Mineralreiche Ernährung
Bei Laktose-Intoleranz auf Kalzium achten

Eine Laktoseintoleranz geht meist mit dem Verzicht auf Milchprodukte einher. Diese sind jedoch ein wichtiger Kalzium-Lieferant. In welchen Lebensmitteln ist das Mineral also noch enthalten?

Montag, 08.04.2019, 13:44 Uhr aktualisiert: 08.04.2019, 13:52 Uhr
Mineralreiche Ernährung: Bei Laktose-Intoleranz auf Kalzium achten
Foto: Robert Günther

Baierbrunn (dpa/tmn) - Wer Laktose nicht verträgt, sollte besonders auf seine Kalzium-Zufuhr achten. Denn die läuft hauptsächlich über Milchprodukte.

Es gibt aber auch andere Nahrungsmittel, die Kalzium liefern können, heißt es im «Senioren Ratgeber» (Ausgabe 4/2019): Mineralwasser etwa, zumindest wenn der Kalziumgehalt bei mindestens 500 mg je 100 ml liegt. Fenchel und Spinat sind ebenfalls kalziumreich, genau wie Mandeln und Sesam.

Menschen mit Laktose-Intoleranz müssen nicht auf jedes Milchprodukt verzichten: Wenn ein Käse reift, wird der für Betroffene unverträgliche Milchzucker abgebaut. Hartkäse und viele Schnittkäse-Sorten können sie daher oft gut essen. Auch Butter ist laktosearm.

Nachrichten-Ticker