Di., 23.04.2019

Faktencheck Gerüchte und Wahrheiten zum Thema Impfen

Mit einer Impfung schützen Menschen nicht nur sich selbst, sondern indirekt auch die anderen. Bei einer hohen Impfquote kann sich ein Erreger schwerer in der Bevölkerung verbreiten.

Soll ich mein Kind impfen? Viele Eltern sind durch Debatten im Netz oder in der Kita verunsichert. Einige Fakten für den Durchblick. Von dpa

Di., 23.04.2019

Fehler und Fachchinesisch Arztbriefe laut Umfrage oft unverständlich

Hausärzte haben oft Mühe, Arztbriefe aus dem Krankenhaus zu verstehen. Grund sind fehlerhafte oder missverständliche Formulierungen.

Der Arztbrief aus der Klinik übermittelt dem Hausarzt klare Informationen über seinen Patienten. Theoretisch. In der Praxis klagen viele Mediziner über schwer verständliche Formulierungen. Von dpa


Mo., 22.04.2019

Apothekerverband rät Cortison nicht abrupt absetzen

Wer über einen längeren Zeitraum Cortison eingenommen hat, sollte es nur langsam absetzen.

Cortison kann zur Behandlung ganz unterschiedlicher Krankheiten zum Einsatz kommen. Nimmt man davon über längere Zeit viel ein, gewöhnt sich der Körper daran. Nach der Behandlung solte das Hormon daher nicht abrupt abgesetzt werden. Von dpa


Mo., 22.04.2019

Nach der U9 Vorsorgeuntersuchungen für Jugendliche nicht vergessen

Auch ab einem Alter von 12 Jahren sind Vorsorgeuntersuchungen sinnvoll.

Vorsorge-Untersuchungen gibt es auch für Jugendliche ab 12 Jahren - sie werden aber deutlich weniger wahrgenommen als zum Beispiel die U9-Untersuchung. Dabei lassen sich bestimmte Krankheiten erst ab diesem Alter feststellen. Von dpa


Anzeige

Fr., 19.04.2019

Tabletten reichen nicht Dritte Zähne richtig putzen

Mindestens einmal täglich sollte die Prothese gereinigt werden.

Prothese ins Glas, Tablette rein, fertig: So einfach stellen sich viele die Pflege der dritten Zähne vor. Doch so einfach ist es nicht. Von dpa


Fr., 19.04.2019

Fit im Alter Welcher Sport das Leben verlängert

Forscher empfehlen, beim Training mit Hanteln auch Übungen für die Schnellkraft zu machen.

Für viele Senioren zählt das Training im Fitnessstudio inzwischen zum Alltag. An den Geräten drehe es sich bisher oft um die gestemmten Gewichte und Wiederholungen, geben Mediziner zu bedenken. Mindestens ebenso wichtig sei aber ein weiterer Faktor: die Geschwindigkeit. Von dpa


Do., 18.04.2019

Studie Gemeinsam mit dem Rauchen aufhören ist einfacher

Gemeinsam Abschied vom Glimmstängel nehmen: Wenn Paare zusammen mit dem Rauchen aufhören, steigen die Erfolgschancen.

Ein gutes Team ist stärker als die Sucht: Gemeinsam mit dem Partner ist es einfacher, sich das Rauchen abzugewöhnen. Denn man kann sich gegenseitig unterstützen, wie eine aktuelle Studie zeigt. Von dpa


Do., 18.04.2019

Krebsvorsorge Kassen zahlen Darmspiegelung für Männer ab 50

Darmspiegelung: Ab einem gewissen Alter gib es alle zehn Jahre einen Anspruch auf die Vorsorgeuntersuchung.

Gesetzlich Versicherte profitieren von umfangreicheren Vorsorge-Leistungen gegen Darmkrebs: Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Darmspiegelung künftig schon ab einem niedrigeren Alter als bisher. Von dpa


Mi., 17.04.2019

131 Liter Alkoholika pro Kopf Die Süchte der Deutschen - von Alkohol bis Schlaftablette

Im Schnitt trinkt jeder Deutsche rund 101 Liter Bier pro Jahr.

Einmal im Jahr listet das Jahrbuch Sucht auf, wie abhängig die Deutschen sind - von Alkohol, Tabak, Medikamenten oder Glücksspielen. Trotz mancher Fortschritte hat sich am Gesamtbild für Suchtforscher wenig geändert. Von dpa


Mi., 17.04.2019

Mehr als nur Aberglaube Wenn Zwangsgedanken die geistige Gesundheit gefährden

Die 7 hilft: Wenn Oliver Sechting der 58 begegnet, muss er sie neutralisieren - mit anderen Zahlen zum Beispiel.

Magisches Denken – was nach Zauberei klingt, beschreibt in Wirklichkeit eine schwere Erkrankung. Die eigenen Gedanken lösen bei Betroffenen existenzielle Ängste aus. Das einzige Mittel dagegen: Zwangshandlungen und Rituale. Von dpa


Mi., 17.04.2019

Übungen für zu Hause Was man selbst gegen Verspannungen tun kann

Drübergreifen und ziehen: Diese Übung dehnt die seitliche Nackenmuskulatur.

Büroangestellte kennen sie, genau wie Kassierer im Supermarkt: schmerzhafte Verspannungen an Nacken oder Rücken. Zum Schutz oder zur Behandlung gibt es Übungen aus der Physiotherapie, ganz einfach für zu Hause. Oder für die Bushaltestelle. Von dpa


Di., 16.04.2019

Der richtige Zeitpunkt Wann sollte der Graue Star operiert werden?

Eine Operation des Grauen Stars ist leichter und weniger riskant, wenn die Krankheit noch eher am Anfang ist.

Eine Operation des Grauen Stars gehört eher zur Routine eines Arztes. Wann operiert wird, entscheidet allerdings der Patient. Je nach Dringlichkeit im Alltag, werden Schritte früher oder später eingeleitet. Von dpa


Di., 16.04.2019

«Finanztest» Zahnzusatzversicherung früh abschließen und nicht wechseln

Eine Behandlung beim Zahnarzt kann teuer werden: Zahnzusatzversicherungen sollen Patienten vor hohen Zuzahlungen schützen.

Ein Besuch beim Zahnarzt kann richtig, richtig wehtun. Und zwar nicht nur dem Patienten selbst, sondern auch seinem Konto. Versicherungen schützen vor bösen Überraschungen durch hohe Zuzahlungen - allerdings nur dann, wenn der Kunde den Vertrag rechtzeitig unterschrieben hat. Von dpa


Mo., 15.04.2019

Dreifache Dosis Cannabis-Konsumenten brauchen mehr Narkosemittel

Patienten, die regelmäßig Drogen konsumieren, benötigen bei einer OP mehr Narkosemittel.

Aus der Narkose aufwachen, bevor der Eingriff zu Ende ist - für viele Menschen ist das eine Alptraum-Vorstellung. Selten werden Narkosemittel tatsächlich zu niedrig dosiert. Der Drogenkonsum des Patienten kann eine Ursache sein. Von dpa


Fr., 12.04.2019

Abstimmung im Bundesrat Kassenpatienten sollen schneller an Termine kommen

In Zukunft sollen Kassenpatienten nicht mehr so lange auf einen Arzttermin warten müssen.

Wer erst in mehreren Wochen einen Termin beim Arzt bekommt, ist oft verärgert. Für gesetzlich Versicherte soll es nun Verbesserungen geben. Der Bundesrat hat grünes Licht gegeben. Von dpa


Fr., 12.04.2019

«Naturpille» Schon 20 Minuten im Grünen senken das Stresslevel

Ein kurzer Spaziergang könnte schon reichen, um Stress deutlich zu reduzieren. Das ist zumindest das Ergebnis einer Studie der US-amerikanischen Universität Michigan.

In der Natur zu sein, ist eine Wohltat gegen Stressgefühle. Wohl kaum jemand wird das bestreiten. Forscher haben nun erkundet, wie lange man für einen Effekt in grüner Umgebung unterwegs sein muss. Und auch, was man dabei besser lassen sollte. Von dpa


Do., 11.04.2019

Beginnt nicht mit Zittern Woran Parkinson früh zu erkennen ist

Auffälligste Folge einer Parkinsonerkrankung ist oft der Tremor - also ein Zittern eines oder mehrerer Körperteile. Doch anfangs können auch Schlaf- oder Riechstörungen ein Indiz sein.

In der Bundesrepublik sind aktuell etwa 400.000 Menschen an Parkinson erkrankt. Vor allem ältere Menschen trifft die Krankheit, die meist erst im vortgeschrittenen Stadium Bewegungsstörungen hervorruft. Doch es gibt auch frühe Anzeichen. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Panikattacken Nach Schlaganfall und Herzinfarkt droht Trauma

Betroffene können nach einem Schlaganfall oder Herzinfarkt das Vertrauen in ihren Körper verlieren. Das führt oft zu Panikattacken.

Ein Schlaganfall geht selten ganz spurlos vorüber. Sogar auf der Seele kann er Narben hinterlassen. Gerade Jüngere haben nach dem Anfall häufig ein Trauma - weil sie das Vertrauen in ihren Körper verlieren. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Vom Büro in den Sattel Reiten eignet sich als Fitness-Sport

Reiten ist ein perfekter Sport, um nach der Arbeit die Bauch- und Rückenmuskulatur zu trainieren.

Reiten trainiert auch die Muskulatur des Reiters und ist ein optimaler Sport, um sich nach der Arbeit fit zu halten. Man muss nicht mal ein eigenes Pferd besitzen. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Kühl und trocken Hausapotheke gehört nicht ins Bad

Experten raten: Am besten steht die Hausapotheke da, wo es kühl und trocken ist.

Medikamente nimmt man häufig mit Wasser und abgestimmt auf die Mahlzeiten ein. Daher wird die Hausapotheke nicht selten in Bad oder Küche installiert. Doch gerade dort sind die Bedingungen gar nicht gut. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Tipps für Sonnenanbeter Gesunde Bräune gibt es kaum

Am besten mit Hut: Wer sich viel in der Sonne aufhält, sollte die Haut vor der gefährlichen UV-Strahlung schützen.

Bräune von der Sonne oder aus dem Solarium mag gut aussehen - ist aus Sicht von Experten aber alles andere als gesund. Sie raten daher: Wer unbedingt braun sein will, sollte Cremes benutzen. Von dpa


Mi., 10.04.2019

Entspannung per Smartphone Was steckt hinter dem Hype um Meditations-Apps?

Die Meditations-App Headspace hat weltweit 40 Millionen Nutzer und soll bei der Stressbewältigung helfen.

Apps für Meditation und Achtsamkeit boomen. Ausgerechnet über das Smartphone sollen die Menschen zu innerer Ruhe finden. Headspace, einer der größten Anbieter, will nun auch den deutschsprachigen Markt erobern. Können solche Apps die klassische Meditationsrunde ersetzen? Von dpa


Di., 09.04.2019

Eincremen nicht vergessen Vor Sonnenbrand auch schon im Frühling schützen

Von Anfang an eincremen: Den UV-Schutz sollte man auch im Frühling nicht vergessen.

Besonders im Frühling halten wir uns oft unpassend lang in der prallen Sonne auf. Dabei ist ausreichender UV-Schutz auch in den ersten warmen Tagen wichtig. Von dpa


Di., 09.04.2019

Empfindliches Zahnfleisch Schwanger lieber dreimal täglich Zähne putzen

Experten raten schwangeren Frauen, sich mindestens dreimal am Tag die Zähne zu putzen.

Regelmäßige Zahnpflege ist ein Muss. Aber warum sollten schwangere Frauen sich mindestens dreimal am Tag die Zähne putzen? Von dpa


Di., 09.04.2019

Starke Nebenwirkungen Einsatz gängiger Antibiotika beschränkt

Ärzte und andere Angehörige von Heilberufen wurden in einem Rote-Hand-Brief aufgefordert, bestimmte Antibiotika nur noch stark eingeschränkt zu verschreiben.

Antibiotika auf Basis von Fluorchinolonen werden in Deutschland häufig verschrieben. Doch sie können schwere Nebenwirkungen verursachen. Nun ziehen die Arzneimittelhersteller Konsequenzen. Von dpa


76 - 100 von 1582 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige