Hanan Airlines
Direktflüge zwischen Berlin und Peking vorerst gestrichen

Bis Ende März wird es nicht mehr möglich sein, direkt von Berlin nach Peking zu fliegen. Die Fluggesellschaft Hainan stellt die Verbindung zwischen den beiden Städten vorerst ein.

Donnerstag, 13.02.2020, 12:40 Uhr aktualisiert: 13.02.2020, 12:46 Uhr
Die Fluggesellschaft Hainan setzt den Flugverkehr zwischen Berlin und Peking bis Ende März aus.
Die Fluggesellschaft Hainan setzt den Flugverkehr zwischen Berlin und Peking bis Ende März aus. Foto: Julian Stratenschulte

Berlin (dpa) - Die einzige direkte Flugverbindung zwischen Berlin und Peking ist wegen des Coronavirus bis Ende März ausgesetzt. Die zuständige Fluggesellschaft Hainan habe alle Flüge zwischen dem 13. Februar und dem 28. März gestrichen, sagte eine Flughafensprecherin.

Grund sei der Coronavirus, der inzwischen offiziell den Namen Sars-CoV-2 trägt. Betroffene Passagiere seien gebeten, sich auf der Internetseite der Fluggesellschaft über ihre Flüge zu informieren. Hainan Airlines fliegt in Deutschland nur ab dem Berliner Flughafen Tegel.

Nachrichten-Ticker