Reise
Über den Großen Teich

Keine Frage, Billerbeck ist ein idyllischer Ort inmitten der Baumberge. Somit verwundert es kaum, dass sich Erholungssuchende zur Entspannung hierher begeben. Neben Urlaubszielen im eigenen Land, zieht es viele Reisende ebenfalls in die Ferne, beispielsweise nach Übersee. Immer mehr Deutsche wollen einen längeren Urlaub in den USA verbringen.

Freitag, 31.01.2020, 11:18 Uhr aktualisiert: 31.01.2020, 11:20 Uhr
Reise: Über den Großen Teich
Foto: Photo by Frame Harirak on Unsplash

Ist das Vorhaben einfach möglich? Schließlich gelten die Vereinigten Staaten als Land, in dem sich alle Träume verwirklichen lassen. Aber ist die Einreise so einfach?
Wer seinen Urlaub in den USA verbringen möchte oder etwa aus geschäftlichen Gründen einen Aufenthalt plant, der muss, schon bevor es überhaupt losgeht, einiges beachten. Schließlich ist eine Reise in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten nicht zu vergleichen mit einem All-inklusiv-Charterflug . Auch ist es gerade für Europäer, die einfach über die Grenzen hinweg in sehr viele Länder reisen können, nicht immer leicht verständlich, dass es mehr bedarf, um in die USA einzureisen. Denn Letzteres erfordert meist Geduld und die richtigen Reisedokumente.

Formalitäten zur Einreise

Um in die Vereinigten Staaten einzureisen, bedarf es einer umfangreichen Reisevorbereitung. Um einzureisen, ist für deutsche Staatsbürger lediglich ein, für die Reise noch gültiger, Reisepass notwendig. Vorausgesetzt, die Reise dauert nicht länger als 90 Tage. Dennoch ist es nötig, sich im Vorfeld, mindestens 72 Stunden vor Abflug, beim Electronic System for Travel Authorization, kurz ESTA zu registrieren. Damit folgt man den Bestimmungen der Einreisegenehmigung für die USA . Jedoch gibt es hier Ausnahmen für Personen die seit 2011 in bestimmten Ländern, wie etwa dem Irak, Iran, Somalia, Syrien, Libyen oder Jemen waren.

Tipps für den Langstreckenflug

Ist alles vorbereitet, kann es auch schon mit dem Flieger über den Großen Teich gehen. Dabei beträgt die Flugzeit Deutschland – USA zwischen 8 und 12 Stunden. So erreicht ein Nonstop-Flug New York in etwa 8 Stunden. Die Westküste nach 12 Stunden. Wichtig ist, sich auch auf eine solch lange Flugdauer vorzubereiten. So gilt es unbedingt den online Check-in zu nutzen, um den Sitzplatz zu wählen. Dabei stellt sich grundsätzlich die Frage, ob man lieber außen oder innen sitzen möchte.
Der Vorteil außen zu sitzen ist die zusätzliche Beinfreiheit. Allerdings stoßen mehr Menschen beim Vorbeigehen an oder halten sich vor und nach dem Toilettengang an der Kopflehne fest. Das wiederum erhöht das Infektionsrisiko , da sich diese auf Kopfhöhe befindet. Der Fensterplatz hingegen bietet sich optimal an, um zu schlafen, da der Kopf angenehm angelehnt werden kann. Ein Sitz am Notausgang wirkt auf den ersten Blick aufgrund der Freiheit für die Beine vielversprechend. Jedoch gibt es hier keine Fußstütze und die Armlehne sowie der Klapptisch sind kleiner.

Ankunft in den USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind ein sehr gastfreundliches Land. Dennoch gibt es am Flughafen diverse Sicherheitsinstallationen zu durchlaufen. Grundsätzlich gilt dabei, kooperativ zu sein und auf Witze jeglicher Art zu verzichten. Denn die Befugnisse der Einwanderungsbehörde sind sehr breit gefächert. So können Einreisende etwa ohne Angabe von Gründen wieder in das Herkunftsland zurückgeschickt werden. Rechtsmittel dagegen gibt es nicht. Somit ist es wichtig, ruhig und freundlich zu bleiben und den Ablauf so unkompliziert wie möglich zu gestalten.

Nachrichten-Ticker