Fr., 29.03.2019

Nur keine Scheu Kollegen auf Arbeitsschutz ansprechen

Helm auf: Kollegen sollten sich gegenseitig auf den nötigen Arbeitsschutz hinweisen.

Nicht nur auf der Baustelle: Mitarbeiter sollten untereinander auf den nötigen Arbeitsschutz achten. Doch wie spricht man Kollegen am besten auf das Thema an? Von dpa

Fr., 29.03.2019

Zeitumstellung Fehlende Stunde muss nicht nachgearbeitet werden

Und wieder wird uns eine Stunde «geklaut». In der Nacht auf den kommenden Sonntag beginnt die Sommerzeit.

Die Zeitumstellung steht mal wieder vor der Tür - die Uhren werden in der Nacht auf Sonntag eine Stunde vorgestellt. Aber was ist, wenn Arbeitnehmer genau in dieser Nacht eine Nachtschicht ableisten? Von dpa


Do., 28.03.2019

Zuhause Entspannung finden Bei Stress im Job Grenzen setzen und Austausch suchen

Stress im Job sollte man nicht mit nach Hause nehmen.

Immer mehr Menschen schlägt der Stress im Job auf die Gesundheit. Dabei gibt es Möglichkeiten, sich Hilfe zu suchen, wenn einem die Arbeit über den Kopf wächst. Von dpa


Do., 28.03.2019

Ab dem Wintersemester 2019/20 Neuer Bachelor rund um Bildung und Erziehung in Eichstätt

Absolventen des Bachelorstudiengangs Bildungs- und Erziehungswissenschaften können in der sozialen Arbeit oder in der Bildungsarbeit Fuß fassen.

An der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt geht ein neuer Bachelorstudiengang an den Start. Die Fokussierung auf Bildungs- und Erziehungswissenschaften hat den Vorteil, dass das Berufsfeld breit angelegt ist. Von dpa


Anzeige

Mi., 27.03.2019

Studie zu Abwanderung Uni-Absolventen zieht es aus Ostdeutschland weg

Etwa zwei Drittel der Studenten in Sachsen-Anhalt wollen nach dem Abschluss in ein anderes Bundesland ziehen.

Zum Studieren ziehen junge Menschen gerne in eine ostdeutsche Uni-Stadt. Doch wo lassen sie sich nieder, wenn der Abschluss geschafft ist? Der Osten ist dann nicht mehr so attraktiv, wie eine Studie zeigt. Von dpa


Mi., 27.03.2019

Realitätscheck Traum von der Selbstverwirklichung gründlich hinterfragen

Wer beruflich umsatteln möchte, sollte sich über Tätigkeiten, Verdienstmöglichkeiten, Arbeitszeiten und Aufstiegschancen im vermeintlichen Traumjob genau informieren.

Ein Neuanfang im Job ist leichter gesagt als getan. Wer die Reset-Taste drücken will, um sich selbst zu verwirklichen, sollte nicht vorschnell handeln. Zuerst kommt die Frage: Ist der Berufswechsel überhaupt realisierbar? Von dpa


Di., 26.03.2019

Pflege von Angehörigen Rückkehr in den Beruf vorausplanen

Unter enormen Belastungen pflegen Angehörige ihre Eltern oder Partner oft selbst. Die meisten gehen deswegen Kompromisse im Beruf ein.

Voll berufstätig lässt sich die Pflege eines Angehörigen kaum bewerkstelligen. Oft hilft eine Umstellung auf Teilzeit. Wer später zu den alten Vereinbarungen zurückkehren möchte, sollte das vorab mit seinem Arbeitgeber klären. Von dpa


Mo., 25.03.2019

Vom Entwurf zum Gebäude Wie werde ich Bauzeichner/in?

Per Hand wird nicht mehr gezeichnet - auch wenn es noch Teil der Berufsausbildung eines Bauzeichners ist. Die detaillierten Pläne entstehen heute am Computer.

Vorbei sind die Zeiten, als mit Bleistift und Tusche Baupläne erstellt wurden. Bauzeichner lernen in der Ausbildung zwar noch das Arbeiten per Hand. In der Praxis aber arbeiten sie mit Konstruktionsprogrammen am Rechner. Von dpa


Mo., 25.03.2019

Umfrage Berufserfahrung in zwei von drei Stellenanzeigen erwartet

Die meisten Arbeitnehmer erwarten von Bewerbern, dass sie in ihrem Feld Berufserfahrung gesammelt haben.

Berufserfahrung, Software-Kenntnisse, fachliche Qualifikationen - bei Stellenanzeigen werden an Bewerber einige Anforderungen gestellt. Aber worauf achten die Arbeitgeber am meisten? Von dpa


Mo., 25.03.2019

Rechtliche Regelung Darf der Arbeitgeber Urlaub in der Probezeit verweigern?

Die Entscheidung, ob und wann ein Arbeitnehmer in der Probezeit Urlaub nehmen kann, liegt ganz beim Arbeitgeber.

Um die Probezeit kommt kaum ein neuer Angestellter herum. Viele fragen sich aber, ob sie in dieser Zeit Urlaub nehmen dürfen. Generell schon - doch es gibt Einschränkungen. Von dpa


Mo., 25.03.2019

Zukunftsbranche für Experten Berufe rund um Künstliche Intelligenz

Einen Roboterassistenten entwickeln, bauen, programmieren und warten: Das gehört zu den Aufgaben von Spezialisten für autonome Systeme und Robotik.

Künstliche Intelligenz erobert die Arbeitswelt. Spezialisten sind gefragt und haben beste Verdienstmöglichkeiten. Doch welche Berufsbilder gibt es in dem Bereich überhaupt? Von dpa


Fr., 22.03.2019

Körperliche Belastung Die Hälfte aller Beschäftigten arbeitet oft im Stehen

Etwa jeder Zweite empfindet das Arbeiten in einer Zwangshaltung als körperliche Belastung.

Den ganzen Tag im Sitzen zu arbeiten, kann den Rücken belasten. Doch auch langes Stehen führt häufig zu Problemen. Wie sehr die Beschäftigen körperlich beansprucht sind, zeigt eine Umfrage. Von dpa


Fr., 22.03.2019

Gesetzlich vorgeschrieben Kündigung muss in Schriftform vorliegen

Ein Kündigung ist nur dann gültig, wenn sie eigenhändig unterzeichnet wurde.

Kündigungen im Job sollten vor allem eines sein: rechtlich bindend. Rechtssicher ist eine Kündigung in Deutschland nur schriftlich - und eigenhändig unterzeichnet. Von dpa


Do., 21.03.2019

Richtig netzwerken Neue berufliche Kontakte in Gruppen einteilen

In vielen Berufen ist ein gutes Netzwerk wichtig.

In vielen Berufen ist ein gutes Netzwerk unerlässlich. Aber wie behält man den Überblick, wenn man beispielsweise auf einem Kongress mit sehr vielen interessanten Menschen in Kontakt stand? Von dpa


Mi., 20.03.2019

Versicherungsschutz Künftig sechs Monate Arbeitslosengeld im EU-Ausland

Für bis zu sechs Monate können Jobsuchende in Zukunft ihre Arbeitslosenunterstützung ins europäische Ausland mitnehmen.

Wer in einem EU-Ausland auf Jobsuche ist, wird zukünftig dabei unterstützt. Arbeitssuchende können dann sechs Monate Arbeitslosengeld aus ihrem jeweiligen EU-Heimatland beziehen. Von dpa


Di., 19.03.2019

Vorteile für den Lebenslauf Zusatzqualifikationen können Ausbildung aufwerten

Wer während der Ausbildung eine Zusatzqualifikation erworben, hat später bessere Karten bei der Bewerbung.

Um sich bei der späteren Jobsuche gegen viele Bewerber durchzusetzen, sollten Auszubildende rechtzeitig Pluspunkte im Lebenslauf sammeln. Womit, erklärt die Bundesagentur für Arbeit. Von dpa


Mo., 18.03.2019

Karriere Beamte und das Sozialsystem

Beamte genießen in unserem Sozialsystem eine Sonderstellung, die jedoch seit Jahren diskutiert wird. Theoretisch könnten sich Beamte gesetzlich krankenversichern. Für die wenigsten lohnt sich das allerdings. Sie müssten sowohl den Arbeitnehmer- als auch den Arbeitgeberanteil selbst tragen. Die Sonderstellung der Beamten ergibt sich aus ihrem Status als Staatsdiener.  Von Allgemeine Zeitung Coesfeld


Mo., 18.03.2019

Ungleiche Bezahlung Beschäftigte sollten mehr über Geld sprechen

Gleiche Löhne für Frauen und Männer sind noch immer nicht überall Realität. Insgesamt mehr über Geld zu sprechen, kann zur Gehaltstransparenz beitragen.

Frauen werden vielfach immer noch schlechter bezahlt als ihre männlichen Kollegen. Gefühlte Wahrheiten und vage Annahmen helfen Beschäftigten an diesem Punkt nicht weiter. Aber wie finden sie heraus, was die Kollegen verdienen? Von dpa


Mo., 18.03.2019

Zahlen zum «Equal Pay Day» Frauen verdienen deutlich weniger als Männer

Die Einkommenslücke zwischen den Geschlechtern blieb auch 2018 groß. Im Schnitt verdienten Frauen gut ein Fünftel weniger als Männer.

Frauen verdienen hierzulande im Schnitt gut ein Fünftel weniger als Männer. Dies ergaben Berechnungen des Statistischen Bundesamtes. Der bundesweite „Equal Pay Day“ macht heute auf das Ungleichgewicht aufmerksam. Eine Aktion der BVG zeigt unterdessen, wie umstritten das Thema ist.  Von dpa


Mo., 18.03.2019

Kerzen in Handarbeit Wie werde ich Wachsbildner/in?

Kerzen in Handarbeit: Wie werde ich Wachsbildner/in?

Die Flamme ihrer Werke begleitet Taufen, Hochzeiten oder Trauerfeiern: Kerzenhersteller und Wachsbildner erlernen einen seltenen Beruf. Wer das Handwerk ausüben will, braucht Kreativität und ein Gespür für die Ästhetik von Formen und Farben. Von dpa


Mo., 18.03.2019

Tipps Ungelernte können viele Qualifikationen nachholen

Tipps: Ungelernte können viele Qualifikationen nachholen

Geringer Verdienst, befristete Verträge und ein erhöhtes Risiko, arbeitslos zu werden: Ungelernte Arbeitskräfte haben eine schwierige Position auf dem Arbeitsmarkt. Oft können aber schon kleine Weiterbildungen die eigene Stellung verbessern. Von dpa


Mo., 18.03.2019

Eine Portion Erfahrung, bitte! Vor dem Master ein Gap Year einlegen

Eine Portion Erfahrung, bitte!: Vor dem Master ein Gap Year einlegen

Die Welt entdecken, Geld verdienen oder die Fächerwahl überdenken: Ein Gap Year zwischen Bachelor und Master können Studierende und Absolventen ganz unterschiedlich nutzen. Worauf sollten sie dabei achten? Von dpa


Mo., 18.03.2019

Arbeitsrecht Wer trägt die Kosten für die Anfahrt zum Bewerbungsgespräch?

Arbeitsrecht: Wer trägt die Kosten für die Anfahrt zum Bewerbungsgespräch?

Die Bewerbung hat überzeugt, man ist zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Das findet jedoch einige hundert Kilometer entfernt statt. Wer zahlt die Fahrtkosten? Von dpa


Fr., 15.03.2019

Arbeitspsychologe warnt Sozialleben kann unter variablen Arbeitszeiten leiden

Vor allem Abende und Wochenenden sind sozial wertvolle Zeiten - viele Menschen haben frei und können dementsprechend mit Freunden zusammenkommen.

Menschen in Schichtarbeit kennen das nur allzu gut: Mal arbeitet man in aller Früh, mal bis spät in die Nacht. Dies kann zum Problem werden - man selbst arbeitet, während die Freunde frei haben. Die Folge: das Sozialleben kommt zu kurz. Von dpa


Do., 14.03.2019

Der Kick für die Karriere So gelingt der berufliche Aufstieg

Autor und Unternehmensberater Marc Effron empfiehlt, die genaue Ausgangsposition und das angestrebte Karriereziel in «Von-zu»-Statements zu formulieren.

Ein beruflicher Aufstieg erfordert die richtige Planung. Autor und Unternehmensberater Marc Effron gibt Tipps, wie Karriereziele erreicht werden können. Von dpa


101 - 125 von 2507 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige