Fr., 04.10.2019

Entspannend und freundlich Fünf Fakten über das Lächeln

Ein Lächeln drückt Freundlichkeit aus und hebt die Laune - wenn es denn echt ist.

Smile! Ein Lächeln auf den Lippen drückt Freundlichkeit aus und hebt die Laune - wenn es denn echt ist. Fakten über eine wichtige menschliche Ausdrucksform. Von dpa

Fr., 04.10.2019

Nährstoffe für die Leistung Wie sinnvoll sind Vitaminpräparate für Freizeitsportler?

Wer regelmäßig trainiert, hat zwar einen höheren Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen. Doch hierfür reicht eine ausgewogene Ernährung aus.

Viele Sportler greifen zu Nahrungsergänzungsmitteln, um sich ausreichend mit Mineralstoffen und Vitaminen zu versorgen. Kann der Bedarf wirklich nur mit Pulver oder Pillen gedeckt werden? Von dpa


Do., 03.10.2019

Gerne mal dicht und oft lästig Wozu braucht man Nasennebenhöhlen?

Die Nase läuft, der Kopf drückt: Im Herbst droht sie wieder, die Nasennebenhöhlenentzündung.

Sinusitis ist die Vokabel schlechthin zur Erkältungssaison: Nasennebenhöhlenentzündung. Fast jeder hat schon mal wegen ihr geschnieft oder nach Atem gerungen. Ein Stück weit sind die Nasennebenhöhlen selbst für Experten noch ein Mysterium. Von dpa


Mi., 02.10.2019

Wandern besser als Ballsport Zu viel Sport kann schlecht fürs Knie sein

Ob Sport Gift oder Medizin ist, hängt von der Dosis ab - Hobbysportler sollten es also nicht übertreiben.

Ein gesundes Maß an Bewegung ist Voraussetzung für ein starkes Kniegelenk. Doch nicht jede Sportart ist dafür gleich gut geeignet. Gefährlich sind vor allem schnelle Richtungswechsel. Von dpa


Anzeige

Mi., 02.10.2019

AOK-Studie Weniger Herztod-Risiko dank Facharztprogramm

Die gesetzliche Krankenversicherung bietet chronisch Herzkranken eine umfassendere Versorgung durch Kardiologen an.

Wenn alle beteiligten Ärzte effektiv zusammenarbeiten, dann kann das Leben retten. Eine AOK-Studie zeigt den Erfolg am Beispiel von Patienten mit Herzerkrankungen. Von dpa


Mi., 02.10.2019

Weniger Schmerz und Angst Welche Vorteile Hypnose bei Erster Hilfe bringt

Laut Notärztin Annette Held kann Hypnose helfen, Schmerzen auszuschalten und Blutungen oder Luftnot zu reduzieren.

Notfallpatienten haben oft große Angst. Ihr Herz rast, der Blutdruck steigt, was gefährliche Folgen haben kann. Eine Bremer Notärztin setzt zur Beruhigung auf Hypnose. Von dpa


Mi., 02.10.2019

Fit durch den Alltag Moderates Intervalltraining bringt so viel wie Auspowern

Joggen oder Walken: Etwa drei bis vier Minuten locker laufen oder gehen, dann zwischendrin für etwa ein bis zwei Minuten etwas mehr Gas geben.

Beim Training stets Vollgas geben - so kennen und mögen es viele Hobbysportler. Aber gemäßigtes Intervalltraining kann genauso gut wirken. Worauf Sie dabei achten sollten. Von dpa


Mi., 02.10.2019

Leben nach der Diagnose Mein Kind hat Typ-1-Diabetes - was tun?

Das Spritzen von Insulin ist vor allem für Kinder zu Beginn oft gewöhnungsbedürftig, wird aber schnell zur Routine.

Wenn das Kind Diabetes Typ 1 hat, ändert sich für Familien alles. Jetzt heißt es Zuckerwerte messen und Schulungen besuchen. Trotzdem sollte alsbald Normalität einkehren, raten Experten. Von dpa


Di., 01.10.2019

Nur keinen Stress Welche Achtsamkeit-Technik wie funktioniert

Entspannung vom stressigen Alltag: Wer Achtsamkeits-Techniken kennt, kann den täglichen Trubel hinter sich lassen.

Mal gibt es Ärger mit dem Kollegen, mal Zoff in der Familie: Stress gehört bei vielen fest zum Alltag. Mit Achtsamkeit kann sich das ändern - aber es gibt mehr als nur eine Möglichkeit. Von dpa


Di., 01.10.2019

Wohltat oder Werbemasche? Was glutenfrei und lactosefrei bringt

Das Weglassen der Nahrungsmittel mit krankheitsauslösenden Inhaltsstoffen ist oft die einzig sinnvolle Therapie.

In mittlerweile jedem Supermarkt stehen lactose- oder glutenfreie Ersatzprodukte. Sind diese Lebensmittel wirklich gesünder - oder nur eine clevere Marketingstrategie der Lebensmittelindustrie? Von dpa


Mo., 30.09.2019

Zeit für Grippe-Impfung Vorletzte Grippe-Welle war tödlichste in 30 Jahren

Medikamente und ein Fieberthermometer liegen auf einem Nachttisch.

Wie stark wird die kommende Grippewelle? Das kann niemand ganz genau vorhersagen, denn die Viren sind extrem wandelbar. Der Blick zurück zeigt jedenfalls, dass der Erreger nicht unterschätzt werden sollte. Von dpa


Mo., 30.09.2019

Versteckte Gefahr Wie man wenig bekannte Allergien entdeckt

In rotem Fleisch können Stoffe stecken, die eine Allergie auslösen.

Tränen die Augen oder juckt die Haut, kann sich eine allergische Reaktion dahinter verbergen. Nicht selten ist der Auslöser unbekannt - in einigen Fällen auch ungewöhnlich. Von dpa


Mo., 30.09.2019

Zu ungenau Bei Temperatur-Verhütung nie auf Kalender verlassen

Bei einem regelmäßigen Zyklus können Frauen verhüten, indem sie ihre Körpertemperatur messen.

Wer auf Pille oder Spirale verzichten möchte, kann zur Verhütung auch zum Thermometer greifen. Um eine ungewollte Schwangerschaft tatsächlich zu verhindern, gilt es aber einiges zu beachten. Von dpa


Fr., 27.09.2019

Fehlfunktion Wie die Schilddrüse auf die Stimmung schlagen kann

Eine Fehlfunktion der Schilddrüse kann Symptome wie bei einer Depression auslösen.

Wenn Jugendliche unter Angstzuständen leiden oder niedergeschlagen sind, denken viele Eltern an psychische Ursachen. Verantwortlich kann aber auch die Schilddrüse sein. Aber wie lässt sich das abklären? Von dpa


Fr., 27.09.2019

Urteil des Amtsgericht Köln Bei Unfall auf dem Bürgersteig haftet Sportler mit

Beim Sport im Freien besteht eine erhöhte Gefahr, Stolperfallen zu übersehen. Wer über Hindernisse stürzt, kann andere dafür nicht immer haftbar machen.

Sport kann riskant sein. Wer schnell auf dem Bürgersteig unterwegs ist, muss jedenfalls aufpassen. Die Schuld für einen Unfall kann er nicht ohne weiteres auf andere abwälzen. Von dpa


Do., 26.09.2019

Medikamentendosierung Tabletten nicht mit Küchenmesser teilen

Tabletten sollten mit einem speziellen Teiler halbiert werden. Vom Teilen mit einem Messer raten Experten ab.

Für die richtige Dosis müssen Tabletten manchmal geteilt werden. Viele können sie dann auch besser schlucken. Doch wie geht man beim Rationieren am besten vor? Von dpa


Mi., 25.09.2019

Hemmschwelle sinkt Frei verkäufliche HIV-Selbsttests kommen gut an

Im vergangenem Jahr wurden ca. 30.000 HIV-Selbsttests verkauft, schätzt die Deutsche Aidshilfe und wertet die Zahl als Erfolg.

Die Hemmschwelle, sich beim Hausarzt oder im Gesundheitsamt auf den Aids-Erreger HIV testen zu lassen, ist für viele Menschen groß. Entsprechend groß waren die Hoffungen bei der Freigabe von Selbsttests - wohl zurecht, wie aktuelle Schätzungen zeigen. Von dpa


Mi., 25.09.2019

Fehlstellungen behandeln Zahnspangen schaffen ein schönes Lächeln - und was noch?

Für eine kieferorthopädische Behandlung bei Kindern und Jugendlichen geben meist ästhetische den Ausschlag. Das ergab eine Befragung der hkk Krankenkasse.

In Deutschland lassen sehr viele Eltern die Zähne ihrer Kinder richten - häufig selbst dann, wenn die Kasse die Kosten nicht übernimmt. Dabei geht es vor allem ums Aussehen. Wenig Erkenntnisse gibt es über den langfristigen medizinischen Nutzen der Korrekturen. Von dpa


Mi., 25.09.2019

Mehr als Verschnaufen Was ein Cool-down nach dem Training bringt

Wer seine Jogging-Einheit beendet, sollte zunächst einige Minuten moderat weiterlaufen bis sich der Puls normalisiert hat.

Das Aufwärmen kennen die meisten Hobbysportler - aber was kommt nach dem Training? Cool-down nennt sich das. Bringt das überhaupt etwas? Und was sollte man dabei beachten? Von dpa


Mi., 25.09.2019

Ständiger Harndrang Was tun, wenn die Blase andauernd drückt?

Ein Symptom, viele mögliche Ursachen: Ständiger Harndrang kann unter anderem auch durch eine Stoffwechselerkrankung wie Diabetes ausgelöst werden.

Ein ständiger Harndrang mindert die Lebensqualität von Betroffenen. Das Leiden kann viele Ursachen haben - und manchmal gibt es dafür auch keinen Auslöser. Von dpa


Mi., 25.09.2019

Weg mit der Pein Was bei Schmerzmitteln zu beachten ist

Längstens drei Tage hintereinander und höchstens zehn Tage im Monat sollte man rezeptfrei erhältliche Schmerzmittel ohne ärztlichen Rat einnehmen.

Bei Kopfweh greifen viele schnell zu einem Schmerzmittel - ohne genau zu wissen, was sie da eigentlich schlucken. Welcher Wirkstoff ist aber der richtige? Und gibt es einen Gewöhnungseffekt? Von dpa


Di., 24.09.2019

Nicht verfügbar Apotheken warnen vor Lieferengpässen

Die Apotheken in Deutschland beklagen zu viele Lieferengpässe bei Medikamenten.

Ob Ibuprofen oder Blutdrucksenker - bei vielen Massenmedikamenten sind die Regale in Apotheken immer öfter leer. Ein Grund ist der globale Markt. Die Apotheker fordern Maßnahmen. Von dpa


Di., 24.09.2019

Umfrage Jeder Fünfte in Deutschland ist tätowiert

Vor allem Jüngere lassen sich immer öfter eine Tätowierung stechen.

Einst verpönt, sind Tattoos längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Der Anteil der Tätowierten hat sich in den vergangenen sieben Jahren fast verdoppelt. Aber nicht jeder ist dauerhaft mit der Tätowierung zufrieden. Von dpa


Mo., 23.09.2019

Auswirkungen des Klimawandels Hitze führt zu mehr Herzinfarkten

Hitze belastet den Körper und kann das Risiko für einen Herzinfakt erhöhen.

Der Klimawandel sorgt nicht nur für einen steigenden Meeresspiegel - er gefährdet auch die Gesundheit. Vor allem das Herz-Kreislauf-System wird von zunehmender Hitze gestresst. Experten sehen das Gesundheitssystem vor einer großen Herausforderung. Von dpa


Mo., 23.09.2019

Schöne Zähne Zahnspangen schaffen ein schönes Lächeln - und was noch?

Zahnspangen in Regenbogenfarben werden an der Charité, Campus Benjamin Franklin für Zahn- Mund- und Kieferheilkunde, gezeigt. Stephanie Pilick/dpa

In Deutschland lassen viele Eltern die Zähne ihrer Kinder richten - häufig selbst dann, wenn die Kasse die Kosten nicht übernimmt. Dabei geht es vor allem ums Aussehen. Wenig Erkenntnisse gibt es über den langfristigen medizinischen Nutzen. Von dpa


51 - 75 von 1929 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige