«Öko-Test»
Sanfte Duschgels sind meist frei von Duftstoffen

Sanft zur Haut und frei von Duftstoffen? Dies trifft nicht bei allen Pflegeprodukten zu, die als «mild» oder «sensitiv» gekennzeichnet sind. Die Zeitschrift «Öko-Test» hat eine Stichprobe gemacht.

Mittwoch, 06.03.2019, 10:02 Uhr aktualisiert: 06.03.2019, 10:06 Uhr
Entspannt duschen mit empfindlicher Haut: Milde Pflegeprodukte sind in der Regel frei von Hautreizern.
Entspannt duschen mit empfindlicher Haut: Milde Pflegeprodukte sind in der Regel frei von Hautreizern. Foto: Monique Wüstenhagen

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Sanfte Duschgels und Bodylotions halten in der Regel, was sie versprechen: Sie sind meist frei von Duftstoffen und anderen Hautreizern. Allerdings gibt es unter den Pflegeprodukten für empfindliche Haut ein paar unrühmliche Ausnahmen.

Das hat die Zeitschrift «Öko-Test» bei einer Stichprobe von 24 Duschgels und Körperlotionen herausgefunden. Das Ergebnis: Die meisten Produkte sind tatsächlich sanft zur Haut - auch wenn es keine festgelegte Bedeutung von Begriffen wie «mild» oder «sensitiv» gibt. Jeder Hersteller meint deshalb etwas anderes damit.

In Einzelfällen kann es sein, dass Produkte «für sensible Haut» zum Beispiel Parfüm enthalten. In der Regel kommen Gels und Lotionen mit solchen Begriffen auf der Verpackung aber ohne Duftstoffe und Konservierungsmittel aus. Beide Stoffe können Allergien auslösen oder die Haut anderweitig reizen.

16 der 24 Testkandidaten sind nach Angaben der Tester «gut» oder «sehr gut», drei weitere «befriedigend». Fünf Produkte wurden allerdings mit einem «Mangelhaft» oder «Ungenügend» abgestraft, weil sich darin bedenkliche Stoffe fanden - PEG-Derivate zum Beispiel. Sie können die Haut durchlässiger für Fremdkörper machen, warnen die Experten.

Nachrichten-Ticker