Mo., 29.06.2020

Hüter des Waldes Wie werde ich Forstwirt/in?

Jesco Ihme macht eine Ausbildung zum Forstwirt - der 30-Jährige ist gerade im zweiten Lehrjahr.

Der Wald ist für viele ein Ort, um zu wandern oder sich zu erholen. Forstwirte verbringen dort die meiste Zeit ihres Arbeitstages. Der beginnt mit Sonnenaufgang - und erfordert Ruhe und Besonnenheit. Von dpa

Mo., 29.06.2020

Nichts für nebenbei Ein eigenes Online-Business aufziehen

Um seine Produkte im Netz erfolgreich zu verkaufen, sind gute Fotos und möglichst viele Detailinformationen nötig.

Eine gute Eintrittsstrategie haben und sich mit den gesetzlichen Rahmenbedingungen vertraut machen: So aufgestellt kann es losgehen mit dem eigenen Online-Business. Was dabei wichtig ist. Von dpa


Mo., 29.06.2020

Fragen aus dem Arbeitsrecht Können Arbeitnehmer während der Elternzeit in Teilzeit gehen

Zeit mit dem Nachwuchs verbringen und dennoch etwas arbeiten - das ist in der Elternzeit unter gewissen Bedingungen möglich.

Elternzeit bedeutet nicht automatisch, dass Väter und Mütter komplett aus dem Job aussteigen müssen. Sie haben sogar einen Anspruch darauf, in Teilzeit zu arbeiten. Dafür gibt es aber Regeln. Von dpa


Fr., 26.06.2020

Mit gutem Geschmack Wie werde ich Brauer/in?

Anna Lautenbacher macht bei Auerbräu in Rosenheim eine Ausbildung zur Brauerin.

Ein Bier, das nach Banane schmeckt? Das geht - ganz ohne Banane, dafür mit der Ausbildung zum Brauer und zur Mälzerin. Technisches und naturwissenschaftliches Interesse dürfen dabei nicht fehlen. Von dpa


Anzeige

Fr., 26.06.2020

Chat, Mail oder Call? Kommunikationsregeln für digitale Kanäle

In Videotelefonaten sollte man nicht ständig reingrätschen, sondern Pausen aushalten und den anderen ausreden lassen.

Im Job kommunizieren wir zunehmend digital. Eine Mail schreiben, eine kurze Chat-Nachricht schicken oder via Zoom anrufen? Worauf es bei der Wahl des richtigen Kommunikationskanals ankommt. Von dpa


Fr., 26.06.2020

Lesen, radeln oder gammeln Für Erholung gibt es kein Patentrezept

Der Sommerurlaub steht vor der Tür, und angesichts der vergangenen Monate mit Corona-Pandemie haben viele Arbeitnehmer Erholung in diesem Jahr besonders verdient.

Der Sommerurlaub steht vor der Tür und angesichts der vergangenen Monate mit Corona-Pandemie haben viele Arbeitnehmer Erholung in diesem Jahr besonders verdient. Aber wie erholt man sich am besten? Von dpa


Do., 25.06.2020

Grundsatzurteil Auskunftsrecht bei Streit ums Geld erweitert

Das oberste deutsche Arbeitsgericht hat sich erstmals mit dem Entgelttransparenzgesetz beschäftigt. Künftig ist das Gesetz auch auf arbeitnehmerähnliche Beschäftigte anzuwenden.

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit - noch ist das in Deutschland für Frauen nicht immer Realität. Helfen soll ein Gesetz, das bei der Bezahlung für mehr Transparenz sorgen soll. Nun gibt es das erste Urteil des Bundesarbeitsgerichts dazu. Von dpa


Do., 25.06.2020

Arbeit am Bildschirm Was gegen das Büroaugensyndrom hilft

Wer den Blick bei der Bildschirmarbeit immer mal wieder schweifen lässt, tut den Augen damit einen Gefallen.

Sitzen Sie den ganzen Tag vor dem PC und haben Probleme mit trockenen, gereizten Augen? Kein Wunder. Experten erklären, was dahintersteckt und wie Sie Abhilfe schaffen. Von dpa


Do., 25.06.2020

«Gefangen» im Job Unliebsamen Kollegen richtig begegnen

Auch wenn es in einem brodelt: Wenn einen am Verhalten der Kollegin etwas nicht passt, sollte man das ruhig und genau erklären.

Die Corona-Pandemie hat dem Arbeitsmarkt einen Dämpfer verpasst. Von der Idee, den Job zu wechseln, haben da einige Abstand genommen. Was aber, wenn man mit Kollegen oder der Chefin nicht klarkommt? Von dpa


Do., 25.06.2020

Urteil zeigt Wann liegt eine abhängige Beschäftigung vor?

Um Dieben auf die Spur zu kommen, setzen viele Supermärkte Ladendetektive ein.

Sind Ladendetektive mit angemeldetem Gewerbe selbstständig oder abhängig beschäftigt? Mit dieser Frage hat sich das Hessische Landessozialgericht beschäftigt. Aus verschiedenen Gründen. Von dpa


Mi., 24.06.2020

Nachwuchs trotz Krise Staat will Unternehmen Corona-Prämien für Ausbildung zahlen

Laut Kabinettsbeschluss sollen durch die Krise geschwächte Unternehmen für die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen eine staatliche Prämie erhalten.

Aus der Wirtschaftskrise soll nicht auch noch eine Ausbildungskrise werden. Deshalb hat das Bundeskabinett Hilfen für angeschlagene Unternehmen auf den Weg gebracht, die trotzdem ihre Azubis halten und weiter ausbilden. Von dpa


Mi., 24.06.2020

Urteil Alltagskleidung ist keine Berufskleidung

Helle Hose, helles T-Shirt - Arbeitskleidung unterscheidet sich nicht immer von Alltagskleidung. In solchen Fällen gibt es auch keinen Zuschuss vom Jobcenter.

Manche Jobs erfordern bestimmte Kleidung. Unter Umständen kommt das Jobcenter für Berufskleidung auf. Wenn die Kleidung aber auch im Alltag getragen werden kann, muss sie selbst finanziert werden. Von dpa


Mi., 24.06.2020

Teure Ausbildung Privatstudium kostet bis zu 16.000 Euro im Jahr

Das Studium an einer Privathochschule kann Studierende bis zu 16.000 Euro im Jahr kosten.

Studieren an einer Privathochschule kann teuer werden. Je nach Abschlussart müssen Studierende hier bis zu 8000 Euro pro Semester aufbringen. Dennoch entscheiden sich immer mehr Frauen und Männer für diesen Bildungsweg. Von dpa


Mi., 24.06.2020

Corona-Initiative In Oberbayern kommt das Mensa-Essen jetzt nach Hause

In mehreren ostbayerischen Städten können sich Studenten künftig Mensa-Essen nach Hause liefern lassen.

Für die meisten Studierenden ist der Lehrsaal derzeit die heimische Studentenbude. Vorlesungen und Seminare gibt es online. Was liegt da näher, als die Mensa auch ins Haus kommen zu lassen? Von dpa


Di., 23.06.2020

Expertenbericht Trend zu höherer Bildung in Deutschland lässt nach

Laut dem Bericht «Bildung in Deutschland 2020» sinken die Absolventenquoten beim mittleren Schulabschluss und auch bei der Hochschulreife.

Die Corona-Krise hat allen klargemacht: Bei der Digitalisierung liegt an den Schulen noch vieles im Argen. Das bestätigt auch der Bericht «Bildung in Deutschland 2020». Außerdem deuten sich Rückschritte beim Bildungsstand der Bevölkerung an. Von dpa


Mo., 22.06.2020

Studie Mütter verdienen deutlich weniger als kinderlose Frauen

Laut einer Bertelsmann-Studie führt die Entscheidung für ein Kind bei Frauen durchschnittlich zu Einbußen von rund 40 Prozent. Bei drei oder mehr Kindern sogar von bis zu 70 Prozent.

Nicht nur zwischen Männern und Frauen bestehen weiterhin große Unterschiede beim Einkommen. Eine Studie zeigt: Auch zwischen kinderlosen Frauen und Müttern tut sich eine Kluft auf. Von dpa


Mo., 22.06.2020

Urteil zu Hartz-IV Jobcenter muss Berufskleidung für Schüler zahlen

Für die Arbeit in der Küche benötigen viele Köche eine Berufsbekleidung. Bei Schülern aus Hartz-IV-Familien muss das Jobcenter die Kosten übernehmen.

Ob Koch oder Zimmermann - viele Jobs erfordern eine passende Berufsbekleidung. Gerade für angehende Azubis sind die Kosten manchmal schwer aufzubringen. Wer aus einer Hartz-IV-Familie kommt, muss jedoch nicht selbst dafür aufkommen. Von dpa


Mo., 22.06.2020

Honigbraun bis sepiaschwarz Was ein Brotsommelier alles sieht

Brotsommeliers führen Brotverkostungen durch und klären auf, welches Brot zu welchen Speisen und Getränken passt.

Sommeliers sind vor allem beim Wein bekannt. Es gibt sie aber auch für Brot: Als «B(r)otschafter» kennen sie sich bei Kruste und Krume aus und bieten Brot-Proben an. Immer mehr wollen Brotsommelier werden. Von dpa


Mo., 22.06.2020

Schlechter Start? Mit Hauptschulabschluss in die Ausbildung

Auch mit einem durchschnittlichen Hauptschulabschluss können Jugendliche eine Ausbildung im Handwerk finden.

Nach der Schule gleich die nächste Herausforderung: Einen Ausbildungsplatz finden. Viele Bewerber haben mindestens einen mittleren Abschluss. Verschlechtert das die Chancen für Hauptschulabsolventen? Von dpa


Mo., 22.06.2020

Respektvoller Umgang Wie Auszubildende ernst genommen werden

Auszubildende sollten im Betrieb die gleiche Wertschätzung erfahren wie alle anderen Mitarbeiter auch.

«Das kann ja der Azubi machen» - und dann müssen die Werkstatt gekehrt oder Akten abgeheftet werden. Nicht immer nehmen Kollegen die Auszubildenden im Betrieb für voll. Was dann helfen kann. Von dpa


Mo., 22.06.2020

Fragen aus dem Arbeitsrecht Kann der Arbeitgeber die Arbeitszeiten verschieben?

In Unternehmen ohne Betriebsrat kann der Arbeitgeber die Arbeitszeiten verschieben, sofern nichts anderes im Vertrag steht.

Kinder, Sport, Termine: Viele Beschäftigte richten ihr ganzes Leben nach ihren Arbeitszeiten aus. Darf der Arbeitgeber verlangen, dass Mitarbeiter auf einmal zu anderen Uhrzeiten arbeiten sollen? Von dpa


Do., 18.06.2020

Neues Verfahren Als Nicht-Abiturient für Medizinstudium bewerben

Wer bereits eine Ausbildung und Berufserfahrung im Gesundheitsbereich hat, kann sich auch ohne Abitur auf einen Studienplatz in Medizin bewerben.

Rund 9500 Studienplätze für Humanmediziner gibt es in Deutschland. Nicht alle werden an Spitzenabiturienten vergeben. Seit Beginn des Jahres haben Kandidaten mit Berufserfahrung mehr Chancen. Von dpa


Mi., 17.06.2020

Generalist oder Spezialist? Das können Beschäftigte in «T-Shape»

Wer bislang eher breites Wissen hatte, kann sein Spezialwissen etwa mit Fachliteratur vertiefen. Eine Kombination ist besonders in agilen Teams wertvoll.

Nicht nur körperlich, auch beruflich kann man sich in Form bringen. Wie wäre es mit «T-Shape»? Das soll besonders in agilen Unternehmen von Vorteil sein. Von dpa


Di., 16.06.2020

Zeitkonten, Gleitzeit & Co. Wo Beschäftigte im Arbeitsvertrag Minusstunden-Infos finden

Vereinbarungen zu sogenannten Minusstunden im Job finden Arbeitnehmer in ihrem Arbeitsvertrag oft eher unter Stichworten wie Gleitzeit oder Vertrauensarbeitszeit.

In der Corona-Krise haben unter anderem Studierende in Nebenjobs weniger zu tun. Aber wann sind Minusstunden überhaupt zulässig? Und was gilt, wenn die Minusstunden wieder abgearbeitet werden sollen? Von dpa


Di., 16.06.2020

Studie Beim Urlaubsgeld geht mehr als jeder Zweite leer aus

Einer Studie nach geht jeder zweite Beschäftigte in der Privatwirtschaft beim Urlaubsgeld leer aus.

Für viele Arbeitnehmer ist der eigentlich für die Urlaubskasse vorgesehene Zuschuss des Arbeitgebers in diesem Jahr ein dringend benötigter Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise. Doch manche Firmen stellen die Zahlung angesichts der Pandemie in Frage. Von dpa


76 - 100 von 3564 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige