Unfall, ein Herzstillstand - und schon ist es ein Kampf gegen die Zeit. Gerade auf dem Land braucht der Rettungsdienst oft lang - manchmal zu lang. Eine Lösung sind ortsansässige Helfer. Doch die gibt es nicht überall, vor allem da nicht, wo sie gebraucht würden. Von dpa


Mi., 03.04.2019

Keine Angst vor der U So funktioniert die Vorsorge für Kinder

Alles in Ordnung? Gerade im ersten Lebensjahr stehen für Kinder zahlreiche Arztbesuche auf dem Terminplan.

Noch vor dem ersten Spielzeug bekommen Neugeborene ein gelbes Heft - ein stetiger Begleiter für die vielen, vielen Arzttermine der kommenden Jahre. Dabei geht es vor allem darum, Krankheiten so früh wie möglich zu erkennen. Auch wenn das oft knifflig ist. Von dpa


Mi., 03.04.2019

Mit Baldrian und Butterfly Die innere Unruhe erfolgreich bekämpfen

Was tun, wenn die Gedanken rasen? Schlaflosigkeit ist eines der typischen Symptome innerer Unruhe.

Nervös ist jeder mal. Aber manche Menschen sind es dauerhaft. Die sogenannte innere Unruhe ist oft quälend. Betroffene können aber etwas dagegen tun - wenn sie die Ursachen kennen. Von dpa


Di., 02.04.2019

Wie Zähneputzen Mit Ritualen den Sport-Schweinehund bezwingen

Soll ich heute wirklich eine Runde joggen gehen? Darüber grübelt man am besten nicht lang. Die tägliche Sporteinheit sollte wie das Zähneputzen zur Routine gehören.

Jeden Tag eine halbe Stunde Frühsport treiben - das haben sich schon viele vorgenommen. Doch die Umsetzung fällt oft schwer. Wichtig ist es, die innere Einstellung zu ändern. So geht's: Von dpa


Di., 02.04.2019

BGH-Urteil Kein Schadenersatz für künstlich hinausgezögerten Tod

Die schwierige Frage, ob Ärzte für künstlich verlängertes Leiden am Lebensende finanziell geradestehen müssen, beschäftigte den Bundesgerichtshof.

Ein dementer Mann liegt die letzten Jahre bewegungsunfähig im Bett, nur eine Magensonde erhält ihn am Leben. Sein Sohn meint: Der Arzt hat ihn sinnlos leiden lassen - und bringt den Fall vor die höchsten Zivilrichter. Das Urteil fällt anders aus als von ihm erhofft. Von dpa


Mo., 01.04.2019

Fragen und Antworten Regeln rund um den Organspendeausweis

Im Organspendeausweis kann man eintragen, dass man nach seinem Tod Organe spenden möchte.

Im Kampf gegen den Mangel an lebensrettenden Spenderorganen haben mehrere Bundestagsabgeordnete einen neuen Gesetzentwurf vorgestellt. Zurzeit kann jeder in einem Organspendeausweis angeben, ob und was er nach seinem Tod spenden möchte. Wie das geht: Von dpa


Mo., 01.04.2019

Ein hoher Preis Schnäppchenjäger neigen eher zu Übergewicht

Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Fett, Zucker oder Salz werden oft im Sonderangebot gekauft. Doch wer gern zu Schnäppchen greift, neigt auch eher zu Übergewicht. Das ergab eine Studie.

Zwei Chipstüten zum Preis von einer - wer kann da schon widerstehen. Dass es gerade ungesunde Lebensmittel und selten Möhren oder Brokkoli sind, die als Schnäppchen angeboten werden, hat für manche Menschen fatale Folgen. Von dpa


Fr., 29.03.2019

Kein Ratenzahlungsvertrag Besuch beim Kieferorthopäden kann teuer werden

Kein Ratenzahlungsvertrag: Besuch beim Kieferorthopäden kann teuer werden

Vieles lässt sich in Raten bezahlen - auch die Rechnung vom Kieferorthopäden. Doch Verbraucherschützer warnen vor solchen Verträgen. Von dpa


Fr., 29.03.2019

Druck und Reibung Schuhwechsel hilft gegen Hühneraugen

Druck und Reibung: Bei Hühneraugen hilft es oft schon, die Schuhe zu wechseln.

Hühneraugen können sehr schmerzhaft sein. Oft ist falsches Schuhwerk die Ursache für die Verhornung. Was außerdem zur schnellen Heilung beiträgt: Von dpa


Fr., 29.03.2019

Beginn der Somerzeit Müde Menschen und Meridiane - Faktencheck zur Zeitumstellung

Seit 1996 werden in der Europäischen Union im März und Oktober die Uhren umgestellt.

Jahrein, jahraus, fast vier Jahrzehnte lang: Zeitumstellung in Deutschland. Wenn am Sonntag wieder die Sommerzeit beginnt, könnte es eines der letzten Male sein. Zeit, sich um ein paar Behauptungen zu kümmern. Von dpa


Fr., 29.03.2019

Von Kälteclub bis Hot Yoga Womit lässt sich wirklich abnehmen?

Weit unter dem Gefrierpunkt: Das Training in der Kältekammer soll bei der Kalorienverbrennung helfen. Wissenschaftliche Belege dafür gibt es aber nicht.

Im Frühjahr beginnt der Kampf um die Strandfigur. Zur Unterstützung gibt es die unterschiedlichsten Methoden. Manche setzen sich etwa Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt aus. Doch der Nutzen solcher Schlankheitskuren ist umstritten. Von dpa


Do., 28.03.2019

Schwangerschaft Komplikationen bei älteren Vätern wahrscheinlicher

Professor Stefan Schlatt ist Direktor des Centrums für Reproduktionsmedizin am Universitätsklinikum Münster.

Eltern werden immer älter. Das hat viele Gründe - und leider negative Folgen, etwa für das Krankheitsrisiko des Kindes. Ausschlaggebend dafür ist aber nicht nur das Alter der Mutter, sondern auch das des Vaters. Das zeigen aktuelle Studien. Von dpa


Do., 28.03.2019

Gesundheits-Tipp Das hilft gegen den Mini-Jetlag nach der Zeitumstellung

Eine Stunde geklaut: Die Umstellung auf Sommerzeit sorgt bei vielen Menschen für Müdigkeit und sogar Gereiztheit.

Wer hat an der Uhr gedreht? Die Zeitumstellung bringt einige immer wieder durcheinander. Was hilft Betroffenen? Von dpa


Mi., 27.03.2019

Von Mate bis Guarana Kaffee-Alternativen im Überblick

Mate-Tee enthält relativ wenig Koffein, dafür aber andere Stoffe, die auch als Wachmacher wirken.

Kaffee als Wachmacher ist ja fast schon langweilig. Der Handel wirbt mit Alternativen wie Energy Drinks und Guarana. Aber halten sie auch wirklich, was sie versprechen? Und wie gut wirken natürliche Energiequellen wie Schlaf und frische Luft? Von dpa


Mi., 27.03.2019

Schonender Eingriff Minimalinvasive OP verhilft Hochbetagten zu neuer Hüfte

Minimalinvasive Methoden ermöglichen es Chirurgen, auch ältere Menschen zu operieren. Der Einsatz von Kunsthüften bei Hochbetagten stellt oft kein unvertretbares Risiko mehr dar.

Die Zahl der Senioren steigt - und die Medizin hat Fortschritte gemacht. Ärzte können Patienten auch in hohem Alter noch mit Operationen helfen, die früher als zu gefährlich galten. Von dpa


101 - 125 von 1582 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige