Mi., 17.10.2018

In Ästen oder am Boden Jede Vogelspinne hat andere Bedürfnisse

Je nach Art, haben Vogelspinnen (Chilobrachys) sehr unterschiedliche Ansprüche an ihr Terrarium.

Vogelspinne ist nicht gleich Vogelspinnne. Erfahrene Terrarien-Besitzer wissen das längst. Die exotischen Krabbeltiere haben sehr unterschiedliche Bedürfnisse und bei der Haltung gibt es einiges zu beachten. Von dpa

Di., 16.10.2018

Gesundheit Tiere nie mit Medikamenten für Menschen behandeln

Schon wenige Tropfen Teebaumöl können bei einer Katze zu einer schweren Vergiftung führen.

Vierbeiner reagieren anders und teils deutlich sensibler auf Medikamente und Hausmittel als der Mensch. Aus diesem Grund sollten Tiere nie Medikamente für Menschen erhalten. Von dpa


Mo., 15.10.2018

Mehr Sicherheit fürs Haustier Plastiktüten können für Katzen zur Falle werden

Katzen sind Meister im Finden von gemütlichen Schlafstellen. Plastiktüten sollte man deshalb nicht in ihrer Reichweite liegen lassen.

Katzen suchen sich die ungewöhnlichsten Verstecke. Auch Plastiktüten nutzen sie gern als Unterschlupf. Das kann für die Tiere jedoch gefährlich werden. Besser geeignet sind Papiertüten. Von dpa


Fr., 12.10.2018

«Alarmierender Rückgang» Feldlerche wird erneut «Vogel des Jahres»

Seit 2007 steht die einst extrem häufige Feldlerche deutschlandweit als gefährdet auf der Roten Liste der bedrohten Vögel.

Schon Shakespeares Romeo und Julia sprachen über die Lerche. Und Pop-Superstar Ed Sheeran verlegte wegen des seltenen Feldvogels im Ruhrgebiet ein Konzert. Nun wird die frühere Allerweltsart bereits zum zweiten Mal «Vogel des Jahres». Von dpa


Fr., 12.10.2018

Krankheit Entzündete Ohren beim Hund sind ein Fall für den Tierarzt

Krankheit: Entzündete Ohren beim Hund sind ein Fall für den Tierarzt

An einer Ohrenentzündung können auch Hunde leiden. Halter erkennen das, wenn ihre Vierbeiner den Kopf an Gegenständen reiben. Bestimmte Rassen sind sogar stärker betroffen als andere. Von dpa


Do., 11.10.2018

Illegaler Handel Beim Kauf von Welpen auf Herkunft achten

Wer Welpen kaufen möchte, sollte die Herkunft der Tiere genau prüfen, um illegalen Handel und Tierquälerei nicht zu unterstützen.

Im Internet und in Anzeigen werden immer wieder illegal eingeführte Hunde-Welpen gehandelt. Wer sich einen Hund anschaffen möchte, sollte daher genau prüfen, woher das angebotene Tier kommt. Von dpa


Di., 09.10.2018

Tiergesundheit Husten beim Pferd mit Nasenausfluss ist Fall für den Arzt

Erhöhte Temperatur und gelblicher, schleimiger Nasenausfluss deuten auf einen Infekt hin. Ein Tierarzt sollte verständigt werden.

Auch Pferde können sich im Herbst und Winter schnell eine Erkältung zuziehen. Halter sollten ihr Tier deshalb gut im Blick behalten und auf mögliche Symptome achten. Von dpa


Di., 09.10.2018

Vierbeiner Hundefutter für Hunde mit Allergien: Unsere Tipps

Vierbeiner: Hundefutter für Hunde mit Allergien: Unsere Tipps

Ebenso wie Menschen, können auch Hunde, allergisch auf verschiedene Stoffe in ihrer Nahrung reagieren. Sehr typische Symptome sind dabei entzündete Hautstellen, Durchfall, Erbrechen oder auch der Verlust von Fell. Wichtig ist es, die Situation mit der Hilfe des Tierarztes abzuklären, denn die entsprechenden Symptomatiken können auch allerlei andere Ursachen haben. Von Allgemeine Zeitung


Mo., 08.10.2018

Tierfreundliches Zuhause Diese Zimmerpflanzen eignen sich für Haustiere

Tierfreundliches Zuhause: Diese Zimmerpflanzen eignen sich für Haustiere

Mit der richtigen der Wahl der Zimmerpflanze können Tierhalter auch dem Vierbeiner etwas Gutes tun. Katzen lieben etwa Pflanzen an denen sie knabbern, sich schubbern oder kratzen können. Von dpa


Fr., 05.10.2018

Seuche, Schnupfen, Tollwut Diese Impfungen sind für Katzen sinnvoll

Seuche, Schnupfen, Tollwut: Diese Impfungen sind für Katzen sinnvoll

Wer seine Katze schützen will, sollte sie gegen Krankheiten impfen lassen. Einige Impfungen werden für alle Katzen empfohlen, andere nur für Freigänger. Ein Überblick. Von dpa


Fr., 05.10.2018

Tipps für Tierfreunde Stachelmäuse brauchen Klettermöglichkeiten und viel Auslauf

Stachelmäuse (Acomys) bauen keine Nester in ihrem Gehege. Deshalb sind Rückzugsorte wie Röhren oder Höhlen wichtig.

Stachelmäuse gehören wohl zu den kleinsten Haustieren. Dennoch sind sie nicht ganz ohne Bedürfnisse. Damit die kleinen Nager sich wohl fühlen, sollten sie Gegenstände zum Klettern haben. Von dpa


Do., 04.10.2018

Eine Alternative Eichhörnchen fressen gerne Nüsse der Baumhasel

Eichhörnchen brauchen den ganzen Winter über Nahrung. Wer mag, kann ihnen beim Nüssesammeln helfen.

Der Sommer war zwar schön, für Eichhörnchen aber nicht sonderlich ergiebig. Die lange Dürreperiode bescherte ihnen ein geringes Angebot an Baumfrüchten. Naturfreunde können aber bei der Nahrungssuche helfen. Von dpa


Do., 04.10.2018

Welttierschutztag Hört die Liebe zum Tier an der Fleischtheke auf?

Die Liebe zum Nutztier hält sich bei den Deutschen in Grenzen. Während für Haustiere viel Geld ausgegeben wird, muss Fleisch im Supermarkt vor allem billig sein.

Tierrechte finden zunehmend Beachtung in Deutschland, doch die Liebe zum Mitgeschöpf ist sehr selektiv. Das bedeutet: Ja zum Maniküre-Set für gepflegte Pfoten - aber auch zum Billigfleisch vom Discounter. Von dpa


Mi., 03.10.2018

Winterquartier Ein unterirdischer Bunker für seltene Fledermäuse

Das Fledermausquartier in einem ehemaligen Bunker der Sowjetarmee. Hier wohnen seltene Fledermaus-Arten wie Rauhaut-, Mücken-, Fransenfledermaus und Kleines Mausohr.

In einem Wald bei Colbitz (Landkreis Börde) ist eine ganz besondere Wohngemeinschaft eingezogen. Ihr «Haus» liegt tief im Wald und rund fünf Meter unter der Erde. Besuch ist unerwünscht, denn die Bewohner sind sehr scheu. Von dpa


Mo., 01.10.2018

Studie Katzen helfen nur bedingt gegen Ratten

Katzen als Haustiere sind im Kampf gegen Ratten nur bedingt hilfreich.

Wer Ratten bei sich zuhause entdeckt, empfindet oft Ekel, denn die Nager können Krankheiten übertragen. Wer sich gegen die ungebetenen Gäste eine Katze anschaffen will, sollte sich das Tier jedoch sehr genau aussuchen, mahnen Experten. Von dpa


Fr., 28.09.2018

Über den Wolken Worauf Hundehalter beim Fliegen achten müssen

Größe und Gewicht des Tieres entscheiden darüber, ob Hunde in der Kabine mitfliegen dürfen.

Wer seinen Hund mit in den Flieger nehmen möchte, sollte sich rechtzeitig informieren. Nicht alle Airlines lassen Hunde an Bord. Andere Fluggesellschaft haben für die Mitnahme klare Regeln. Von dpa


Do., 27.09.2018

Vor dem Winterschlaf Igel im Herbst mit Rührei füttern

Bis es richtig kalt wird, sind Igel auch tagsüber in Gärten und Parks unterwegs.

Im Herbst sind viele Igel noch aktiv und freuen sich über Hilfe bei der Nahrungssuche. Doch die Stacheltiere vertragen nicht alles. Ein kleiner Überblick, welche Kost ihnen gut tut. Von dpa


Mi., 26.09.2018

Keine Garantie Kastration kann manche Pferde größer machen

Das Wachstum eines Hengstes hängt nicht nur von den Hormonen ab, sondern ist auch genetisch bedingt.

Ein kastrierter Hengst hat eine längere Wachstumsphase und kann dadurch größer werden. Das hängt mit dem Hormon Testosteron und dem Schließen der Wachstumsfugen zusammen. Von dpa


Di., 25.09.2018

Sorge um Nager Auffangstation hilft Eichhörnchen in Not

Eichhörnchen «Flörchen» wurde in der Eichhörnchenpflegestation wieder topfit.

Von ungewöhnlichen Krankheiten und mangelndem Nahrungsangebot ist die Rede: Eichhörnchen haben einen harten Winter vor sich, heißt es bei einem Besuch in einer Auffangstation für Eichhörnchen. Sind die Sorgen berechtigt? Von dpa


Mo., 24.09.2018

Auf Augenhöhe nähern Nach einem Kaninchen nicht von oben greifen

Wer zu seinem Kaninchen eine Bindung aufbauen will, sollte Druck vermeiden und warten, bis das Tier auf einen zukommt.

Abwechslung und Auslauf: Kaninchen brauchen Möglichkeiten, sich spielerisch auszutoben. Wollen Halter dabei Nähe zu ihnen aufbauen, sollten sie ein paar Dinge beachten. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Trainingskurse So hilft man Tieren im Notfall

In speziellen Trainingskursen können Tierhalter zum Beispiel lernen, wie man seinem Hund im Verletzungsfall die Pfote verbindet.

Erste-Hilfe-Kurse schulen Besitzer von Hunden und Katzen für einen Notfall. Wer erste Handgriffe wie das Anlegen eines Verbandes oder das Umlegen einer Maulschlinge in Ruhe übt, kann in einer Notsituation besser agieren. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Gut informieren Kranken oder alten Tierheimtieren eine zweite Chance geben

Manche Katzen aus dem Tierheim entsprechen nicht dem Idealbild: Das macht sie aber nicht per se zu einem schlechteren Gefährten.

Nicht jeder Vierbeiner lässt sich im Tierheim leicht vermitteln. Das hat verschiedene Gründe. Doch genau sie sind für manche Menschen besonders interessant. Von dpa


Do., 20.09.2018

Auf in den Süden Die Kraniche sammeln sich dieses Jahr früher

Die Kraniche sammeln sich in diesem Jahr besonders früh für ihren Abflug in den Süden Europas.

Die Brutsaison ist vorbei, der Nachwuchs schon groß, die Kraniche beginnen langsam, sich zu sammeln und auf die große Reise gen Süden zu begeben. Vor allem in Vorpommern können Vogelfreunde zahlreiche Kraniche beobachten. Von dpa


Mo., 17.09.2018

Vögel in der Stadt Tauben übertragen nicht mehr Krankheiten als andere Tiere

Vögel in der Stadt: Tauben übertragen nicht mehr Krankheiten als andere Tiere

Oftmals als «Ratten der Lüfte» bezeichnet, leiden Stadttauben unter einem schlechten Image. Die Federtiere übertragen jedoch nicht mehr Krankheiten als andere Vögel. Der BUND gibt Tipps für ein harmonischeres Zusammenleben mit Tauben. Von dpa


Fr., 14.09.2018

Globuli und Tropfen Homöopathie bei Tieren

Tierärztin Maleen Schaumburg behandelt in ihrer Praxis Golden Retriever "Muffin".

Alternative Heilmethoden finden bei Tierhaltern und Landwirten Zuspruch. Viele Ärzte stehen dem Thema eher kritisch gegenüber. Doch selbst mancher Mediziner sieht Homöopathie als sinnvolle Ergänzung. Von dpa


1 - 25 von 803 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook