Wieder offen nach Corona
Eiffelturm-Spitze und Disneyland Paris empfangen Besucher

Die Eiffelturm-Spitze und Disneyland Paris gehören zu den beliebtesten Attraktionen der französischen Hauptstadt. Touristen müssen nun nicht länger auf einen Besuch verzichten. Die beiden Sehenswürdigkeiten haben wieder geöffnet.

Donnerstag, 16.07.2020, 09:47 Uhr aktualisiert: 16.07.2020, 09:52 Uhr
Die Spitze des Eiffelturms ist wieder eröffnet. Das 324 Meter hohe Pariser Wahrzeichen war Mitte März wegen der Covid-19-Pandemie geschlossen worden.
Die Spitze des Eiffelturms ist wieder eröffnet. Das 324 Meter hohe Pariser Wahrzeichen war Mitte März wegen der Covid-19-Pandemie geschlossen worden. Foto: Francois Mori

Paris (dpa) - Paris-Besucher können endlich wieder auf die Spitze des Eiffelturms. Am Mittwoch (15. Juli) öffnete die dritte Etage der berühmten Sehenswürdigkeit. Die Zahl der Tickets sei aber begrenzt, damit die Menschen genug Abstand halten könnten, teilte der Betreiber mit.

Auch die Fahrstühle würden nicht voll ausgelastet. Nach einer mehr als dreimonatigen Zwangspause wegen der Corona-Krise hatte das 324 Meter hohe Pariser Wahrzeichen Ende Juni seine Pforten wieder geöffnet - zunächst waren allerdings nur die ersten beiden Etagen zugänglich.

Der über 130 Jahre alte Turm wurde bisher jährlich von rund sieben Millionen Menschen besucht. Die «dame de fer» (Dame aus Eisen), wie das Monument in Frankreich auch liebevoll genannt wird, wurde für die Pariser Weltausstellung gebaut und 1889 fertiggestellt. Bei einem Besuch müssen Gesundheitsvorschriften eingehalten werden, so herrscht eine Maskenpflicht.

Auch der Freizeitpark Disneyland Paris ist nun wieder geöffnet. Dort gelten ebenfalls Sicherheitsmaßnahmen für Gäste und Mitarbeiter - die Zahl der Besucherinnen und Besucher ist begrenzt. Eine Online-Plattform zur Planung eines Besuchs soll dabei helfen. Der Freizeitpark in Marne-la-Vallée vor den Toren der französischen Hauptstadt war rund vier Monate lang geschlossen gewesen. Der Park hatte 2018 nach Angaben des Tourismusverbands der Hauptstadtregion rund 15,1 Millionen Besucher gezählt.

© dpa-infocom, dpa:200715-99-803615/4

Nachrichten-Ticker